Zum Inhalt springen

VW2009 dgm: Erdmassenberechnung / Beschriftung Höhen


silke2601

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum!

ich habe bereits das Forum durchsucht, aber keine Antwort auf meine Frage gefunden:

Ich bin ein 3D-Neuling und habe es mit Hilfe von "Inside Vectorworks 2009" immerhin geschafft, digitale Geländmodell zu erstellen. Und zwar habe ich in meinem Dokument 2 Ebenen mit 3D-Hilfspunkten angelegt, 1 Ist, 1 Soll und die dazugehörigen Geländemodelle erzeugt. Ich hatte die naive Vorstellung, dass ein Geländemodell ein Körper mit einem Volumen ist und dass man dann nur die Differenz der Volumina ausrechnen muss. Dann habe ich versucht, mit Hilfe des Modifikators ein Volumen zu berechnen, bin aber bei diesem Schritt gescheitert, da ich hier nur einen Abtrag zu einer ebenen Fläche erzeugen konnte und beim Befehl "Abtrag aktualisieren" dann ein wahnwitziger Wert herauskam.

Frage: Wie kann ich Vectorworks dazu bringen, mit eine Differenz aus dem Ist und dem Soll als Volumen zu ermitteln? Kann ich die 3D-Hilfspunkte der Soll-Ebene verwenden, um einen Modifikator mit den richtigen Höhen zu erzeugen? Falls das alles nicht geht, würde ich wenigstens gern die Höhen an einzelnen Punkten des Modifikator-Polygons ändern, aber das schaffe ich auch nicht, es werden immer gleich die z-Werte für alle Punkte geändert. Kann ich dazu das Werkzeug Koordinatenobjekt verwenden?

Frage 2: Gibt es eine Einstellung, bei der die Höhen der 3D-Hilfspunkte im Plan angezeigt werden?

Es wäre große Klasse, wenn mir jemand baldmöglichst schreiben würde, ich gerate nämlich langsam mit meinem Projekt unter Druck...

Vielen Dank!

Silke

Link zu diesem Kommentar

hallo silke,

 

Frage: Wie kann ich Vectorworks dazu bringen' date=' mit eine Differenz aus dem Ist und dem Soll als Volumen zu ermitteln?[/quote']

hierzu bitte ich dich nochmal die suchfunktion zu benutzen (suchbegriff "dgm"), denn ich habe schon einige beiträge zu diesem thema verfasst.

Kann ich die 3D-Hilfspunkte der Soll-Ebene verwenden' date=' um einen Modifikator mit den richtigen Höhen zu erzeugen?[/quote']

nicht auf dem direkten weg ... hier ein kleiner workaround

zunächst lege ein symbol mit einem "koordinatenobjekt" an. als eigenschaft wählst du "als modifikator verwenden" und bei geländemodell ist- oder soll-zustand. die höhe spielt keine rolle.

nachdem das symbol erstellt ist, markiere alle 3d-hilfspunkte und ersetze diese durch dein neu angelegtes symbol. menü ändern -> durch symbol ersetzen.

anschließend musst du die symbole auflösen.

Frage 2: Gibt es eine Einstellung' date=' bei der die Höhen der 3D-Hilfspunkte im Plan angezeigt werden?[/quote']

entweder, wie oben beschrieben, die 3d punkte in koordinatenobjekte "umwandeln" oder mit dem multistempel-werkzeug.

 

gruß

kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar

Hallo Kim,

danke für Deine Hilfe, mittlerweile verstehe ich das ganze System besser. Leider habe ich es nicht geschafft, die Symbole wieder in intelligente Objekte zurück zu verwandeln. Was meintest Du mit auflösen?

