Jump to content

Falk Flöther

Fachhandelspartner
  • Gesamte Inhalte

    274
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Falk Flöther

  • Rang
    200er Club

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Österreich
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Weiteres

  • Website
    www.cadfish.at

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. hast Du das icon "Modellansicht" (blau hinterlegt) in der Darstellungszeile aktiv?
  2. Hallo! ...könnte es eventuell sein, dass Deine Zeichnung (beispielsweise nach Import eines Lageplans mit großen Koordinaten) sehr weit vom internen (Vectorworks-) Nullpunkt entfernt liegt?? Dann hilft Dir eventuell diese Anleitung weiter... Gruß - Falk
  3. Falls Du temporäre Teilstücke möchtest, kannst Du dies auch ganz einfach und elegant über den Zeigerfang lösen! (siehe Screenshot) Selbst zwischen zwei Ausrichtpunkten bekommst Du die Mitte angezeigt, welche wieder zu einem Ausrichtpunkt gemacht werden kann... usw. Schöne Grüße - Falk
  4. Servus! Die Einstellung für die Ausrichtung der 2D-Objekte ist eine Dokumenteinstellung. Die Einstellungen in der Attribute-Palette ünrigens auch! Hast Du Dir nach der Umstellung auf "nur Konstruktionsebene bzw. Arbeitsebene" ein neues Standard-Vorgabedokument gespeichert? Wie gesagt - in beiden Fällen handelt es sich um Dokumenteinstellungen, die natürlich nicht mehr da sind wenn Du ein anderes (Satandard-Vorgabe-) Dokument öffnest! Vorgehensweise: Einstellungen und Attribute ändern.... Datei >> Als Vorgabe sichern... Dirkt unter dem vorgeschlagenen namen ("Vectorworks Vorgabe.sta") in den vorgeschlagenen (Vectorworks-Benutzerordner) Ordner speichern. Jetzt öffnet Vectorworks immer mit diesem Standard-Dokument! (in welchem Ausrichtung und Attribute gespeichert sind) Gruß Falk
  5. Hallo zusammen! Habt ihr schon einmal überprüft, ob im Dateinamen oder im Pfad irgendwelche Umlaute (ä/ü/ö) enthalten sind? Vielleicht alternativ die Datei umbenennen (ohne Umlaute) und an einem Ort speichern wo es keine Umlaute im Pfad gibt. Hilft das eventuell? Gruß - Falk
  6. Servus Timo! Beide Vorgänge sind speicherintensiv. Das hängt stark von der Dateigröße, der genutzten Elemente und der Auflösung ab. Ohne die Datei zu kennen ist es schwer hier eine konkreten Tipp zu geben. Vielleicht schickst mir ja mal die Datei? Schöne Grüße - Falk
  7. Falk Flöther

