Zum Inhalt springen

Projektsharing und Referenzen


MID

Empfohlene Beiträge

hallo,

wir überlegen derzeit, in einer komplexen Arealplanung , unsere Projektsharing-Teamstrategie umstellen:

So, dass nicht mehr jeder einzelne User jeweils "ein Gebäude" separat durchplant, sondern eine Arbeitsteilung nach Gewerken im CAD einzuführen.

D.h. User 1 macht das Statische Modell, User 2 das Ausbaumodell (Statik ist dort referenziert), User 3 macht Beschriftung und Bemassung...

Die Dateien werden schlussendlich zur Planausgabe zusammenreferenziert.

Ob das in Kombination mit dem Projekt-Sharing geht, darüber bin ich mir noch nicht ganz sicher.

 

Meine Frage ist nun: Kann man Ansichtsbereiche oder Schnitte auf eine separate Layoutdatei legen? Oder müssen die Layouts zwingend in derselben Datei erstellt werden, wo auch die Konstruktionsebenen und Referenzen liegen?

 

Gruss und Dank

MID

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Hallo MID,

 

das klingt so, wie wir das vor Zeiten von Projektsharing gemacht haben. Jetzt splitten wir nur noch auf, wenn die Datei zu groß wird. Wir gliedern dann aber auch eher Themen wie Ansichten, Schnitt und Details aus. Im Bereich 3D-Planung schaut's dann auch wieder anders aus. Dann müsst Ihr ja für jeden Teilbereich die Geschosse immer gleich anlegen udn Änderungen immer mehrfach mitführen. Macht das Sinn? Und bei mehreren Gebäuden - im schlimmsten Fall mit unterschiedlichen Höhenlagen - wird's noch komplizierter.

 

Zu deiner Frage:

Du kannst deine Ansichtsbereiche bzw. Schnitte auch in der Layoutdatei machen. Bei einem Projekt im Büro mit zwei separaten Gebäuden haben die Kollegen jeweils ein Gebäude bearbeitet. In einer Layoutdatei wurden die Gebäude referenzeirt. Dort wurden dann die Schnitte und Ansichten aus dem 3D-Modell generiert, beschriftet und bemaßt.

 

Ob das dann mit eurer neuen Teamstrategie zusammengeht muss man sich noch genau überlegen.

 

Viele Grüße,

Burkard

VW 23 SP2R1 - VW 22 SP5.0.1R1 - VW 21 SP5R1 - VW19 SP6R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

 

Link zu diesem Kommentar

Dieses Vorgehen ist mit Project-Sharing nur noch notwendig, wenn Gebäude auf verschiedenen Höhen liegen. Ansonsten arbeitet man in einem File.

Dann müsst Ihr ja für jeden Teilbereich die Geschosse immer gleich anlegen udn Änderungen immer mehrfach mitführen. Macht das Sinn? Und bei mehreren Gebäuden - im schlimmsten Fall mit unterschiedlichen Höhenlagen - wird's noch komplizierter.

So schlimm ists dann doch nicht. In der Hauptdatei müssen nur pro Geschoss eine Konstruktionsebene (keine Geschosse) angelegt werden. Die Ebenen haben alle die Höhe null. Referenziert wird mit Ansichtsbereichen. Die Elemente liegen so automatisch auf den gleichen Höhen wie im referenzierten File. Trotzdem bleibt das Aufteilen in mehrere Files eine mühsame Sache, die man lieber unterlässt, wenns auch anders geht.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Hallo Burkard,

danke für deine Antwort.

Es ist so, dass unsere Datei Effektiv zu gross ist.

Wir haben VWXW-Dateien von 1.3 GB.

Darum überlegen wir uns eine andere bessere Strategie.

 

Wenn in einem Team jeder Player sich in "seinem" Gebäude austobt

(Schnitte und Ansichtsbereiche zur Hilfe/Kontrolle vervielfältigt),

dann wächst die VWXP-Datei ziemlich schnell an...

 

Die Strategie, mit der Aufgabenteilung auf Gewerke (z.B. Rohbau, Ausbau, Räume, Bemassung),

soll genau diesen "Wildwuchs" verhindern und mehr Kohärenz ins Projekt bringen.

 

Was meinen Sie dazu?

