Zum Inhalt springen

BIM Modelle


freiraum s+l

Empfohlene Beiträge

vor 36 Minuten schrieb freiraum s+l:

sind BIM-Modelle, vom Architekten erstellt, als Renderinggrundlage nutzbar

 

Jein.

Kommt drauf an.

Theoretisch ja. Der IFC Standard sieht vor dass man auch Visualisierungen vom

BIM Modell machen können soll. Hängt von der Projektgrösse und Qualität ab.

Wenn das BIM Modell in VW erstellt wurde würde ich sagen ja.

Wenn das BIM Modell per IFC in VW importiert wurde, würde ich sagen schwieriger.

 

 

 

vor 36 Minuten schrieb freiraum s+l:

ist es sogar sinnvoll das Gebäude neu zu zeichnen, da das BIM-Modell "überladen" ist?

 

Kommt drauf an.

 

Ich finde VW macht IFC Importe, durch die Verschachtelung in IFC Container,

insgesamt unnötig schwer zu bearbeiten und damit zu Rendern.

 

Ich habe zur Zeit so Beispiele wo das Neuzeichnen definitiv sinnvoller wäre.

BIM Dateien zu gross, zu komplex, schlecht organisiert und nicht optimiert.

Mann kann ja unmöglich alle Symbole zum ändern öffnen. Auflösen geht

aber auch nicht.

Dann gibt es generell das Problem des Dateiaufbaus zwischen CAD und 3D

Programmen. CAD hat Unmengen von simplen Einzelteilen. Das zwingt jedes

3D Programm in die Knie. Die bevorzugen wenige, dafür beliebig komplexe

Meshes. Z.B. alle Stützen, alle Wände lieber in jeweils einem grossen Mesh.

  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo bei der Ifc werden eben keine Texturen mit exportiert, mit welchem Programm willst du rendern?
Für Twinmotion funktioniert der Datasmith-Export schon gut, sonst würde ich mal aus der IFC ein Obj. oder Fbx. exportieren.

 

Vectorworks Landschaft 2022 immer aktuell

Vectorworks Landschaft 2023 immer aktuell

PC: AMD Ryzen 9 3900X 12-Core Processor 3.79 GHz; AMD Radeon RX 5500 XT; 64GB Ram, Windows 10

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb herbieherb:

Je nach Detailgrad kann ein BIM-Modell sehr gut zum Rendern geeignet sein. Ich würde aber als Austauschformat kein IFC nehmen sondern die klassischen 3D-Austauschformate dwg/obj/fbx etc. verwenden.

 

 

Ich modelliere meine Rendermodelle ja auch als BIM in VW.

Natürlich mit für die Visualisierung angepassten und reduziereten PIO Stilen.

 

Deshalb meinte ich, wenn das BIM Modell in VW erstellt wurde, ist es in der

Regel schon für Visualisierungen brauchbar.

 

Aber wenn es aus einer anderen Software kommt und erst als IFC in VW

eingelesen werden muss, wäre ich vorsichtiger.

Bei allem was ich bisher von Kunden bekommen habe, meist aus Revit,

wäre nachbauen meist die bessere Wahl gewesen. Wenn tausende nur

ein paar mal vorkommende Teile jeweils in Blöcke verpackt wurden oder

wenn per Bibliothekselementen 23 verschiedene Materialien/-namen

(in zig Sprachen und Kombinationen) für Edelstahl gebürstet reinkommen,

jeder der 900 Sprinkler in seinem eigenen individuellen Symbol steckt usw.

wird es echt anstrengend.

 

Ich teste und importiere die BIM Modelle jeweils in VW und Bricscad,

und jeweils als RVT und IFC Import.

Je nach CAD App, Erzeuger und Gewerk, vollkommen unterschiedliche

Ergebnisse.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,8Tsd
    • Beiträge insgesamt
      103,6Tsd
×
×
  • Neu erstellen...