Zum Inhalt springen

AKTUELLE INFO: VW Netzwerklizenz im Homeoffice nutzen


Martin Lange

Empfohlene Beiträge

Rechner ins Homeoffice nehmen oder per Remote arbeiten?

Wir raten davon ab den Rechner im Büro zu lassen und per Remote von zu Hause aus zu arbeiten.
Es sprechen gleich mehrere Punkte gegen diese Variante zur Heimarbeit:
1.) Nicht jede Remote Software ermöglicht überhaupt eine uneingeschränkte Nutzung von Vectorworks. 
2.) Der Rechner im Büro muss permanent online sein um Vectorworks nutzen zu können.
      Wird der Rechner über längere Zeit nie neu gestartet, so kommt es irgendwann zu Engpässen mit dem Arbeitsspeicher.
3.) Eine Remote Verbindung bringt einen sehr spürbaren Verlust der Performance mit sich, im Vergleich zur direkten Arbeit am Büro PC.

Der Aufwand den Büro PC mit ins Homeoffice zu nehmen, rechnet sich daher in jedem Fall.

 

Wie kann ich Vectorworks Netzwerklizenz im Homeoffice nutzen (ausleihen und zurückgeben)?

Vectorworks Netzwerklizenzen können ausgeliehen werden, d. h. sie können für eine bestimmte Zeit unabhängig vom Lizenzserver auf einem Computer verwendet werden.

An den Verbindungseinstellungen des Computers zum Lizenzserver müssen i. d. R. keine Änderungen vorgenommen werden.

 

Das müssen Sie tun:

Lizenz ausleihen

1. Verbinden Sie den Computer, für den eine Lizenz ausgeliehen werden soll, mit dem Netzwerk und starten Sie Vectorworks.

Es öffnet sich der Dialog “Login Einstellungen” (siehe Bild_1)

2. Tragen Sie die Anzahl der Tage, für die die Leihe bestehen soll, in das entsprechende Eingabefenster “Tage” ein und klicken Sie auf die Schaltfläche “Ausleihen”.

 

Lizenz zurückgeben

1. Verbinden Sie den Computer mit dem Netzwerk und starten Sie Vectorworks.

2. Klicken Sie auf dem Dialog “Login Einstellungen” auf die Schaltfläche “Zurückgeben” (siehe Bild_2)

 

Hinweise:

  • Der Dialog “Login Einstellungen” kann auch manuell aufgerufen werden. Extras > Programm Einstellungen > Programm > (auf dem Dialog “Einstellungen Programm”) Reiter “Diverses” > Schaltfläche “Einstellungen Login” (siehe Bild_3)
  • Es ist möglich, ohne eine Ausleihe einer Lizenz nur mit einem Klick auf die Schaltfläche “Login” (auf dem Dialog “Login Einstellungen”) Vectorworks im Homeoffice zu starten. Dann wird eine Lizenz genutzt, die nur gültig ist, solange eine aktive VPN-Verbindung besteht. Bricht die VPN-Verbindung ab, wird die Lizenz sofort entzogen und auch ein Offlinearbeiten ist dann nicht mehr möglich. Daten können zwar gespeichert werden, es ist aber dennoch empfohlen, eine Lizenz auszuleihen, um auch ohne dauerhaft bestehende VPN-Verbindung arbeiten zu können.
  • Das Ausleihen einer Lizenz ist für maximal 30 Tage möglich. Anschließend muss wieder aktiv eine Lizenz ausgeliehen werden
  • Wenn Sie Vectorworks zuerst auf Ihrem Heim-Computer installieren müssen, finden Sie nachfolgend die entsprechenden Downloadlinks. Die Seriennummer beziehen Sie bitte über die für den Vectorworks Service Select zuständige Person in Ihrer Firma, resp. ebenfalls über das Service Select Portal.

    Aktuelle Vectorworks Version: https://serviceselect.vectorworks.net/downloads-de/aktuelle-vectorworks-version

    Frühere Vectorworks Versionen: https://serviceselect.vectorworks.net/downloads-de/prior-vectorworks-releases

 

Wie kann ich Vectorworks Netzwerkversion (G-Serie) ohne VPN für Homeoffice verwenden?

Sprechen Sie mit Ihrer IT, dass der Rechner, auf dem der Vectorworks Lizenzmanager läuft, für das Internet freigegeben wird. Es muss nicht der komplette Rechner im Internet freigegeben werden, es reicht der TCP - Port 5053 und der ISV-Port (siehe auch: "ISV-Port fixieren" in der Anleitung zur Netzwerkinstallation). Über Ihre Firewall müssen diese so weitergeleitet werden, dass aus dem Internet ankommende und ausgehende Pakete an den erwähnten Ports an den Vectorworks Lizenzmanager weitergeleitet werden (Port forwarding). An der Firewall müssen dann nur noch die Ports an den Vectorworks Lizenzserver weiter geleitet werden.
WICHTIG: Die oben erwähnten Schritte sollte Ihre IT vornehmen, da Sie sonst Ihr Firmennetz für das Internet öffnen könnten.

Außerdem wird DynDNS oder eine fixe externe IP benötigt. So können Mitarbeiter auch ohne VPN Verbindung zum Firmennetzwerk Ihre Vectorworks Versionen (nur Netzwerkversion von Vectorworks) auf dem Homeoffice Rechner starten, als ob diese im Firmennetz wären. 

  

Wie kann ich auf meine Dateien zugreifen?

Sobald Sie Vectorworks installiert haben, müssen Sie möglicherweise auf Daten des Servers im Büro zugreifen. Dies geschieht entweder über einen Cloud-Speicher oder über eine VPN-Verbindung. Zum Einrichten einer VPN-Verbindung nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem IT-Betreuer auf.

Hinweis für Windows 10-Anwender: Seit Ende März 2020 steht ein neues Windows-Update zur Verfügung, welches einen Fehler im Zusammenhang mit VPN behebt.

Artikel auf computerbase.de

 

Was muss ich beim Einsatz eines Arbeitsgruppenordners oder Favoriten beachten?

Haben Sie einen Arbeitsgruppenordner mit eigenen Bibliotheken und/oder Favoriten auf dem Server abgelegt, so führt dies zu einem sehr langsamen Start und Betrieb von Vectorworks. Für den Einsatz von Vectorworks im Homeoffice empfehlen wir folgende Vorgehensweise:

1. Kopieren Sie den Arbeitsgruppenordner von Ihrem Server auf Ihren lokalen Rechner.

2. Ändern Sie in Ihren Programmeinstellungen (Register Dateiablage) den Pfad zu Ihrem lokalen Arbeitsgruppenordner.

3. Überprüfen Sie ob im Ordner "Bibliotheken/Favoriten" Verknüpfungen auf Daten vom Server vorhanden sind und löschen Sie diese .

4. Starten Sie Vectorworks neu.

 

 

 

Bild_1.png

Bild_2.png

Bild_3.png

  • Like 12

Gruß


Martin Lange

ComputerWorks GmbH

http://www.computerworks.de

Link zu diesem Kommentar
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      19,4Tsd
    • Beiträge insgesamt
      95,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...