Jump to content

mibama

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über mibama

  • Rang
    Mitglied
  1. Hallo Klaus (@Apfelbeere), danke für Deine Rückmeldung. In der Tat es lag an einer Steckverbindung an der Grafikkarte, VW hat dann nur auf der OnBoard-karte gearbeitet. Es liegt aber nicht daran. Es liegt wohl an meinem Workflow mit den Koordinatensystemen. Ich stehe immer wieder auf den Schlauch trotz aller Tutorials. Mittlerweile habe ich ein Video aus der Schweiz gefunden, mit dessen Vorgehensweise klappt es anscheinend. Wenn ich die Zeichnung zum VW-Nullpunkt verschiebe stimmen die Koordinaten nicht mehr und ich kann shapes oder DWG, nicht mehr korrekt importieren. Irgendwas mache ich da falsch. Jedenfalls, muss man den Geoserver NRW erneut laden, wenn man ein schwarzes Geobild vorliegen hat. Vielleicht hast du ja einen einfachen Workflow zur korrekte Georeferenzierung bei Verschiebung zum VW-Nullpunkt. Ich bin da ein regelrechter Dummy.
  2. Hallo an alle Helfer, ich arbeite mit Vectorworks 2020 (Landschaft) unter Win 10 (64 bit) und nutze das Modul Geobild mit der Quelle Server NRW. Es passiert immer wieder, dass Geobilder plötzlich nur noch eine schwarze Fläche darstellen, selbst bei automatischer Auflösung. Es hat vorher funktioniert und plötzlich geht es nicht mehr. Auch wenn ich ein neues Geobild erstelle ist die Darstellung weiterhin schwarz. Ich nutze auch die Daten aus dem Geoportal Niederrhein. Die Flächennutzungspläne sind dann manchmal merkwürdiger Weise mit pechschwarzem Hintergrund, die Begrenzungslinien z.B. für Naturschutzgebiete aber sichtbar. Woran könnte das liegen, weiß jemand da Rat? Gruß vom Niederrhein
  3. Hallo Marc, Hallo Tischlermeister, danke für die Reaktionen. Es bleibt leider so, wie von mir schon beschrieben. Sind beide Dongel eingesteckt, bricht VW bei dem Laden von Benutzerdaten einfach kommentarlos ab, auch wenn ich VW zuerst starte. Es verhält sich so wie bei Tischlermeister beschrieben. Ich muss jetzt immer erst nach dem Start von VW den Gis-Dongel einstecken. Das ist mehr als lästig, zumal es merkwürdiger Weise vorher kein Problem war.
  4. Hallo Marc, danke für die Antwort. ich habe schon alle möglichen Varianten und USP-Ports ausprobiert. Es werden für beide Dongel jeweils SafeNet Inc Hasp Key,SafeNet Inc Sentinel HL Key, SafeNet Inc USB Key installiert. Das merkwürdige ist, dass bei laufendem Computer der Dongel von VW keine Neuinstallation unter WIN7 auslöst und der Key dennoch im Geräte-Manager aufgelistet wird. Stecke ich den GIS-Dongel in einen USB-Port, installiert WIN7 immer den Treiber. Danach bricht VW beim Laden der Benutzerdaten wieder ab. Kannst du damit etwas anfangen? Gruß Michael
  5. Guten Tag, ich habe immer wieder Probleme mit dem Start von VW 2013. Ich arbeite häufig mit einem GIS-Programm parallel zu VW. Beide Dongel ( jeweils HASP-Dongel für GIs und VW) sind am Computer (Win 7, 64 bit) an verschiedenen USB-Ports (nicht nebeneinander) untergebracht. Das hat lange keine Probleme bereitet. Vor kurzem habe ich den VW-Dongel herausgezogen und damit auf meinem Laptop gearbeitet. Nachdem ich den Dongel wieder an den PC (Workstation) auf dem gleichen Platz eingesteckt habe, startet VW nur noch, wenn der Gis-Dongel vorher entfernt wird. Ansonsten bricht der Start beim Laden der Benutzerdaten ab und VW schließt einfach kommentarlos!. Es hat ja eine Weile gut funktioniert, jetzt nicht mehr. Was mache ich falsch, hat jemand einen Rat? Gruß Michael
  6. Hallo Marc, ja es war bei allen Pflanzenkatalogen gleich. Ich hatte aber parallel das Problem, dass ich 2013 nicht auf SP 5 updaten konnte. Das konnte ich nach langem Suchen lösen. Danach waren die Kataloge wieder in Ordnung. Entstanden ist das Problem nach Import einer eigenen Pflanzenliste. Diese habe ich nun erneut eingelesen. Bei der Neuanlage einer Pflanze wird auch dieser eigene Katalog korrekt eingelesen. Über das Modul Pflanze bearbeiten, "aus Katalog" erscheint dann aber keine Pflanzenliste mehr und bei der Option "Qualität" erscheint eine Fehlermeldung. Angeblich kann die eingelesene Datei "bommi.txt" nicht gefunden werden, obwohl diese im entsprechenden Order vorhanden ist (siehe Anhang). Folglich kann ich zwar immer neue Pflanzen mit eigenen Listen anlegen, aber nicht bearbeiten. Zwischenzeitlich habe ich einen eigenen Workflow über Datenbankverknüpfungen eingerichtet und die Pflanzenauflistungen (Stücklisten) selber erstellt. Das klappt. Schade nur, das das Tool Pflanze nicht korrekt arbeitet.