 

Trotzdem habe ich mein Geländemodell aus Ist-Höhen erstellt und Soll-Höhen erzeugt, indem ich Koordinatenobjekte als Modifikator auf einige 3D-Höhenpunkte gesetzt habe. Die Koordinatenobjekte liegen in einem Modifikator-Polygon "Änderungsbereich". Jetzt habe ich das Problem, dass ich die Volumenänderung in der Darstellung zwar sehen kann, vw mir in der Info-Palette aber kein Volumen des Ab-/Auftrags anzeigt. Das funktioniert nur, wenn ich das Modifikatorpolygon als "Auf-/Abtragsbereich" definiere, nur werden dann alle meine Koordinatenobjekte ignoriert wenn ich keine Höhe oder keinen z-Wert eingebe.

Wenn ich das richtig verstehe, errechnet der Modifikator bei Auf-/Abtrag den Abtrag um eine bestimmte Dicke, die ich im Feld "Höhe" eingebe. Wenn ich stattdessen im Feld "z-Wert" eine Höhe eingebe, rechnet der Modifikator den Abtrag auf eine ebene Fläche mit dieser Höhe herunter. Ist das richtig? Wie auch immer, es führt mich nicht zu der gewünschten Lösung.

 

Der Befehl Z-Werte anpassen bewirkt ja offenbar nur eine Ansichtsänderung in der 3D-Ansicht.

 

Mit der Stichwortsuche habe ich zu diesen speziellen Fragen keine Hilfe gefunden.

 

Grüße von Silke

Link zu diesem Kommentar

hallo silke,

 

Leider habe ich es nicht geschafft' date=' die Symbole wieder in intelligente Objekte zurück zu verwandeln. Was meintest Du mit auflösen?[/quote']

du musst die symbole wieder auflösen. shortcut strg+k oder menü ändern -> symbol/objekt -> gruppe.

Jetzt habe ich das Problem' date=' dass ich die Volumenänderung in der Darstellung zwar sehen kann, vw mir in der Info-Palette aber kein Volumen des Ab-/Auftrags anzeigt.[/quote']

ja - das ist leider ein problem mit den koordinatenobjekten ... :( . das ist ein fehler von vw. wenn man koordinatenobjekte als modifikator verwendet, werden diese in manchen fällen für die volumenberechnung nicht berücksichtigt. ich habe cw seit der 2008er version darauf aufmerksam gemacht, aber leider wurde dieser fehler von nemetschek noch nicht behoben.

die einzige möglichkeit ist in diesem fall kleine striche mit dem höhenlinien-modifikator zu zeichnen und diese als soll-höhen zu verwenden.

 

der auf-/abtragsbereich-modifikator (richtet sich immer nach der geländeoberkante) ist sozusagen zum ebnen des geländes gedacht. es entstehen dabei immer senkrechte "wände". dies ist auch der einzige modifikator der ohne einen änderungsbereich verwendet werden kann ohne das vw "meckert". entscheidend sind die angaben bei "höhe", der z-wert spielt eigentlich keine rolle.

Der Befehl Z-Werte anpassen bewirkt ja offenbar nur eine Ansichtsänderung in der 3D-Ansicht.

dieser befehl ist dafür gedacht um objekte an die geländeoberkante anzupassen. wenn du z.b. ein dgm hast und möchtest die höhe eines punktes auf dem gelände bestimmen, kannst du z.b. einen 3d-hilfspunkt setzen den befehl z-werte anpassen wählen und die höhe in der info-palette ablesen. besonders ist der befehl zu empfehlen um bäume auf dem dgm zu platzieren.

 

gruß

kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Monate später...

Hallo kim & Kollegen,

weiß zufällig jemand, ob das oben beschriebene Problem (Koordinatenobjekt als 3D-Modifikator verwenden) bei Vectorworks 2010 behoben wurde? Ich spiele mit dem Gedanken mir das update zu kaufen, aber wenn dieses Problem weiterhin besteht, spare ich es mir vielleicht.

Schöne Grüße

Silke

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,4Tsd
    • Beiträge insgesamt
      101,1Tsd
×
×
  • Neu erstellen...