Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo an Alle! :D

Bin langsam leicht verzweifelt - Habe eine Recht komplexe Gebäudestruktur mangels anständiger Pläne erstmal selbst in 2D gezeichnet, und dann in 3D hochgezogen um noch letzte Fragen zu klären. Nun würde ich gerne aber analog zu den 2D Plänen die 3D Pläne im Grundriss und Schnitt auch gerne haben, da die ja aktueller sind (die 2D waren nur als Basis gedacht).

Wenn ich aber den Schnitt auf eine Konstruktionseben anlege und mir dass dann ansehe, sind da lauter Linien, die es auch weder im OpenGL, noch dann anzeigt, wenn ich denn Schnitt bearbeiten möchte und "nur sichtbare Kanten" als Darstellungsart auswähle. Gehe ich aber wieder aus dem Schnitt bearbeiten raus auf die K-E, sieht das wieder so aus. 

kann mir jemand helfen? was hab ich übersehen oder gar verbockt? habe erst vor einem Monat überhaupt das Thema 3D angepackt, auch nur um dieses Gebäude zu verstehen und hochzuziehen. 

Danke schonmal! :)

Bildschirmfoto 2019-01-21 um 19.04.08.png

Bildschirmfoto 2019-01-21 um 19.05.09.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sophiabre

Du musst in der Infopalette einstellen:

- 2D-Darstellung von Schnitt anzeigefn

- Vodergrunddarstellugnsart: Nur sichtbare Kanten

Gruss, Marc

  • Like 1

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ebenfalls ein paar Fragen zur 3D Schnittdarstellung - siehe Plan: Darstellung Schnitt.pdf

 

Frage 1:

bei mir werden gleiche Schraffuren teilweise verbunden, teilweise nicht. Woran liegt das?

 

Frage 2:

gibt es eine Möglichkeit die Ansichtslinien von Übergang rohe Wand/rohe Decke auszublenden?

 

Frage 3:

ich habe eine Wandnische mit umlaufender Schale gezeichnet.

Im Schnitt wird diese Backsteinwand leider nicht mit der dicken Backsteinumrandungslinie gezeichnet. Wie lässt sich das ändern?

 

Frage 4:

wie lässt sich die Dämmung der Wand im Bereich der Geschossdecke aussparen?

 

Danke im Voraus für eure Inputs!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

zu 1: Überprüfe mal die Höhenbezüge Deiner Wände und die Höhenlage der Decke evtl. hast Du hier einen minimalen Abstand zwischen Wand und Decke. 

 

zu 2: die Ansichtslinie lässt sich nicht ausblenden. Du musst im Bereich der geringeren Deckenstärke die Oberkante der Wandschalen übersteuern oder hier eine Kopie des Wandstils mit der entsprechenden Höhe benutzen, ggf. musst Du die Wände im Grundriss vorher am Deckenversprung zerschneiden.

 

zu 3.: die Liniendicke im Bereich der Nische wird über die Klasse der Wand und nicht die der Schale bestimmt.

 

zu 4: das musst Du im Wandstil bei den Ober- und Unterkanten der Schalen festlegen.


es grüßt der Hans

 

 

Win 10 Pro, VW 2021 SP4 R1 Architektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 20.2.2019 um 13:35 schrieb hanswurst:

Hallo,

zu 1: Überprüfe mal die Höhenbezüge Deiner Wände und die Höhenlage der Decke evtl. hast Du hier einen minimalen Abstand zwischen Wand und Decke. 

 

zu 2: die Ansichtslinie lässt sich nicht ausblenden. Du musst im Bereich der geringeren Deckenstärke die Oberkante der Wandschalen übersteuern oder hier eine Kopie des Wandstils mit der entsprechenden Höhe benutzen, ggf. musst Du die Wände im Grundriss vorher am Deckenversprung zerschneiden.

 

zu 3.: die Liniendicke im Bereich der Nische wird über die Klasse der Wand und nicht die der Schale bestimmt.

