Jump to content

Phrodus

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    334
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Phrodus hat zuletzt am 23. November 2019 gewonnen

Phrodus hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

22 Gut

Über Phrodus

  • Rang
    200er Club

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Pro Maßstab jeweils eine Klasse für die Stempel und die Bemaßung und womöglich den Text anlegen? Ich finde es deshalb besser, ausschließlich im Ergänzungsbereich eines Ansichtsbereichs im Layout zu bemaßen und zu beschriften. So bleibt mein Gebäudemodell (Konstruktionsebene) frei von allem, was ausschließlich maßstabs- und ausgabeabhängig ist. Ich hab' immer noch nicht verstanden, warum dieses eindeutige Konzept von den Softwareentwicklern vollumfänglich unterstützt wird.
  2. Ok. Bei mir ist das anders. Wenn ich im Stempelstil 'Text zur späteren Eingabe' wähle, wird bei mir im Dialogfeld kein Feldname angezeigt. Bei Dir wird offenbar der Vorgabewert 'Raumname' auch als Feldbezeichnung angezeigt. Bei mir steht da einfach 'Daten:'. Seltsam, dass es da einen Unterschied gibt, aber vielleicht haben wir nicht die gleich VW Version. Macht aber keinen Unterschied. Mein Fazit für Deinen Fall ist weiterhin: Die Fläche und den Umfang kannst Du sehr leicht in einer Liste ausgeben lassen. Wenn Du nicht weißt, wie's geht, kannst Du ja nochmal fragen. Für den 'Text zur späteren Eingabe' wüsste ich keinen sinnvollen Weg, um ihn in einer Tabelle ausgeben zu lassen. Hierzu müsste man auf die interne VW Datenbank zugreifen. Vielleicht gäbe es einen Weg, aber er ist mir nicht bekannt. Deswegen würde ich zu Punkt (3) meines ersten Posts raten. Du verknüpfst Deine zu bestempelnden Objekte (nicht Deine Stempel) mit einer Datenbank. Der Vorteil ist, dass Du die Daten über 3 Arten editieren kannst. - Über den Eintrag in der Datenbank in der Infopalette des Objekts. - Über den Stempel. - Über den Eintrag in der Liste. Bei Fragen fragen Phrodus
  3. Die Werte in der Raumumfangspalte verspringen seltsam. Dies könnte ein Indiz sein, dass das Format für den Feldwert nicht stimmt, sondern Text ist o.ä. Bei mir ist es nämlich kein Problem, Werte au der Datenbank als Operatoren zu verwenden.
  4. Dein Screenshot sieht so aus, als hättest Du für Raumname und Bodenbelag ein Datenbankfeld definiert. Es sieht nicht so aus, als hättest Du nur Stempeltext zum Ausfüllen definiert. Kannst Du sagen, wie Du das gemacht hast?
