Jump to content

Achim Hoffmann-Brüning

Fachhandelspartner
  • Gesamte Inhalte

    127
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Achim Hoffmann-Brüning

  • Rang
    Power-User

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hallo in die Runde, bei mir funktioniert das wie gewünscht, wenn ich in den Programm-Einstellungen unter Diverses -> Ansichtsänderungen "Alle widerrufen + letzte Änderung" einschalte. Viel Erfolg + viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  2. Hallo MID, ich würde die Ergebnisse des Multistempels in eine Datenbank schreiben lassen und die Datenbank dann über eine Tabelle auswerten. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  3. Hallo MID, das sollte mit Einstellungen übertragen (Pipette - Einstellungen intelligentes Objekt) klappen. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  4. Hallo PfArchi, vielleicht hilft es die Tabelle zu aktualisieren? In der Tabelle ins Menü Datei klicken und dann aktualisieren. Tabellen drucke ich im Layout in einem eigenen Ansichtsbereich. D.h. ich lege die Tabelle auf eine Konstruktionsebene, nehme ein Rechteck um den Bereich, den ich drucken möchte, zu markieren und sage dann Ansichtsbereich anlegen. Diesen Ansichtsbereich kann ich dann im Layout auf die gerwünschte Größe bringen. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  5. Hallo Micha, das sollte mit einer eigenen Linienart doche gehen oder habe ich es nciht verstanden? Ich würde über die Zubehörpalette eine neue Linienart anlegen, dann komplexe Linienart wählen und anschließend die gewünschte Linienart z.B. mit eingefärbten (kleinen) Rechtecken zeichnen. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  6. Hallo herbieherb, das sollte funktionieren, wenn in der Listentitelzeile von A2 folgende Anweisung steht: =TEILSTRING(A1; '-'; 1) Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  7. Hallo Kurt, wie genau sehen die Probleme denn aus? Auf den ersten Blick sollte die Hardware völlig ausreichen. Sind die Treiber aktuell? Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  8. Hallo ollizei77, ja, in neueren Vectorworks-Versionen kann man beim Referenzieren wählen, ob man einen Import der Konstruktionsebenen oder einen Ansichtsbereich als Referenz erhalten möchte. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  9. Ja, aber Renderworks (Cinema 4D Engine) ist schon länger 64bittig. Viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  10. Hallo in die Runde, noch eine kleine Ergänzung zum Thema Folie. Mit der Einführung der komplexen Linienarten hat man die Möglichkeit eine Folie als Linie zu zeichnen. Eine Beispiellinienart Folie findet man in der Bibliothekszeichnung "Diverses LIN". Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  11. Hallo Jan, ich vermute, die Fläche ist zu komplex für die Funtkion ;-) Wenn Du mit dem Extrahieren-Werkzeug die NURBS-Fläche vom Körper extrahierst, dann an den Stellen, an denen ein Loch ist, zerschneidest, wird es funktionieren. Die entstehenden Flächen kannst Du bei Bedarf mit "Flächen zusammenfügen" wieder zu einer Fläche zusammenfügen. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  12. Hallo Lichtblick, das ist für sehr kurze Zeit im ersten Release so gewesen. Bitte Online-Update durchführen. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  13. Hallo Lukas, hier in wenigen Zeilen das Zeichnen zu erklären, ist nicht ganz so einfach :-) Vectorworks unterscheidet, vereinfacht ausgedrückt, bei Objekten Symbole (mehr oder weniger statisch) und sogenannte intelligente Objekte (parametrisch). Die Traverse aus der Spotlight-Werkzeuggruppe ist ein intelligentes Objekt, das heißt, ich zeichne und gebe dann Werte ein, damit das Objekt vervollständigt wird. Später kann ich dann diese Objekte über die Info-Palette ändern. Die Traversen aus der Bibliothek, die man gemeinhin über die Zubehörpalette einfügt, sind Symbole. Ich empfehle das Einfügen per Doppelklick auf das Symbol in der Palette. Danach hängt das Symbol an der Maus. Mit dem ersten Klick definiere ich den Punkt, an dem das Symbol eingefügt werden soll. Danach kann ich das Objekt mit der Maus noch drehen oder gleich noch einmal klicken und das Symbol ist eingefügt. Symbole haben sogenannte Einfügepunkte. Das ist der Punkt mit dem das Symbol an der Maus hängt. Beim Einsetzen von Traversen achte ich darauf, dass ich mit der Maus an den Punkt (doppel)klicke, an dem ich die Traverse einfügen möchte. Symbole können auch auf Wände reagieren. Woher die Meldung kommt ist aber aus der Ferne schwer zu sagen. Da fehlt mir die Zauberkugel ;-) Es gibt ein Spotlight-Tutorial von ComputerWorks, das ist für den Einstieg sicher nicht schlecht. Ich hoffe, das hilft für den Anfang ein wenig weiter. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  14. Sorry Forsteee, ich habe das Problem nicht wirklich verstanden, aber ich versuche es trotzdem :-) Wenn man schon Klassen hat und möchte alle unterhalb eines neuen Oberbegriffs als Unterklassen einsortieren, würde ich die Bezeichnung "wie_auch_immer_Klasse-" in die Zwischenablage kopieren, dann alle gewünschten Klassen bearbeiten und aus der Zwischenablage immer die Bezeichnung vor dem bisherigen Namen einfügen. Hoffe es hilft. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
  15. Hallo Thomas Keil, ich kann mich beim besten Willen nicht mehr an 2010 erinnern, aber wenn ich Änderungen an Objekten vornehme, mache ich es immer über die Infopalette, auch 2010. Das funktionierte damals und heute auch noch. Kleine Erinnerung, für das Verschieben sind die x,y,z-Werte ohne vorgestelltes Delta- oder PlusMinus-Zeichen zuständig. Viel Erfolg und viele Grüße Achim Hoffmann-Brüning
×
×
  • Neu erstellen...