Zum Inhalt springen

Schattenplan - nur wie?


magzel

Empfohlene Beiträge

Hallo! Ich möchte mit Vectorworks 2009 und Landschaft Aufsatz einen Schattenplan zeichnen. Wenn ich in einem leeren Dokument starte gelingt mir dies bereits. Dazu zeichne ich ein Polygon, welches ich als Tiefenkörper anlege, um darauf die Schatten abzubilden. Wenn ich darauf Häuser zeichne, einen Sonnenstand wähle, und das Bilder render bekomme ich den gewünschten Schatten. Nun möchte ich aber nicht in einem leeren Dokument starten, sondern mit einer .dwg Datei die bereits ein Gebiet über viele Layer darstellt. Zu den Gebäuden gibt es also noch Grundstücke, Wasserflächen, Schienen und noch vieles mehr an Klassen, bzw. Layern. Ich habe jetzt schon sehr viel ausprobiert und bekomme einfach keine Schatten hin. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich keine Grundebene habe. Ich habe schon probiert z.B. die Grundstücksflächen in einen Tiefenkörper umzuwandeln, doch dann bekomme ich die Fehlermeldung, das nicht alle Objekte Bestandteile eines Tiefenkörpers sein können. Blende ich alles Laye bis auf die Gebäude aus und lege wieder selber ein Polygon als Tiefenkörper an gelingt mir nichtmal hier der Schatten, sondern ich erhalte nur folgendes Ergebnis:

 

problemj.th.jpg

 

Wer kann helfen und erklären wie ich korrekte Schatten bekomme? Am besten natürlich ohne die anderen Layer ausschalten zu müssen. Mir reicht übrigens die 2D Darstellung von oben. Es geht nur darum über den Schatten erkennbar zu machen welche Höhen die Gebäude haben.

 

Danke schonmal und viel Grüße

Nils

Link zu diesem Kommentar

hallo nils,

 

das einfachste ist, wenn du ein 3d-polygon als "boden" zeichnest und in der zeichenreihenfolge ganz nach unten legst.

damit deine gebäude schatten werfen, musst du natürlich alle baukörper "hochziehen" (tiefenkörper, gebäude cw etc.) und sie müssen zumindest eine solid füllung haben.

 

gruß

kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar

Hallo Kim,

 

was du beschreibst ist ja eigentlich das, was ich in einem leeren Dokument so auch hinbekomme. Mir gelingt es nur nicht dieses Prinzip in einem .dwg File mit einer Stadtkarte umzusetzen. Dort sind eben schon viele verschiedene Layer, die einen "Boden" darstellen und ich schaffe es nicht diese in einen Tiefenkörper umzuwandeln, damit sie fähig sind einen Schatten abzubilden. Auf dem Screenshot von mir hatten die Gebäude tatsächlich keine Solid Füllung. Leider musste ich für dieses Ergebnis aber auch alle Hintergrundlayer bis auf meinen selbstgezeichneten "Boden" ausblenden. Natürlich möchte ich die Schatten jedoch in der Karte mit allen Layern sehen können und dazu müsste ich wahrscheinlich irgendwie die Layer mit Grundstücks- oder Wasserdarstellungen dazu befähigen selber Schatten darzustellen.

 

Vielen Dank und viele Grüße

Nils

Link zu diesem Kommentar

hallo nils,

 

es ist schwer eine genaue aussage zu treffen, da ich deine dwg nicht kenne ...

sind in deiner dwg alles 2d-objekte? die layer die den "boden" darstellen, was für objekte sind das, geraden, offene polygone? falls es sich um keine geschlossenen polygone handelt und du daraus einen tiefenkörper erstellst, haben diese in der regel keinen "deckel" und "boden", somit kannst du bei einem tiefenkörper mit null-höhe auch nichts sehen.

 

gruß

kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

es sind alles 2D Objekte und leider kaum geschlossene Polygone. Vorwiegend Linien. Einen Tiefenkörper kann ich daraus gar nicht erstellen, denn dann gibt es Fehlermeldungen. Es handelt sich um einen Ausschnitt der digitalen Stadtgrundkarte von Hamburg.

 

Gruß

Nils

Link zu diesem Kommentar

hallo nils,

 

wenn das erstellen eines tiefenkörpers nicht möglich ist, dann befindet sich innerhalb deiner auswahl ein objekt, dass weder linie, polygon oder polylinie ist, also z.b. ein symbol/ gruppe, 3d-objekt usw..

du solltest mal in der "datei-info" schauen aus welchen objekten deine zeichnung besteht.

 

gruß

kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

ich habe es jetzt einigermaßen mit der Darstellung von den Schlagschatten hinbekommen, doch nun gibt es das nächste Problem. Kann ich das Ergebnis wirklich nur als Rasterbild exportieren? Das ganze soll ein A0 Plott werden und da ist ein Rasterbild wohl nicht sehr geeignet. Ich habe es einmal als PDF mit 72dpi probiert, die Häuser mit den Schatten sehen äußerst pixelig aus, das Gelände hingegegen ist scharf. Mit 300dpi bekomm ich allerdings die Meldung "zu wenig speicher". Kann ich die Schatten nicht irgendwie in Vektoren umwandeln? Ich möchte ja nur eine 2D Draufsicht von oben. Ich habe die Schatten jetzt mit Renderworks anzeigen lassen. Gibt es noch eine andere Möglichkeit außer wirklich alle Schatten manuell als Polygone zeichnen zu müssen?

 

Danke und Grüße

Nils

Link zu diesem Kommentar

Hallo Nils

wenn Du die Schatten nur als Höhenangabe brauchst und der Sonnenstand keine Rolle spielt lege doch die 3D-Extrusionskörper auf eine extra Ebene unter die original 2D Polygone. Gebe ihnen in der Attributepalette die gewünscht Schattenfarbe (Fäche und Linie), danach stellst Du im Menue Ansicht die Projektionsart auf Isometrie oder Parallelpespektive und wählst die Darstellungsart Fläche und Kante, nun aktivierst Du alles und wählst im Menue Ändern - Objekt umwandel - in Polygon umwandeln. Nun hast Du alle Schatten als echte Linien und Polygone die zum Druck nicht gerastert werden müssen.

vieleicht hilft dir dieser Trick weiter

mfg petitbonum

Link zu diesem Kommentar

hallo nils,

 

damit dein rendering nicht so pixelig aussieht musst du die dpi-werte des dokuments bzw. der layoutebene anpassen.

druckst/ exportierst du von der "konstruktionsebene" stellst du in den dokumenteinstellungen im registerreiter "auflösung" die dpi-zahl ein.

verwendest du die layoutebene, so stellst du im dialogfenster "layoutebene bearbeiten" die richtige dpi-zahl ein.

ansonsten funktioniert natürlich auch die methode von petitbonum.

 

gruß

kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,4Tsd
    • Beiträge insgesamt
      101,1Tsd
×
×
  • Neu erstellen...