Jump to content
tischlermeister

Bemaßung in der Layoutebene

Empfohlene Beiträge

Liebe VW Benutzer,

ich habe in der Layoutebene einen Schnitt von einer selbst gezeichneten 3d Zimmertür gemacht.

Damit alles so schraffiert wird wie mir hier neulich erklärt wurde habe ich auch alle Einstellungen so vorgenommen wie es wohl sein soll.

Nun habe ich die Zeichnung aber im Maßstab 1:5 gezeichnet und als Ansicht in der Layoutebene angelegt.

Wenn ich nun, die darin erstellten Schnitte vermaße, sind die Maße schlichtweg falsch, da mein Fries zwar in 1: 5 nur 20 mm ist aber in 1:1 nun mal 100 mm breit ist ( leider wird aber 20 mm angezeigt).

Ich will meinem Kunden nicht unbeding erklären müssen, daß er alle Maße mal 5 nehmen muß um die Originalmaße zu bekommen.:rolleyes:

In der Bemaßung habe ich keine Einstellmöglichkeit gefunden. Wie geht das denn nu ????

Vielen Dank im vorraus und viele Grüße aus dem sonnigen HH


Viele Grüße aus dem immer sonnigen

Hamburger Jung

 

Interiorcad 2018, Woodwop 6.1,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

doppelklick auf ansichtsfenster/schnitt

unter den drei möglichkeiten ergänzungen wählen

und vermassen.

 

(überigens kannst du auch die klassenansicht im info/ojekt-fenster des ansichtsbereichs/schnitt übersteueren -"schraffur"-.)

 

ich selbst bin ja vorallem am 3 d konstruieren interessiert und versiert so weit ich mir mir dies anmassen darf falls dies überhaupt mit vw möglich ist unter dem gesichtspunk kontruktion und zeitaufwand. probierte mich auch mal kurz mit türen in 3d ist mir aber zu aufwändig für so simple bauteile, für die 2d ausreicht. man würde diese ja gerne wieder verwenden können mit einer anderen dimension. ja so ein cad lässt einen stark an den eigenen fähigkeiten zweifeln???!!!!

 

wie ist deine erfahrung? türen + 3d. vieleicht ein bild?

 

gruss sw


Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo swidmer,

ich selbst zeichne zwar schon ca. 6 Jahre mit vw, aber meist nur für unser AV die Aufrisse mit maßen und zwecks visualisierung für die kunden bunte bilder die ich den kunden als jpg sende.

ich habe erst vor ein paar monaten angefangen richtig mit klassen und schraffuren zu arbeiten.

die schnitte in der angehängten zeichnung habe ich in der layouttebene angelegt, daher habe ich auch keine ansichtsebene vom schnitt.

das heisst ich muß es irgendwie schaffen, in der layoutebene das ganze richtig zu vermaßen.

das ich den schnitt in der layoutebene anlegen muß hat die hotline von xg mir so gezeigt ( per fernwartung ).

 

wie machst du das denn ? in der konstruktionsebens 3d schnitte erstellen, die in polygone umwandeln, dann über die klassen die schraffur anlegen und danach in die layoutebene oder wie sonst ?

 

lg aus Hamburg Sven

123256351_Zimmertr.thumb.jpg.99381d1015fb5d883102fc5b9683e099.jpg


Viele Grüße aus dem immer sonnigen

Hamburger Jung

 

Interiorcad 2018, Woodwop 6.1,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo sven

 

hast dich anscheinend auch schon mit vw und den stolpersteinen beschäftig. macht freude. respekt.

 

-bei meinen angelegten vorlagen habe ich gleich drei ansichtsbereiche in layout neben dem blatt platziert,(wichtig: gezeichnete objekte auf der konstruktionseben immer gleich platzieren von globalen nullpunk aus, nullpunk nie verschieben)

- an diesen ansichtsbereichen in der layoutebene habe ich die schnittachsen schon angelegt. kann diese je nach objekt über doppelklick ans. ergänzungen, verschieben od. eine hinzufügen, wie auch eine mit anderem massstab z.b. 1:1 erstellen. erster schitt(-anlegen) je ansichtsbereich in lay ohne doppenkl. ergänzung. für 1:1 länge von schnittachse beachten.

