Jump to content

jacobs

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über jacobs

  • Rang
    Mitglied
  1. Hallo zusammen, beim Bemaßen in Ergänzungen von Ansichtsbereichen tritt immer mal wieder das Problem auf, dass Fangpunkte nicht erkannt werden. Die Fangmodi sind dabei aktiv. Zeichne ich nach dem Schließen der Ergänzungen weiter, ist alles so wie es sein soll. In der Regel passiert es, wenn ich während des Bemaßungsvorgangs mit dem Mausrad in die Zeichnung zoome bzw. die letzte gesetzte Bemaßung per ENTF lösche. Es betrifft keine bestimmten Zeichnungsobjekte, der Nullpunkt liegt in der Nähe des Objekts. Das Problem lässt sich auch nur durch Schließen und neu Öffnen der Datei lösen. Hatte jemand schon ähnliche Schwierigkeiten? Gruß
  2. jacobs

    Fangpunkte Referenz

    Hi, ich habe ebenfalls das Problem, dass beim Bemaßen Fangpunkte nicht mehr erkannt werden. In der Regel passiert das, wenn ich während des Bemaßungsvorgangs mit dem Mausrad in die Zeichnung zoome bzw. die letzte gesetzte Bemaßung per ENTF lösche. Es betrifft keine bestimmten Zeichnungsobjekte, der Nullpunkt liegt in der Nähe des Objekts. Das Problem lässt sich auch nur durch Schließen und neu Öffnen der Datei lösen. Gruß
  3. Genau, es liegen zwei runde Flächen ganz nah beieinander. Ich konnte es jetzt so lösen, indem ich den Radius des inneren Zylinders etwas verkleinert habe, sodass sich nichts überschneiden kann. Die Streifen sind nun beim rendern nicht mehr sichtbar. Vielen Dank für eure Tipps.
  4. Hallo temp676 genau, es ist auf die Oberflächen zugewiesen. Alles andere funktioniert nicht, da es sonst verzerrt wird.
  5. Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem beim Rendern einer Raumansicht: Ein Objekt (Nurbs-Fläche in Zylinderform) hat ein Material, welches beim Rendern immer streifig dargestellt wird (s. Screenshot unten). Bei den Rendereinstellungen habe ich bereits die gekrümmte Geometrie auf die höchste Qualität gestellt, aber das Problem bleibt bestehen. Vielleicht hat jemand einen Rat und weiß woran es liegt. Elissa
  6. Vielen Dank für deine schnelle Antwort und den Tipp. Ich habe jetzt mal testweise ein Zylinder ohne Material angelegt und in ein 3D Symbol umgewandelt. Komischerweise geht es so mit dem platzieren als rotierendes Objekt. Ich versuche es nun mal weiter auf diesem Weg. Leider habe ich nun ein weiteres Problem beim Export der Animation. Kamera und Kamerapfad sind da und funktionieren auch, jedoch wird mein rotierendes Objekt in der Vorschau nicht dargestellt (s. angefügte Screenshots). Weiß jemamd Rat? Elissa
  7. Hallo zusammen, ich stehe vor folgendem Problem, und habe trotz Vectorworks Handbuch/Hilfe noch keine Lösung gefunden: Ein zylinderförmiges Objekt soll sich um um seinen Mittelpunkt drehen. Nun habe ich das Objekt wie im Handbuch beschrieben in ein 3D-Symbol umgewandelt. Wenn ich es jetzt mit dem Werkzeug "rotierendes Objekt" auf meine Konstruktionsebene einfüge, erscheint immer die Meldung "Es ist kein Symbol aktiv, oder der Symbolname ist falsch oder es handelt sich um ein 2D-Symbol." Das Symbol ist aktiv, hat einen Namen und ist ein 3D-Symbol...also wo liegt der Fehler? Vielleicht kennt ja jemand eine Lösung oder ein gutes Video zu dem Thema. Elissa
  8. Das ist tatsächlich die Lösung. Vielen Dank für deine schnelle Hilfe
