Zum Inhalt springen

Nische in Wand zwischen zwei Fenstern


b.illig

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich möchte zwei Fenster in einer Wand mit WDVS optisch "verbinden" indem dorte die Dämmung etwas zurückspringt. In Vectorworks habe ich mit "Nische Anlegen" dies auch fast hinbekommen, zwei kleine Probleme habe ich jedoch:

- dort, wo die Fenster beginnen bleiben in der Darstellung 2D-Plan (die ich auch für meine Pläne benötige) zwei Streifen der Dämmung stehen. Dies hat wahrscheinlich mit dem Anschlag der Fenster zu tun. In 3D wird die Dämmung aber wie es sein soll abgeschnitten. Bilder dazu im Anhang.

- in der Stahlbetonschale tauchen in "2D-Plan" dann auch 2 Linien auf, die man auch nicht wegbekommt.

 

Habt Ihr eine Idee, wieso das passiert und ob man das beheben kann?

Oder generell eine Idee wie man die Nische in Vectorworks anlegen kann? Wichtig ist, dass das Ganze in 2D-Plan, 3D-Ansicht und Schnitt funktioniert.

 

Herzlichen Dank,

Burkard

1975967986_Bildschirmfoto2017-07-10um13_41_07.thumb.png.f09d3f7318cddc5b3bfb9817be5fa527.png

1749496983_Bildschirmfoto2017-07-10um13_51_43.thumb.png.197738df4afbe48edb692c9f461f7938.png

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Jahr später...
  • 10 Monate später...

Sehr geehrter b.ilig,

 

bitte überprüfen Sie die Einstellungen des Anschlags. Anhand der Bilder bei den Radiooptionen können Sie erkennen, wie diejenigen Teile der Wand/Schalen gezeichnet werden, die in den Bereich des Fensters hereinragen und von diesem selbst gezeichnet werden. Das Fenster verwendet dazu die Wand-/Schalenattribute gemäß der üblichen Vectorworks-Regeln. Vielleicht können Sie Ihr Problem lösen, indem Sie einen anderen Anschlagtyp wählen oder die Attribute der Wand oder der Schalen verändern. Falls irgendwelche der Linien nicht gemäß der eingestellten Wand-/Schalenattribute und des Anschlagtyps gezeichnet werden, wenden Sie sich bitte an unseren Support mit einer Testdatei, die Wand und Fenster enthält, sowie einer genauen Fehlerbeschreibung.

Gruß


Stefan Bender

ComputerWorks GmbH

http://www.computerworks.de

Link zu diesem Kommentar

Hallo Burkhard,

 

im Fenster kannst  Du ja auch nur die 2 D Darstellung übersteuern über rechten Mausklick 2D Darstellung bearbeiten. 

 

Vorsicht, bei Späterer Breitenveräderung werden diese bei so übersteuerten Fenstern nicht mehr mitgenommen!

 

Im in die Wand auf Position der Fenster eingesetzten 2D/3D Symbol welches die Aussparung herstellt, wären dann Anbauteile wie Fensterbank etc. eingebaut.

 

Schön wäre am Fenstersymbol ja wirklich wenn die beiden Seiten der Fernsterleibung getrennt zu konfigurieren wären gerade bei Fensterbändern wäre diese Möglichkeit eine große Erleichterung.

 

gruß ad büro

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Monate später...
Am 19.11.2019 um 09:20 schrieb ad büro:

Schön wäre am Fenstersymbol ja wirklich wenn die beiden Seiten der Fernsterleibung getrennt zu konfigurieren wären gerade bei Fensterbändern wäre diese Möglichkeit eine große Erleichterung.

 

Nicht nür die Anschläge aber auch den Stürztyp...

 

Vectorworks 2022.SP 6R1. Windows 10.

11th Gen Intel i7-11800H @ 2.30GHz - 32GB RAM- NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU

Link zu diesem Kommentar

Ich versuche gerade auch für so ein Thema eine Lösung zu finden.
Die braun Panelen zwischen die Fenster sind sonder Fenster, rahmenlos und mit ein nicht-Glas material eingefüllt.
Die Sockel unten ist eine "zusatz Wand" vor die Ursprunglich. Es ist keine Lösung aber wenn ich die außere Bekleidung auf die untere seite den Sockel begrenzt habe, kriege ich Probleme und werden die horizontale Linien die Wände dargestellt...
Wenn Sie eine Lösung finden Herr @b.illig, bitte teilen Sie es mit!! ?

200121_Nische.jpg

Vectorworks 2022.SP 6R1. Windows 10.

11th Gen Intel i7-11800H @ 2.30GHz - 32GB RAM- NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU

Link zu diesem Kommentar

Ich habe in meinem konkreten Fall den Rohbau und die Fassade (Dämmung, Bekleidung etc.) separat modelliert. Daher habe ich dann mit 2D/3D-Symbolen Öffnungen vor den Fenstern und für die Nischen erstellt. 

