Jump to content
arquitextonica

Geschoss Wiederholung gunstig erstellen

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen!
Wir entwerfen gerade ein Projekt in den mehrere Geschosse identisch sind.
Gibt es ein weg diese "Klonen" von ein einzelne zu referenzieren anstatt alle in die jeweilige Konstruktionsebenen zu kopieren und berücksichtigen?


Vectorworks 2019.SP 4.0.1. Windows 10. Intel i9-7900X 3.30 GHz- 32GB RAM- NVIDIA Quadro PRO RTX 4000 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn wirklich alles identisch ist, kann man ganz gut mit Ansichtsbereichen (AB) oder Symbolen arbeiten.

 

Vorteil der Ansichtsbereiche ist, dass man die Referenzhöhen und Geschosseinstellungen verwenden kann (So mach ich's). Bei Symbolen geht das nicht.

 

Was in beiden fällen nicht geht:

Individuelle Nummerierungen für Türen, Räume etc. 

  • Räume kannst Du aber ganz gut auf eine separaten Ebene legen
  • Bei Türen musst Du halt irgendwann die Ansichtsbereiche oder Symbole aufgeben, wenn Du die individuelle Nummerierung wirklich benötigst.

Ich würde erst mal mit den ABs starten und halt zu einem möglichst späten Zeitpunkt diese auflösen.

 

Gruß,

Burkard

 

Edit:

Evtl. machen Treppen auch Probleme, das kann ich gerade nicht prüfen...

bearbeitet von b.illig

VW19 SP6R1 - VW17 SP5 R1 - MacOS Mojave 10.14.6

iMac 2019, 3,6GHz i9, 32GB Speicher, Grafik Radeon Pro 580X 8GB

ARP-Stuttgart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie sind die Versuch ganze Stockwerke zu klonen immer irgendwie

problembehaftet.

Ich frage mich ob es nicht insgesamt einfach besser ist diese Geschosse

einfach zu kopieren, zumindest alles was von der Ebenenhöhe abhängt.

Den Rest soweit es geht in Symbole packen. Z.B. die gesamte Möblierung etc.

 

Vielleicht gibt es ja gar nicht so oft Änderungen.

Wenn dann kann man die Geschosse per Festansicht isolieren und den

meisten Fällen alle auf einmal zusammen bearbeiten. Z.B. die Wand in

allen verschieben oder Stile ersetzen.


🚮Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 11 Big Sur
📺 PC RYZEN 64 GB 2070 🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2020 ARCH US
🇪🇺 Europe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist der Mann in London erfahrener in solchen Sachen.

Ich fand es jedenfalls sehr interessant in diesem Zusammenhang ...

(Wohnungen/Geschosse klonen)

 

https://www.vectorworks.net/design-day/presentations/a-pathway-to-bim

 

bearbeitet von zoom

🚮Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 11 Big Sur
📺 PC RYZEN 64 GB 2070 🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2020 ARCH US
🇪🇺 Europe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke an euch beider! Ich werde eure Lösungen probieren!


Vectorworks 2019.SP 4.0.1. Windows 10. Intel i9-7900X 3.30 GHz- 32GB RAM- NVIDIA Quadro PRO RTX 4000 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 9.10.2020 um 22:41 schrieb zoom:

Vielleicht ist der Mann in London erfahrener in solchen Sachen.

Ich fand es jedenfalls sehr interessant in diesem Zusammenhang ...

(Wohnungen/Geschosse klonen)

 

https://www.vectorworks.net/design-day/presentations/a-pathway-to-bim

 

Hatte den Beitrag auch mit Erstaunen gesehen. Als ich die Referenzstruktur gesehen habe, musste ich an einige unserer Projekte denken im Büro. Da kannst du beim Aktualisieren einiger Referenzen gerne mal ne längere Kaffeeepause einlegen. Bekomme bei so etwas immer ein wenig Panik und Schweißausbrüche. Elegant ist es in VW nicht gelöst. Mir ist immer noch nicht klar was genau in einer referenzierten Datei passiert, wenn sie aktualisiert wird. 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab das Video nur kurz überflogen, eventuell hab ich also nicht alles mitgekriegt. Es scheint mir so, als dass sie ohne Projektsharing arbeiten. Daher teilen Sie das Projekt in viele kleine Einheiten, welche dann in separaten Dateien bearbeitet werden können. So entfällt einerseits das ganze Senden/Empfangen im Projektsharing, dafür hat man das Aktualisieren von Referenzen und einer muss Klassensystem/Symbole etc. in allen Files konsistent halten.

