Jump to content

architektenwerk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über architektenwerk

  • Rang
    Mitglied
  1. Hallo Karsten, mir ist die Problematik der Vertauschung von Breite und Höhe bekannt - seit 1992, als das Programm noch Minicad 5 hieß, zieht sich diese Falle durch Euer CAD-Programm. Und ja - das beschriebene Problem erscheint zunächst genau so zu sein wie bei einem falsch angelegten eigenen Papierformat, bei dem die Breite über der Rollenbreite liegt. Aber das ist es nicht - denn es tritt auch auf bei Papierformaten, die bis OS X 10.8 z.T. jahrelang benutzt wurden. Ich kann nach umfangreichen und systematischen Tests bekräftigen, dass alle Ihre Hinweise das Problem nicht vermeiden. Weder "nicht druckbarer" Bereich noch Neuanlegen der Papierformate (wie von Ihnen beschrieben) helfen nicht. Ich bin mir dessen so sicher, da ich es mit ca. 4 Stunden Aufwand ausgiebig getestet habe. Schließlich wählte ich dann doch den Rückbau des OS X 10.9 auf 10.8, was (inkl. Mails, iPhoto und iTunes wie erwartet) fast 12 Stunden gedauert hat. Hatten sie inzwischen Gelegenheit, einen älteren Plotter mit OS X 10.9 zu testen? Wie steht Hr. Thierer zu seiner am 3.4.2014 in Stuttgart gemachten Zusage, sich intensiver mit dieser Plotter-Problematik zu befassen? Ist in der Zwischenzeit irgendetwas passiert?
  2. Hallo Herr Holsmölle, auch mit einem neu aufgesetzten Testrechner unter OS X 10.9 zeigen sich die selben Probleme. Ich hoffe, dass Sie bald eine Gelegenheit finden, die Drucker-Probleme nachzuvollziehen. Meinen betroffenen Kunden konnte ich nur anbieten, den auf 10.9.2 aktualisierten Rechner wieder auf 10.8.5 zu bringen. Das war sehr aufwändig - hat aber schließlich zum Erfolg geführt. Bis auf Weiteres kann meinen Kunden nur raten, das Update auf Mavericks zu vermeiden - oder den jeweils vorhandenen Drucker mit einem Test-Rechner unter 10.9 und Vectorworks zu prüfen.
  3. Das selbe Problem tritt bei uns auf wenn wir (unter OS X 10.9.2) Vectorworks SP1 installieren und dann beim ersten Start (als lokaler Admin) dem Hinweis folgen "Es sind neuere Bestandteile von Vectorworks verfügbar - möchten sie aktualisieren?" Wenn wir diesem Hinweis NICHT folgen und zunächst VW 2014 ohne Updates starten, tritt das Problem nicht auf. Ich vermute, dass das an falsch gesetzte Rechten verursacht wird, die der Installier hinterlässt - habe es aber noch nicht genauer untersucht. Mein Tipp: erst neuesten Build installieren, dann ohne Updates starten, dann beenden und dann Vectorworks OnlineUpdate durchführen. Frage ans Forum: wohin ist eigentlich "Vectorworks OnlineUpdate Admin" in der Version 2014 verschwunden? @ Maria: aus verschiedenen anderen Gründen empfehle ich das Update auf OS X 10.9.2
  4. Hallo Herr Holsmölle, danke für die erneute Meldung. Ich vermute ein Problem mit den Druckertreibern, die im betroffenen Büro verwendet werden. Das Zurücksetzen des Drucksystems und die Neuinstallation der Treiber hat noch nicht geholfen. Problematisch ist grundsätzlich, dass für 3 von vier betroffenen Druckern keine aktualisierten Mavericks-Treiber vom Hersteller geliefert werden und die 10.8er-Version verwendet werden muss. Ich werde bei Gelegenheit einen Test-Rechner mit Mavericks frisch aufsetzen und nochmals berichten, ob das die Ausgabe direkt aus Vectorworks beeinflusst.
  5. Der Vectorworks-Support hat auf meine Frage per Support-Formular und mitgesendeter Datei geantwortet. Antwort 1: "Bitte installieren Sie erneut den aktuellsten Druckertreiber für Mavericks vom Hardwarehersteller (HP, Epson,..). Es ist schon öfters vorgekommen, bei einer Aktualisierung vom Betriebsystem, das der vorhandene Treiber (Druckertreiber) nicht richtig mit dem System arbeitet. (Texte verdreht, andere Transparenz oder der falsche Farbcode ankommt)" Ich schrieb zurück: haben wir alles schon probiert. Antwort 2: "Mit der im Bild eingestellten Option ließ sich der Plan mit dem Mavericks Betreibssystem ohne Probleme direkt aus Vectorworks drucken." Meine Auftraggeberin meinte dazu: "Das ist ja mal wieder eine Antwort wie keine von VectorWorks!"
