Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

gesucht wird ein Azubi (als Schreiner) Laptop für VectorWorks, leider kann nicht eingeschätzt werden wie tief die Software verwendet wird und entsprechend Hardware benötigt wird. Kann dies jemand sagern?

Gedachte Anforderungen:

CPU: 4 Kerne und 8 Threads
RAM:16 GB (rüste ich ggf. auf 16 auf)
GPU: 1 - 4GB VRAM (dediziert!) OpenGL 2.1 Unterstützung; Workstation GPU hat laut Forenrecherche wohl keine Vorteile
FullHD Bildschirm
Budget 500 - 700€

Größe: 15.6"


Könnt ihr die Anforderungen so bestätigen oder was würde ihr ändern?


Bei dem Preis würde ich nach einem gebrauchten schauen, kenne mich da ganz gut aus unad es sollte sich auch etwas ordentliches finden lassen. Grundsätzlich spricht dies ja entweder für ein Gaming oder Workstation Gerät. Mein Favorit ist aktuell das T540p mit i7 47xxMQ, FullHD Bildschirm, Nvidia GT730m und 16GB Ram. Vorteil wäre neben akzeptabler Hardware, vor allem die gute Verarbeitung und Robustheit. Reicht das für die dortigen Anwendungen aus oder ist das Gerät zu schwach und lange Ladezeit etc. sind vorhanden? Insbesondere bei der Grafikkarte habe ich die größten Bedenken, der Rest sollte m. E. passen.
Wie sehr profitiert VectorWorks von einer schnellen SSD? Reichen 128 / 256 GB aus, fürs OS und ggf. einige Modelle? Archiviert wird dann auf einer HDD. Oder sollte es schon min. 500 GB SSD sein?

Freue mich über eure Antworten und Ratschläge.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf die schnelle konnte ich zumindest nicht herausfinden wie viel Speicher die Grafikkarte aufweist. In den technischen Blätter steht leider nur bis zu 4 GB, aber ob auch soviel verbaut sind ist nicht erwähnt. Ein wichtiger Hinweis war aber noch zum Speichertyp angegeben dass es sich nur um DDR3 handelt und nicht DDR5. Dieser ist wesentlich langsamer. Es ist sicher mit etwas längeren Ladezeiten zb. bei den 3D Modellen oder bei den Layoutebenen zu rechnen, aber in Anbetracht des Budget hält sich das in Grenzen.

 

Von der SSD profitiert VW hauptsächlich beim öffnen von grösseren Dateien, während des Arbeitens ist diese dann meist sowieso im Speicher geladen. Aus meiner Sicht sollten 128 (eher knapp) / 256 genügen. 500 GB sind nur nötig wenn den noch sehr viele andere Programme oder massenweise Dateien gespeichert werden sollen. VW ist aus meiner Sicht grundsätzlich recht genügsam was die Dateigrössen betrifft.


VW2019 SP5.3 R1 (Build 511379) Architektur

MacMini 2014 OS X 10.13.6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Budget ist grenzwertig.

 

Die GT 730M ist meines Erachtens viel zu schwach, auch wenn sie dezidierten Speicher hat. Falls du mal die OpenGL (= 3D) Darstellung brauchst, wird die ziemlich schnell an ihre Grenzen kommen - ich denke da spielt es auch keine Rolle, wieviel VRAM sie hat. Sie kann dann zwar 2 GB Geometrie in den Speicher schieben, aber kommt mit der Berechnung nicht hinterher.

https://www.videocardbenchmark.net/gpu.php?gpu=GeForce+GT+730M&id=2417

Weniger als GT 950M oder vergleichbar würde ich für einen Fehlkauf halten.

 

Das MQ in der CPU Bezeichnung bedeutet, dass die CPU auf dem Mainboard klassisch aufgesteckt (und austauschbar ist). Dadurch ist der Laptop im Vergleich zu einer fest verlöteten CPU (HQ in der Bezeichnung) klobiger. Von der Leistung aber okay.