- die klassenansteuerun (objektinfo) je ansichtsbereich von schnitt kannst du über den dialog wo es 4 spalten hat für sichtbar, hellgrau, unsichtbar und der 4ten mit dem symbol von vw übersteuern mit kopf bearbeiten (schraffur),vw symbol in 4ter hat sich dann verändert.

---- oder du kannst aus konstuktionsebene ansichtsbereiche anlegen, wobei die begrenzung für diesen aber auf ausrichtung: bildschirmebene geschaltet werden muss (stoperstein).

 

bei dieser technik ist die bemassung zwangsweise nur über ergänzungen der ansichtsbereiche praktikaben und LEIDER NICHT ASSOTIATIV.

 

beim schnitte in poly umwandeln muss ich leider sagen hat nemetshek die primarschulaufgaben mit dem pdm noch nicht gemacht, müssen woll ersts den nicht kompatibeln code alter zeiten oder programmierpfusch bereinigen. stellt sich die frage ob die bestehene cad-architektur überhapt zukunft hat. 2d oder 3d? nein am besten beides, für 3d braucht es ja nur lego!

 

aber wie hast du deine türe gezeichnet, fragen die auftauchen:

-echtes konterprofil

-boolsche operationen

-(in einfachen vollkörper umgewandelt)

-copieren/einfügen am ort

 

tut mir leid für den schwirigen text bin nicht besonders linear veranlagt.

 

freundliche grüsse sam


Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo sam,

ich habe schon sehr lange ein dokument als favorit angelegt, in dem speichere ich immer wieder neue profile von denen ich glaube das ich sie noch mal brauche.

da es sich bei der gezeichneten tür um ein absolutes standardprofil aus den 1940 / 1950 jahren handelt, habe ich das friesprofil dort gefunden und in meine zeichnung geholt und vervielfälltigt.

danach tiefenkörper hergestellt aufrechte rahmenfriese angeordnet, querfriese auf 90° gespiegelt und auf die richtige länge geschnitten. danach mit schnittvolumen löschen das konterprofil hergestellt.

die mittleren friese sind auch nur kopien des oberen oder unteren querfrieses den ich zerschnitten habe und dann in der gepiegelt und wieder verbunden habe.

eigendlich alles kein hexenwerk.

das ich irgendwann mal angefangen habe mir ein dokument mit üblichen profilen anzulegen erleichtert einem die arbeit wirklich enorm.

leider habe ich viel zu wenig zeit um mich in vw richtig einzuarbeiten, darum lerne ich auch immer nur dazu, wenn ich ein konkretes problem habe.

es wäre schon sehr schön wenn es vernünftige 3D übungsaufgaben speziell für tischler geben würde, so das man mal am abend für ´ne halbe stunde lernen könnte.

wie hast du dir den vw beigebracht ?

viele grüße aus dem sonnigen hh

Sven


Viele Grüße aus dem immer sonnigen

Hamburger Jung

 

Interiorcad 2018, Woodwop 6.1,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

bei Handwerk und Technik gibt es ein Schulbuch zu VW-interiorcad ("Vectorworks interiorcad - Grundlagen für die Holztechnik"). Fängt bei 0 an und geht bis zum Zeichnen eines Gesellenstücks sowie Zeichnen eines Einbauschranks mit Hilfe des Korpusgenerators. Ist am Anfang bestimmt hilfreich.

 

Grüße

 

Felix57

 

http://www.handwerk-technik.de/openjunixx.php?catp=2222_200025

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Tipp mit den Grundlagen.

Über die Grundlagen bin ich aber schon lange Jahre weit hinaus.

Die Grundlagenbücher die es bei der Extragroup gibt habe ich alle schon durchgearbeitet ( teils noch mit VW 11.5 ).

Die Bücher sind auch zu empfehlen, da man darin auch mal was nachschlagen kann.

Der Korpusgereator ist auch nicht das Prob., sondern eher das freie Gestalten mit Visualisierung und dem ableiten der Materialliste etc..

Viele Grüße aus dem IMMER sonnigen HH

Sven


Viele Grüße aus dem immer sonnigen

Hamburger Jung

 

Interiorcad 2018, Woodwop 6.1,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11.731
    • Beiträge insgesamt
      53.736
×
×
  • Neu erstellen...