 

MID

 

 

Hallo MID,

 

das klingt so, wie wir das vor Zeiten von Projektsharing gemacht haben. Jetzt splitten wir nur noch auf, wenn die Datei zu groß wird. Wir gliedern dann aber auch eher Themen wie Ansichten, Schnitt und Details aus. Im Bereich 3D-Planung schaut's dann auch wieder anders aus. Dann müsst Ihr ja für jeden Teilbereich die Geschosse immer gleich anlegen udn Änderungen immer mehrfach mitführen. Macht das Sinn? Und bei mehreren Gebäuden - im schlimmsten Fall mit unterschiedlichen Höhenlagen - wird's noch komplizierter.

 

Zu deiner Frage:

Du kannst deine Ansichtsbereiche bzw. Schnitte auch in der Layoutdatei machen. Bei einem Projekt im Büro mit zwei separaten Gebäuden haben die Kollegen jeweils ein Gebäude bearbeitet. In einer Layoutdatei wurden die Gebäude referenzeirt. Dort wurden dann die Schnitte und Ansichten aus dem 3D-Modell generiert, beschriftet und bemaßt.

 

Ob das dann mit eurer neuen Teamstrategie zusammengeht muss man sich noch genau überlegen.

 

Viele Grüße,

Burkard

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Hallo MID

 

1.3GB ist ja noch keine wirkliche Grösse.. Hatte schon Projekt Sharing Files in den Finger, welche über 10 GB gross waren aber dennoch sehr flüssig liefen. Die Frage ist viel mehr, ob sich dies bei euch in der Performance bemerkbar macht. Denn Referenzen können / werden das Projekt Sharing auch wieder verlangsamen und wenn es wirklich nur um den Speicherplatz geht, würde ich dass nicht riskieren.

 

Gruss KroVex

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar

Das Projekt hatte ich mit einem Macbook Pro (4GB Vram, 16 GB Ram, Intel i7) geprüft.

War aber an meinem früheren Arbeitsort. Hier werden wir demnächst auf iMac's mit 8 GB Vram, 32 GB Ram und i7 Prozessoren umsteigen.

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar

Wildwuchs begegnet man mit einem sinnvollen Bürostandard und einem speziell dafür aufgestellten Mitarbeiter, der sich grösstenteils nur um das Einhalten des Standards kümmert.

Das File zu unterteilen und dadurch noch komplizierter zu machen ist sicher nicht hilfreich. Unter anderem muss man sich plötzlich in mehreren Files um die Klassenstruktur usw. kümmern..

Grosse Files verkleinert man, indem man Bilddaten klein hält. D.h. gerenderte Ansichtsbereiche nicht im File speichern, Rasterbilder nur in der Qualität und Quantität einfügen die man wirklich braucht, Texturen in der Grösse und Anzahl beschränken.

Wenn man all dies konsequent macht, wird auch ein extrem detailliertes File nicht grösser als 1GB.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Hallo Herbieherb,

 

gerenderte Ansichtsbereiche,Rasterbilder , Texturen.

Keines von diesen verwenden wir.

Es sind alles Werkplan-Daten. Aber in 3d, mit Schnitten und Ansichten aus dem Modell.

 

MID

 

 

Wildwuchs begegnet man mit einem sinnvollen Bürostandard und einem speziell dafür aufgestellten Mitarbeiter, der sich grösstenteils nur um das Einhalten des Standards kümmert.

Das File zu unterteilen und dadurch noch komplizierter zu machen ist sicher nicht hilfreich. Unter anderem muss man sich plötzlich in mehreren Files um die Klassenstruktur usw. kümmern..

Grosse Files verkleinert man, indem man Bilddaten klein hält. D.h. gerenderte Ansichtsbereiche nicht im File speichern, Rasterbilder nur in der Qualität und Quantität einfügen die man wirklich braucht, Texturen in der Grösse und Anzahl beschränken.

Wenn man all dies konsequent macht, wird auch ein extrem detailliertes File nicht grösser als 1GB.

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Wenn das Zutrifft was du sagst und ihr trotzdem derart grosse Files habt würd ich mal auf die Suche gehn was genau bei euch die Dateien derart aufbläht.

Bei uns füllen Projekte mit 200 Wohnungen und abgeschlossener Umgebungs- und Detailplanung bis LOD400-500 ca. 500 MB (mehrere 100 Pläne, ohne Texturen, gesicherte Ansichtsbereiche, Rasterbilder usw.)

