Zum Inhalt springen

Klassen bereinigen > Objekte direkt ansteuern


MID

Empfohlene Beiträge

hallo,

 

wir möchten im Projekt die Klassen bereinigen.

gibt es eine Möglichkeit, Objekte über das Fenster Organisation direkt anzusteuern?

 

Über Datei-Info konnte ich mir anzeigen lassen, wieviele 2D-Obj resp. 3D-Obj auf der Klasse liegen. Kann ich diese aber auf irgendeinem Weg auch direkt ansteuern.

Das würde das Aufräumen um einiges erleichtern.

 

danke für Inputs hierzu,

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Hallo MID,

 

ich komme gerade nicht so recht mit...

 

Möchtest Du die 2D- bzw. 3D-Objekte auf der Klasse Beispiel ansteuern? Und wenn ja, was hast Du dann damit vor bzw. was ist Dein grundsätzliches Ziel, dass Du nicht einfach über Aufräumen gehst?

 

Du solltest beachten, dass ein Objekt (z. B. Gruppen, Symbole) auch mehrere Klassenzuweisungen besitzen kann (durch seine Unter- bzw. Teilobjekte).

 

Gruß, Steffen

Link zu diesem Kommentar

Ich weiss nicht ob das so gemeint ist aber unnötige, unbenutzte Klassen räume

ich mit dem Tools>Purge (Aufräumen ?) auf.

Mit aktivierter Preview bekomme ich die Liste der zu löschenden Klassen,

(oder Ebenen, Symbole, Materialien, ... )

guck mir die Liste an und mache ggf. die Häkchen aus, falls ich bestimmte

Klassen doch erhalten will.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

danke für eure Stellungnahme.

 

gemeint war so was in der art:

wenn ich eine Tabelle aller Räume erzeuge, kann ich die Räume von der Tabelle aus

in der Zeichnung ansteuern.

bei klassen wäre so was auch interessant. dann kann ich besser entscheiden, ob ich die klasse

löschen will, oder die entsprechenden Objekte auf eine andere klasse legen will.

sicher sind dabei in Symbolen und Gruppen verschachtelte Klassen ein Problem...

 

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Wenn die Nutzung der Klassen unbekannt ist und ich dabei auch Geometrie sortieren will,

mache ich das in der Organisationspalette.

Ich lösche die entsprechende Klasse einfach direkt.

Wenn sie doch von Elementen benutzt wird bekomme ich eine Abfrage ob ich diese

auch löschen will - oder auf eine andere Klasse verschieben.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

soweit so gut, zoom...

aber welche Elemente es genau sind, die man löschen oder klassen-verschieben soll,

das erfährt man auf diesem weg nicht...

irgendwie bleibt das eine Grauzone...

es wäre super, wenn das so wie bei der rumliefet gehen würde,

sodass ich 100% weiss, was ich mache.

 

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

OK, jetzt hab ich auch die initiale Frage gelesen ;)

 

Geht weniger um das Aufräumen von Klassen als von Elementen.

Das nervt mich tatsächlich auch.

Hatte z.B. ein RW Chrom Material, anscheinend zugewiesen, dessen Verweis

sich definitiv nicht mehr finden liess.

 

Mit den Klassen+Symbolen ist das auch schlimm.

Wenn man wie vorgeschlagen seine Architekturelemente mit Komponenten, z.B. Wand

auf Wandhauptklasse, Unterkomponenten auf Unterkomponenntenklasse,

also ähnlich wie Symbole anlegt, fällt die Möglichkeit des Durchsuchens über einzelne

Klassen auch flach. Man bekommt die Elemente nie zu Gesicht weil man oft nicht weiss

welche (Ober)Klasse man zusätzlich aktivieren müsste.

Auswahl beschränken fällt auch flach.

 

In diesen Fällen arbeite ich mich mit temporären Hilfsklassen herum.

Aber das bessert bei verschachtelten Elementen ja nicht wirklich.

 

 

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee oder Empfehlungen wie man mit

Klassifizierungen und Verschalchtelungen generell umgeht.