    3D konstruieren

    Servus! ..gilt natürlich auch für die Windows-Version! Schöne Grüße - Falk
  8. Servus Nik! Magst mir die Datei mal schicken? In welcher darstellung versuchst Du den Film zu exportieren? 2D-Plan oder Ansicht von oben und OpenGL? Schöne Grüße - Falk
  9. Servus Jens! Kannst Du bitte einige Angaben zu Deinem Rechner machen? Grafikkarte? Prozessor? RAM? Es wäre auch gut die Datei zu haben um mal einen Blick hinein werfen zu können... "Flächen und Kanten" ist auf jeden Fall eine Darstellung bei der das Rendering berechnet werden muss und somit etwas Zeit benötigt... Tipp: Richtig rasant geht es mit der Darstellung "OpenGL"!! Hier kannst Du die Einstellung vornehmen dass die kanten nachgezeichnet werden und auch festlegen ob die Farben gezeigt werden sollen, oder ob es ein monochromes "Gipsrendering" mit Kanten werden soll... Weiter Kannst Du den Einblendwinkel für kanten festlegen (bei segmenierten Rundungen)! Empfehlung hier: 70 Hier gibt es sogar einen Film dazu: [video=youtube] Schöne Grüße aus den Bergen! Falk
  10. Vielleicht mal den Grafikkarten-Treiber aktualisieren... Ohne Datei ist das ganze schwer nachzuvollziehen... - kannst mir gerne schicken dann schau ich mir das mal an! Schöne Grüße - Falk
  11. Servus Stefan! Ich möchte Dir mal einige Alternativen aufzeigen... - vielleicht hilft Dir das ja weiter! Werkzeug oder Befehl beenden: Aktuellen Vorgang abbrechen: "esc" Tastenkürzel "x" = Letztes Werkzeug od. Befehl beenden und auf "Aktivieren" wechseln 2x schnell "x" klicken = Aktivieren Werkzeug + nichts ist aktiv Es gibt zwar den "letzten Befehl wiederholen" nicht aber etwas viel mächtigeres: "Ähnliches Objekt anlegen" >> Egal welches Objekt Du bereits in Deinem Plan hast... Rechte Maustaste drauf und im Kontextmenü den Befehl "Ähnliches Objekt anlegen" wählen... Du bekommst nicht nur das gleiche Objekt, sondern auch die gleiche Klasse, die gleichen Attribute und die gleichen Einstellungen! Sehr geiles Ding! Noch schneller: Mit "strg + alt" auf das entsprechende Objekt klicken! Diese Funktion kam mit Version 2009 hinzu - es gibt sogar einen Film darüber.... Ich hoffe das ist eine brauchbare Alternative und hilft Dir weiter! Schöne Grüße aus den Bergen.... Falk Nachtrag: Bitte pro Frage einen separaten Thread anlegen - sonst wird das ganze zu unübersichtlich! (aus dem Grund bin ich auch nur auf die erste Frage eingegangen!) Liebe Grüße - Falk Generell bin ich eher ein Verfechter davon maßstäblich korrekte Pläne zu erstellen... ...aber hier trotzdem ein Vorschlag: Nutze das Werkzeug "Blatt einrichten" aus der Konstruktionsebene (4. Werkzeug in der Konstruktions-Palette) >>> wähle die 2. Methode "Blatt aufspannen" und rahme den Bereich ein den Du drucken möchtest. Jetzt auf Datei --> Export --> Export PDF... Danach das PDF öffnen und über den Adobe-Reader drucken (strg + p) Im Druckertreiber (Seite-) "Anpassen" wählen. Geht alles relativ schnell! ...ich hoffe das hilft Dir weiter! Schöne Grüße - Falk
  12. Hey Rokko... eine Idee hätte ich noch: Problem bitte inkl. Rechnerdaten (Betriebssystem, Grafikkarte, RAM, Prozessor, etc.) exakt beschreiben und über das Support-Formular mal an das Support-Team senden, damit die mal einen Blick in die betreffende Datei werfen können... zum Supportformular... Grüsse - Falk
  13. Hallo Thomas! Version checken in Vectorworks: Unter Windows: Menü "Hilfe" >>> "Lizenz-Info" Unter Mac: Menü "Vectorworks" >>> "über Vectorworks" Woher weiß ich was die aktuelle Version ist? ...das kann man hier checken... Manuell herunterladen geht nicht. Entweder über Menü "Hilfe" >>> "auf Updates Prüfen" oder direkt im Vectorworks Programmordner über die ausführbare Datei "Vectorworks OnlineUpdate" (...nicht den Ordner "Online Update-BackUp" !!!) Wenn etwas nicht funktioniert: - Bei Windows Vista oder Win 7 bitte vor dem OnlineUpdate die benutzerkontensteuerung deaktivieren, bzw. Regler ganz nach unten stellen... - Antivierenprogramm oder "Defender" für die Zeit des Online-Updates ausschalten... - OnlineUpdate immer mit Administratorenrechten ausführen! ...dann sollte eigentlich nichts mehr schiefgehen! Viel Erfolg! Grüsse - Falk
  14. Hallo zusammen! ich hätte da noch etwas zu dem "...müssten Begrenzungen nicht auch für Ergänzungen greifen?" Definitiv NEIN. Why? Es gibt dem Anwender die Möglichkeit auch Bemaßungen nach außen zu ziehen.... (außerhalb der Begrenzung) Ich mache das oft bei Details... Ich ziehe mir eine Ecke oder ein Anschlußdetail aus dem Hauptplan - z.B. als kreisrunden Ausschnitt im Maßstab 1:20 und bemasse danach als Ergänzung. Dabei wird die Maßkette außerhalb des begrenzenden Kreises angeordnet... Es macht also durchaus Sinn, dass sich die "Begrenzungen" nicht auf "Ergänzungen" auswirken... Grüsse - Falk Tipp: Alter Trick... Die Bemaßung im entsprechenden Ansichtsbereich ein kleines bissel über diesen hinausziehen, in der Infopalette den Haken aus der Checkbox Maßzahl anzeigen herausnehmen... - und über "Vorangestellt / Nachgestellt" das gewünschte Maß eintragen.... bzw. ganz einfach über das Werkzeug "Text". Ich finde das durchaus legitim bei Maßlinien die im "leeren" enden... ...nochmal Grüsse!
×
×
  • Neu erstellen...