Ansichtsbereiche/Layoutebenen machen nur einen verschwindend kleinen Anteil. Es sind ja alles nur Verweise auf das 3D-Modell (in meinem Beispiel bei 250 Ansichtsbereichen ca. 150 MB).

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

wir haben an die 5000 schnitte im Projekt.

das könnte eine Ursache sein.

bei 4 usern, von denen jeder im Eifer der Baustellenplanung,

schnitte und Grundrisse (Ansichtsbereiche) zur Kontrolle und Zeichenhilfe

mehrfach kopiert...

ich versuche, über die Navigation und Tabelle der Schnitte zu bereinigen.

 

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Ok, das erklärt eure Datenberge. Braucht ihr denn wirklich 5000 Schnitte?

Du sagst ja selber, dass die meisten Ansichtsbereiche nur Hilfsmittel zum zeichnen sind, welche nach dem zeichnen nicht konsequent gelöscht werden. Euer Problem ist also nicht, dass eure Projekte zu umfangreich für eure Infrastruktur sind. Vielmehr achtet ihr zu wenig, dass eure Files möglichst schlank bleiben. Dazu gehört eben auch, dass man dauerhaft nur die Ansichtsbereiche anlegt, welche man wirklich braucht. Alle anderen müssen von jedem Zeichner selbst gelöscht werden, sobald sie ihre Hilfe/Kontrollfunktion getan haben.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Jawohl Herbieherb,

 

unsere Probleme sind zum Teil hausgemacht.

Wir müssen die Suppe selber auslöffeln.

 

Bzgl. Bereinigen habe ich noch eine Frage:

 

Wir haben unsere Layouts und Schnitte/Ansichtsbereiche immer so benannt:

 

1501 - 500_Planname

 

Erste 4-stellige Zahl ist Projekt-Nr

Zweite 3-stellige Zahl ist die fortlaufende Plannummer

 

Beim Ansteuern der Pläne beim Publizieren oder beim Anlegen neuer Layouts

oder jetzt beim Bereinigen in der Navigation ist mühsam, dass ich nicht per Zahleneingabe,

direkt zur 3-stelligen Zahl gelange.

 

Darum möchte ich gern die "1501" überspringen.

Geht das irgendwie? Ohne dass wir alles umstellen müssen.

Im Moment sind ja alle Planköpfe mit dieser Nummer versehen.

 

Wäre froh um einen Tipp hierzu.

Bzw. wie machst du das?

 

 

MID

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Bei Ebenen und Layoutebenen könntest du die Projektnummer mit dem Ebenen-Klassen-Manager nachträglich löschen. Seit der Version 2017 kann man dann beim Publizieren die Projektnummer den Filenamen wieder voranstellen.

Die Ansichtsbereiche lassen sich nicht so einfach mit dem Ebenen-Klassen-Manager umbenennen. Dazu müsste man wohl eine kleine Marionette basteln.

Die Planköpfe haben für die Projektnummer ein separates Feld. Die wären relativ schnell umgestellt.

Ob du wirklich das alles noch umstellen willst, musst du selbst entscheiden. Eventuell ist der Aufwand auch einfach zu gross bzw. der Zug für dieses Projekt schon abgefahren. Teste in jedem Fall dein Vorgehen zuerst in einer Kopie, bevor du so umangreiche Änderungen beginnst.

Ich würde das aufräumen dann auch nicht selbst erledigen. Weise doch deine Zeichner an, dass jeder die von ihm angelegten Pläne erstmal selbst bereinigt. Dann passen sie in Zukunft auch besser auf.

Ich selbst hab viel zu lange gebraucht, zu merken, dass ich nicht fürs Aufräumen verantwortlich bin, sondern dafür, dass alles ordentlich gemacht wird.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Bei Ebenen und Layoutebenen könntest du die Projektnummer mit dem Ebenen-Klassen-Manager nachträglich löschen. Seit der Version 2017 kann man dann beim Publizieren die Projektnummer den Filenamen wieder voranstellen. OK

Die Ansichtsbereiche lassen sich nicht so einfach mit dem Ebenen-Klassen-Manager umbenennen. Dazu müsste man wohl eine kleine Marionette basteln.Marionette ist für mich absolutes Neuland...

Die Planköpfe haben für die Projektnummer ein separates Feld. Die wären relativ schnell umgestellt.