Ich unterstütze also diesen Änderungswunsch

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Ich hab die Klassenstruktur so aufgebaut, dass die Klasse 'Keine' für Symbole und Gruppen reserviert ist. D.h. diese Objekte liegen immer in der Klasse 'Keine' und dieser Klasse werden ausschliesslich solche Objekte zugeordnet. Damit lässt sich über die Sichtbarkeitseinstellungen alles korrekt steuern, solange die Klasse 'Keine' mit eingeschaltet ist.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Das sehe ich auch öfters bei importierten Symbolen.

 

Ich muss das mit den Architekturhauptklassen und bei Symbolen wohl noch mal

überdenken.

Meine Möbelsymbole wären normalerweise ganz ordentlich auf der Möbel-0 Klasse.

Ich glaub das Ziel war damit alle Möbel oder Wände schneller ausschalten zu können.

Scheint aber eher zu behindern ...

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Ja, mit den Komponenten ist alles ok.

(Selbst für Exporte)

 

Ich muss halt alle "Ober"Klassen auf eine Einzige, wie die "Keine", beschränken.

Damit ich die Elemente sehen kann. Mit "Active only" durchswitchen geht trotzdem

nicht. Ich muss alle ausschalten, "Keine" einschalten, dann kann ich mit der Aktiven

durchblättern.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

hallo

 

eigentlich ist mir jetzt auch nicht mehr klar, wie man die klassen am besten einsetzt.

In Bezug auf mein Anliegen mit dem Aufräumen, möchte ich einfach wissen wo die Objekte mit den betreffenden Klassen sind, damit ich besser entscheiden kann, was löschen oder verschieben.

bei 100erten von Layouts, Konstruktionsebenen und Klassen in einem grossen Projekt ist

das nicht mehr manuell möglich...

 

auf meinen Vorschlag, dass man diese Objekte über eine Klassen-Liste ansteuern kann,

ist bisher noch kein Feedback gekommen.

 

hier wäre sicher sinnvoll, wenn von CW oder VW ein Tutorial oder ein gutes Paper

da wäre.

 

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Im Zauberstab-Tool kann man ja das Kriterium "Klasse" einstellen. Wenn man dann auf ein Objekt der Klasse XY klickt, werden alle Objekte der Klasse XY angezeigt, ausgenommen der Objekte in Symbolen und Gruppen.

 

Wahrscheinlich muss man sich mal die Zeit nehmen und die Symbole aufräumen, wenn man alles ordentlich haben will.

 

Beim ersten anlegen eines Objektes schau ich immer ganz genau, wie die Klassenzugehörigkeiten sind.

Objekte der gleichen Art werden dann mit Hilfe von alt+Bef ( Ähnliches anlegen) gezeichnet. Dann schnappt der sich die Einstellungen betreffend Linien, Klassen usw und man kann beruhigt das neue Objekt zeichnen.


In einer Tabelle könnte man eine Liste anlegen mit Kriterium Klasse ist XY. Dann in Spalte A eine Grafikfunktion und bspw in Spalte B die Ebene anzeigen lassen.

Mit Rechtsklick Objekt aktivieren zeigt er dir ja dann das Objekt.

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

hallo PfArchi

 

besten dank für deinen konstruktiven Input.

ich muss deine Vorschläge im Detail studieren und ausprobieren.

tönt für mich vielversprechend.

 

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Die Klassenstruktur sollte schon zu Beginn eines Projekts durchdacht werden. Deren Verwendung muss dann von allen Mitarbeitern konsequent durchgezogen werden. Je nach Projekt, Zeichenstil und Anforderungen unterscheiden sich die Strukturen. Da hat wohl jedes Büro wieder andere Lösungen.

 

Ich versuche hier mal mein System auszubreiten. Ich brauche dabei 100-200 Klassen, je nach Projekt. Ich zeichne damit grössere Architekturprojekte vom 1:100 Masstab bis zur Detailplanung in einer VW-Datei. Sämtliche Linienstärken, Schraffuren usw. steuere ich über die Klassen.

