Jump to content

BPA @ IDP

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

BPA @ IDP hat zuletzt am 12. März gewonnen

BPA @ IDP hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

15 Gut

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über BPA @ IDP

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

237 Profilaufrufe
  1. Ja, wenn ich nur in 2D zeichne ist mir das ja egal, aber wenn ich nur in 3D zeichne und ich möchte dann 2D Darstellungen haben dann sollte sich das sehr wohl anpassen. Es funktioniert ja auch bei den Schränken. da werden auch die Breiten und Tiefen richtig angepasst. Natürlich ist es immer abhängig wie der Zeichenstandard in den jeweiligen Büros ist. Wenn ich in 3D modelliere, dann sollte das, meiner Meinung nach, auch ordentlich in 2D dargestellt sein. Es werden ja nicht nur Perspektiven präsentiert. Da ist wieder eine Differenz, was Vectorworks kann, was ich will und wie man im Endeffekt mit dem Gegebenheiten umgeht. 😎
  2. Das die unabhängig voneinander ist komisch... Danke aber für den Input.
  3. BPA @ IDP

    3D Objekt zu 2D Konturen

    Hey Leute, Ich möchte gerne 3D Objekte von gewissen Herstellern in 2D Darstellungen (wenn möglich in allen Ansichten und Perspektiven) umwandeln. Vorwiegend aber in der Grundrissdarstellung. Also ich hab mir das Videotutorial des Öfteren angesehen, vllt übersehe ich was, oder es dauert bei mir einfach so lange, dass es vernünftiger ist, die Umrisse einfach per Hand zu zeichnen. Natürlich komfortabler, wäre es mit der Methode wie im Video gezeigt. Vectorworks Anwendertag 2018: Die besten Klick- und Zeitsparer Ab Minute 30:25 wird das Vorgehen sehr schön dargestellt. Was ich als wirklich hilfreiches Feature bezeichnen möchte! Punkt 1: Objekt runtergeladen und eingefügt. Ich hab des Objekt bereits in ein Symbol konvertiert. Aber irgendwie dauert das umwandeln oder auslesen ewig. Habs schon mal 2 Stunden probiert, aber dann abgebrochen. Müsste ich ein Hybrid-Symbol erstellen, oder wie mach ich das am Besten? Habt ihr für mich eine Lösung? Punkt 2: Wenn ich ein 3D Objekt aus der VW Bibliothek nehme, kann ich es ja in 3D auf meine Maße ändern. Zum Beispiel ein Grisberger Trennwand Element. Wenn ich das nun aber in 3D anpasse, passt sich die Grundrissdarstellung nicht automatisch in 2D an. Gibts hierzu auch einen Vorschlag? Im Anhang die Datei mit dem Objekt und eine Workflow Datei! Danke im Voraus! Workflow 3D Objekt zu 2D Umrisse.vwx Brunner - Ray lounge .3ds Brunner - Ray soft - Beige.3ds
  4. BPA @ IDP

    Kastenfenster

    Ab und zu muss man halt einfach mal eine Nacht drüber schlafen, dass man auf eine (einfache) Lösung kommt 😁
  5. BPA @ IDP

    Kastenfenster

    Alles klar. Dann erklär ich hier mein Workflow, wie ich empfinde eine einfache Lösung: - Ich habe ein "Standard-Fenster" erstellt und die Größe angepasst. - Dann hab ich das Fenster aufgelöst (STRG + U) = Auflösung in Vollkörper - Fensterstock, Fenster und Fensterbank mit Push&Pull auf die gewünschten Breiten angepasst. - Symbol erstellt Und fertig ist das einfache Kastenfenster. 😊 Für die unterschiedlichen Mauerstärken hab ich dann einfach ein neues Symbol angelegt indem ich die Fensterbänke angepasst hab. Vielleicht hilfts jemanden
  6. BPA @ IDP

    Kastenfenster

    Hallo Leute, gibts ne Möglichkeit ein Kastenfenster in abgewandelter Form mit dem Fenstertool zu erstellen. Oder muss man das Modellieren und dann ein Symbol erstellen?
  7. BPA @ IDP

