Zum Inhalt springen

Trick 77 für Fräs-layer/Klassen


swidmer

Empfohlene Beiträge

Hallo Hölzige

 

Möchte Euch einen kleinen Trick näher bringen. Mit der Klasseneinstellung in Auto-Hybrid-Objekten kann man die Klassenstruktur beibehalten ohne diese auflössen zu müssen für Fräs-Layer/Klassen. Leider werden diese aber nur in Ansicht 2D wirksam. Dies kann aber mit , Fixierung aufheben und spiegeln zumindest für nach unter hoch bewerkstelligt werden.

Fällt Euch ein Trick ein um auch seitliche Ansichten ausgeben zu können?

 

Ein kleiner Beitrag für konstruktien Austausch damit das Forum nicht nur mit Drucker, Lizenz und Update-problemen belasstet ist.

LGS

Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Link zu diesem Kommentar

es geht darum dass du einem objekt zwei verschiedene klassen zuweissen kannst

- eine für die datei-struktur wie 01-Bauteil-Seite, 01-Bauteil-Boden, 01-Bauteil-Arbeitsplatte ect.

- und noch eine Sub-Klasse für die Fräs-Layer datenausgabe zur CNC wie z.b. V_Freas_**_**

Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo swidmer,

wenn ich Deine Zeilen richtig interpretiere - zeichnest Du alles noch in 2D?

Nur das mit der Zuweisung von Layern für bestimmte Fräsungen, Bohrungen und Konturzügen ist viel zu umständlich, praktiziere ich selbst in AutoCAD nur noch bei wirklich komplizierten Bauteilen.

Selbst wenn ich die Bearbeitungen gleich mit dem Layer zeichne ist die Umwandlung mit dem Postprozessor doch ziemlich Zeitaufwendig. Soweit irgendwie machbar zeichne ich in 3D mit Elementen welche mit Bauteil 3D erzeugt werden. Verbinder, Bohrungen lassen sich leicht einbringen.

Nur kann Interiorcad 2012 noch keine Fälze und Nuten sowie rechteckige Durchbrüche und Taschen.

Interiorcad 2014 kann dies zwar - aber dafür fehlt der Befehl -"Bauteile ableiten"- was mir erlaubt in VectorWop vor Umwandlung in eine mpr. Datei Bearbeitungen händig zu ergänzen...

 

Wenn es anders besser geht - ich lasse mich gern eines besseren belehren.

 

Viele Grüße Hirnholz

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Monate später...

hallo hirnholz

 

jein, so in etwa ist es. ich zeichne mit vw 2.5D (3D) und hatte nie die lust und zeit die kontextmenüs von xg auszufüllen die isoliert von vw sind. respektive ihre inteligenz verlieren wenn man noch etwas ausserhalb von legokisten wirklich zeichnen und kunstruieren will. wenn du vollzeitplaner in der industrie bist, macht es sinn das generator wissen anzueignen. ich jedoch muss die sachen auch noch ausführen die ich zeichne. hinzu kämme noch müsste ich nochmals 7000 bezahlen für die lizenz aus vectorwop mpr's auszugeben, was man nach geschickten verkaufsgesprächen für interiorcad aber erst im nachhinein erfährt.

sicher sind 3d bauteile ein schritt in die richtige richtung aber sehr.....

Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20Tsd
    • Beiträge insgesamt
      98,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...