 

 

Klasse ' Keine': Wird ausschliesslich und konsequent für Symbole und Gruppen benutzt.

 

1:50: Für jedes Material eine Klasse mit jeweiligen Schraffuren. Weitere Klassen für Installationen (Sanitär, Küche usw.)

 

1:100: Für intelligente Objekte (Wände, Decken...) je eine Klasse. Eigene Klasse für Möbel usw.

 

Beschriftung: Bemassung, Raster, Brandschutz, Raumstempel, Beschriftung allgemein. Damit es nicht ausufert für 1:50 und 1:100 Pläne wird bei uns alles auf den Layoutebenen beschriftet. Ansonsten liesse sich das auch über Gruppen und Massstabsklassen lösen (siehe weiter unten)

 

Geländemodell: Klassen für Höhenkurven, Terrainmodifikatoren, Terrain gewachsen und Terrain neu (Klasse für Geländemodell)

 

Kataster: Je nach Grundlagen

 

Layout: Hilfslinien, Begrenzungen, Kameras, Lichter...

 

Masstabsklassen: 1:20 / 1:50 / 1:100, Die Klassen verwende ich damit in Symbolen eine Darstellung je nach Masstab möglich ist. Die jeweilige Darstellung wird gruppiert und der Klasse 50, 100 oder 20 zugewiesen. So kann mit einem Klick zwischen den Darstellungen gewechselt werden. Beim Aufräumen der Klassen bleiben diese wie die ' Keine' Klasse eingeschaltet, damit nichts übersteuert wird.

 

Weitere Klassen für Schemata und Flächenberechnungen

 

Bei Umbauten erhalten die 1:50-, 1:100- und Beschriftungs-Klassen je eine Kopie für Bestand, Neu und Abbruch

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

danke herbieherb,

dass du uns in die geheimnisse der Zunft einweihst ;-)

wir werden uns das genau durchlesen.

unsere klassen-struktur folgt...

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Das war jetzt aber alles 2D only, oder ?

 

Das mit dem Zauberstab ist auch schwierig wenn man nicht weiss wo man hin klicken soll.

Das führt bei mit z.B. dazu dass ich erst mal ein Beispielelement auf der Klasse erstellen

muss, um was zum anklicken zu haben.

Z.B. Linien und Rechtecke, um versteckte 2D Elemente in meinem 3D Modell zu finden.

 

In meinem anderen Programm bekomme ich alle Elementtypen oder Layer die sich in der

Auswahl befinden angezeigt oder oder kann sie gleich über Listen auswählen.

Das geht meiner Meinung nach schneller und sollte auch in VW so gehen.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Danke !

Das ist eine gute Idee.

 

D.h. Du hast nur eine Klasse "Glas-Klar", die Von Fenstern, Türen und Fassadenwänden

benutzt wird ? Ich hatte so etwas immer separat, weil ich sonst keine Türen ohne Fenster

angucken kann.

Das würde die Klassen aber deutlich übersichtlicher machen.

Und vor allem das Problem, dass der C4D Export je ein Materialduplikat pro Klasse anlegt

und mit Klassennamen umbenennt, etwas eindämpfen ...

 

Muss ich mal in mich gehen, ob ich damit von der Notwendigkeit zur Unterteilung hinkommen

würde. Prinzipiell finde ich die Trennung einzig nach Material, zu visualistisch, unarchitektonisch

und irgendwie unangenehm :)

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Du könntest z.B. weitere Containerklassen einführen für Fenster, Türen usw. Diese Klassen weist du dann einfach nur den entsprechenden Gruppen, Symbolen und intelligenten Objekten zu. Diese Klassen hätten dann keine Grafik-Definitionen und wären nur zum ansteuern dieser Objekte.

 

Ursprünglich hiessen meine 1:100-Klassen auch Objekt-Klassen und hatten diese Funktion. In der Praxis brauche ich aber die architektonischen Elemente nicht einzeln anzusteuern. Installationen (Küche, Sanitär usw.) für Fachplaner sind eh in den 1:50er Klassen ansteuerbar.