 

zu 4: das musst Du im Wandstil bei den Ober- und Unterkanten der Schalen festlegen.

 

Danke "hanswurst" für deine Ratschläge

 

zu 1: Höhenbezüge sind alle korrekt. Es muss an den Modifikationen der Decke liegen... Ich habe den Liftschacht und das Treppenhaus mit Hilfe vom "Radiergummi" aus der rohen Betondecke ausgeschnitten - löst man das idealerweise anders?

 

zu 2: schade ist das nur umständlich möglich

 

zu 3: Schaleneinstellungen stimmen, aber eben leider wird die Wandnische im Schnitt nicht korrekt angezeigt. Im Grundriss passt's

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb pkarchitekten:

zu 1: Höhenbezüge sind alle korrekt. Es muss an den Modifikationen der Decke liegen... Ich habe den Liftschacht und das Treppenhaus mit Hilfe vom "Radiergummi" aus der rohen Betondecke ausgeschnitten - löst man das idealerweise anders?

 

Daran dürfte es eigentlich nicht liegen. Radiergummi ist ein Weg, Du kannst auch ein Rechteck oder Polygon für den Deckenausschnitt zeichnen und dann mit "Schnittfläche löschen" (Strg - ,) vom Bodenaufbau abziehst, dann kannst Du bei mehrschaligen Aufbauten bestimmen welche Schalen ausgeschnitten werden sollen.

 

zu. 2: ja kann teilweise sehr aufwendig werden aber da bekommt man schon mal ein Gefühl wie aufwendig das dann auch für den Rohbauer wird ;)


es grüßt der Hans

 

 

Win 10 Pro, VW 2021 SP4 R1 Architektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dort wo man den Boden einfach durchstanzt würde ich nicht mit dem Radiergummi arbeiten, sondern immer mit Rechtsklick auf den Boden und 'Umgrenzung bearbeiten'. Da dann leider der ganze Rest der Zeichnung ausgeblendet wird, zeichne ich jeweils vorher die Löcher als Rechtecke o.ä. Die schneide ich dann aus und füge sie im Modus 'Umgrenzung bearbeiten' wieder ein. Danach schneide ich die aus der 2D Umgrezung aus mit Schnittfläche löschen. Vorteil dieser Methode: Wenn du den Boden mit Umformen bearbeitest, kommen die Löcher mit. Zugleich hast du viel weniger die Gefahr, dass sich additive und subtraktive Modifikatoren überschneiden und unvorhersehbare Ergebnisse geben.

Die 2D- und 3D- Modifikatoren würd ich nur dort verwenden, wo man sie wirklich braucht, also da wo einzelne Schichten modifiziert werden oder komplexere 3D-Geometrieen. Ansonsten immer mit der Umgrenzung arbeiten.

  • Like 5

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wusste ich noch gar nicht, dass man auch in der Umgrenzung ausschneiden kann. Das ist wirklich praktisch, da man die Umgrenzung ja auch mit dem Umformen Werkzeug bearbeiten kann und dabei die restliche Zeichnung nicht ausgeblendet wird. Generell wäre es aber sehr wünschenswert, wenn beim bearbeiten der Modifikatoren oder Umgrenzung die restliche Zeichnung wie bei der Bearbeitung von Gruppen oder Symbolen grau angezeigt werden würde - ich füll mal ein Feedback-formular aus...

  • Like 5

es grüßt der Hans

 

 

Win 10 Pro, VW 2021 SP4 R1 Architektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ herbieherb / umformen

 

dann sind aber die Böden nicht mehr mit der Wand verbunden? Und die Bodenschalen nicht mehr an der vorbestimmten Schale oder?

 

Wir versuchen wenn möglich alle Wandvebindungen zu erhalten.

 

Natürlich sollte man die Anzahl der Modifikatoren nicht übertreiben ggf.die Modifikatoren mit Zweck / Verwendung beschriften.

