Jump to content

m-theater

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über m-theater

  • Rang
    Mitglied
  1. Ich möchte gar nicht die Eigenleistung in Frage stellen, die CW in den letzten Jahren in VW investiert hat. Es sind Module herausgekommen, welche die deutsche Version aufwerten bzw. für einige Märkte erst nutzbar machen. Aber ich denke es gibt einen Unterschied zwischen Applikationen in Vectorscript oder Python und Symbolbibliotheken. Und der Zeitverzug in der Freigabe von int. Symbolen hat wohl eher etwas mit den Ressourcen zu tun, die CW für diese Arbeit zur Verfügung stellt. Meine Hauptfrage ist jedoch, wie ist die Idee neue bzw. aktualisierte Bibliotheken dem Nutzer zur Verfügung zu stellen, ohne das dieser die von Hand aus dem VSS herunterladen muss um sie dann auf Benutzer bzw. Programmordner zu verteilen ? In meinem Verständnis wäre ein Bibliotheken Download Manager genau dafür da, Auswählen der zu installierenden Bibliotheken, Hinweise auf Updates, Auswählen eines Benutzerordners für die Installation, …
  2. m-theater

    VSS Bibliotheken ???

    einige Verständnisfragen bezüglich dem Bibliotheken Angebot. Ich benutze vorwiegend die Spotlight Libraries, die ja gerade teils durch PRG angepasst werden. ( Vielen Dank dafür !!! , die Klassenaufteilung der Prolyte macht schon Spaß. ) Nun aber zur Frage ist es richtig, dass man selber immer wieder in den VSS schauen muss um halbwegs neue Libraries zu finden ? Durch den VectorworksPackagemanager (Bibliotheken Downloadmanager) werden diese ja nicht heruntergeladen. Ebenso wenig durch ein Vectorworks Upgrade. Zudem ist das deutsche VSS im vergleich zum internationalem VSS sehr Zeitverzögert. Als Beispiel es wurde die gleiche Datei "Entertainment - Event Tents" bzw. "Zelte, Pagoden und Zeltelemente mit über einem haben Jahr Verspätung den deutschen Nutzern zur Verfügung gestellt (Juni 2015 vs März 2016). Gibt es hierfür nachvollziehbare Gründe ? Kann das internationale VSS Angebot nicht auch für die deutschen Nutzer freigeschaltet werden ? Es wird ja Absurd wenn Kollegen mit der englischen Version auf das int VSS zugreifen, und man dann eben neue bzw. upgedatete Symbole bekommt … Mit bestem Dank für alle Erklärungen m-theater
  3. Hallo Toto, sollte die Projektorverbindung tatsächlich über's Netzwerk erfolgen. Wird das Bild gestreamt d.h. Vectorworks führt die Berechnungen auf der Grafikkarte aus kopiert die Bilddaten zurück zur CPU, muss diese dann komprimieren und dann wieder über den an die netzwerkschnittstele schicken. Bei Rotationen oder ähnlichem wird man dann trotz eines super Rechners wahnsinnig … Da es fernab jeder empfohlenen Systemkonfiguration ist. Frag lieber im Ausbildungszentrum nach einem langem HDMI oder VGA Kabel und die Probleme sind weg. es gibt auch HDBASET das muss der Projektor unterstützen und du brauchst eine wandlerbox hdmi -> hdbaset dann kann man die vorhandene lanverbindung nutzen … hoffe das hllft gruss m-theater
  4. Passt die Darstellungsart "Nur Kanten" es fallen dadurch jedoch die Farbigkeit der Flächen weg.
  5. Würde es nicht bei "kurzen" Aufgaben mit dem Befehl Arbeitsebene festlegen funktionieren. Wenn dann der Bezug auf die Arbeitseben festgelegt ist, klappt das mit einem externen Numpad problemlos bzw über das Fenster Ansichten. Der Befehl Apfel 5 überschreibt die Arbeitsebene und springt direkt wieder in Ansicht der Konstruktionsebene. Zur Kontrolle würde ich mir auch die Darstellung sichern, so kann die Zeichnung aus der Sicht des anderen Gebäudes schnell überprüft werden.
  6. Hallo Marc, vielen Dank für deine Antwort. Kannst du mir das Plug In zusenden ? - - - Nichts desto trotz finde ich ein Vergleichsdokument mit den oben aufgeführten Punkten zwischen der int. und deutschen Version hilfreich. Wie werden den die Rweiterungen verwaltet ? Seit Ihr im direktem Abgleich mit Columbia. Oder sind die Programmierungen unabhängig und Keiner sieht den source code des Anderen ? Bezüglich dem Weiterentwickeln der Funktionen … Mit besten Grüßen clemens