 

Darum hat sich das so entwickelt, dass ich heute die Objekt-Klassen als Grafik-Definitionsklassen für die 100stel Pläne einsetze. Ich weise also auch die entsprechenden Gruppen/Symbole/intell. Objekte nun nur noch der Klasse 'Keine' zu, damit auch das Aufräum-Problem wegfällt.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Du könntest z.B. weitere Containerklassen einführen für Fenster, Türen usw. Diese Klassen weist du dann einfach nur den entsprechenden Gruppen, Symbolen und intelligenten Objekten zu. Diese Klassen hätten dann keine Grafik-Definitionen und wären nur zum ansteuern dieser Objekte.

 

So hab ich es jetzt ja ungefähr,

bis auf die Objekttrennung der Materialklassen.

Die Container/Oberklassen müssen halt beim Elementedurchsuchen auch wieder an sein

um nichts zu verstecken. Deshalb kam ja die Beschränkung auf die "Keine" Klasse als

Container auf.

 

Und ich habe gemerkt dass die Containerklassen Grafikoptionen nicht unwichtig sind,

auf Ansichtsbereichen wo man eine vereinfachte Darstellung benötigt werden diese

herangezogen.

 

 

 

Darum hat sich das so entwickelt, dass ich heute die Objekt-Klassen als Grafik-Definitionsklassen für die 100stel Pläne einsetze. Ich weise also auch die entsprechenden Gruppen/Symbole/intell. Objekte nun nur noch der Klasse 'Keine' zu, damit auch das Aufräum-Problem wegfällt.

 

Da muss ich mich tatsächlich noch mal reindenken.

Ich realisiere gerade dass ich auch noch eine unnötige, redundante Ebebenunterteilung

in meinen Klassen habe die ich eigentlich über die Ebenen steuere ....

Z.B. Klasse "A_XXXXXX", "B_XXXXXX", ... in dem ich Architektur von Bestand etc. trenne.

 

Bisher habe ich halt objektbezogen "A_TUER_STAHL"

Und sollte wohl besser auf materialbezogen "M_STAHL" gehen oder "STAHL_A_TUEREN"

z.B. Türen von Fenstern trennen möchte.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Für die Trennung von vereinfachter und Detaillierter Darstellung arbeite ich mit den Massstabsklassen. Ich gruppiere die jeweilige Darstellung und weise der Gruppe eine der Klassen MST-1:20, MST-1:50 oder MST-1:100 zu.

So brauche ich nur drei zusätzliche Klassen, statt für jede Klasse eine Detailliert- und eine Vereinfacht-Version.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Hört sich recht durchdacht bei Dir an.

 

Massstabsabhängigkeit habe ich zum Glück normalerweise nicht.

Eigentlich würde ich gerne über Klassen Sichtbarkeiten, Klassifizierungen

und Aussehen steuern, Priorität ist aber ein verlustfreier und geordneter

Geometrieexport für die externe Weiterbearbeitung.

 

Ich glaube ich würde zusätzlichen Details in grösseren Massstäben über

Ebenen trennen :)

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Ich hatte die Klassen-nach-Materiallösung bisher verweigert weil ich BIM wollte und noch auf

eine Änderung beim RW Export gehofft habe.

 

Herbieherb, danke! noch mal fürs wieder in Erinnerung rufen.

Ich hab mal ein Projekt umgestellt und das funktioniert so hervorragend.

Die Sichtbarkeiten kann ich weiterhin über die Containerklassen steuern.

 

Dafür ist die Gesamtzahl der Klassen nun deutlich zurück gegangen und meine exportierten

Materialien, mit den Klassennamen, haben nun endlich in C4D, mehr oder weniger, die

erwünschten Materialnamen. Ausserdem werden keine Materialduplikate mehr angelegt.

Das ermöglicht nun auch eine Aktualisierung des C4D Modells.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20Tsd
    • Beiträge insgesamt
      98,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...