  7. Hallo, wenn ich eine Pflanze neu anlegen will und den Brunskatalog wähle, stehen alle Informationen im Feld Kürzel Bei Import einer neuen eigen Datenbank geschieht dasselbe. Kann mir jemand helfen? gruß mibama
  8. Hallo Kim, ich bin irgendwie zu blöd. Ich habe es eigentlich stur nach deiner Anweisung gemacht. Das Ergebnis bleibt bei mir gleich. Selbst das Rasterbild liegt nach Nullpunkt zurücksetzen und den Benutzernullpunkt wiederherstellen genau auf dem anderen. Muss ich irgendeine Voreinstellung ändern, von der Ihr ausgeht, und die ich nicht kenne? Ich habe mal meine Vectorworksdatei (2013) geschickt. Ich habe keine explizite Georeferenzierung vorgenommen. Beim Import habe ich die Einstellung der shapedatei übernommen (nachdem ich den vor import den Nullpunkt x= -500000.000 m gesetzt hatte. Wärest Du so freundlich mal zu schauen, was ich da falsch mache. Ich war irgendwie mit VW 12.5 besser klar gekommen. gruß mibama Test.zip
  9. Hallo Attila, funktioniert irgendwie nicht. Ich habe ein VW- Dokument (Version 2013) angelegt, den Nullpunkt mit Befehl < mit Nullpunkt festlegen> auf X=350000 (Ostdeutschand) und y = 0 festgelegt. Dann habe ich eine neues VW-Dokument angelegt und die georeferenzierten Bilder einfach importiert. Anschließend über Ansichtsbereich anlegen von der VW-Datei mit Bild eine Referenz in der VW-Datei mit dem importierten shape angelegt. Dabei taucht nirgendwo die Option "Benutzernullpunkt des Quelldokuments ignorieren" auf. Was habe ich da falsch verstanden? Gruß mibama
  10. Hallo Kim, Hallo GUP es tut mir leid, aber ich war eine Zeit nicht mehr in der Lage mich mit den Thema zu beschäftigen. Ein erneuter Versuch mit anderen Daten kommt zum gleichen negativen Ergebnis, wie beschrieben. Auch die Anwendung der Tipps bringt bei mir kein anderes Ergebnis, 2013 reagiert auch nicht anders. Eigentlich hatte ich ein Update vorgenommen gerade wegen der CAD-GIs-Funktion. Wenn ihr noch mögt und könnt, dann schaut auch Mal die beiden Rasterdaten und das Shape (Linie an einer Straßen an). In verschiedenen Gis-Anawendungen liegt alles nach dem Import korrekt über einander. Bei VW liegen nur die Bilder übereinander der Shape liegt weit weg. Gruß mibama
  11. Hallo Kim, hier nochmal die PRJ PROJCS["ETRS89_/_UTM_zone_32N_(CM_9E)",GEOGCS["ETRS89_/_Geographisch",DATUM["User_Defined",SPHEROID["GRS_1980",6378137.0,298.2572221010,AUTHORITY["EPSG","7019"]],AUTHORITY["EPSG","6258"]],PRIMEM["Greenwich",0.0],UNIT["Decimal_Degree",0.01745329251994330]],PROJECTION["Transverse_Mercator"],PARAMETER["Latitude_Of_Center",0.0],PARAMETER["Longitude_Of_Origin",9.0],PARAMETER["Scale_Factor",0.9996000000],PARAMETER["False_Easting",500000.0],PARAMETER["False_Northing",0.0],UNIT["Meter",1.0],AUTHORITY["EPSG","3044"]] und die TFW für das Tif-Bild 0.2000 0.0000 0.0000 -0.2000 313000.1000 5706999.9000 Ich habe keine Ahnung, welchen Nullpunkt ich einstellen muss? Den shape könnte ich schicken, das Luftbild ist aber ca. 95 MB groß! Gruß mibama
