Jump to content

Phrodus

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    284
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über Phrodus

  • Rang
    200er Club

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Phrodus

    Publizieren von PDFs

    Ok, verstehe. Mir war nicht klar, dass das Datum nur vom Plankopf bezogen wird. Hätte gehofft, dass das Datum so ähnlich wie der Datenstempel einfach das aktuelle Datum abfragt. Ich hab' übrigens versuchsweise durchaus alle unsere Planköpfe auf das neue Tool umgestellt und finde auch, dass es vergleichsweise übersichtlich gemacht wurde. Werde noch ein wenig experimentieren, aber würde mich freuen, wenn ein allgemeiner Datumstempel zur Publizieren Funktion hinzu käme...
  2. Phrodus

    Publizieren von PDFs

    Stimmt - ich habe 'keinen' Plankopf auf den Layouts. Bedeutet das, dass die automatische Dateinamenvergabe nicht mehr funktioniert? Mir geht's vor allem um's Druckdatum, genauer gesagt würde ich gerne das Datum einsetzen, das aktuell ist, wenn ich die PDFs erzeuge. P.S. Zur Off-Topic Erläuterung: ich verwende schon Planköpfe aber ich bevorzuge Symbole bei denen der Text mit einer Datenbank verlinkt ist. Ein kleiner selbstprogrammierter Menübefehl trägt in meinen Plankopf den Plannamen, die Plannummer und das Datum ein. Mir ist das lieber, als das VW-eigene sehr sehr umfangreiche Plankopf Tool. Das geht ein bisschen in die Richtung der Diskussion in dem anderen Thread. Umfangreiche Tools mit umfangreichen Automatismen sind fehlerträchtig. Man verbringt viel Zeit damit, die Automatismen zum Laufen zu bringen.
  3. Ja, natürlich bin ich verantwortlich. Dem Kunden kann ich nicht sagen, dass Vectorworks einen Fehler gemacht hat. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich automatischen Bemassungen, Bestempelungen, Wandschalenaustausch etc. eher misstrauisch gegenüber stehe. Wenn wir erst mal alle 100% BIM basiert arbeiten, wird das manuelle Nachvollziehen und Kontrollieren so richtig lustig.
  4. Phrodus

    Publizieren von PDFs

    Nanu - vermisst niemand die fantastische automatische Dateinamenerzeugung beim Publizieren von PDFs? Oder klappt das bei Euch problemlos?
  5. Phrodus

    Konstruktionsebene duplizieren, Bug oder Feature?

    @herbieherb Stimmt - daran hatte ich noch nie gedacht. Der Anwendungsfall ist bei mir noch nie vorgekommen.
  6. Es handelt sich um einen offenkundigen Fehler, der in der Software möglichst schnell behoben werden sollte. Ich finde es etwas ungewöhnlich, dies damit zu relativieren, dass der Nutzer sowieso alle automatisch ermittelten Zahlen händisch prüfen muss. Zwar prüfe ich tatsächlich alle Zahlen händisch, aber das macht halt nicht jeder. Außerdem ist es durchaus so, dass sich für mich dadurch der Nutzen der entsprechenden Softwarefunktionen etwas relativiert. Denn wenn ich automatisch ermittle, muss ich zunächst einen gewissen Aufwand investieren, um dann automatisch ermitteln zu können. Wenn ich dann noch jede Zahl händisch prüfen muss, verschlechtert sich das Aufwand/ Nutzen Verhältnis der automatischen Ermittlung im Vergleich zur ausschließlichen händischen Ermittlung. Womöglich kippt es sogar: die automatische Ermittlung dient nur noch zur Kontrolle der händischen Ermittlung. Von den Softwareherstellern wird das freilich nicht in diesem Sinn beworben...
  7. Phrodus

