Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich bin gerade dabei meine Ansicht zu erstellen. Mir ist der selbe Fehler auch schon im Schnitt aufgefallen, deswegen muss ich mal fragen.

 

Frage 1:

Ich habe eine Attika erstellt, darauf ein Exdrusionskörper für das Holz und dadrüber einen Pfadkörper für das Attikablech. Im 2D sieht das ganze auch richtig aus. (Das gehighlightete ist das Attikablech)

image.thumb.png.7f9ceb861159bf67065d1ef9a4232954.png

 

Wie man sieht liegt diese deutlich vor der Wand. Wenn ich eine Anischt erzeuge, dann sieht das ganze plötzlich so aus (Nur sichtbare Kanten):

image.png.739d9ce18bb621b0f92a3527ae12e8c6.png

 

Im OpenGL sieht das ganze aber richtig aus:

image.png.093db4bfd85a3f81ebccca4564c3958c.png

 

Wo kann hier der Fehlerteufel liegen?

 

Frage 2:

Ich habe geschwungene Balkone. Diese habe ich im Grundriss aus geraden und runden Wänden erstellt und verbunden.

image.png.3ec734df63bc26fca90f1972e29937a5.png

 

Wenn ich nun das ganze in der Ansicht rendere, passieren folgende 3 Fehler:

 

1. Die Übergänge zwischen den Wandteilen werden mit Linien unterbrochen. Das sieht natürlich nicht korrekt aus.

2. Die verbindung zwischen Decke und Wand hat nur bei den geraden Wänden funktioniert. Dabei haben beide Wände den selben Stile.

image.png.c5ff3b66a514e30b29ed4cd9ace741a7.png

 

3. Die Wandverbindungen werden nicht gezeigt. Ich habe eine Bodenplatte = 25cm und einen Balkon =20cm. Das ganze ist mit einem Isokorb thermisch getrennt. Daher habe ich den Isokorb als Wand einfach dazwischen gezeichnet. Trotzdem erhalte ich hier unter der Balkonplatte eine Linie.

image.thumb.png.70d5df0a9297342641907f41bf9e1695.png

 

Ich hoffe Ihr könnt mir etwas helfen. Das ganze immer über den Ergänzenbereich anzupassen ist dabei nicht mein Ziel. Es soll ja ein "Intelligentes" Planen sein.

 

LG Sven

 

bearbeitet von Jacksen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Frage 1 kannst du einfach die Kreisauflösung in den Schnitteinstellungen höher machen. Solch runde Formen werden jeweils vor dem Rendern segmentiert. Die Kreisauflösung bestimmt, wie genau die berechnet werden.

 

Warum runde Wände diese Kanten haben müssen, erschliesst sich mir auch nicht. Ich bau sowas immer aus Tiefenkörpern, wenn ich die Kanten nicht haben will (wir haben zum Glück nur ganz selten so runde Formen). Ich würd das auch mal als Bug melden.

bearbeitet von herbieherb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frage 2

1. Bei einigen handelt es sich rechnerisch/geometrisch gesehen schon um "Kanten". Ev. den Ausblendwinkel höher stellen?

 

Kantenausblendwinkel.png.8bf24121230a058300b63805c66c3c71.png

 

2. Die runden Wände werden wahrscheinlich segmentiert, somit liegen die Wandkanten auch nicht mehr exakt über der (wahrscheinlich ebenfalls segmentierten) Bodenplatte. Steuern lässt sich dies kaum. Im 3D gibt es nunmal keine echte Rundungen.

 

3. Liegt die Bodenplatte exakt auf der Wand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb temp676:

1. Bei einigen handelt es sich rechnerisch/geometrisch gesehen schon um "Kanten". Ev. den Ausblendwinkel höher stellen?

Auch wenn du eine gerade Wand genau tangezial an eine runde Wand anschliesst, hast du die Kante, wo eigentlich keine sein müsste. Um das zu verhindern, muss man mit Tiefenkörpern arbeiten.

vor 3 Minuten schrieb temp676:

2. Die runden Wände werden wahrscheinlich segmentiert, somit liegen die Wandkanten auch nicht mehr exakt über der (wahrscheinlich ebenfalls segmentierten) Bodenplatte. Steuern lässt sich dies kaum. Im 3D gibt es nunmal keine echte Rundungen.

