Zum Inhalt springen

Attribute von intelligenten Objekten - hinterlegte Klassen vs. Steuerung über Klassen?


Tati

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich erstelle meine eigenen Standards für z.B. Fenster und Türen.

In verschiedenen Tutorials und Webinaren habe ich gesehen, dass es bei intelligenten Objekten bei den Attributen 3 Möglichkleiten gibt:

 

1) die Attribute über die Klassen zu steuern und diese in der Vorlage somit vorzubestimmen, geordnet nach Bauteil, z.B. für Fenster für Öffnungslinien und Rahmen. 

D.h. wenn ich das Objekt in eine neue Datei einfüge, werden die Klassen aus dem Vorlage-Objekt miteingefügt, wenn ich diese nicht schon als Standard in der Datei nutze.

Das sieht für mich nach einer starren Klassenorganisation und nach viel Arbeit, falls sich die Klassenstruktur in der Vorlagedatei später ändern sollte.

 

2) jeden Objektbestandteil (Öffnungslinie, Rahmen, etc.) unabhängig von den Klassen zu definieren.

Das ist dann bei mehreren Vorlagen viel Aufwand.

 

3) die hinterlegten Klassen bis auf wenige zu reduzieren mit üblichen Linien, z.B. Volllinie und ein paar üblichen Musterlinien, alle in 3-4 Stärken.

Das erscheint mir momentan am einfachsten zu sein. Vor allem weil ich auch in 2D überwiegend ohne weiß hinterlegten Polygonen und Texten arbeite. Ich bin es gewohnt auch mit Schraffuren ohne weißer Füllung zu zeichnen.

 

Stimmt das oder bringe ich etwas durcheinader? Wie habt ihr es bei euren Vorlagen in den Attributen?

Version: VW 2022 SP2 R1 (64-Bit)

Module: Vectorworks Architektur, Renderworks

macOS Catalina Version 10.15

Prozessor: 3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5

Speicher: 16 GB 1600 MHz DDR3

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 755M 1 GB

Link zu diesem Kommentar

Würde dir ganz eindeutig die 1. empfehlen. Das ist der Standard wie man es machen sollte. Damit hast du volle Kontrolle über die Attribute direkt aus dem Organisationsfenster, zudem kannst du die Klassen im Ansichtberich übersteuern. Auch wend du mehrere Fensterstile hast kannst du so die Attribute über alle Fenster gleichzeit anpassen. 

Klar die Klassenorganisation ist starr, aber wir arbeiten immer in allen Projekten mit den gleichen Klassen. Vorteil davon ist man kann Objekte hin und her kopieren und es ist trotzdem immer alles korrekt zugewiesen/verknüpft. Zudem weiss man immer auf welcher Klasse man etwas suchen muss und muss sich nicht immer neu eindenken. 

  • Like 2

VWX22 SP3.1 | Architektur | MacOS 14.6 | iMac17 | 3.4 GHz i5 | Radeon Pro 570 4096 MB | Cinema4d R22

Link zu diesem Kommentar

Attribute sollten immer über Klassen gesteuert werden. Attribute in Ansichtsbereichen übersteuern und schnelles Ändern von Attributen über ein ganzes Dokument sind sonst nicht möglich. Ausnahmen machen wir nur bei Dingen, welche in Übersteuerungen genau so bleiben sollen. Z.b. Füllung ausschalten bei Objekten in Ansicht oder Punktierte/Strichpunktierte Linien bei verdeckten Objekten etc. Obwohl auch da bereuht man es ab und an später.

vor 12 Stunden schrieb Tati:

D.h. wenn ich das Objekt in eine neue Datei einfüge, werden die Klassen aus dem Vorlage-Objekt miteingefügt, wenn ich diese nicht schon als Standard in der Datei nutze.

Klassenstrukturen behält man eh grösstenteils über alle Projekte. Sie gehören quasi zum Bürostandart und ändern sich höchstens dahingehend, dass man nach dem gleichen Prinzip zusätzliche Klassen hinzufügt oder einzelne weglässt.

 

Will man dann mal einen grösseren Umbau der Struktur, muss man auch nicht die einzelnen Objekte bearbeiten. Man löscht einfach die alte Klasse und wird dann gefragt, welche neue Klasse man stattdessen verwenden möchte. Oder man benennt einfach die alte Klasse nach neuem System um. Möchte man nur ein Teil der Objekte umklassieren, erstellt man für den Rest einfach während dem Umklassieren ein Zwischenlager in einem anderen File.

 

Gerade solche Umräumaktionen sind mit konsequentem Klassen-Zuweisen viel einfacher.

  • Like 3

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,8Tsd
    • Beiträge insgesamt
      103,6Tsd
×
×
  • Neu erstellen...