 

Fürs Arbeiten mit Vectorworks ist meistens die single thread Leistung massgebend. Passmark eignet sich als Orientierung. https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=intel+core+i7-4700mq+%40+2.40ghz&id=1923

bearbeitet von Luke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure beiden Antworten und das Bewahren vor einem Fehlkauf!

Die GT 730m hat beim T540p wohl auch nur 1GB Ram. Etwas längere Ladezeiten wäre bei dem Preis vertretbar, wenn 3D Darstellungen (vermutlich allerdings erforderlich sind(?) und die GPU dort nicht hinterher kommt, werde ich mich mal nach anderen Geräten umschauen mit einer GT950m oder besser. AMD GPUs sind grundsätzlich in VectorWorks auch nicht viel langsamer?

 

Wusste ich noch nicht, dass dies am MQ bzw. HQ erkennbar ist. Hätte aber auch Vorteile beim Aufrüsten bzw. falls die CPU doch verreckt (auch wenn sehr unwahrscheinlich).

 

Dann werde ich auch noch etwas auf die Single Thread Leistung achten. 4 Kerne / 8 Threads sollten es aber trotzdem sein? Oder reichen auch 4 Kerne / 4 Threads oder gar ein Dual Core mit 4 Threads?

 

Hab ich schon fast vermutet, dass nur beim Öffnen / Speichern die SSD wirklich einen Vorteil bringt. Denke 256GB sollten ausreichen (128 GB machen aus P / L beim Neukauf auch kaum Sinn). Falls es zu viele Projekte werden, wäre der Nachteil auf einer HDD wohl auch verkraftbar.

 

Habt ihr noch konkrete Empfehlungen für (Business) Laptops oder zumindest welche zumindest eine ähnlich gute Verarbeitung aufweisen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sehen denn die Modelle aus, die er bearbeitet? 2D oder 3D? Soll er auch rendern? Welche Vectorworks-Version kommt zum Einsatz?

bearbeitet von herbieherb

Vectorworks 2020 SP1 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da die Ausbildung erst angefangen wurde (1. Lehrjahr), sind die aktuellen Modelle vermutlich auch nicht so interessant. Muss ja nicht heißen, dass zukünftig auch 3D verwendet oder gerendert wird. Bei der Version gehe ich von einer aktuellen aus.

Ich kann jedoch nochmals nachfragen, ob schon genaueres bekannt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 2.11.2019 um 12:15 schrieb Dragonheart100:

CPU: 4 Kerne und 8 Threads
RAM:16 GB (rüste ich ggf. auf 16 auf)
GPU: 1 - 4GB VRAM (dediziert!) OpenGL 2.1 Unterstützung; Workstation GPU hat laut Forenrecherche wohl keine Vorteile
FullHD Bildschirm

 

Ohne zu wissen, wie detailreich die Modelle schlussendlich werden hier ein paar Gedanken zu deinem Setting:

RAM: Falls der Laptop notfalls aufrüstbar ist, würd ichs mal mit 8GB versuchen (in genannter Preisklasse bekommst du kaum mehr). Später kann man immer noch aufrüsten, wenn man merkt, dass es nicht reicht.

GPU: 2GB solltens schon sein. Da Vectorworks gerade in der neusten 2019er Version sehr viel sparsamer wurde, reicht das sicher auch in den nächsten Versionen noch aus. Workstation GPU ist wirklich hinausgeworfenes Geld für Vectorworks. Lieber eine bessere Gaming GPU.

CPU: Möglichst gute Singlecore Leistung mit 4 Kerne 8 Threads ist sicher ausreichend. Rendering ist anscheinend eher die Ausnahme, daher würd ich jetzt da auch nicht in mehr Kerne investieren.


Vectorworks 2020 SP1 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort.