  5. Ich bin mir nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe. Falls ja, würde ich Dein Problem so angehen: 1 Ich würde die Objekte, die Du bestempeln willst, mit einer Datenbank verknüpfen und dann zu jedem Objekt das entsprechende Datenbankfeld ausfüllen, bspw. 'Bodenbelag'. 2 Dann würde ich einen Stempelstil erstellen, der von einem zu bestempelnden Objekt den Datenbankeintrag ausliest und anzeigt. 3 Dann würde ich eine Liste erzeugen, die nach Objekten sucht, die mit der Datenbank verknüpft sind und die Einträge auflisten. Nun kannst Du: A) In der Liste die Einträge verändern. Dadurch editierst Du direkt den Datenbankeintrag des jeweiligen Objekts. Du kannst also bspw. den 'Bodenbelag' ändern, den Du einem Polygon zugewiesen hast. B) Du kannst aber auch auf den Stempel eines Objekts klicken und dort den angezeigten Wert für den Bodenbelag ändern. Er ändert sich dann im Datenbankeintrag und in Deiner Liste. C) Du kannst den Datenbankeintrag ändern. Er aktualisiert sich dann im Stempel und in der Liste. Hat Dir die Erklärung geholfen oder hast Du noch Fragen?
  6. Ich bin mir nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe. 1 Verwendest Du den Datenstempel in der Art, dass Du den Stempeltext beim Stempeln einträgst oder aus einem Pop-Up Menü auswählst? Falls ja, wüsste ich keinen Weg, diesen Text in einer Tabelle auszulesen. Es hilft meines Wissens nichts, den Stempeltext nachträglich mit einer Datenbank zu verknüpfen. Aber ich mag mich irren. 2 Oder verwendest Du den Stempel, um Objekteigenschaften, wie bspw. die Fläche von Polygonen anzuzeigen? Falls ja, kannst Du eine Liste erstellen, die mit Suchkriterien nach genau diesen Objekten sucht, und deren Fläche anzeigen. Das würde aber auch funktionieren, wenn Du die Objekte nicht bestempelt hast. Insofern hat das nichts mit dem Stempel zu tun. 3 Meines Erachtens müsstest Du den Stempel anders verwenden: Du verknüpfst die Objekte, die Du bestempeln möchtest, mit einer Datenbank und trägst die Informationen in der Datenbank ein. Bspw. erstellst Du eine Datenbank, die Du 'Merkmale' nennst und erzeugst ein Datenbankfeld, das Du 'Material' nennst. Dann verknüpfst Du bspw. Polygone mit der Datenbank und weist den Polygonen Materialien zu, die Du in das Datenbankfeld einträgst (nochmal nachfragen, wenn Du nicht im Detail weißt, wie das geht). Diese Polygone kannst Du jetzt mit dem Datenstempel bestempeln, um das ihnen zugewiesene Material anzuzeigen. Dazu erstellst Du einen Datenstempelstil, der von jedem bestempelten Objekt den Datenbankeintrag für 'Material' aus der Datenbank 'Merkmale' ausliest (falls Du nicht weißt, wie das geht, nochmal nachfragen). Die Datenbankeinträge kannst Du Dir in einer Liste für alle Objekte anzeigen. Wie bei Punkt 2 ist es allerdings so, dass das auch funktionieren würde, wenn Du die Objekte nicht bestempelt hättest, sondern ihnen nur den Datenbankeintrag zugewiesen hättest. Insofern hat die Liste nichts mit dem Stempel zu tun. Hilft Dir diese Erklärung weiter?
  7. Phrodus

