Zum Inhalt springen

Neuer Punkt in gerade Wand einfügen


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

 

Beim alten CAD Programm konnten wir mithilfe eines Tools, das "Wand aufteilen" hiess, in eine Gerade Wand einen neuen Punkt einfügen, eigentlich so wie es jetzt bei einer Polylinie im Vectorworks möglich ist: unter Umformen mit dem + Zeichen (Scheitelpunkt einfügen). Bei den Wänden ist dieses + jeodch nicht anwendbar?

 

Gibt es ein anderes Tool im Vectorworks, dass es mir zulässt einen neuen Punkt in einer geraden Wand zu definieren ohne grosse Umwege? (Man könnte ja die Wand zerschneiden und dann von den neu zwei Wänden jeweils den Punkt an die neue Ecke ziehen, was für mich zu aufwändig ist da es mehrere neue Ecken in diesem Haus geben soll...)

 

Aller besten Dank!

Vectorworks 2017, Architektur, Renderworks

Windows 10 Pro, 64-Bit

Link zu diesem Kommentar

Ein ähnliches, wie das von dir beschriebene Tool gibt es in Vectorworks leider nicht, da Wände immer nur zwei Modifikationspunkte haben, als Grundlage also Linien haben und keine Polygone.

Du kannst jedoch einen Polygon zeichnen und ihn dann in eine Wand umwandeln (Menü-Architektur-'In intelligentes Objekt umwandeln').

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

warum nicht einfach die neue outline/kontur mit dem wandwerkzeug am stück nachzeichnen und dann z. b. die wandattribute von der urspünglichen wand kopieren?

 

Viel Aufwand für eine kleine Änderunf, finde ich.

 

Erwarte ich zuviel von Vectorworks?

Vectorworks 2017, Architektur, Renderworks

Windows 10 Pro, 64-Bit

Link zu diesem Kommentar

Ich würde mal erwarten, dass nach einem CAD Wechsel alles irgendwie anders ist. Zuerst regt man sich über all die Punkte auf, welche beim alten CAD besser gelöst waren. Die neuen Funktionen und Zeitsparer entdeckt man dann erst nach und nach. So vergeht wohl einige Zeit, bis man das neue CAD lieb gewonnen hat :blush:

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

klar, man darf schon was von vectorworks erwarten - aber man muss doch realistisch bleiben: wenn ich z. b. bei einem polygon einen neuen scheitelpunkt einfüge, dann muss ich ja auch erst mal einen zusätzlichen bezugspunkt definieren, auf den ich diesen neuen scheitelpunkt dann hinziehe - oder eben durch metrische eingabe beim ziehen selbst den neuen zusätzlichen endpunkt definieren. ich finde das wandwerkzeug funktioniert ja schon sehr schnell - wenn man mit gesicherten wänden arbeitet, können ja auch zügig alternative wandstrukturen gezeichnet werden. wenn dann noch zusätzliche elemente wie türen, fenster, nischen etc ins spiel kommen muss man eben ein bisschen "nacharbeiten". aber das ist eben der punkt > kein cad-programm macht alles von alleine.

VW2024 Architektur Update 5 • Artlantis 2021 • macOS 14.5

Link zu diesem Kommentar

klar, man darf schon was von vectorworks erwarten - aber man muss doch realistisch bleiben: wenn ich z. b. bei einem polygon einen neuen scheitelpunkt einfüge, dann muss ich ja auch erst mal einen zusätzlichen bezugspunkt definieren, auf den ich diesen neuen scheitelpunkt dann hinziehe...

 

Die grosse Arbeit diese Bezugspunkte zu definieren besteht bei mir darin, das dwg einzulesen. Also keine grosse Sache und auf das ganze Projekt gesehen wenig Aufwand.

 

Für mich wäre es realistisch, dass ein Programm wie Vectorworks mindestens auf dem gleichen Stand wie ein CAD Programm von vor 10 Jahren ist. Für mich ist es unrealistisch, dass ein altes Programm mehr Funktionen hat als ein neues.

 

Versteht mich nicht falsch, Vectorworks ist ein super Programm; wenn man es im Griff hat ;)


Ein ähnliches, wie das von dir beschriebene Tool gibt es in Vectorworks leider nicht, da Wände immer nur zwei Modifikationspunkte haben, als Grundlage also Linien haben und keine Polygone.

Du kannst jedoch einen Polygon zeichnen und ihn dann in eine Wand umwandeln (Menü-Architektur-'In intelligentes Objekt umwandeln').

 

Das tönt nach einer anständigen Lösung, die auch funktioniert! :D

 

Allerbesten Dank dafür.

Vectorworks 2017, Architektur, Renderworks

Windows 10 Pro, 64-Bit

Link zu diesem Kommentar

Es entsteht doch eh immer eine neue Wand bei jeder Punkteingabe.

 

Also heisst Scheitelpunkt in Wand einfügen = Wand teilen.

Das mach ich mit dem Cutter-Werkzeug.

 

Edit :

OK, ja, muss man hinschieben,

gelesen, wurde schon abgelehnt ...

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Auf Deinen letzten Absatz im Start Thread.

Du hattest es ja bereits geschrieben.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Hallo VW_Anfänger

 

Kleiner Tipp:

1. Wandstück zeichnen (nur ein kurzes Stück)

2. Mit der Taste T auf die Wandseite klicken (rote gestrichelte Linien entsteht)

3. Zeichnest du nun (mit einer Lücke) ein neues Stück Wand ausgehend von der roten gestrichelten Linie, verbindet sich die 1. Wand automatisch mit der 2. Wand.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,9Tsd
    • Beiträge insgesamt
      123,1Tsd
×
×
  • Neu erstellen...