    Publizieren von PDFs

    Hallo, wenn ich in VW 2019 PDFs publiziere, gäbe es im Dialogfenster unten die eigentlich praktischen 'Weitere Einstellungen...'. Dort könnte man Einstellungen für das Benennen der PDF Dateien machen. Irgendwie funktioniert das bei mir nicht: 1) In den Vorgabesets gibt es die Option 'Darst.-Ausgabedatum'. Wähle ich ein derartiges Set, steht im Dateiname der PDF 'Darst-Ausgabedatum'. Das kann ja wohl nicht der Sinn sein? 2) Wähle ich statt eines Sets die Option 'Eigener Name' gibt es dort die Möglichkeit 'Darst-Ausgabedatum' nicht. Seltsam eigentlich. Stattdessen gibt es 'Datum Druck'. 3 Wähle ich aber 'Datum Druck', steht im Dateinamen der PDF Datei 'Datum Druck'. Das ist wohl auch nicht der Sinn? Frage: ist diese Funktion vielleicht noch gar nicht richtig implementiert oder mache ich irgendwas falsch? Danke für Hinweise Phrodus P.S. Ich verwende VW 2019 SP2 R1 Build 464249 Version Spotlight
  8. Hallo, für die Erstellung von Varianten duplizieren wir häufig einzelne Konstruktionsebenen. Der Nachteil: die neuen Varianten sind automatisch auf den Plänen der Ursprungsvariante sichtbar und überlagern sich mit der Ursprungsvariante. Der Grund liegt darin, dass duplizierte Konstruktionsebenen in bestehenden Ansichtsbereichen auf Layoutebenen sichtbar sind. Ich fände es besser, wenn duplizierte Konstruktionsebenen nicht automatisch sichtbar wären. eht Ihr da irgendeinen Vorteil? Phrodus
  9. @freiser Problem 1 kann wirklich teuflisch sein und zu teuren Fehlern führen. Wenn das schon lange so ist, wäre es umso dringlicher, dass Vectorworks nachgebessert wird.
  10. Gute Frage... Was mir oftmals schon helfen würde, wäre, wenn man Objekten mit dickeren Konturlinien Priorität vor Objekten mit dünneren oder ohne Konturlinien geben könnte. Denn oft passiert es, dass die falschen Objekte oben schwimmen und dann andere Objekte überlagern.
  11. Hallo, vielleicht handelt es sich ja auch um Anwendungsfehler von meiner Seite, aber im Moment erscheint mir das nicht der Fall... Problem 1 Ich lege in einer Tabelle eine Liste mit einem Filter an. Der Filter sucht auf einer Konstruktionsebene nach bestimmten Objekten. Wenn ich nun später die Konstruktionsebene umbenenne, vollzieht der Filter das nicht mit. Benenne ich beispielsweise die Konstruktionsebene 'Variante 1' in 'Variante 2' um, sucht der Filter weiterhin nach Objekten in der Ebene Variante 1. Das kann zu Fehlern führen. Vor allem wenn ich vielleicht einer anderen Ebene den Namen 'Variante 1' gebe. Problem 2 Dieses Problem ist grafischer Natur und eher harmlos aber lästig. Die Tabellen 'merken' sich eine angepasste Zeilenhöhe nicht. Wenn ich bspw. eine Tabelle angelegt habe, die Zeilenhöhe individuell anpasse und die Tabelle dann dupliziere, geht die angepasste Zeilenhöhe verloren. Hat schon mal jemand ähnliches beobachtet? Grüße Phrodus
  12. @Ingd Die Idee mit den zwei Ansichtsbereichen hatte ich auch schon. Das bringt aber zuweilen Probleme, weil dann die Darstellungsreihenfolge (was liegt oben, was liegt unten) nicht mehr so ist, wie in der Konstruktionsebene. Ich kann mir dann nur entweder wünschen, dass entweder der eine oder der andere Ansichtsbereich oben liegt. Und in der Konstruktionseben ist die Einstellung was oben und was unten ist, manchmal differenzierter. So schwierig wären die zwei Akteure doch gar nicht unter einen Hut zu bringen. Es könnte einfach die Regel geben: Datenvisualisierung sticht Klassenattribute. Dann könnte man die Datenvisualisierung wie einen Edding Markierungsstift in einem ansonsten unverändert dargestellten Plan verwenden.
  13. Klassen übersteuert sind. Sehr schade finde ich, weil sich dadurch der Anwendungsbereich für uns sehr einschränkt. Oft ist es doch so: man hat einen Plan, bei dem man die Klassen nach grafischen Gesichtspunkten eingestellt (im Ansichtsbereich übersteuert) hat. Dann möchte man mit Hilfe der Datenvisualisierung etwas hervorheben, z.B. Flächen, die einer bestimmten Funktion dienen. Geht aber nicht. Findet Ihr das nicht auch unpraktisch? Phrodus
  14. Hallo Sebastian, vielen Dank. Die Dokumenteinstellungen hatte ich schon probiert. Das doofe ist nur: wenn ich in der Datenbank für die Zahl 'Längeneinheit' auswähle, verwendet VW statt 'Dezimalstellen für Bemaßung' die Option 'Dezimalstelle für Anzeige'. Das heisst, es wird im Stempel bspw. 2,47000000 angezeigt, weil ich während der Arbeit gerne viele Dezimalstellen anzeigen lasse. Die Sondereinheiten wären die Einstellungen, die ich im Sinn hatte, aber es gibt sie beim neuen Datenstempel nicht mehr. Beim Multistempel sind sie noch da. Aber der Multistempel ist in vielerlei Hinsicht deutlich schlechter, als der neue Datenstempel.
  15. Hallo, ich habe immer wieder Probleme mit den Einheiten. Bspw. habe ich in einer Datenbank ein Feld als Zahl definiert. Das Format habe ich auf zwei Dezimalstellen eingestellt, also z.B. '2,47'. In einem Datenstempel, der das Feld abbildet wird trotzdem auf die nächste ganze Zahl gerundet (im Beispiel '2'). Wenn ich die Einheit des Feldes auf Längeneinheit umstelle, verwendet VW leider nicht die Darstellungsart für Bemaßung sondern die für Anzeige. Da ich dort immer sehr viele Stellen habe, steht dann da z.B. '2,470000000'. Ich frage mich, ob ich hier Fehler mache, oder ob VW2019 einen Fehler hat? Bei früherer Gelegenheit erinnere ich mich an eine lange Liste, in der man Einstellungen zu Einheiten von Zahlen unterschiedlicher Herkunft treffen konnte. Leider finde ich die Liste nicht mehr. Es handelt sich nicht um das Standarddialogfeld für Einheiten. Kann mir jemand bei Frage 1 oder Frage 2 helfen? Danke vorab Phrodus
×