    Vectorworks 2019

    Noch ein weiterer hilfreicher Tipp dazu (wieder nur für Mac Anwender - aber auf Windows gibt es sicher andere hilfreiche Shortcuts): In Vectorworks (wie in jedem anderen 'konformen' Mac Programm) steht der Dateiname im der Titelleiste des geöffneten Dokumentfensters. Wenn man die Befehlstaste festhält und auf diesen Dateinamen in der oberen Leiste des Dokumentfensters klickt, kann man sich in der Ordnerstruktur, in der das Dokument abgelegt ist bewegen. Das kleine Symbol vor dem Dateinamen kann man übrigens auch per Drag+Drop verschieben und wie im vorher beschriebenen Tipp bspw. in den Sichern unter Dialog eines anderen Programms 'droppen'.
  8. Phrodus

    Vectorworks 2019

    Es gibt dafür einen sehr hilfreichen Trick am Mac (für alle die ihn noch nicht kennen): Oftmals hat man im Finder einen Ordner geöffnet, in dem man eine Datei mit 'Speichern unter' aus einer Anwendung heraus speichern möchte. Via Drag+Drop kann den 'Speichern unter' Dialog auf einen Schlag genau in dieses Verzeichnis navigieren, ohne mühsam durch die Ordnerhierarchie zu klicken. Dazu zieht man einfach den Ordner selbst oder eine beliebige Datei, die bereits im Ordner liegt, aus dem Finder in den 'Speichern unter' Dialog. Verwendet man eine Datei, dann übernimmt der Mac den Namen der Datei im 'Speichern unter' Dialog. Den sollte man dann natürlich noch abändern, um die Datei nicht versehentlich zu überschreiben.
  9. Hallo, wir verwenden den schönen neuen Datenstempel aus VW 2019. Sehr gerne stempeln wir damit beliebige Flächen und lassen uns die Fläche in qm im Stempel anzeigen. Das Problem ist: uns gelingt es nicht, dem Stempel beizubringen, dass es bei Flächen über 1000 einen Tausenderpunkt verwenden soll. Z.B. 1.223 qm Der Stempel verwendet die Standard Flächeneinheit aus dem Dokumenteinstellungen. Anders als bei den Längeneinheiten gibt es keine Checkbox für 'Tausenderpunkt'. Habt Ihr eine Idee? Danke für Hinweise Phrodus P.S. Wir haben die Flächeneinheit in den Dokumenteinstellungen auf 'Eigene' umgestellt, weil uns qm besser gefällt, als m2.
  10. Ok, verstehe. Mir war nicht klar, dass das Datum nur vom Plankopf bezogen wird. Hätte gehofft, dass das Datum so ähnlich wie der Datenstempel einfach das aktuelle Datum abfragt. Ich hab' übrigens versuchsweise durchaus alle unsere Planköpfe auf das neue Tool umgestellt und finde auch, dass es vergleichsweise übersichtlich gemacht wurde. Werde noch ein wenig experimentieren, aber würde mich freuen, wenn ein allgemeiner Datumstempel zur Publizieren Funktion hinzu käme...
  11. Stimmt - ich habe 'keinen' Plankopf auf den Layouts. Bedeutet das, dass die automatische Dateinamenvergabe nicht mehr funktioniert? Mir geht's vor allem um's Druckdatum, genauer gesagt würde ich gerne das Datum einsetzen, das aktuell ist, wenn ich die PDFs erzeuge. P.S. Zur Off-Topic Erläuterung: ich verwende schon Planköpfe aber ich bevorzuge Symbole bei denen der Text mit einer Datenbank verlinkt ist. Ein kleiner selbstprogrammierter Menübefehl trägt in meinen Plankopf den Plannamen, die Plannummer und das Datum ein. Mir ist das lieber, als das VW-eigene sehr sehr umfangreiche Plankopf Tool. Das geht ein bisschen in die Richtung der Diskussion in dem anderen Thread. Umfangreiche Tools mit umfangreichen Automatismen sind fehlerträchtig. Man verbringt viel Zeit damit, die Automatismen zum Laufen zu bringen.
  12. Ja, natürlich bin ich verantwortlich. Dem Kunden kann ich nicht sagen, dass Vectorworks einen Fehler gemacht hat. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich automatischen Bemassungen, Bestempelungen, Wandschalenaustausch etc. eher misstrauisch gegenüber stehe. Wenn wir erst mal alle 100% BIM basiert arbeiten, wird das manuelle Nachvollziehen und Kontrollieren so richtig lustig.
  13. Nanu - vermisst niemand die fantastische automatische Dateinamenerzeugung beim Publizieren von PDFs? Oder klappt das bei Euch problemlos?
  14. @herbieherb Stimmt - daran hatte ich noch nie gedacht. Der Anwendungsfall ist bei mir noch nie vorgekommen.
  15. Es handelt sich um einen offenkundigen Fehler, der in der Software möglichst schnell behoben werden sollte. Ich finde es etwas ungewöhnlich, dies damit zu relativieren, dass der Nutzer sowieso alle automatisch ermittelten Zahlen händisch prüfen muss. Zwar prüfe ich tatsächlich alle Zahlen händisch, aber das macht halt nicht jeder. Außerdem ist es durchaus so, dass sich für mich dadurch der Nutzen der entsprechenden Softwarefunktionen etwas relativiert. Denn wenn ich automatisch ermittle, muss ich zunächst einen gewissen Aufwand investieren, um dann automatisch ermitteln zu können. Wenn ich dann noch jede Zahl händisch prüfen muss, verschlechtert sich das Aufwand/ Nutzen Verhältnis der automatischen Ermittlung im Vergleich zur ausschließlichen händischen Ermittlung. Womöglich kippt es sogar: die automatische Ermittlung dient nur noch zur Kontrolle der händischen Ermittlung. Von den Softwareherstellern wird das freilich nicht in diesem Sinn beworben...
×
×
  • Neu erstellen...