 

Die Technik mit dem Referenzieren von einzelnen Bädern/Wohnungen/Geschossen funktioniert aber auch ohne externe Referenzen, indem man in der gleichen Datei eine Konstruktionsebene per Ansichtsbereich auf eine andere Konstruktionsebene referenziert. Damit entfällt dann wieder das Aktualisieren von Referenzen und man muss sich auch nicht mehr um referenzierte Symbole und das aktuell halten vom Klassensystem in allen Files kümmern.

 

Wir benutzen bei uns einen Mix aus allen drei Techniken, je nach Projekt und Phase. Projektsharing ist dabei immer Standard, sobald mehr als eine Person an einer Datei arbeitet. Wenn das Projekt noch nicht so weit fortgeschritten ist, wird mit Referenzen innerhalb der gleichen Datei gearbeitet um Einheiten und Geschosse zu wiederholen. Wenn das Projekt durch seine Grösse/Detailgrad langsamer wird zum bearbeiten, wirken wir dem entgegen, indem wir die Datei dann aufsplitten. Wenn die Klassenliste sich anfängt langsamer aufzubauen hilft es die Datei in Modell und Layouts zu trennen. Wenn das Modell langsamer wird, teilt man dieses dann weiter auf, indem man die Einheiten/Geschossreferenzen in andere Files auslagert.

Dann gibts noch die Situationen, welche nur mit Referenzen sinnvoll gelöst werden können, z.B. mit Überbauungen mit verschiedenen Referenzhöhen. Da werden externe Referenzen gleich von Anfang an eingesetzt. Aber immer auch mit Projektsharing, wenn mehrere Leute daran arbeiten.

 

Also kurz zusammengefasst: Geschosse/Einheiten wiederholen geht auch ohne externe Referenzen aber wenn man sie eh macht, kann man sie auch gleich dazu benutzen.


Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hatte ihn so verstanden dass sie per Ansichtsbereichen klonen

(nur je eines der Sockel-, Normal- und Dachgeschosse zeichnen und updaten)

und die Wohnungsmodule jeweils als Symbole einfügen.

 

Also bei denen scheint es ganz gut zu funktionieren.

 

Und auch dass sie mit normalen Wand PIO + Symbol in Wand ihr äusseres

Wandrelief erzeugen.

bearbeitet von zoom

🚮Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 11 Big Sur
📺 PC RYZEN 64 GB 2070 🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2020 ARCH US
🇪🇺 Europe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sah im Video alles sehr straff und streng organisiert aus. (Muss ja, sonst Chaos) denke aber auch, das man eher über die Mittagspause die ganze Latte an Referenzen aktualisieren muss.

 

Bei Projekten mit mehreren Gebäuden läuft das brining auch so bzw so ähnlich... elegant gelöst finde ich das allerdings auch nicht. Es ist ab einer gewissen Größe einfach zu schwerfällig. 
 


VW19 SP6R1 - VW17 SP5 R1 - MacOS Mojave 10.14.6

iMac 2019, 3,6GHz i9, 32GB Speicher, Grafik Radeon Pro 580X 8GB

ARP-Stuttgart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb zoom:

und die Wohnungsmodule jeweils als Symbole einfügen.

Ja das funktioniert auch ganz gut. Haben wir auch schon so gemacht. Allerdings braucht man dann extra Türen/Wände etc. welche nicht über Referenzhöhen gesteuert sind. Dafür hat man nicht so viele Konstruktionsebenen.


Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      14.953
    • Beiträge insgesamt
      72.444
×
×
  • Neu erstellen...