Jump to content

Empfohlene Beiträge

Schönen guten Tag

 

Ich habe ein kleines Problem.

Ich habe den Auftrag bekommen Buchstabenschablonen zu erstellen. Schrift einfügen klappt alles wunderbar doch wenn ich die so wie sie ist zum lasern geben würde, würden mir die Buchstaben auseinander fallen weil ja die MIttelstücke keine Befestigung mehr haben.

 

Ist es möglich eine Stück von dem Buchstaben weg zu "radieren" sodass einer Brücke bleibt und das Innenteil nicht herausfällt? Oder ist die einzige Möglichkeit die Buchstaben von Hand nach zu zeichnen?

 

Zur besseren Verdeutlichung noch ein kleines Bild zur Erklärung.

brckenk06i5vxoun.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

 

Schau mal im Internet nach Schablonenschrift oder ähnlich !

 

Als schriftpaket abladen im BS installieren und mit VW schreiben.

 

Hab es auf Alen Rechnern installiert, bin aber gerade mobil unterwegs um dir das schriftpaket richtig zu nennen.

Sollte aber gleich zu finden sein.

 

 

Gruss


TopSolidWood2015 früher VWI bis 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kraupi,

 

was Du für Deine Zwecke benötigst, ist keine besondere Schriftart, sondern den Befehl > Text > Suchen und ändern > TrueType > Polylinie (so ist es in VW 2012). Du schreibst den Text Deiner Wahl, markierst ihn und wandelst dann die Zeichen mit dem Befehl um. Die einzelnen Zeichen werden mit dem Polylinienwerkzeug automatisch nachgezeichnet. Nun kannst Du die Geometrien der Zeichen nach Lust und Laune bearbeiten, also auch Stege ergänzen, damit Dir die "Löcher" nicht herausfallen. Wir haben damit schon erfolgreich einige Schilder lasern lassen.

 

Sinnvoll ist es noch abzuklären, wie breit die Stege sein müssen (abhängig vom Material und der Größe).

 

Aber Achtung: Vor dem Umwandeln die Rechtschreibung prüfen, denn danach verlieren die Zeichen ihre Textfunktionalität...

 

Gruß, Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja klar, aber bei der Schablonenschrift ist der Steg schon dabei,

 

wenn's gefällt. :)

 

1930764545_Bildschirmfoto2014-11-14um17_08.53Kopie.thumb.jpg.6dc1d08c526098c5f04186ee7b702708.jpg


TopSolidWood2015 früher VWI bis 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo steffen

 

kannst du mir verraten, wie mann, nach umwandeln in polylinie, die inneren polylinien wie zb. bei A, B, P und ect. weg bekommt. mit dem umformwekzeug bleibt immer etwas übrig und lassen sich diese nicht löschen. was ist der grund für dieses objektverhalten?

wenn ich die polys zum taschenfräsen mit woodwop brauche, macht es keinen sinn, eine tasche in der tasche zu fräsen. mit einem anderen cam wird es sicher gehen, dass die innere linie als stehenzulassender bereich erkannt wird. bei woodwop ist dies aber eine problemstellung.

nimmt mich einfach wunder mit welcher gesetzmässigkeit diese innere und äussere polylinie zusammenhängen.

 

danke und LGS


Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo swidmer,

wenn du die Polylinie mit radial glätten bearbeitest sind diese auch getrennt.

Für WoodWoop ist das radial glätten eh sehr zu empfehlen.

 

Gruß Fredy


Interiorcad 2021 immer aktuelle Version

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo fredy

danke für den tip. funktioniert.

verstehe aber leider immer noch nicht wie die gesetztmassigkeit der inneren und äusserren poly zusammenhängt.

wenn ich mein auto das nöchste mal tanken müsste, werde ich erst mal das scheibenwischwasser nachfüllen, vieleich fährt es dann weiter.

beste grüsse sam


Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sam

darf ich raten? Du hast mit Autocad gezeichnet bevor Du mit Vectorworks angefangen hast.

Wenn Du dem Polygon in der Infopalette eine Füllung verpasst und eine Farbe dazu wählst dann siehst Du, wie der innere Teil des Polygons an dem äußeren hängt - genauso wie ein Loch dass Du in eine Platte geschnitten hast, da gibt es auch keine lineare Verbindung der äußeren und der inneren Kanten trotzdem hängen beide über die Fläche zusammen!

Als Lösung zeichne eine beliebige Fläche über das Loch in Deinem Polygon ohne dabei die äußeren Kanten zu überschreiten und wähle den Befehl Flächen zusammenfügen und das innere Polygon verschwindet.

mfg

petitbonum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ja klar' date=' aber bei der Schablonenschrift ist der Steg schon dabei, wenn's gefällt. :)[/quote']

 

Eben, wenn es gefällt...

 

Aber zum Kern: Auch wenn es eine Schablonenschrift ist, kommt man doch in die Umwandlung in Polylinien nicht herum, oder?

 

Gruß, Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist es möglich eine Stück von dem Buchstaben weg zu "radieren" sodass einer Brücke bleibt und das Innenteil nicht herausfällt? Oder ist die einzige Möglichkeit die Buchstaben von Hand nach zu zeichnen?

 

war doch die Frage ?

 

mit Schablonenschrift, brauch man es nicht von Hand selber machen ;-)

 

Das Auflösen habe ich mal vorausgesetzt und wurde ja nicht als Problem geschildert.

 

 

 

Herzliche Grüße aus dem immer sonnigen BW :angel:


TopSolidWood2015 früher VWI bis 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      16.369
    • Beiträge insgesamt
      79.915
×
×
  • Neu erstellen...