Dann werde ich beim RAM mal mit 8 GB anfangen, sehe dort sowieso das kleinste Problem, da meistens tauschbar und im Vergleich günstig. Falls 16 GB dabei sind, sag ich auch nicht nein bzw. ich günstig an welchen rankomm.

Bei der GPU würdest du aber auch min. eine 950M empfehlen?

Bei der CPU werde ich entsprechend neben den Kernen auch auf die Single Core Leistung achten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Dragonheart100:

AMD GPUs sind grundsätzlich in VectorWorks auch nicht viel langsamer?

Kommt immer auf die Version und Generation an, je nachdem ist mal die eine, mal die andere vorne. Es gibt bei beiden Hersteller gute Karten.

 

vor 3 Stunden schrieb Dragonheart100:

Wusste ich noch nicht, dass dies am MQ bzw. HQ erkennbar ist. Hätte aber auch Vorteile beim Aufrüsten bzw. falls die CPU doch verreckt (auch wenn sehr unwahrscheinlich).

Falls man bei einem Laptop überhaupt ran kommt. Und wahrscheinlich scheitert es viel früher dass diese gar nicht erst gekauft werden können. Erst recht nicht bei älteren Generationen. Bei Laptops wird eigentlich auch nie aufgerüstet da es dann zusätzlich an der Firmware scheitert.


VW2019 SP5.3 R1 (Build 511379) Architektur

MacMini 2014 OS X 10.13.6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mal explizit nach Gaming Geräte geschaut, gefunden hab ich ein XMG P502 mit folgender Ausstattung:

i7 3610QM

16GB DDR3

AMD Radeon HD 7970M

15,6" (HD 1920x1080px)

Preis ~300€

 

Der Schwackpunkt ist meines Erachtens im Vergleich zum T540p die eher schwache Single Core Leistung der CPU. Der Rest klingt m. E. brauchbar oder nicht?

 

Vielleicht warte ich aber auch nochmal die Angebote am Black Friday ab und finde dort etwas gutes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Ding ist deshalb so günstig, weil die Technik aus 2012 stammt. AMD hat für die günstigeren Grafikkarten der 7000er Serie schon 2015 den Treibersupport aufgehört. Falls die sich entscheiden, dies bald auch mit den 7900er zu tun, hast du bald ein Problem. Das aktuelle Vectorworks ist auf aktuelle Treiber angewiesen. Ich würd mich nochmals umsehen. Lieber aktuelle Hardware der Mittelklasse, als 7 Jahre alte ehemals high-end als vermeintliches schnäppchen.

bearbeitet von herbieherb

Vectorworks 2020 SP1 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, dann fällt der XMG wohl auch weg.

Hab noch zwei andere XMG gefunden, kosten allerdings auch ~500€:

1.
- i7-5700HQ 4C/8T CPU 2,70 GHz

- 8GB RAM (würde ich bei Bedarf später aufrüsten)
- NVIDIA GTX 970M

 

2.

- i5-7300HQ

- 16GB RAM

- NVIDIA GTX 1050 4 GB GDDR5 (evtl. auch eine TI ist verwirrend in den Angaben und müsste ich nochmal nachfragen)

 

Gibt es auch hier Einwände?

Welcher wäre hier beser, vermutlich der 2. wegen neuerer Hardware und somit längerer Support - auch wenn die CPU etwas schlechter ist? Wirklich Schnäppchen sind diese aus meiner Sicht jedoch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beide sind sehr gut geeignet und bieten praktisch identische Leistung. Der erste ist vermutlich ein bisschen schneller, der zweite verbraucht weniger Strom.

Das kannst du von anderen Faktoren wie Akkulaufzeit und Bildschirm abhängig machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sind beide gut geeignet. Ich denke SSD ist bei beiden drin?

Der erste rendert etwas schneller und hat eine aktuellere und stärkere GPU (2017 vs. 2014). Wenn du den kaufst, schau vorher, dass der RAM sicher aufrüstbar ist.

