Zum Inhalt springen

Auf/Abtrag berechnen aus 2 getrennte Aufmaße


Gardi

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich bin seit einiger Zeit am Überlegen wie ich meine Auf- bzw. Abtrag berechnen kann, 

indem ich mein Bestandsaufmaß sowie mein Endaufmaß vergleiche. 

 

Im genaueren hab ich ein Bestandsaufmaß. Das kann ich als Geländemodell modellieren lassen. 

Nachdem die Arbeiten auf der Baustelle beendet sind, mach ich ein Endaufmaß. Auch das könnte ich getrennt als Geländemodell modellieren lassen. 

 

Nun hab ich ja eine Differenz im Volumen und die möchte ich möglichst einfach berechnen lassen. 

 

Die Aufmaße passen zueinander, d.h. beide sind durch gleiche Referenzhöhe aufgenommen. 

 

Kenn jemand eine Lösung? Steh ich einfach nur auf dem Schlauch? ?

 

Link zu diesem Kommentar

Das macht man doch normalerweise in einem DTM.

 

Es gibt ja den Ist- und den Soll-Zustand.

VW's DTM berechnet die Volumenunterschiede automatisch

und zeigt sie im Soll-Modell an.

 

 

Also Bestandsdatenmodell erzeugen lassen,

Modifikatoren usw. erzeugen und dem Sollzustand zuweisen,

dann werden Aushub, Füllung und Differenz in der OIP angezeigt.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo Zoom,

 

genau, das hab ich bei meiner Recherchen auch gefunden.

Das würde aber bedeuten, das ich das DTM vom Bestand 

mit den Modifikatoren bearbeiten muss, auf exakt die 

Daten und Werte, wie ich Sie im Endaufmaß gemessen hab. 

 

Dies ist doch aber sehr Zeitaufwendig und umständlich, da ich ja das DTM

vom Endaufmaß schon habe. 

 

Gibt es da nichts einfacheres? Ich stell mir das schon sehr aufwendig vor... 

Link zu diesem Kommentar

Du kannst das DGM aus dem Endaufmaß in einer 3D Ansicht auflösen und die 3D Polygone als Modifikatoren verwenden. Dazu musst Du den 3D Polygonen nur die Kasse GM-Modifikationen zuweisen.

Wenn Du das Endaufmaß aus 3D Polygonen hast, kannst Du das natürlich auch direkt damit mit berechnen und ein Sollmodell erstellen.

 

Leider funktioniert das vergleichen von 2 Oberflächen nicht. 

Liebe Grüße

Klaus

Mac OS Monterey, Mac Studio M1 Ultra, 64GB, Vectorworks 2021-2023 Designer

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Gardi:

Das würde aber bedeuten, das ich das DTM vom Bestand 

mit den Modifikatoren bearbeiten muss, auf exakt die 

Daten und Werte, wie ich Sie im Endaufmaß gemessen hab. 

 

Sorry, das mit den 2. Quelldaten für ein 2. Soll-Geländemodell hatte ich glatt überlesen.

 

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
Am 24.8.2021 um 09:38 schrieb herbieherb:

Du kannst gut auch zwei DTM's auf z.B. zwei verschiedenen Konstruktionsebenen dafür nehmen. Du machst dann einfach eine Tabelle und lässt dir da die Differenz beider Volumen von DTM's auf den entsprechenden Ebenen berechnen.

 

Damit hätte ich aber nur die Differenz der beiden DTM. Zeigt mir aber nicht die Menge ab Auftrag sowie Abtrag an. 

So hätte ich eine Zahl x. VW erkennt ja so nicht die Flächen die aufgetragen bzw. abgetragen wurden oder? 

 

Ich vermute immer mehr, das Vectorworks mir das nicht bieten kann was ich möchte.

Link zu diesem Kommentar
Am 24.8.2021 um 09:39 schrieb Apfelbeere:

Du kannst das DGM aus dem Endaufmaß in einer 3D Ansicht auflösen und die 3D Polygone als Modifikatoren verwenden. Dazu musst Du den 3D Polygonen nur die Kasse GM-Modifikationen zuweisen.

Wenn Du das Endaufmaß aus 3D Polygonen hast, kannst Du das natürlich auch direkt damit mit berechnen und ein Sollmodell erstellen

Ich vermute immer mehr, das Vectorworks mir das nicht bieten kann was ich möchte.

 

Doch , so funktioniert das wunderbar. Damit wird der Auf- und Abtrag im Modell dargestellt. 

Liebe Grüße

Klaus

Mac OS Monterey, Mac Studio M1 Ultra, 64GB, Vectorworks 2021-2023 Designer

Link zu diesem Kommentar
Am 23.8.2021 um 17:24 schrieb Gardi:

ich bin seit einiger Zeit am Überlegen wie ich meine Auf- bzw. Abtrag berechnen kann, 

indem ich mein Bestandsaufmaß sowie mein Endaufmaß vergleiche. 

Wenn du nicht nur Differenz, sondern wirklich Auf-/Abtrag unter Berücksichtigung des Aushubs berechnen möchtest, brauchst du ja drei Datensätze:

Bestandesmodell/Aushub und Endmodell

 

Das Vorgehen wäre das gleiche: Entweder wie von Vectorworks vorgeschlagen Bestand/Neu in einem Modell mit Modifikatoren und zusätzlich ein Aushub-Modell, oder drei Modelle.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,8Tsd
    • Beiträge insgesamt
      103,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...