Zum Inhalt springen

Arbeiten an Konstuktionsebene von einem Ansichtsbereich aus


Tati

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

bei geerbten VW-Dateien bekommt man manchmal eine umfangreiche und unaufgeräumte Klassen- und Ebenenstruktur.

Manche organisieren sich selbst so einen Chaos, solange keine klare CAD-Struktur vorgegeben wird und man nicht in einem Team arbeitet.

 

Falls es keine eigen erzeugte Datei ist, empfiehlt es sich über einen Ansichtsbereich an Konstruktionsebenen weiter zu arbeiten?

Vor Allem wenn es "schnell" gehen muss. Oder spricht absolut etwas dagegen?

Oder sollte man sich als Estes das Aufräumen der Zeichnung antun, dazu Klassen und Ebenen möglichst reduzieren?

Version: VW 2022 SP2 R1 (64-Bit)

Module: Vectorworks Architektur, Renderworks

macOS Catalina Version 10.15

Prozessor: 3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5

Speicher: 16 GB 1600 MHz DDR3

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 755M 1 GB

Link zu diesem Kommentar

Es gibt auch die Möglichkeit gesicherte Darstellungen zu speichern.
Das würde eine besitmmte Klassen bzw. Ebenen "an- u. ausschaltung" im KEbenenbereich, so ähnliche Ergebnis als eine Ansichbereichkonfiguration aber im "Arbeitsbereich".
Die Vorteil wäre auch das diese gesicherte Darstellungen kann mann speichern und ich vermute die sollten "exportierbar" sein...

Vectorworks 2019.SP 4.0.1. Windows 10. Intel i9-7900X 3.30 GHz- 32GB RAM- NVIDIA Quadro PRO RTX 4000 ?

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Tati:

Vor Allem wenn es "schnell" gehen muss. Oder spricht absolut etwas dagegen?

Das Thema ist ja das Selbe, wie wenn du auch DWG's von externen Stellen bekommst.


Wenn du nun einfach einen Ansichtsbereich davon machst, ist halt auch noch die Frage, inwieweit du da Änderungen vornehmen musst und um was für Grundlagen es sich handelt (Wände verbinden? Fenster in bestehende Wände einfügen? Elemente entfernen?, etc.). Probleme wirst du aber dann bekommen, wenn du mehrere Ansichtsbereiche so referenzierst und DWG's exportieren musst -> siehe dazu das Thema hier.

Meiner Meinung nach sind solche Lösungen nur kurzfristig gedacht. Klar kannst du sofort starten und musst dich nicht noch mit dem Aufräumen beschäftigen. Aber weder bei einem fremden DWG noch bei einer fremden VWX-Datei kannst du sicher gehen, dass alles auf der korrekten Ebene/Klasse liegt und wenn du dann auch noch die Struktur nicht kennst, wirst du eine menge Zeit damit verbraten, die Sichtbarkeitseinstellungen auf den Layouts zu steuern/definieren - wenn überhaupt möglich.

Unsere Vorgehensweise ist bei solchen Geschichte die folgende:
1. DWG in eine VWX Datei Importieren (bei einer bestehend VWX-Datei natürlich nicht nötig)

2. Eine neue Vorgabedatei öffnen, welche die eigenen Klassen enthalten.

3. Die nur benötigten Elemente in die Datei von Punkt 2. kopieren

4. Bei den importierten Elementen die Klasse löschen und mit den eigenen Klassen ersetzen

Wenn du mit Ebenen und Klassentags/Filter arbeitest, könntest du dir das eine oder andere an Zeit sparen.

 

vor 49 Minuten schrieb arquitextonica:

Die Vorteil wäre auch das diese gesicherte Darstellungen kann mann speichern und ich vermute die sollten "exportierbar" sein..

Leider lassen sich gesicherte Darstellungen nicht exportieren.

Gruss KroVex

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar

Gesicherte Darstellungen sind über Umweg DWG exportierbar. Ich finde referenzierte Ansichtsbereiche als Lösung, wenn keine Zeit für aufräumen ist eine gute Lösung. Fremde Objekte lasse ich bei uns höchstens temporär in den Plan. Wenn die Performance leidet möchten wir schon selbst schuld daran sein. :)

  • Like 1

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...
Am 15.9.2021 um 19:07 schrieb herbieherb:

Gesicherte Darstellungen sind über Umweg DWG exportierbar. Ich finde referenzierte Ansichtsbereiche als Lösung, wenn keine Zeit für aufräumen ist eine gute Lösung. Fremde Objekte lasse ich bei uns höchstens temporär in den Plan. Wenn die Performance leidet möchten wir schon selbst schuld daran sein. :)

Eine super nachvollziehbare Einstellung / Philosophie!

Version: VW 2022 SP2 R1 (64-Bit)

Module: Vectorworks Architektur, Renderworks

macOS Catalina Version 10.15

Prozessor: 3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5

Speicher: 16 GB 1600 MHz DDR3

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 755M 1 GB

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      103,3Tsd
×
×
  • Neu erstellen...