 

Dann gibt es keine Darstellungsprobleme in 2D und 3D. Allerdings muss man halt bei Anpassungen an den Fenstern die Symbole separate nachführen.

 

Mit den "Fenster-Bordmitteln" (Anschlagsvarianten etc.) war das nicht zu lösen (damals, VW 2017). Wie es jetzt in VW2019 oder VW2020 habe ich noch nicht getestet. Hat jemand anderes hier Erfahrungswerte?

 

Gruß,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Minuten schrieb b.illig:

Ich habe in meinem konkreten Fall den Rohbau und die Fassade (Dämmung, Bekleidung etc.) separat modelliert. Daher habe ich dann mit 2D/3D-Symbolen Öffnungen vor den Fenstern und für die Nischen erstellt. 

Aber das braucht eine doppel führung von Offnungen und Fenster... ??
Ich versuche gerade eine vereinfachte Fenster-Tool mit Marionette zu scripten, aber dass braucht noch eine Weile (mindestens bis ich so fähig mit Marionette wie mit Grasshopper bin)...

Vectorworks 2022.SP 6R1. Windows 10.

11th Gen Intel i7-11800H @ 2.30GHz - 32GB RAM- NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Minuten schrieb arquitextonica:

Ich versuche gerade eine vereinfachte Fenster-Tool mit Marionette zu scripten, aber dass braucht noch eine Weile

Bist du sicher, dass du dir das antun möchtest?

 

Denn ein solides Fenstertool zu erstellen benötigt Zeit (und das nicht zu knapp). Mit dieser Zeit kannst du manches Fenster von Hand modelieren.

 

 

Zudem bin ich nicht sicher, ob Marionette dafür das geeigneste Werkzeug ist. Denn Dialoge benötigst du sowieso (Ausser du stellst alles in der Infopalette ein. In diesem Fall wird es aber ein sehr einfaches Fenster)

 

Und um die Dialoge implementieren zu können musst du sowieso mit Python arbeiten. Dies ist nur ein Grund, wesshalb für ein solch komplexes Vorhaben Python besser geeignet ist als Marionette. Weitere sind, die bessere Übersichtlichkeit bei grossen Scripten, die schnellere Verarbeitung und viele mehr.

 

Von daher denke ich, dass ein solch komplexes Vorhaben besser mit einem eigenen Plugin realisiert wird. (Wenn überhaupt)

Freundliche Grüsse

 

Manuel Roth

_________________________________________________
Vectorworks 2022 SP3 | Architektur | Windows 10

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb Manuel Roth:

Bist du sicher, dass du dir das antun möchtest?

Möchte ich echt gerne, aber auch als Lehrübung! Ich hoffe meine Beschäftigung mit VW wird langfristig, deshalb wird ich mich bemühen Marionette und (danach) Python zu lernen... Wie gesagt, habe ich mich Grasshopper selbst gelehrt (bis zum Autorisierte-Rhino-Trainer level der schon bin) und jetzt kommt die Zeit für VW und Marionette!

(Sorry für die Off-Topic)

Vectorworks 2022.SP 6R1. Windows 10.

11th Gen Intel i7-11800H @ 2.30GHz - 32GB RAM- NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU

Link zu diesem Kommentar

Naja, trotzdem sollten größere Programmierarbeiten schon eher beim Entwickler gemacht werden. Stell Dir doch mal vor, Du musst dann dein Skript/Plugin/Marionette bei jeder Version neu anpassen... Und dann stell Dir vor Du machst solche Spässchen noch für die Türen, die Wände, die Treppen und die Böden und Decken. Letztendlich programmierst Du dir dann Dein eigenes CAD, dass du jedes Jahr wieder aufwändig anpassen musst.

 

Als Architekten sollen wir doch eher Planen als Programmieren (zumindest überwiegend).

  • Like 1

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Die Programiertools zu beherschen schliesst dies ja nicht aus. Ich würde mich aber auf Aufgaben beschränken, die es noch nicht Vorgefertigt gibt. Das Fenstertool von VW gibt es ja bereit. Klar ist es nicht perfekt. Dies wird aber auch dein Tool nicht sein.

 

Von daher würde ich dort auf Verbesserungen von Seiten VW warten, bis dahin mit Übersteuerungen arbeiten und deine Scriptingzeit in ein besser überschaubares und sinnvolleres Projekt stecken. (Hast du schon schon einmal ein Duschwannenobjekt gesehn? Oder eine Menübefehl zum umwandeln von rechteckigen Polygons in Rechtecke? Oder oder oder) Dort kannst du genau gleich viel lernen und hast sogar einen Nutzen davon.

Freundliche Grüsse

 

Manuel Roth

_________________________________________________
Vectorworks 2022 SP3 | Architektur | Windows 10

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,9Tsd
    • Beiträge insgesamt
      123Tsd
×
×
  • Neu erstellen...