Zum Inhalt springen

Decken mit Gefälle


PPGeh

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich arbeite noch nicht so lange mit VW (Architektur).

Gibt es eine andere Möglichkeit, eine geneigte Decke zu erzeugen, als die Variante mit den über Gefällelinien erzeugten Volumenkörpern.

Damit habe ich zwar schon mal das gewünschte Ergebnis erhalten, finde den Weg aber a) sehr umständlich und b) funktioniert er leider auch nicht immer. (Ich weiß nicht warum, bin aber überzeugt, dass ich immer die gleiche Befehlsabfolge benutze.

Link zu diesem Kommentar

Hallo PPGeh,

 

die Decken neigen geht nicht. Man kann aber jegliche Volumina addieren oder abziehen. Ich würde einfach entsprechende Tiefenkörper modellieren und die Decke eben so auf die gewünschte Neigung bringen.

 

Oder generell statt dem Boden/Decke Werkzeug einfach ein Volumen modellieren und danach ein Auto-Hybrid-Objekt draus machen. Wenn man halt IFC-Daten und andere Datenbanken verwenden will, wird's dadurch wieder komplizierter.

 

viele Grüße,

Burkard

VW 23 SP2R1 - VW 22 SP5.0.1R1 - VW 21 SP5R1 - VW19 SP6R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo PPGeh

 

Ja, geht mir der Funktion "Entwässerung" hier findest du eine Video:

 

 

Je nach Einstellung beim Bodenstil, wird nur die obere Kante des Bodens im Gefälle erzeugt oder aber das ganze Bodenelement. Bei mehrschichtigen Böden, kannst du wählen ab welcher Schicht das Gefällt erstellt werden soll.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

An dieser Stelle möchte ich noch einmal den dringenden Wunsch anbringen das Gefälle nur in bestimmten Schichten einzustellen, so dass dann die oberste Schicht wieder eben ist.

Bei Dachbegrünungen ist ja z.B. das Substrat nicht mehr im Gefälle. Bei einem Plattenbelag nehmen wir das Gefälle auch in der Kiesschicht wieder auf, so dass die Platten wieder eben liegen usw.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

...

Ja, geht mir der Funktion "Entwässerung" hier findest du eine Video:...

...Je nach Einstellung beim Bodenstil, wird nur die obere Kante des Bodens im Gefälle erzeugt oder aber das ganze Bodenelement. Bei mehrschichtigen Böden, kannst du wählen ab welcher Schicht das Gefällt erstellt werden soll...

 

Funktioniert das mittlerweile? In Vectorworks 2017 wurde ja immer eine komplette Schicht in Ihrer Dicke gekippt. Dann entstand darunter immer so ein leerer Keil. Bei Gefälledämmung z.B. hat man das ja nicht.

 

viele Grüße,

Burkard

VW 23 SP2R1 - VW 22 SP5.0.1R1 - VW 21 SP5R1 - VW19 SP6R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

zunächst mal Danke für die gemachten Vorschläge. Ich plane eine simple Rampe in einer Tiefgarage. Höhendifferenz zwischen oberem und unterem Knickpunkt: 1,00m.

An Burkhard: Ist eine Variante, die ich auch versucht habe. Funktioniert leider nicht immer. Der Support prüft gerade, warum manchmal ja, manchmal nein.

Im übrigen würde ich das als Michelangelo-Methode bezeichnen: Man nehme einen großen Marmorblock und schlage alles weg, was nicht nach David aussieht. Wird so gebaut? Wohl nicht - finde ich als Variante für Architektursoftware auch nicht angemessen.

An herbieherb: Mit Dachfläche geht es ganz gut. Frage: gibt es eine Möglichkeit die First- und Traufhöhe als Höhe relativ zur Kontruktionebene einzugeben und nicht mit einem Winkel zu arbeiten?

An Marc Wittwer: Ich habe mir das Video angesehen. Geht das ganze auch ohne Abläufe zu setzen? Wenn überhaupt, sitzt am unteren Punkt der Rampe eine Rinne. Ich habe es leider nicht geschafft, mit dem Werkzeug Entwässerung die geneigte Decke hinzubekommen obwohl das Video eigentlich ganz gut ist.

 

Danke bisher, vielleicht kommen ja noch weitere Vorschläge.

 

Viel Grüße

Holger

Link zu diesem Kommentar

Endlich wissen wir worum es geht :D

 

Rampen zeichne ich immer von Hand als Tiefenkörper:

  • In eine Isometrie von der Seite das Modell betrachten
  • Rampe auf der Bildschirmebene als 2D-Schnitt zeichnen
  • aus dem Polygon einen Tiefenkörper anlegen
  • in 3D Positionieren
  • mit darunterliegender Decke zusammenfügen um auch eine 2D Ansicht von oben zu bekommen
  • alternativ ein Symbol mit 2D-Darstellung oder ein Auto-Hybridobjekt anlegen

 

So kann man auch später das ganze ganz einfach bearbeiten. Dieses graphische Vorgehen liegt mir mehr, als mich durch die Parameter eines Tools zu wühlen (Decke, Dachfläche, Rampen Tool usw.).

  • Like 1

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Endlich wissen wir worum es geht :D

 

Rampen zeichne ich immer von Hand als Tiefenkörper:

  • In eine Isometrie von der Seite das Modell betrachten
  • Rampe auf der Bildschirmebene als 2D-Schnitt zeichnen
  • aus dem Polygon einen Tiefenkörper anlegen
  • in 3D Positionieren
  • mit darunterliegender Decke zusammenfügen um auch eine 2D Ansicht von oben zu bekommen
  • alternativ ein Symbol mit 2D-Darstellung oder ein Auto-Hybridobjekt anlegen

 

So kann man auch später das ganze ganz einfach bearbeiten. Dieses graphische Vorgehen liegt mir mehr, als mich durch die Parameter eines Tools zu wühlen (Decke, Dachfläche, Rampen Tool usw.).