Falls nicht, würd ich wohl eher den Zweiten nehmen. Die beiden sind leistungstechnisch recht nah beieinander. Nur beim Rendern wird der i7 den i5 abhängen. Bei allen anderen Tätigkeiten wirst du wohl nur einen Unterschied bemerken, wenn die bearbeiteten Modelle so gross werden, dass sie die 8GB Ram füllen.


Vectorworks 2020 SP1 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb herbieherb:

Der erste rendert etwas schneller und hat eine aktuellere und stärkere GPU (2017 vs. 2014)

Meinst du nicht gerade umgekehrt? NVIDIA GTX 970M 2014, NVIDIA GTX 1050 2017


VW2019 SP5.3 R1 (Build 511379) Architektur

MacMini 2014 OS X 10.13.6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, hast recht, sorry. Was die Leistung angeht ist trotz höherem Alter die 970M etwas schneller.


Vectorworks 2020 SP1 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele Hersteller bieten auch Studentenrabatte an. Bei manchen muss man direkt nachfragen. Vllt kannst du da noch eine Ecke sparen. Ansonsten würde ich lieber in den sauren Apfel beißen und etwas mehr Geld in die Hand nehmen (ggf auch Ratenkauf) anstatt in 2 Jahren sich dann wieder umschauen zu müssen. Zumal die Vektorworksversionen von Jahr zu Jahr meistens hungriger werden.


Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@PfArchi

War das jetzt auf ein bestimmtes Gerät bezogen oder allgemein?

Allgemein sehe ich das auch so, deswegen habe ich auch gefragt, was sich überhaupt eignet und empfehlenswert ist. Sind auch schon einige Geräte ausgeschlossen worden.

 

Ich hab aus meiner Sich ein gutes Angebot gefunden:

"nur" i5-7300HQ sollte aber auch okay sein oder nicht?

GTX 1050 TI 4 GB

16GB DDR4

500 GB SSD

15.6" FullHD IPS

 

~500€ neu (B-Ware)

Falls das Gerät doch nicht (für die nächsten paar Jahre) geeignet ist, bitte Bescheid geben, dann versuch ich zu stornieren bzw. schicks wieder zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzlich wurden die Antworten bereits von @Luke und @herbieherb gegeben. Ob es die nächsten Jahre gut geeignet ist wird keine wohl mit Sicherheit sagen können, aber nach dem aktuellen Kenntnisstand wie sich bisher VW entwickelt hat, sollte dies vorerst genügen.

 

Am 5.11.2019 um 13:27 schrieb Dragonheart100:

Wirklich Schnäppchen sind diese aus meiner Sicht jedoch nicht.

Naja, 500€ ist nicht sehr viel für Hardware. Da kann auch nicht all zu viel erwartet werden.

bearbeitet von temp676

VW2019 SP5.3 R1 (Build 511379) Architektur

MacMini 2014 OS X 10.13.6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für den Preis ist die Hardware voll ok. Du hast wirklich das Maximum aus dem Budget rausgeholt. Das Ding wird sicher die nächsten Jahre gut mit Vectorworks funktionieren.


Vectorworks 2020 SP1 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das für 500€ (egal ob neu oder gebraucht) keine High End Hardware gefordert werden kann, ist mir auch bewusst. Also Azubi ist das Gehalt jedoch begrenzt. VectorWorks sollte jedoch relativ flüssig laufen, auch in absehbarer Zeit nach aktuellem Kentnissstand.

Leider wurde der Laptop storniert, da der Artikel im Shop bereits ausverkauft war 😕

Werde also weitersuchen, denk das ich allerdings einen Überblick hab, was leistungsmäßig notwendig ist.

Vielen Dank für eure Hilfe und zahlreichen Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      12.683
    • Beiträge insgesamt
      59.384
×
×
  • Neu erstellen...