Jump to content

Empfohlene Beiträge

Wir haben dass selbe "Problem" mit Wettbewerb und Ausführungsplanungen. Wie schon erwähnt, die im Wettbewerb mögen sich nicht mit Klassen-Massen rumschlagen.

 

Wir haben dass so gelöst:

In jeder Bauphase kommt die selbe (umfassende) Klassenstruktur zum Zug, allerdings haben alle Klassen Tag's und können dem entsprechend gefiltert werden.

540195243_Bildschirmfoto2019-08-14um10_46_55.png.120c3dd34d477a3161c7ba32c230830c.png

 

 

Es gibt ein Klassenblock, der in jeder Phase verwendet wird, für alle Dinge die nicht "angefasst" werden können, also Planelemente, Texte, Raumobjekte, etc. :
1400396468_Bildschirmfoto2019-08-14um10_27_10.png.c6764b3ce5ae36ae5dbc82583c6e8669.png

 

Je nach Bauphase kann dann der entsprechende Filter geändert werden. 

So hat man unter Wettbewerbe nur die folgende Auswahl (für Bauteile):
422779795_Bildschirmfoto2019-08-14um10_26_27.png.3d316903a468630d9b288b129cb9ebff.png

 

Je mehr Informationen dass man zur verfügung hat oder je weiter man in der Bauphase vorschreitet, desto mehr Informationen kann man verarbeiten und die Elemente in weitere Subklassen unterteilen. Oder sollte beim Wettbewerb dennoch etwas genauer zugewiesen werden können, müssen nicht neue Klassen angelegt werden, sondern es kann im Rest der Klassenstruktur danach gesucht werden (Suchfunktion).

 

So verwendet man in der Ausführung dann die Filter Elemente und Teilelemente:
2065480539_Bildschirmfoto2019-08-14um10_35_23.png.2586fc5dfa9dc8228ed45f6a799ee46a.png777618932_Bildschirmfoto2019-08-14um10_35_36.png.646073d8bedcf60046d164282905e0f6.png


So muss dann in der Ausführung nicht lange überlegt werden, welche Wettbewerbsklasse nun in die Ausführungsklasse XY gehört. Alles was auf C_Konstruktion liegt, sollte in die weiterführenden C-Klassen verteilt werden können.

 

Vielleicht hilft dies als Anregung. Achja das ganze basiert auf eBKP-H-Gate.

 

Gruss KroVex
 


Have you tried to turn it off and on again?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Intuos:

Genau das ist mein Plan. Das es eine Vorlage gibt für Wettbewerb und eine für Ausführungsplanung. 
Mein Bedenken ist dann nur wie man die Sachen von der Wettbewerbdatei dann in die andere Datei einspielen kann ohne Verlust und zu großen Zeitaufwand.

Also dafür gibt es ja die Option, dass man beim importieren bestimmten Klassen aus der import Datei Klassen aus der anderen Datei direkt hinzufügen kann, sodass der Inhalt gleich bleibt und nur die Klasse wechselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke da bei an eine Hand voll Ober-Klassen,

Waende, Decken, Symbole, .... und was man sonst noch braucht.

 

Darauf zeichnet man mit vereinfachten Wettbewerbs PIOs mit

einfachen WB Stilen.

Nachdem Wettbewerb tauscht man nur die Stile gegen komplexere

BIM Stile, deren Komponenten dann auf Materialklassen liegen.

Die Gesamtwand bleibt weiter auf der Oberklasse.


🚮Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 10.14 Mojave
📺 PC RYZEN 32 GB 2070 🐧 Elementary OS + Manjaro
VW 2019 ARCH US
🇪🇺 Europe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 13.8.2019 um 23:05 schrieb salvot94:

 

Hatte auf diese Möglichkeit schon seit der 2017er Version gehofft und mich schon damals gefragt, warum sie es nicht in der Konstruktionsebene gemacht haben. Hatte auch gedacht, dass wenn es kommen sollte, ich mich mehr freuen würde. Aber ich muss sagen, dieses Video macht mich sehr skeptisch. Der Entwickler benutzt Platitüden und sagt mehrmals das Selbe. Das Beispiel für die Architektur ist unglücklich gewählt. Sie ändern die Brandschutz-Darstellung der Wand in dem sie die Klasse der Wand ändern. Dafür brauche ich keine Datenvisualisierung. Das ging auch so schon vorher. Außerdem sind die Beipsiele alle sehr statisch, es wird das Video gezoomt und nicht ins Modell rein und mal die Ansicht rotiert. Da mache ich mir jetzt sorgen, dass meine Modelle super langsam werden in 3D. 🤔 Ich bin ungern die Negativ Nancy, aber die letzten Jahre lehren einen bei so Ankündigen mit höchster Skepsis vor zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo pappadam

 

Die Datenvisualisierung wurde aus meiner Sicht sehr toll gelöst...du (und alle anderen) darfst dich wirklich freuen 😁

 

Im Moment testen wir diverse Workflows...und natürlich stellt das Video nur eine der viele Möglichkeit dar, welche dir ab Herbst. zur Verfügung stehen wird.

 

Gruss, Marc


ComputerWorks AG, Basel

http://www.computerworks.ch

________________________________________

Vectorworks - Führende CAD/BIM-Spitzentechnologie

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Bezeichnungen standardisiert sind, kann man mit dem Ebenen Klassen Manager die Klassen schnell umbenennen und auch die Attribute steuern. Im Entwurf verwenden wir in den Klassen sogar die gleichen Bezeichnungen und nur die Attribute sind Entwurf. Es fehlen einige Klassen aus der Ausführung, damit es im Entwurf übersichtlich bleibt. Bei der Übertragung in die Ausführung werden die Klassen einfach durch die andere Vorgabe überschrieben und ich verwende die Attribute der Ausführungsplanung. Dazu brauche ich dann nicht den Ebenen Klassenmanager, sondern importieren mir einfach die neuen Klassen aus der Ausführungsvorgabe.


Liebe Grüße

Klaus

Mac OS Mojave, Vectorworks 2019 Designer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Marc Wittwer:

Hallo pappadam

 

Die Datenvisualisierung wurde aus meiner Sicht sehr toll gelöst...du (und alle anderen) darfst dich wirklich freuen 😁

 

Im Moment testen wir diverse Workflows...und natürlich stellt das Video nur eine der viele Möglichkeit dar, welche dir ab Herbst. zur Verfügung stehen wird.

 

Gruss, Marc

Generell finde ich die Datenvisualisierung gut und sinnvoll. Benutze dafür zur Zeit die Mehrfenstertechnik und wäre froh das nicht mehr machen zu müssen. Nimmt doch Platz weg auf dem Bildschirm.

Ich behalte mir meine Skepsis aber bei und lasse mich positiv überraschen. Mich ärgert nur immer wieder, dass einige dieser Teaser häufig ein Laborszenario abbilden und nicht unbedingt Realbedingungen. Gemäß: Seht her! Unser Auto verbaucht nur 5 Liter auf 100 km!Unter Laborbedingungen.

 

Freue mich aber trotzdem auf eure getesteten Szenarien/Workflows. 😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11.859
    • Beiträge insgesamt
      54.604
×
×
  • Neu erstellen...