  6. Und nun? Das Problem scheint also bekannt zu sein. Wird es irgendeine Reaktion vom Entwickler geben? Ist die Untersuchung und Behebung des Problems beabsichtigt?
  7. Die Installation der Druckertreiber vom Hersteller hatte ich im Laufe der Untersuchung des Problems schon gemacht. Für alle Geräte waren die zu OS X 10.8 vom Hersteller angebotenen Druckertreiber installiert. Nur für den HP DesignJet Z6200 PS wurden aktualisierte Druckertreiber für 10.9 Mavericks angeboten - für alle anderen Plotter und Drucker nicht. Auch nach Aktualisierung der Druckertreiber für OS X 10.9 für den HP DesignJet besteht das Problem unverändert. Dass VW 2012 zu Mavericks als nicht kompatibel ist, war mir schon klar. Siehe http://kbase.vectorworks.net/questions/1163/Vectorworks+Operating+System+Compatibility+List+2013-10-22 . Aber darum geht es beim vorliegenden Problem eigentlich nicht. VW 2012 und VW 2013 verhalten sich bei 10.9 Mavericks gleich problematisch. Ein Druckertreiber von Apple war bei keinem Test beteiligt. OS X 10.8 und VW 2012/2013 zeigen keine Probleme; OS X 10.9 mit den selben Druckertreibern drehen und beschneiden die Pläne mit "Eigenen Papierformaten". Es bleibt uns auch nur der Workaround mit Druck als PDF und Ausdruck via Acrobat oder Vorschau. Den Export als PDF aus Vectorworks vermeiden wir übrigens konsequent, denn ein Test mit identischen Plänen ergab schon 2010: PDF aus Vectorworks exportiert: 4,6 MB Drucken + "Als PDF Sichern": 1,9 MB Drucken + "Save as Adobe PDF: 741 kB Bei Plänen in Übergröße ergeben sich mit aus VW exportieren PDF schnell Dateien über 20 MB Dateigröße - was das Versenden per Mail nicht sehr erfreulich macht. Siehe http://www.apfelwerk.de/2010/06/pdf-dateigroessen/
  8. Hallo Forum, wir haben ein Problem entdeckt mit Vectorworks 2013 SP5 R1 (und 2012 SP5 R1) unter OS X 10.9.1 Mavericks: "Eigene Papierformate" werden direkt aus Vectorworks nicht mehr korrekt gedruckt. Die Planausgabe erfolgt nur teilweise und um 90° gedreht . Wir haben das Problem mit einem HP DesignJet Z6200 PS, KonicaMinolta C451 und KonicaMinolta C35P festgestellt. Standard-Papierformate werden sauber gedruckt; "Eigene Papierformate" werden beim Ansteuern der Plotter + Drucker direkt aus Vectorworks vermurkst. Jedoch: PDF-Dateien werden hingegen korrekt erstellt und können problemlos gedruckt werden. Auf allen drei bekannten Wegen: Export PDF aus Vectorworks, Drucken + "Als PDF sichern" und Drucken + "Save as Adobe PDF". Die selben Dateien und Papierformate und VW-Versionen können unter OS X 10.8.5 problemlos direkt gedruckt werden. Gibt es bei Euch ähnliche Erfahrungen?
  9. In einem Umfeld von 15 frischen VW 2008-Installationen unter Mac OS X 10.4.11 hat sich herausgestellt, dass ca. 50% aller VW-Online-Updates nicht durchführbar sind. Teilweise bricht die Server-Verbindung ab, teilweise liefert der Server die Meldung "Error 404 - Datei nicht gefunden", teilweise können die Programm-Dateien auf den Macs nicht ersetzt werden. Dieses Verhalten ist mir bekannt aus den vorangegangenen Versionen von VectorWorks, trat aber m.E. noch nie so massiv auf wie bei VectorWorks 2008. Es ist insbesondere ärgerlich, dass diese Fehler bei 100% frisch installierten und gepatchten Mac OS X 10.4.11 und User mit Admin-Rechten auftreten. Das Ändern der Zugriffsrechte des Programm-Ordners "VectorWorks 2008" (chmod -R 777) hilft in aller Regel nicht. Wer weiß Abhilfe? Grüße aus Stuttgart Thomas Kemmer
×
×
  • Neu erstellen...