Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Matthias Ott

Workflow: Import DWG/DXF (Datenref.modell GEOBAU / CH) - Klassenattribute automatisch zuweisen?

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen

 

Ich habe eine Frage an euch, wie ich meinen Workflow (und vermutlich auch den anderer Planer in der Schweiz) verbessern kann:

 

Ausgangslage

  • Ich erhalte eine DWG-Datei mit den Daten der amtlichen Vermessung CH (Parzellen, Bodenbedeckung, Fixpunkte, etc. als Linien, geschlossene Polygone, Symbole etc.). Die Layer sind immer gleich bezeichnet (gem. Datenref.modell GEOBAU).
  • Beim Import des DWG werden die importierten Objekte "einzeln" attributiert. Die Klassenattribute (=DWG-Layer) sind alle gleich "falsch" und werden nicht automatisch zugewiesen (siehe Bild 1)
  • Nun habe ich mir bei einer Testgemeinde die Mühe gemacht, sämtliche importierten Klassen/Layer über die Klassenattribute neu darzustellen / automatisch zuzuweisen, sodass eine optisch ansprechendere Zeichnung entsteht (siehe Bild 2).

 

Ziel

  • Ich hätte nun gerne, dass ich beim nächsten DWG-Import (amtliche Vermessungsdaten einer andere Gemeinde) die Darstellung der Klassen/Layer gemäss meiner Testzeichnung automatisch übernommen werden.

 

Frage

  • Welches zeitsparende Vorgehen empfehlt ihr mir zur Erreichung meines Ziels?

 

Vielen Dank für eure Mühen.

 

Liebe Grüsse

Matthias Ott

Bild 1.png

Bild 2.png

bearbeitet von Matthias Ott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns importieren wir Klassen, die wir nicht in allen Plänen benötigen mit einem Symbol. Dieses Symbol hat je Klasse ein kleines Objekt und kann aus den Favoriten in das Dokument hineingezogen werden.

 

Somit werden alle Klassen und Klassenattribute korrekt importiert.

 

Dannach kannst du den Objekten einfach noch die Klassendarstellung zuweisen und hast einen schön eingefärbten Plan.

 

 

 

Es gäbe auch die Möglichkeit beim Import unter den erweiterten Einstellungen im Reiter Klassen/Ebenen eine Zuordnungstabelle zu erstellen. Damit könntest du die Objekte direkt in dein Klassensystem einsortieren und müsstest nicht die Geometerklassen übernehmen.

 

Klassenattribute zuweisen musst du aber immer noch.


Freundliche Grüsse

 

Manuel Roth

___________________________________________________
Büro: VW19 SP5.3 | Architektur | Windows 10

Privat: VW20 SP1 | Studentenversion | Windows 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Manuel

 

Danke für deine Auskunft. Die Zuordnungstabelle scheint mir das richtigte Werkzeug für meine Aufgabe zu sein, jedoch komme ich damit überhaupt nicht klar.

 

Es gibt eine vordefinierte Zuordnungstabelle "Geobau SN612020" über welche ich die nummerierten Layerbezeichnungen (siehe Bilder 1er Beitrag) in verständlichen Text umwandeln kann. Soweit so gut. Beim Befehl "Klassen über Tabelle umbennen" gibt es die Option "Definierte Attribute zuweisen", was ja genau das ist, was ich brauche! Leider kann ich diese Vectorworks-Tabelle auf meinem Rechner nicht finden und wenn ich die Tabelle via Vectorworks bearbeite kommt ein sehr unübersichtliches Arbeitsfenster... sieht so aus als müsste ich mich da durchkämpfen und nochmals für jede Klasse die Attribute in der Tabelle bearbeiten.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unter Extras > Datei-Info kann ich die Klassenliste mit den eingestellten Attributen exportieren (inkl. Anzahl 2D-/3D-Objekte in der Zeichnung,). Das gibt dann eine unschöne TXT-Datei. Ist es nicht möglich, daraus eine Zuordnungstabelle zu generieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach ein Vorlagefile mit den definierten Klassenattributen (du kannst auch die Symbole für die Grenzpunkte etc. hier definieren).

  1. Importier das dwg in eine leere Datei. Beim Import kannst du eine Zuordnungstabelle benutzen, um die Klassen automatisch deinem System gemäss umzubenennen.
  2. Nach dem import kopierst den Kataster in dein Vorlagefile.
  3. Dann einfach alles auf Klassenstil umschalten.

Du musst den Schritt über ein zweites File machen, weil beim Importieren die Klasseneinstellungen der importierten Klassen überschrieben werden. Man könnte den Ebenen/Klassen-Manager benutzen um die Klassen nach dem Import umzubenennen und automatisch Attribute zu vergeben. Die Erstellung der Liste inklusive Attribute ist aber so mühsam, dass ichs aufgegeben habe. Mit dem kopieren in ein Vorlagefile ist es viel einfacher und schneller zu handhaben.


Vectorworks 2020 SP1 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allgemein ist es sehr empfehlenswert Importe in ein neues Dokument zu machen. Damit kannst du Klassen und Zubehörsalate am besten vermeiden.


Freundliche Grüsse

 

Manuel Roth

___________________________________________________
Büro: VW19 SP5.3 | Architektur | Windows 10

Privat: VW20 SP1 | Studentenversion | Windows 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      12.662
    • Beiträge insgesamt
      59.288
×
×
  • Neu erstellen...