Zum Inhalt springen

Verwendung von Ebenen und Klassen


tobydom

Empfohlene Beiträge

Hallo

mich würde interessieren wie andere Anwender das Klassen und Ebenen-System einsetzen.

 

Wir als Gartenplaner nutzen derzeit die Ebenen um die Zeichnung in unterschiedliche Projektphasen und innerhalb dieser wiederum unterschiedliche Zeichnungselemente zu gliedern. So befinden sich auf den ersten Ebenen die Grundlagen, auf der nächsten der Entwurfs-Grundriss, dann Entwurfs-Details, Bepflanzungsplan, Ausführungspläne, etc.pp.

 

Die Klassen gliedern die Zeichnung in verschiedene Baukörper, Flächen, Pflanzen, etc.pp.

 

Ob das ganze sinnvoll ist, bin ich mir noch nicht so sicher. Wir nutzen VW noch nicht so lange.

 

Wie sieht das in anderen Büros aus?

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

Wir sind auch Gartenplaner/Landschaftsarchitekten und ich nutze die Ebenen z.b. in der Entwurfsphase, um verschiedene Entwurfsvarianten für einzelne Bereiche auszuarbeiten, z.b. mehrere Varianten für einen repräsentativen Einzelbereich.

Diese unterschiedlichen Ebenen kann ich mir dann über meinen Layoutbereich schön zusammen-puzzeln.

Dann habe ich natürlich Ebenen mit Referenzen.

Meist habe ich noch je eine Ebene mit den Gebäuden in einer für mich grafisch zu verwertenden Darstellung, da ich nicht immer die Architektengrundrisse sehen will, Textebene, Baumebene (die letzten beiden kommen ganz nach oben).

Das mit der Ebenenverwaltung nach Projektphasen ist auch schon mal eine gute Idee, denke ich. Da machen wir auch.

Alle unterschiedlichen Materialien definieren wir über Klassen.

 

Aber ich bin auch einmal daran interessiert, ob es da noch grundsätzlich andere Konzepte gibt.

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

ich benutze Vectorworks im Bereich Stadtplanung, insbesondere Bauleitplanung. Über eine sinnvolle Struktur habe ich mir auch schon häufig den Kopf zerbrochen. Kurz zusammengefaßt, scheint mir folgendes Vorgehen sinnvoll:

Ebenen strukturieren die verschiedenen Inhalte, wie: Vermessungsgrundlage, überbaubare Grundstücksfläche, Baugebiete (Art der baulichen Nutzung). Als sinnvoll halte ich eine Orientierung an der Planzeichenverordnung, da hiermit eine allgemein bekannte und zu beachtende Struktur vorgegeben ist. Die verschiedenen Verfahrensstände (Vorentwurf, Offenlage, Satzung) sind eigene Dokumente, dadurch werden diese Zwischenstände auch gesichert und manche nicht mehr benötigte Inhalte können gelöscht werden (Entwurfsvarianten).

Innerhalb der Ebenen bieten sich Klassen als Strukturierung an:

Auf der Ebene "Art der baulichen Nutzung" können verschiedene Baugebiete auftreten, wie Wohngebiet, Mischgebiet usw.. Diese unterschiedlichen Baugebiete sind eigene Klassen. Als Vorlage bietet sich das mitgelieferte Vorgabedokument an. Mit einer Modifizierung:

Die Baugebiete sind in der Vorlage vollfarbig oder schraffiert. Für eine schnelle Farb- oder SW-Ausgabe hat sich m.E. folgendes Vorgehen bewährt. Die SW-Schraffur wird derart modifiziert, dass im Hintergrund die gewünschte Farbe erscheint. Dadurch kann ich mittels Batch-Export/ Drucken schnell eine Farb- oder SW-Variante erzeugen.

Vorteile an einer solchen Nutzung der Klassen ergeben sich auch im Hinblick auf eine Flächenbilanz, da eine Datenbank nach der Klassenstruktur gegliedert sein kann und für Berechnungen darauf zurückgegriffen werden kann.

 

Auf Architektur bezogen ist die Strukturierung mit Ebenen und Klassen leicht zu verdeutlichen. Ebenen repräsentieren einzelne Geschosse (=Ebenen eines Gebäudes), Klassen sind ebenenunabhängig, aber inhaltlich gleich (=Außenmauern sind auf allen Ebenen gleich). Ändere ich die Klasseneigenschaften, werden diese - unabhängig von den Ebenen - nachvollzogen.

 

Marc

--

VectorWorks 12.5.1 R2 (Landschaft)

WinXP (SP 3)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,4Tsd
    • Beiträge insgesamt
      100,9Tsd
×
×
  • Neu erstellen...