  12. Hallo Kim, danke für die schnelle Rückmeldung. Die PRJ-Daten von Shape und einen Rasterbild habe ich unten beigefügt. Mit dem Shape-Format gibt es keine Probleme. Die Vectordaten werden in VW korrekt importiert und lassen sich, wie gesagt, nach dem Export aus VW wieder in meinem Gis korrekt importieren. Das Rasterbild eben nicht. PRJ Shape (Lage in VW korrekt) PROJCS["ETRS89_UTM_zone_32N", GEOGCS["GCS_ETRS89", DATUM["D_ETRS_1989", SPHEROID["GRS_1980",6378137,298.257222101]], PRIMEM["Greenwich",0], UNIT["Degree",0.017453292519943295]], PROJECTION["Transverse_Mercator"], PARAMETER["latitude_of_origin",0], PARAMETER["central_meridian",9], PARAMETER["scale_factor",0.9996], PARAMETER["false_easting",500000], PARAMETER["false_northing",0], UNIT["Meter",1]] PRJ Raster (Lage in VW nicht korrekt) PROJCS["ETRS89_/_UTM_zone_32N_(CM_9E)",GEOGCS["ETRS89_/_Geographisch",DATUM["User_Defined",SPHEROID["GRS_1980",6378137.0,298.2572221010,AUTHORITY["EPSG","7019"] ],AUTHORITY["EPSG","6258"]],PRIMEM["Greenwich",0.0],UNIT["Decimal_Degree",0.01745329251994330]],PROJECTION[" Transverse_Mercator"],PARAMETER["Latitude_Of_Center",0.0],PARAMETER["Longitude_Of_Origin",9.0],PARAMETER["Scale_Factor" ,0.9996000000],PARAMETER["False_Easting",500000.0],PARAMETER["False_Northing",0.0],UNIT["Meter",1.0],AUTHORITY["EPSG","3044"]] Ich weiß nicht, welchen Nullpunkt ich für das Bezugsystem in VW einstellen soll. Kannst Du das aus den Daten herauslesensehen? Ich kenn mich da nicht so aus. Danke sc hon mal im Vorraus Gruß mibama
  13. Guten Tag ich versuche schon seit Tagen verzweifelt georeferenzierte Rasterdaten korrekt in VW 2012 zu importieren. Parallel arbeite ich mit einem Gis, in dem der Import reibungslos klappt, die Bilder (Luftbilder, DGK5) liegen korrekt. Importiere ich ein shape, so liegt dieser in VW 2012 korrekt im Koordinatensystem und beim Export mit erneutem Import in das Gis ebenfalls korrekt. Rasterbilder aber, die aus VW exportiert und ins Gis importiert werden, liegen anschließend im Gis weit westlich der eigentlichen Koodinate. Die originalen Rasterdaten liegen sowohl in jp2, jpg und tif vor. Das Phänomen ist bei allen gleich. Importvorgang: Neues Dokument anlegen mit Georeferenzierung ETRS89/UTM 32N, Elipsolid WGS84 / GRS80, Breitengrad, Längengrad, Winkel alles 0,00., Maßstab 1:5000 Beim Import wird informiert, das eine georeferenzierrte Bilddatei importiert wird. Was mache ich da falsch? Danke im Vorraus für Tipps mibama win7(64bit), Grafik Nvidia GeForce GT 330M (1024 MB), 8GB Ram, VW 2012 SP5 R1
  14. Hallo Cadder, schau mal etwas weiter oben im Thread. Du benötigst die R2. Die wird Dir auch auf Anfrage zugeschickt gruß mibama
  15. Hallo Karsten, Die Funktion "copy and paste" geht wieder. Es lag am Virenschutzprogramm. Ich verwende CA Internetsecurity 2010. Dieses Programm blockt im Hintergrund dauernd irgenwas irgendwie ab, auch scripte jeglicherArt. Nach Ausschalten dieses Modus konnte ich normal weiterarbeiten unter WIN 7, 64 bit. Beim import von dxf/dwg erscheint die Fehlermeldung, dass nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht. Wenn VW 12.5 im Kompatilitätsmodus für Vista, SP2 gestartet wird, läuft auch diese Funktion sauber durch. Falls mir noch was auffällt, werde ich es im Thread VW under Windows 7 mitteilen Grüße Michael VW Landschaft 12.5, Win7 64 bit
×
×
  • Neu erstellen...