Jump to content

Phil_ipp01

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    35
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über Phil_ipp01

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Guten Abend, Vectorworks empfiehlt den Live Renderer Enscape. Kann jemand dazu etwas sagen? Welche Alternativen gibt es und welchen würdet ihr empfehlen? Gruß Philipp
  2. habe eben mit VW Service Select telefoniert. Bei der Darstellungsart Flächen und Kanten liegt aktuell ein großes Problem vor, welches aber schon in der Beta Version behoben wurde und jetzt beim nächsten Update keine Probleme mehr machen sollte. Allerdings ist dies ja nicht unser Hauptproblem. Das Problem ist ja, dass eine kleine Zeichnung auf Anfängerniveau mit zB. 30MB Dateigröße beim rendern auf einmal einen Arbeitsspeicher von 12GB belegt. Bei normalen Zeichnungen sogar bis zu 28GB. Habe an meinem Laptop diesselben Probleme, dass er trotz super Arbeitsspeicher völlig überlastet ist. Da stellt sich natürlich die Frage wie das sein kann. Dazu kommt, dass beim Rendern über Vectorworks nur 2 Kerne benutzt werden. Bei der Testdatei von Cinebench allerdings alle 10Kerne benutzt werden. Ärgerlich ist dabei, dass wir uns mit viel Hoffnung auf eine Verbeserung einen neuen Rechner zugelegt haben mit top Komponenten und einer super Grafikkarte mit einem Wert von allein fast 1000€. Vectorworks sollte fairerweise in den Systemanforderungen vermerken, dass dieses Programm hauptsächlich mit der CPU arbeitet vorallem beim Rendern und die Grafikkarte eigentlich überhauot keine große Rolle spielt. Die Kollegen vom Service konnten leider nicht weiterhelfen, meinten aber, dass das an Einstellungen liegen muss, da es schon sehr merkwürdig ist. Wie man das beheben oder umstellen kann konnte uns leider nicht gesagt werden. Uns wurde jetzt der Liverenderer Enscape empfohlen den wir auch testen werden, doch die Probleme sind ja nicht nur beim Rendern vorhanden sondern hauptsächlich allgemein beim Zeichnen. Dazu kommt, dass wir bisher noch nicht mal mit Lichtquellen etc gearbeitet haben. Naja, wir werden morgen von einem weiteren VW Service Mitarbeiter kontaktiert, der uns hoffentlich weiterhelfen kann.
  3. Vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung. Sehr interessant, habe Cinebench heruntergeladen und tatsächlich rendert er die Testdatei mit allen Kernen und nicht bloß mit 2. Jetzt ist natürlich die Frage weshalb das so ist.
  4. Ja kann ich machen. Version ist immer die aktuellste. Hatten das Problem aber schon die letzten Jahre über. Wenn man parallel auf den task manager guckt nutzt dieser bloß 2 Kerne von 10. Cinebench sagt mir nichts. Kannst du dazu kurz was sagen? Gruß Philipp
  5. Das Problem ist, dass er von 10Kernen nur 2 nutzt. Kann man das irgendwie umstellen?
  6. Sauberer Zeichnen wird nicht möglich sein, da wir diese Probleme schon bei einfachsten Zeichnungen haben. Zum Beispiel eine Bodenplatte 5x5m mit 4 Außenwänden und texturen + 2 Möbel. Keine Lichtquelle, keine Pflanzen etc also selbst bei den einfachsten Zeichnungen ist dieses Problem vorhanden.
  7. Wie gerendert wird und was für Darstellungsarten es gibt ist klar. Das merkwürdige ist dass eine Zeichnung mit einer Dateigröße von nur 60MB aufeinmal beim Rendern im Task Manager einen Aebeitsspeicher von 8GB aufwärts hat. Wie kann das sein?
  8. zum Rechner: - Intel Core i9-10900K (10 Core, 20M cache, base 3,7GHz, up to5,3GHz) DDR4 2933 - Dell Precision 3640 Tower mit 460-W-Netzteil mit bis zu 90% Effizienz (80Grad Plus Gold), erweitertes I/O vorne mit SD Karte - 32 GB 2 x 16 GB DDR4 2.933 MHz - M.2-PCle-NVMe-Solid-State-Festplatte, 512GB, Klasse 40 - Nvidia Quadro RTX 4000, 8GB, 3DP, VirtualLink (Dell Precision 3640) - Windows 10 Pro (64Bit) Auf dem Laptop, vorherigen Rechner und jetzt dem neuen Rechner sind genau dieselben Probleme vorhanden. Da bringt einem ja die beste Grafikkarte nix. Auch der Laptop und vorherige Rechner sind Profi-Geräte und somit bestens ausgestattet. Bei einer 3D Zeichnung mit einer kleinen Bodenplatte und 10 Wänden, einem Schrank und Sofa hängt sich Vectorworks sofort beim Klicken auf Renderworks schnell auf und der Status lautet keine Rückmeldung. Programm fängt sich auch nicht mehr ein, muss somit über Task Manager beendet werden. Beim vorherigen Rechner hat Vectorworks sogar den Task Manager blockiert. Danke im Voraus Philipp
  9. Hallo zusammen, aufgrund ständigem Abstürzen bei Renderings auf Anfängerniveau und vielen weiteren bekannten und nervigen Programmproblemen haben wir uns im Büro nun einen neuen Profi-Rechner gekauft. Dieser sollte das alles problemlos packen. Leider ist dies jetzt absolut nicht so und wir können keine Besserung feststellen. Selbst beim Kopieren eines einfachen 3D Grundrisses (lediglich paar 3D Wände und Bodenplatten) dauert es wieder mal extrem lang bis dieser an der gewünschten Stelle erscheint. Wieso legt Vectorworks die CPU schon bei einfachen 2D Zeichnungen komplett lahm aber die GPU wird überhaupt nicht miteinbezogen? Das ist bei der Konkurrenz (ArchiCAD etc.) nicht der Fall und schlauer gelöst. Liegt das an irgendwelchen Einstellungen oder ist das mal wieder ein typisches uraltes Problem von Vectorworks, dass bis heute nicht behoben oder geändert wurde? Solangsam verlier ich wirklich meine Nerven mit diesem Programm😤 Gruß Philipp
  10. Hallo, ich würde gerne wissen wie ich diesen Polygon Grundriss schnellstmöglich in 3D Wände umwandeln kann. Wenn ich die Funktion in Wand umwandeln verwende, legt er sich Schalen an , aber keine der Polygon entsprechende massiv gefüllte Wand. Kann mir da jemand helfen? Gruß Philipp
  11. Phil_ipp01

