Jump to content

BPI

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über BPI

  • Rang
    Rookie

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Das ist korrekt. Aus den Schraffuren werden viele kleine Einzelteile. Ich verstehe aber folgendes nicht: V16 Dateigröße 76 MB, Verarbeitungsgeschwindigkeit noch befriedigend Datei von V16 nach V20 konvertiert: V20 Dateigröße 26 MB, Verarbeitungsgeschwindigkeit ungenügend Benutze ich die Funktion Polygon aus umschliessenden Objekten, VW arbeitet also und schaue mir die Auslastungen an ( CPU 8%, GPU 1%, Arbeitsspeicher 28 %) dann wäre da noch genügend Leistung da, nur wird die nicht benutzt.
  2. Hallo Manuel, die 434.273 Objekte verteilen sich auf 13 Ebenen, wovon ich ca 5 bearbeite. Keine Chance habe ich bei Schraffuren und Dämmungen, sofern die nicht farbig angelegt sind kann ich die mit dem Zauberstab nicht löschen. Da meine Dateien von unterschiedlichen Zeichnern sind, würden "Erziehungsversuche" auch im Nirvana verlaufen. Danke
  3. Hallo zusammen und viele Dank an Luise, Klaus und Gerhard! Zu Eure Fragen: Größe der Dateien vor Import - siehe Anhang "dxf-Dateien.pdf" Wieviele Objekte - siehe Anhang "Anzahl Objekte.pdf" Identische Objekte sind gelöscht Linienarten bereinigt Zeichnung im Nullpunkt Langsam bedeutet: Ich zeichne schnell 4 Rechtecke mit Füllung, zähle bis 2 und schon sind die Rechtecke da. Über die Funktion---Polygon-aus umschließenden Objekten---fülle ich Wände in den Grundrissen, dann warte ich 10 bis 1 Minute. Die dxf Dateien sind nicht referenziert Beim Konvertieren pdf in dxf befreie ich die Dateien von Bildern und Füllungen. In VW lösche ich, soweit möglich, Schraffuren, Bemaßungen, Texte, Symbole. Nochmals vielen Dank!!! Angelo dxf-Dateien.pdf Anzahl Objekte.pdf
  4. Hallo zusammen, ich erstelle Brandschutzkonzepte, dh. ich bekomme pdf Dateien, wandele diese extern in dxf Dateien um, importiere in VW und bearbeite diese Strichzeichnungen mit Füllungen und weiteren Strichen und Texten, kein 3D, keine Renderings. Hin und wieder importiere ich noch ein Bild oder einen Lageplan. Alles keine Aufgabe für ein CAD Programm. Mit V18 konnte ich gerade noch so Dateien bis 76 MB bearbeiten ohne allzu genervt ob der Geschwindigkeit zu werden. V19 habe ich ausgelassen. Mit V20 hoffte ich auf Besserung, doch es wurde schlimmer. Besagte Datei hatte nach dem Einlesen in VW nur noch 26 MB, jedoch war die Eingabe- und Verarbeitungsgeschwindigkeit von V20 noch bescheidener. Ich consultierte die sehr freundliche, hilfsbereite Hotline zweimal (mit team-viewer), bereinigte die Zeichnungen, aktualisierte Bios, Updates, Treiber, jedoch kein Erfolg, die Langsamkeit blieb. Die Auslastung von CPU, Festplatte, Arbeitsspeicher und Grafikkarte sind gering. Jetzt arbeite ich mit V16,as läuft besser, denke aber voller Wehmut an die jährlichen Kosten für die Updates. Der PC läuft stabil, die Geschwindigkeit mit allen anderen Programmen passt. Dankbar wäre ich über eine erlösende Idee! Besten Dank, Angelo Win 10 pro --- ASUS Prime X370-Pro, nicht übertaktet --- AMD Ryzen 7 1700 ---16 GB Arbeitsspeicher --- Radeon Pro WX 4100 mit 4GB
×
×
  • Neu erstellen...