Die Segmentierung wird wie gesagt von der 3D-Kreisauflösung gesteuert. Mit höherem Wert verschwinden auch die Verschneidungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb herbieherb:

Die Segmentierung wird wie gesagt von der 3D-Kreisauflösung gesteuert. Mit höherem Wert verschwinden auch die Verschneidungen. 

Ich wäre mir nicht sicher ob VW die runde Wand absolut exakt und identisch unterteilt wie die runde Bodenplatte (bezieht sich nur auf die Punkte 2 und 3). Auch bei einer höheren Kreisauflösung könnte ich mir durchaus vorstellen, dass immer noch eine Kante gezeichnet wird (Segmentierung nicht 100% übereinstimmend).

 

VW zeichnet bekanntlich leider bereits Linien wenn schon gerade Wände nicht auf den 1000 Milimeter übereinander liegen.

bearbeitet von temp676

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, die unterteilen nicht gleich. Jedes Objekt wird für sich segmentiert und eine exakt gleiche Unterteilung wäre ein riesen Zufall. Da kann man wirklich die Kreisauflösung hochstellen wie man will. Die Kanten gehen nicht weg. Die Kreisauflösung hilft nur bei dem überschneidenden Dachrand.

Den Rest (also den Balkon) würd ich als 3D-Körper modellieren und alles zusammenfügen, so dass er beim rendern als ein einziges Objekt segmentiert wird.

bearbeitet von herbieherb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Zusammen,

 

danke für das Feedback. Das mit der 3D-Kreisauflösung hat für die Attika geholfen. Für die Wände jedoch gilt das nicht. Hier habe ich weiterhin die Unterteilungen. Kann doch nicht angehen dass VW das nicht umrechnen kann. Im Open-GL funktioniert es ja auch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst auch mit OpenGL eine reine Kantendarstellung machen. In den OpenGL Einstellungen dazu Farben und Materialien ausschalten und Kanten zeichnen anschalten. Hierbei werden jedoch alle Kanten gleich Dick und es sind keine Vektor-Linien sondern Bildpixel (ggf. Auflösung der Layoutebene erhöhen). Je nach weiterer Verwendung der Ansicht kann man damit arbeiten oder nicht.

bearbeitet von Principe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut das wäre ja auch nicht Sinn der Sache...Eigentlich wünschte ich mir dass nur wirklich sichbare Kanten gezeigt werden. Ich überzeichne das ganze jetzt doch aber finde es unsinnig. Dann hätte ich meine Ansichten auch gleich 2D zeichnen können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne gegen den Tiefenkörper weigere ich mich noch ein wenig. Da muss seitens VW ne Lösung her. Es kann ja nicht für alles die Antwort sein einen Tiefenkörper zu erstellen.

 

Es gibt in VW so viele Dinge die "nice to have" sind, aber die wirklich wichtigen und elementaren Dinge funktionieren nicht. Das stört mich für das Geld was wir hier jährlich zahlen wirklich extrem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was aus meiner Sicht geben müsste, wäre eine Zusatzfunktion/-einstellung damit man einen Toleranzwert definieren könnte. Falls Kanten nicht zu 100% übereinander liegen sollen bei 0.xxx differenz keine Linie gezeichnet werden. Wäre eine Art Kollisionsabrage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Toleranz ist in diesem Fall überflüssig. Die Linie kommt da einfach nicht hin. Das ist ein Fehler des Wand-Objekts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einem Kreis wird man das technisch nicht hinkriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar kann man das hinkriegen. Wenns technisch nicht machbar wäre, könnten wir das mit Tiefenkörpern ja nicht umgehen. Die Wandschalen von runden Wänden werden nur nicht gemerged vor dem Kantenrendering, so wie es mit den normalen Wänden geschieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jacksen

 

Ist auch aus meiner Sicht ein Fehler, dass es bei den runden Wänden im Übergang diese Linie gibt. Ich habe das Verhalten soeben gemeldet und als "nerviger Fehler" eingestuft.

 

Gruss, Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...