Ob du wirklich das alles noch umstellen willst, musst du selbst entscheiden. Eventuell ist der Aufwand auch einfach zu gross bzw. der Zug für dieses Projekt schon abgefahren. Teste in jedem Fall dein Vorgehen zuerst in einer Kopie, bevor du so umangreiche Änderungen beginnst.

Ich würde das aufräumen dann auch nicht selbst erledigen. Weise doch deine Zeichner an, dass jeder die von ihm angelegten Pläne erstmal selbst bereinigt. Dann passen sie in Zukunft auch besser auf. Ok, danke für den Rat.

Ich selbst hab viel zu lange gebraucht, zu merken, dass ich nicht fürs Aufräumen verantwortlich bin, sondern dafür, dass alles ordentlich gemacht wird. Das merke ich jetzt auch...vor allem haben wir zu wenig darüber im Team gesprochen...

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Die Marionette braucht schon eine längere Einarbeitungszeit. In deinem Fall hättest du wohl gleich schnell alles von Hand gemacht, als dich in die Marionette einzuarbeiten, obwohl es nur eine kleine Marionette bräuchte.

Ich weise hier im Forum gerne darauf hin, wo man sich jeweils Zeit sparen kann mit dem Tool. Das Einarbeiten ist aber ein längeres Projekt (Einarbeitungszeit und mögliche Zeitersparnis sind am ehesten vergleichbar mit den Datenbanken & Tabellen, wobei man am anfang länger gar nichts hinbringt, am schluss aber die mögliche Zeitersparnis noch viel grösser ist als bei den Tabellen/Datenbanken).

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Die Marionette braucht schon eine längere Einarbeitungszeit. In deinem Fall hättest du wohl gleich schnell alles von Hand gemacht, als dich in die Marionette einzuarbeiten, obwohl es nur eine kleine Marionette bräuchte. Ok, wir sind bereit für ein effizienzsteigerndes Werkzeug einen entsprechenden Lernzeit-Einsatz zu bringen...

Ich weise hier im Forum gerne darauf hin, wo man sich jeweils Zeit sparen kann mit dem Tool. Das Einarbeiten ist aber ein längeres Projekt (Einarbeitungszeit und mögliche Zeitersparnis sind am ehesten vergleichbar mit den Datenbanken & Tabellen, wobei man am anfang länger gar nichts hinbringt, am schluss aber die mögliche Zeitersparnis noch viel grösser ist als bei den Tabellen/Datenbanken).Auf diese Hinweis sind wir sehr gespannt.

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Hallo Herbieherb,

 

ich habe mich unterdessen etwas mit Marionette auseinandergesetzt.

Kannst du mir vielleicht einen Rat geben, mit welcher "Operation" von Marionette man

die Ansichtsbereiche umbenennen kann?

Ich bin momentan noch dran, das in der Navigation von Hand zu machen,

aber bei der Menge an Daten ist das ziemlich aussichtslos...

 

gruss,

mid

 

 

Bei Ebenen und Layoutebenen könntest du die Projektnummer mit dem Ebenen-Klassen-Manager nachträglich löschen. Seit der Version 2017 kann man dann beim Publizieren die Projektnummer den Filenamen wieder voranstellen. OK

Die Ansichtsbereiche lassen sich nicht so einfach mit dem Ebenen-Klassen-Manager umbenennen. Dazu müsste man wohl eine kleine Marionette basteln.Marionette ist für mich absolutes Neuland...

Die Planköpfe haben für die Projektnummer ein separates Feld. Die wären relativ schnell umgestellt.

Ob du wirklich das alles noch umstellen willst, musst du selbst entscheiden. Eventuell ist der Aufwand auch einfach zu gross bzw. der Zug für dieses Projekt schon abgefahren. Teste in jedem Fall dein Vorgehen zuerst in einer Kopie, bevor du so umangreiche Änderungen beginnst.

Ich würde das aufräumen dann auch nicht selbst erledigen. Weise doch deine Zeichner an, dass jeder die von ihm angelegten Pläne erstmal selbst bereinigt. Dann passen sie in Zukunft auch besser auf. Ok, danke für den Rat.

Ich selbst hab viel zu lange gebraucht, zu merken, dass ich nicht fürs Aufräumen verantwortlich bin, sondern dafür, dass alles ordentlich gemacht wird. Das merke ich jetzt auch...vor allem haben wir zu wenig darüber im Team gesprochen...

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,8Tsd
    • Beiträge insgesamt
      103,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...