Zum Inhalt springen

Performance Box-Objekte


Stephan Mönninghoff
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Falls interiorcad viel zu lange braucht, um Fächer mit Box-Objekten anzuzeigen, denn schaut euch bitte die Geometrien an, die in euren Box-Objekten stecken: Wenn die Objekte aus einzelnen NURBS-Flächen bestehen, dann müsst ihr sie zuerst zusammenfügen (Befehl "Flächen trimmen"). Danach geht dann alles wieder normal schnell. Dies hat die Ursache in der Verarbeitung von NURBS-Flächen. Vectorworks kann sowohl Flächen (Surfaces) als auch Vollkörper (Solids) bearbeiten, nutzt aber nur dann das leistungsfähigere Parasolid, wenn auch wirklich Solids vorliegen. Unsere Tests haben einen Unterschied von 4.5 Sekunden runter auf 0.1 Sekunden ergeben. 

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo @Stephan Mönninghoff,
Flächen Trimmen hat bisher immer gut funktioniert. Jetzt wollte ich ein Symbol für ein Boxobjekt anlegen - was ich auch schon öfter gemacht habe.
Ich brauche einen Apothekerauszug hinter einer Drehtür, deswegen kann ich deine Dispensa-Boxobjekt-Vorlage aus dem Forum nicht verwenden.
Bei der STEP Datei sind es dann über 1880 NURBS-Flächen und bei der DXF-Version 2200. Leider funktioniert Flächen Trimmen nicht, weil danach alles weg ist.
Was mach ich falsch?

Ich wollte den hier verwenden Häfele 546.81.253
https://www.haefele.de/de/produkt/hochschrank-innenauszug-mit-tuerregal-und-einhaengekoerben/54681253/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb polylignum:

Was mach ich falsch?

Wahrscheinlich gar nichts. Manchmal sind die Objekte aus NURBS-Flächen aufgebaut, die sich nicht berühren. Die Lücken zwischen den Kanten der Flächen verhindern, dass Stitch/Trim funktioniert. Wir hatten das bei einigen Band-Geometrien. Der Weg, wie wir uns geholfen haben war, dass wir aus den Flächen Punktkörper gemacht haben und dann per Menübefehl "Punktkörper reduzieren..." die Datenmenge etwas verringert haben.

Wir bekommen sehr häufig Fragen zur Qualität importierter Dateiformate. Egal, ob es DWG, STEP oder IGES ist: Sucht den Fehler nicht bei euch oder bei Vectorworks. Es sind immer die Ausgangsdaten, die schlecht sind, nicht der Import. 

Ich habe schon häufiger mal freundlich beim Erzeuger einiger Daten angefragt, ob man ein besseres Format bekommen kann oder aufgeräumtere Geometrien. Oft genug hat es funktioniert. Und es ist besser, als zu versuchen, die Daten manuell zu reparieren oder mit Punktkörpern zu arbeiten.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort.
das erspart mit lange Fummelarbeit. Besagtes Objekt ist eine Häfele-Hausmarke. Vielleicht liegt daran.

Den Kesseböhmer Tandem II gibt's dort nicht mit CAD-Daten. Hatte auch schon viel gegoogelt, wo ich CADS Daten von Kesseböhmer sonst bekomme.
Bisher nichts gefunden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb polylignum:

Hatte auch schon viel gegoogelt, wo ich CADS Daten von Kesseböhmer sonst bekomme.

Warum fragst du nicht mal bei Kesseböhmer nach? Je öfter die das gefragt werden, desto eher werden sie was machen. Bei Egger haben wir ein schönes Beispiel. Nachdem unsere Kunden dort jahrelang immer auf dieselbe Stelle gehauen haben, gibt es jetzt sehr gute, kachelbare, hoch auflösende Oberflächentexturen. 

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      103,3Tsd
×
×
  • Neu erstellen...