  7. Hallo Computerworks, Liebe Mitstreiter, die deutsche Version von Vectorworks, hat ja abgesehen von der Übersetzung eben auch den Unterschied das es eine Vielzahl von zugekauften bzw. eigens programmierten Erweiterungen gibt. Leider scheinen die von Nemtschek kommenden Features nicht immer implementiert zu werden. Auf der Suche nach dem "Wall Framer …" fand sich dieses zwar noch in den Rweiterungen, so das es der Arbeitsumgebung hinzugefügt werden konnte, aber beim "create joists from poly" Tool werde ich einfach nicht fündig. Das Weglassen eines Vergleichs der internationalen und lokalen Version ist mir aus Verkaufsargumenten schon klar, aber wenn es die Nutzer nur verwirrt bzw. beschränkt, plädiere ich dafür hiermit aufzuräumen und KLAR (im Vergleich) die Vorzüge der deutschen Version zu preisen. Welches PlugIn wird wie übersetzt? Ist es erweitert ? Wer hat es programmiert ? usw. Ich denke das dies auch die Debatte um den Mehrpreis / Mehrwert der lokalen vs. internationalen Version dämpft. Das internationale Forum ist oft sehr hilfreich mit Tips, wie man zu einem Ergebnis kommt und es schade mehr Zeit damit zu verbringen die Befehle / Menüs zu suchen … Sollte es eine Funktionsbeschränkung durch computerworks geben, aufgrund von Übersetzungsengpässen oder Marktanalysen (brauchen wir hier nicht), bitte ich dies scharf zu überdenken. Das Programm wurde zu mindestens von mir mit dem Bewusstsein gekauft alle Features der internationalen Version plus die deutschen Extras zu haben. Und ein evt. Feature Request wäre ein englischer Workspace der deutschen Version (d.h. tastaturkürzel und Sortierung plus die zusätzlichen tools ) das macht es für die ausländischen Kollegen einfacher und für einen selbst wenn man an mehreren Arbeitsplätzen zwischen den Versionen wechselt. Mit besten Dank aus Berlin clemens
  8. Hallo Lena, das machst du über deinen Vectorworks Distributor / Händler. Deaktivieren wurde wohl aus Angst vor Missbrauch nicht gestattet. Geht aber relativ flott. beste Grüße m-theater
  9. Hi snowside, in der Variante b) also du hast soviel Detailbemaßungen die du nicht nicht in der Übersicht neu anlegen willst, wird in der Übersicht die Primäreinheit mm und die sekundäre m, dann must du allen maßen in der Übersicht die zweite Einheit zuweisen. Wenn du jedoch auch andere Zeichnungsteile referenzierst, werden diese auch mit mm Bemaßung angezeigt. alternativ die Bemaßung auf einem Übersichts Layer neuzeichnen und in den Referenz Einstellungen die Bemaßungsklasse ausblenden. nicht elegant aber das sollte dann funktionieren an marc, es wäre doch ein wünschenswertes Feature, einer referenzierten Bemaßung Attribute zuweisen zu können. beste grüße m-theater
  10. hallo snowside, auf die schnelle würde ich in den Dokumenten Einstellungen deiner Übersicht die zweite Maßeinheit aktivieren. Und in der Infobox einen eigenen Bemaßungsstandard anlegen mit nur dem zweiten Maß. und dann a) die Details neu bemaßen mit dem eigenen Standard und als zweiten eben Millimeter wählen b) die Übersichtsmaße auf den eigenen Standard einstellen, das zweite Dokumentenmaß als m konfigurieren, das erste als mm und die referierten und bemaßten Objekte dann mit mm darstellen lassen. in Abhängigkeit wo es mehr Maßzahlen gibt ein wenig Handarbeit … zu a) kann man sich die Bemaßungsklasse der Referenz grau anzeigen lassen als Orientierung hoffe das hilft besten Gruß m-theater
  11. Hallo Yves, danke für den Hinweis, ich meinte mit der Lösung ob es schon Ansätze gibt, das ohne den Trick zu lösen … Aber vielleicht ist das um die Ecke denken Teil des Produkts beste Grüsse m-theater
  12. hallo zusammen, gibt es aus Amerika schon eine Lösung ? Das letzte Update 2013 SP4 R1 (201596) auf einem MBP 5.1 hat zumindestens immer noch damit zu kämpfen hmm… beste grüße m-theater
  13. hallo andreas, die opengl engine ist ja überarbeitet worden in der 2014 version, hast du da schon erfahrungen sammeln können ob das die geschwindigkeit steigert ? mit bestem gruß m-theater
  14. na das ist doch super, ein eindeutiger Hinweis in der Knowledge Base zur Konfiguration eines Laptops oder eine anfrage von vw an nvidia / ati zwecks Erstellung eines Profiles in dem vectorworks als gpu intensive Anwendung gelistet ist wäre löblich aber bis dahin gibt es ja das forum m-theater
  15. hi marcus, hast du eine dual gpu konfiguration in deinem laptop ? wenn ja kontrolliere doch mal in deinem nvidia treiber, ob vw 2014 auch mit der dezidierten gpu läuft. hoffe das hilft beste grüße aus berlin
×
×
  • Neu erstellen...