 

Wenn möglich versuchen wir Schalenanpassungen nicht Voreinstellung bodenstil möglich über Wandverbindungen / Schalen herzustellen! Dann. Bleibt auch Verbindung erhalten (😢leider funktioniert das hervorheben der angewählten Schalen nicht zuverlässig, dann erst mal schalenraten angesagt)

 

Ausbauböden wenn möglich mit Eimer oder Wandauswahl an die Raum-Wände gebunden> dann Tür -Fensternischen und sonstige Ergänzungen -Abzüge  über Flächenaddition - Subtraktion mittels Modifikatoren 2d.

 

Rohbauböden wenn möglich mit Wandauswahl an die Aussenwände gebunden> Wände jeweils immer auf UK-rohboden, dann ist auch die wandverbindung Boden zB. Auf Mitte Kernschale sauber dargestellt. Dann ergänzen z.B. Balkone mit Modifikatoren in 2D alle Schichten ...Deckenversprünge, Aussparungen und angefärbte Unterzüge durch Addition/Subtraktion Bodenvolumen mittels 3D Volumen als Modifikatoren.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass die Böden verbunden sind, haben wir aufgegeben. Wir brauchen für die Renderings beispielsweise fertigböden, welche auch über Türschwellen gehen. Da fallen verbundene Böden schon mal aus. Bei den Rohböden verzichten wir lieber auf die Wandverbindungen, als dass wir die Aussparungen nicht mit umformen verschieben können. Die Aussengeometrie lässt sich ja mit umformen ebenfalls inklusive Wände und Böden in einem Zug bearbeiten. Die Verbindung bringt uns oft gar nichts und behindert nur.

  • Like 1

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch schon einiges versucht, aber gerade bei ausbauböden ist es unseres erachtens ganz brauchbar wenn bei Austausch Stil wand, leichten Grundrissverschiebungen usw. die Böden an der Wand hängen die türdurchgänge sind dann halt nur Modifikatoren. Dadurch auch die Position der Türen besser festgeschrieben....

gleiches ist auch für Raumstempel sinnvoll um beim nachführen von Raumveränderungen nicht das anpassen zu vergessen ( bei verschiedenen beteiligten im Projekt bleibt so was ja gerne mal hängen) 

 

Bringt mit sich Durchbrüche die größer als türdurchgänge sind auch gleich mit Träger zu zeichnen um nicht Räume zu teilen, dadurch hat man aber auch die Möglichkeit Wandabschlüsse zu setzen ( fürs rendering fein) und nicht wieder über Objekt texturieren zu müssen sonder voreingestellte Schalentextur verwenden zu können.

 

Ausserden hat man den Vorteil eindeutig Träger für die Statik auswerten zu können...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Melde mich mal wieder betreffend Schnittdarstellung.

Hatte schon mehrfach Probleme sobald ich die Decke "modifiziere"

 

Ich habe eine Decke und einen Extrusionskörper als Sturz

siehe Bild "vorher":vorher.thumb.png.bfab08158bd5b1a82ae50a517370e496.png

 

ich füge den Extrusionskörper im Menü Architektur mit der Decke zusammen

siehe Bild "nachher":

nachher.thumb.png.d556ceb7b7477f42815003b71a2cfa49.png

 

wieso wird mir nun in der Ansicht die Geschossdecke dargestellt?

 

Danke im Voraus für Lösungsvorschläge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo pkarchitekten 

 

Diese Verhalten habe ich kürzlich dem Hersteller gemeldet. Ich hoffe, dass dies in einer zukünftigen Version angepasst wird.

 

Gruss, Marc


Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Sturz nicht mit der Decke verbinden, sondern z.B. ein 2D/3D Symbol des Sturzes machen und im 3D beim Beton den Haken aktivieren beim 'Im Schnitt mit Objekten gleicher Füllung zusammenfügen'.

 

Das Arbeiten mit 3D-Modifikatoren in Decken führt leider zum gezeigten Verhalten.

  • Like 3

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto im Vectorworks Forum erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      17.598
    • Beiträge insgesamt
      86.032
×
×
  • Neu erstellen...