 

Das sehe ich mittlerweile auch so (vor einem Jahr war das noch anders... :blush:) Das Thema Daten hinterlegen wird ja (noch) viel zu weit hoch gehängt. Und mit den 3D-Modellierfunktoinen und dann einem Autohybridobjekt bekommt man alles hin...

 

Gruß,

Burkard

VW 23 SP2R1 - VW 22 SP5.0.1R1 - VW 21 SP5R1 - VW19 SP6R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

 

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Jahre später...
Am 10.1.2018 um 08:36 schrieb herbieherb:

An dieser Stelle möchte ich noch einmal den dringenden Wunsch anbringen das Gefälle nur in bestimmten Schichten einzustellen, so dass dann die oberste Schicht wieder eben ist.

Bei Dachbegrünungen ist ja z.B. das Substrat nicht mehr im Gefälle. Bei einem Plattenbelag nehmen wir das Gefälle auch in der Kiesschicht wieder auf, so dass die Platten wieder eben liegen usw.

Hallo Zusammen

geht das inzwischen die oberste Schale wieder gerade?

Gruss Franco

Win10 | i7-9750H CPU | 32 GB RAM | GeForce RTX 2060

VW2022 Architektur SP4 | VW2023 Architektur SP2

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb KroVex:

Salü tessart

Ja, du kannst in den Einstellungen des Boden/Deckenstils definieren, ab bis zu welcher Schale der Boden geneigt sein soll:
1775546069_Bildschirmfoto2021-08-25um13_50_28.thumb.png.f59cc569bd5e54ba6e53597227104c4d.png

 

Gruss KroVex

Hallo KroVex

wenn ich bei mir die Einstellungen wie bei Dir mache ist die Unterste Schale gerade und die anderen Schalen im Gefälle.

 

Will heissen, wenn ich den Haken z.Bsp. bei Dämmung setze ist die Schale Beton und Dämmung gerade und der Rest im Gefälle.

Ich möchte aber alles ausser wie in Deinem Beispiel der Parkett im Gefälle und der Parkett gerade.

 

Gruss Franco

Win10 | i7-9750H CPU | 32 GB RAM | GeForce RTX 2060

VW2022 Architektur SP4 | VW2023 Architektur SP2

Link zu diesem Kommentar

Hallo Franco

 

Das kannst das wie folgt lösen:

- Volumen erstellen, welches bei der Schicht "X" unten dazukommt, also sozusagen das Gegengefällevolumen

- 2. Boden erstellen wo die uns erste Schicht das zusätzliche Volumen erhalten soll.

- Boden und Gegengefällevolumen addieren oder subtrahieren.

 

Gruss, Marc

 

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb Marc Wittwer:

Hallo Franco

 

Das kannst das wie folgt lösen:

- Volumen erstellen, welches bei der Schicht "X" unten dazukommt, also sozusagen das Gegengefällevolumen

- 2. Boden erstellen wo die uns erste Schicht das zusätzliche Volumen erhalten soll.

- Boden und Gegengefällevolumen addieren oder subtrahieren.

 

Gruss, Marc

 

Hallo Marc

alles klar, Danke Dir für die schnelle Antwort.

Gruss Franco

Win10 | i7-9750H CPU | 32 GB RAM | GeForce RTX 2060

VW2022 Architektur SP4 | VW2023 Architektur SP2

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Die Volumen addieren und substrahieren finde ich umständlich... Verlieren wir auch die Neigungen und Schalen, oder?
Ich habe es geschaft mit der Entwässerung Werkzeug aber ist leider echt unstabil... Ich denke ich habe es nur vom Glück geschaft...
Gibt es schon ein anderes weg ein art von "freilaufendes Rand" zu erzeugen? (so ähnlich zu eine Rampe).
image.thumb.png.a63793f66e3e3fa6879fa24029022b9f.png

Vectorworks 2019.SP 4.0.1. Windows 10. Intel i9-7900X 3.30 GHz- 32GB RAM- NVIDIA Quadro PRO RTX 4000 ?

Link zu diesem Kommentar

Hallo arquitextonica

 

Dein Beispiel geht aus meiner Sicht mit 4 Klicks:

- 2x Abfluss auf die Eckpunkte setzen

- Verbindung der beiden Abflüsse

 

Bei der Frage von Franco ging es ums Gegengefälle, also um eine Schickt welche das Gefälle einer unteren Schicht wieder ausgleicht.

 

Gruss, Marc

  • Like 1

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Stunden schrieb Marc Wittwer:

Dein Beispiel geht aus meiner Sicht mit 4 Klicks:

So habe ich es gemacht, aber trotz finde ich empfindlich. Eine geneigte Bodenfläche bezüglich Neigungen (ohne Bedarf von Ablaufe) wäre super.
 

 

vor 19 Stunden schrieb Marc Wittwer:

Bei der Frage von Franco ging es ums Gegengefälle, also um eine Schickt welche das Gefälle einer unteren Schicht wieder ausgleicht.

Und? Die erste und zweite Fragen von @PPGeh gehen genau um meiner Thema.

Vectorworks 2019.SP 4.0.1. Windows 10. Intel i9-7900X 3.30 GHz- 32GB RAM- NVIDIA Quadro PRO RTX 4000 ?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,8Tsd
    • Beiträge insgesamt
      103,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...