  9. Hallo zusammen, ich möchte gerne von einem Raum ein 3D Panorama exportieren. Der Standpunkt sollte sich mittig im Raum befinden. Bei meinen bisherigen Exportergebnisse befand sich der Standpunkt aber immer (willkürlich) irgendwo im Raum (mal in der Raumecke, mal in der Wand etc.)... Gibt es beim Exportmenü eine Einstellung für den Standpunkt um den die 360° Ansicht kreist den ich übersehen habe? Oder eine andere Einstellung um den Mittelpunkt des Raumes auch als Ansichtsmittelpunkt festzulegen? Viele Grüße Elissa
  10. Hallo Klaus, ich arbeite mit einem Windows 7-Rechner (64bit) mit 8GB Arbeitsspeicher und Intel Core i5-Prozessor mit einer NVidia GeForce GTS 450-Grafikkarte/1GB Arbeitsspeicher. Die Treiber hatte ich im März diesen Jahres aktualisiert. Gruß
  11. Hallo liebes Forum, beim Rendern (z.B. Renderworks schnell, Renderworks eigen) von Ansichtsbereichen meldet Renderworks "Ansichtsbereich aktualisiert", zu sehen ist allerdings nur eine schwarze oder weiße Fläche. Wechsle ich einige Male zwischen Konstruktionsebene und Layoutebene, funktioniert es i.d.R. wieder. Es ist aber nicht nachvollziehbar, was dann zum korrekten Rendern geführt hat, da keine Änderungen an den Rendereinstellungen vorgenommen werden. Leider taucht der Fehler immer wieder auf, was besonders ärgerlich ist, wenn einige Ansichtsbereiche ohne "Aufsicht" z.B. in der Nacht gerendert werden. Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!
  12. Hallo zusammen, Gibt es eine Möglichkeit, eine aus geraden Linien bestehende Zeichnung dauerhaft in handskizzenartige Polylinien umzuwandeln, die der Darstellung im Skizzenstil entsprechen? Die so erzeugte Zeichnung soll in einem Grafikprogramm weiterbearbeitet werden, sollte sich also in der Handskizzenoptik als eps oder dwg exportieren lassen. Gruß und vielen Dank im Voraus!
  13. Hallo, Inzwischen ist der Fehler wieder aufgetreten, allerdings bei einer 2D-Zeichnung: bei Radiusrechtecken mit Einstellung "Eckdurchmesser: symmetrisch" verändert sich nach erneutem Öffnen der Zeichnung der y-Durchmesser automatisch. Ist auf die Dauer ziemlich lästig, die Einstellungen immer mal wieder korrigieren zu müssen. Gruß jacobs Hallo, Kurzer Nachtrag noch: beim Ändern der Maße des Radiusrechtecks ist es möglich, z.B. die Breite so zu ändern, dass das Maß kleiner als der Eckdurchmesser ist. Der Durchmesser in der Zeichnung ändert sich zwar auf das maximal mögliche Maß, nicht aber in der Info-Palette. Hier werden weiterhin die ursprünglichen, aber nicht mehr korrekten Durchmesser angezeigt. Schließt man die Datei und öffnet sie erneut, haben x- und y-Durchmesser bei Einstellung "Eckdurchmesser symmetrisch" unterschiedliche Werte. Vielleicht hilft das ja bei der Fehlersuche. Gruß jacobs
  14. Hallo, Das gleiche Problem ist auch bei uns aufgetreten. Der beschriebene Lösungsweg funktioniert in identischer Weise unter Windows 7. Gruß jacobs
  15. Hallo Marc, Auch bei mir tritt der Fehler nicht in jedem Fall auf. Wie in der Testdatei ist es möglich, dass in der Zeichnung mehrere Tiefenkörper aus Radiusrechtecken enthalten sind und nur bei einem Teil der y-Radius auf Null gesetzt wird. Melde mich, sobald der Fehler noch einmal auftritt und ich die Bedingungen vielleicht besser nachvollziehen kann. Gruß Matthias
×
×
  • Neu erstellen...