    Step Datei verkleinern

    Guten Abend zusammen, kann mir jemand sagen, wie ich eine aus Vectorworks exportierte Step datei komprimieren kann? Danke und mit freundlichen Grüßen, Philipp
  12. Phil_ipp01

    organische Formen

    Guten Abend zusammen, ich versuche seit 2h diese Wabenstruktur (im Video - siehe Link) zu zeichnen. Leider scheitere ich schon am ersten Punkt bei Minute 8:40 mit der geschwungenen Polylinie. Es wäre super, wenn mir da jemand einen Tipp geben könnte. Mit freundlichen Grüßen Philipp
  13. Hallo nochmals, nachdem ich meinen Rechner mit Druckluft ausgeblasen und gereinigt habe, sind die Probleme leider immernoch vorhanden. Vieles liegt meines Erachtens auch an Vectorworks selbst, da es teilweise sehr lange lädt oder sich immer wieder auch bei kleinen Zeichnungen in 2D aufhängt und Ungenauigkeiten mit sich bringt. Nun meine Frage, wir würden uns gerne 2 neue Workstations zulegen und einrichten. Was würdet ihr empfehlen? Wir sind leider beide überhaupt nicht fit auf diesem Gebiet. Mit freundlichen Grüßen Philipp und Oliver
  14. Hallo Community, ich bin grad dabei ein Dach in 3D zu zeichnen. Dabei handelt es sich um ein kleines Haus aus den 50er Jahren. Die Konstruktion ist somit sehr speziell. Damals durften die Franzosen keine Balken verbauen, somit haben sie sich Balken aus Brettern gebaut. Später wurde das Haus vergrößert mit einem Massivbau und richtigen Balken und Sparren. Es ist mein erstes Dach, was ich zeichne und es fällt mir sehr schwer, da es sich um kein Pfettendach handelt sondern um eine Zangenkonstruktion. Dazu kommt, dass die Zangen im Altbau und Neubau auf verschiedener Höhe liegen. Kann mir jemand helfen dieses Dach zu vollenden? Ich sitz seit 4 Tagen dran und komme leider absolut zu nichts. Aktuell bin ich Architekturstudent im 3. Semester und es handelt sich um ein kleines Haus welches sich mein Vater vor ca. 4 Jahren gekauft hat. Danke im vorraus und mit freundlichen Grüßen Philipp
×
×
  • Neu erstellen...