Zum Inhalt springen

DGM Schichtenlinien


nfedl

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

habe in den DGM Geländemodelldaten saubere 3d Polygone angelegt. Wenn ich dann auf 2D Ansicht gehe, dann sind die Linien eckig im Auslauf! --> Hätte diese gerne rund so wie ich es auch vorgebe...!?

 

Danke!

 

Nik

DGM_Schichtenlinie_Vorgabe.thumb.png.1fdbf68b3f5a6e869cef034841081daf.png

DGM_Schichtenlinie_Ergebnis_eckig.thumb.png.9fa29de35904573b721063dcea5b0eee.png

Nikolaus Fedl

VW 2024 Designer, Win 11, i9, 32GB,  www.fedl.eu; www.gartenplanung-fedl.at; www.freiraumarchitektur.at; www.schattenbild.at; www.gartenarchitekten.at

Link zu diesem Kommentar

Hallo Nik,

 

Höhenlinien werden bei einem Geländemodell aus der Triangulation heraus interpoliert. In diesem Fall werden die 3D Polygon in der Triangulation nicht längs, sondern Quer vermascht (siehe Bild 1). Es werden Punkte verbunden, die eng zusammenliegen.

 

Damit die Triangulation so aussieht, wie die Höhenlinen, muss man die Datengrundlage verdichten. Dies kann durch zusätzliche Punkte oder ein verbindendes 3D Polygon als Bruchkante geschehen (siehe Bild 2).

 

Im Bild 3 sieht man dann den Zustand nach der Aktualisierung und das die Triangulation jetzt die 3D Polygone verbindet.

 

Die Grundlage aller Berechnungen im Geländemodell ist die Triangulation.

 

Es existiert schon ein Wunsch, dass die Berechnung bei einer solchen Datengrundlage einen anderen Algorithmus verwendet.

1484977284_Bild3.jpg.fb8c5aee9664b86b01dcc476d019847a.jpg

Liebe Grüße

Klaus

Mac OS Ventura, Mac Studio M1 Ultra, 64GB, Vectorworks 2022-2024 Designer

Link zu diesem Kommentar

Hallo Nik,

 

Höhenlinien werden bei einem Geländemodell aus der Triangulation heraus interpoliert. In diesem Fall werden die 3D Polygon in der Triangulation nicht längs, sondern Quer vermascht (siehe Bild 1). Es werden Punkte verbunden, die eng zusammenliegen.

 

Damit die Triangulation so aussieht, wie die Höhenlinen, muss man die Datengrundlage verdichten. Dies kann durch zusätzliche Punkte oder ein verbindendes 3D Polygon als Bruchkante geschehen (siehe Bild 2).

 

Im Bild 3 sieht man dann den Zustand nach der Aktualisierung und das die Triangulation jetzt die 3D Polygone verbindet.

 

Die Grundlage aller Berechnungen im Geländemodell ist die Triangulation.

 

Es existiert schon ein Wunsch, dass die Berechnung bei einer solchen Datengrundlage einen anderen Algorithmus verwendet.

 

 

Danke für die rasche Info! Sehe nur ein Bild...

Nikolaus Fedl

VW 2024 Designer, Win 11, i9, 32GB,  www.fedl.eu; www.gartenplanung-fedl.at; www.freiraumarchitektur.at; www.schattenbild.at; www.gartenarchitekten.at

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,9Tsd
    • Beiträge insgesamt
      123,2Tsd
×
×
  • Neu erstellen...