    Stützen und Raum

    Das Problem, dass die Stützen nicht als Abschluss erkannt werden, ist mir in meinen letzten Projekten auch oft aufgefallen und ich musste mich ärgern, dass so eine simple Funktion nicht gegeben ist. 💩 Wo es eigentlich klar sein sollte, dass eine Stütze auch ein Endpunkt, beziehungsweise ein Anschluss an die Wand als Abschluss gelten sollte. 🤦‍♂️ Trotzdem gibt es bei den Wandstilen eine "AR-Raumbegrenzung" das man einfügen kann. Vielleicht hilft dir das als Abschluss bzw. für deine intelligente Raumeingrenzung.
  8. Ich hab mich heute nochmal mit dem Thema befasst, und hab mir selbst gedacht, warum ich das beim Regal nicht gecheckt habe. Entweder haben mich die Ladezeiten irritiert, oder ich war einfach zu sehr in irgendwas vernarrt... Danke auf alle Fälle für den Hinweis!
  9. Hey Leute, Also wie oben schon beschrieben möcht ich gern unterschiedlich Hohe Schubläden für eine Küche zeichnen, bzw. mit den intelligenten Tools erstellen, welche VW zur Verfügung stellt. Ich hab jetzt schon probiert, dass ich das Sideboard als Symbol abspeichere und es dann mit Push&Pull ändere. Dann gehen aber die kompletten Materialien verloren, bzw. sind nur mehr Kanten sichtbar. Auch wenn ich es nicht in ein Symbol speichere, passiert dasselbe. In Vollkörper umwandeln funktioniert nicht. Das einzige was funktioniert wäre in 3D Polygone umwandeln. Find ich jetzt aber nicht die schönste Lösung... Hat wer einen ordentlichen Lösungsvorschlag, außer alles in Extrusionskörper zu konstruieren? Und noch eine Frage: Braucht euer "Korpus-, Schrank, Regal, Sideboardgenerator" manchmal auch ewig, wenn man Änderungen vornimmt, oder zum Beispiel auf die Front klickt? BG und ein großes DANKE im Voraus.
  10. Holy Crap a Roly. 🙀😲😲Wie geil ist das denn!!! Vielen Dank. Das ist ein richtig geiler Input! 😘
  11. Hey Leute, ich möchte gerne eine Lamellenfassade erstellen, bzw. eine Wand welche in der Schale definierte Lamellen hat. Support hat mich jetzt leider nicht auf die Lösung gebracht, die ich mir vorstelle. Ob das überhaupt möglich ist, frage ich euch Hier die Ansätze vom Support: 1. Das Lamellenprofil als Vorsprung definieren. Also Profil und Wand markieren, rechtsklick, Flächen zusammenfügen. Ergebnis recht unflexibel 2. Polygon extrudieren und vor die Wand setzen. Ja, das hab ich mir auch als erster gedacht und wär ja die einfachste Lösung. Keine Wandfunktionen wie z.B.: Fenster einfügen, an Dachfläche anpassen ->Fenster einfügen ist möglich, wenn ich alle Fenster (bei mir 9 verschiedene) als Symbol anlege. Naja, ist ne "zeitaufwendige" Lösung. Aber anscheinend die Einzige. Meine Idee, als Ansatz: 3. Was wenn ich die Polylinie in dünne Wände umwandle. Kann ich diese dann gruppieren und an Dachfläche anpassen, oder in Etwas umwandeln, dass dann intelligent operiert. Also Fenster einfügen? 4. Ein Pfosten-Riegel Fassadenelement wurde in einem Vectorworks Tutorial mal erwähnt. Da ich ja ein Mauerwerk als Unterkonstruktion finde ich das auch nicht die beste Lösung. 5. ODER, ihr habt die richtige / schnellste und schönste Lösung für mich 😎 Zwei Bilder wie das Profil aussehen sollte und das VW Workflow Dokument. Danke euch Workflow_Lamellenfassade.vwx
  12. Danke für die Antwort, bitte Thema löschen, wenn das funktioniert.
  13. Hey Leute, wahrscheinlich ist es nur ein kleines Häkchen, aber ich möchte gerne alle Klassen exportieren die ich angelegt habe. Aber es werden anscheinend nur die Klassen exportiert, auf welchen sich auch Objekte befinden. Danke für euren Input!
  14. Nein, dass mein ich nicht 😁 Natürlich mit einem Joystick oder eben wie du schon erwähnt hast in der "Kabine" oder im "Käfig". Da bin ich leider noch zu wenig in dem Thema drinnen, beziehungsweise ist die Interesse erst vor 3-4 Monaten sehr gestiegen. Aber Messen wären hier natürlich von Vorteil um sich einen guten überblick zu verschaffen. Aber die sind ja zur Zeit leider nicht möglich.
  15. Also soweit ich das jetzt vernehmen kann, hat eigentlich noch kein Vectorworks-Guru ( 😁) definitive Erfahrung mit einer VR-Brille in direkter Verbindung mit Vectorworks gesammelt. Mich wundert auch, dass sich nur Anwender melden und keine CW-Programmierer zu dem Thema äußern. Ich hab auch im englischen Forum ein wenig recherchiert und da auf einen sehr interessanten Artikel gestoßen, welches uns eigentlich schon immer beschäftigt und es noch immer keine Lösung gibt. Und das nicht nur auf Vectorworks bezogen, sondern alle Programme die in der Architekturbranche verwendet werden. Beim BIM-Tag Deutschland hab ich mir einen Vortrag (DeepSpaceBIM) von Bernhard Reitinger angesehen und angehört und fand das mit der Augmented Reality schon ziemlich beeindruckend. Die Handhabung und der Umgang mit den gängigen Medien (Tablets, Handys, usw.) in Kombination mit der intelligenten Software. Das ist zwar nicht das Thema hier und ich möchte das auch nicht hier diskutieren. Da kann dann jemand einen neuen Thread erstellen 😊 Kritische Hinterfragung zur Zukunft der Architektur Software Hier nochmal meine Fragen, vielleicht findet sich jemand, der näher darauf eingehen möchte: - Funktioniert das VWX-Modell überhaupt mit einer VR-Brille? Antwort: eventuell wenn man es in Blender importiert. - Geht ihr mit Kunden durch 3D-Modelle? Also nicht fliegen oder durchlaufen. - Welche VR-Brille würdet ihr empfehlen / nutzt ihr mit VWX Modellen? Antwort: HTC Vive, Valve Index, HP Reverb V2, Pimax 5k - Wenn nicht mit VWX, gibts dann irgendeine Freeware zum transferieren, oder stellen die VR-Brillen Hersteller eine Software zur Verfügung. Antwort: Blender, Unreal Engine?
×
×
  • Neu erstellen...