Jump to content

Holzzukunft

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    35
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Holzzukunft

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Schreinerei/Innenausbau
  • Land
    Schweiz
  • Ich bin
    Lehrer / Dozent / Ausbilder

Letzte Besucher des Profils

433 Profilaufrufe
  1. DB Eintarg Filtern.vwxSchlosstyp.xlsx Hallo Zusammen Ich möchte mit verschiedenen Eingaben einen Eindeutigen Datenbankeintrag finden und in einer Marionette weiterverarbeiten. Als Beispiel habe ich ein Einstecktschloss von Glutz angefügt. Ausgangslage des ganzen ist bei mir die Excel Tabelle. Diese habe ich mit dem Tool von DOMC als Datenbank in Vectorworks angelegt. https://forum.vectorworks.net/index.php?/profile/10821-domc/ Wenn ich das Tool richtig verstanden habe, müssten die Werte nun in der Datenbank gespeichert sein. Nun möchte ich die "Eine" Herstellernummer als Ausgabewert erhalten. Die Filter würde ich auf die nachfolgenden, optisch leicht erkennbaren Merkmale legen. Din LR, Dornmass, Nuss, Verschluss, Stulpbreite. Wie weiter? Vielen Dank für alle Rückmeldungen. Einen schönen Abend
  2. Mir würde das einfügen von Objekten aussen an allen sechs Flächen des Würfels gefallen (natürlich ganz ohne Tricks). Aber noch besser würde mir das einfügen von Griffleisten „über ganze Front“ via Griff tauschen dienen. Eine Front müsste zudem zwei verschiedene Griffprofile aufnehmen können.
  3. Das war ja einfacher als angenommen... Einen "Solid Boolean" hinter den "Box" Knoten und die Sache ist erledigt.
  4. Wie muss ich nun das Netzwerk umbauen, damit ich nicht das Rechteck, sondern den Extrude erwische?
  5. Hallo Manuel Ich habe dir die auf das Problem verkleinerte Datei angehängt, vielleicht findest du den Grund für die Umwandlung in ein 4-Eck. Danke für deine Hilfe! Class List to Handle.vwx
  6. Holzzukunft

    Marionette TYPE:

    Hallo Zusammen Ich suche nach einer Möglichkeit die erhaltene Liste als Objekte an das folgende Node weiterzugeben. Auf dem Bildschirmfoto habe ich die Verbindung blau markiert. Das Ziel ist es, dem "Extrude" einen einzigartigen Namen anzuhängen. Ich möchte dies mit Listen machen, damit das Netzwerk kleiner wird und einfacher mit weiteren Elementen erweitert werden kann. "Set Name" benötigt einen Handle, ich habe jedoch momentan eine Liste. ... convert to Handle... ... Multi set Name... Vielen Dank für eure Hilfe. Ich wünsche einen schönen Tag.
  7. Hallo Zusammen Momentan suche ich nach der Ursache für das nachfolgende Phänomen. Das zum Test erstellte Marionette Objekt enthält verschiedene Volumenkörper. Diese werden einer eigenen Datenbank angehängt und anschließend in einer Tabelle als Werte ausgegeben. Interessanterweise wird jeweils das längste Teil nicht angezeigt. Total sollen und sind 6 Objekte in der Tabelle aufgelistet. Meistens wird eine kurzes Objekt 2x gelistet. Entferne ich die IF-Berechnungen, verschieben sich nur die Werte in der Tabelle. Für den Test habe ich zwei Datenquellen in das Marionette Objekt gepackt. Ich denke, dass irgendwo in diesem Bereich die Ursache sein könnte. Mir gehen die Lösungsansätze aus, wer kann helfen? Vielen Dank für eure Hilfe. E schöne Tag DB_2.vwx DB_2.vwx
  8. Schon erledigt. Das 3D Symbol hat Bearbeitungen, welche ich in eine Gruppe gepackt habe. Im Symbol habe ich diese nun aufgelöst. Ausserdem habe ich die zu behaltenden Teile als Liste durchlaufen lassen. Diese habe ich nun direkt an den Knoten gehängt. Siehe da, es funktioniert ausgezeichnet.
  9. Das subtrahieren am Objekt funktioniert gut. Leider werden die übrigen Elemente gleich gelöscht. Muss ich diese separat filtern und in eine Gruppe packen?
  10. Hallo Manuel genau diese Funktion habe ich gesucht. Danke!!!
  11. Hallo Manuel Auf dem Bild sind die Beispiel-Objekte zu sehen. Grau = Klasse "A" Rot = Klasse "B" Ich möchte im Marionette Objekt die Klasse B von A abziehen. Dies stelle ich mir mit dem Knoten "Solid Boolean" vor. Das komplette Symbol abziehen funktioniert gut. Nun suche ich nach einem Weg, nur den roten Teil B zu subtrahieren. Ich habe an eine Klassensteuerung gedacht... Grundsätzlich kann ich zwei separate Symbole einfügen um ans Ziel zu kommen. Mir erscheint das jedoch als etwas umständlich. Hast du eine Idee dazu? E schöne Tag
  12. Hallo Zusammen Als Marionette Einsteiger und Schreiner nehme ich gerne jeden Tip entgegen. Kurz gesagt, Mathematik=schnell / Grafik=langsam…? Ich finde den „Symboleinfügeknoten“ mit Bild cool. 3D Symbole funktionieren meiner Meinung nach im Marionetteobjekt nur mit dem Original Knoten. Apropos: Ich habe Symbole mit einfachen Volumenkörpern. Diese Volumenkörper sind in unterschiedliche Klassen eingeteilt. Ich kann das Symbol in das Marionetteobjekt einfügen und möchte nun einzelne Klassen als Volumenoperation vom restlichen Marionettenobjekt abziehen. Die übrigen Symbol Klassen soll jedoch erhalten bleiben. Mir fehlt momentan ein passender Lösungsansatz dazu. @Manuel Roth Haben Sie dazu eine Idee? Danke für Ihre Hilfe und Ihre Zeit. Freundliche Grüsse
  13. Hallo Zusammen Im unten angehängten Dokument habe ich 2D und 3D Symbole verwendet. Sobald ich das Netzwerk wrappe oder in ein Objekt umwandle, funktioniert die 3D-Symbol-Auswahl nicht mehr. Apropo, nachfolgend die Quelle zum Steuerelement. https://forum.vectorworks.net/index.php?/files/file/205-get-symbol-from-folder/&tab=reviews Ich bin um jede Hilfe dankbar. Gruss Simon Fensterladen_2.vwx
  14. Hallo Simon danke für deine Rückmeldung. Ja, die Boxelemente sind zusammen mit den Sets super. die Stange(n) müssen jeweils auf mass gekürzt werden. Wenn diese eine DB Anbindung hätten, währe gleich das richtige Längenmass mit dabei. das gleiche gilt für Kleiderstangen oder Ähnliches. Marionetten funktionieren als Boxelemente sehr zuverlässig. Wenn ich Zeit finde, werde ich ein Stangenobjekt als Griff einfügen und schauen was passiert. Hm, die Gummipuffer sind via Box naja... Ich stelle mir da auch eine art Marionette vor, die den Fronttyp, die Anschlagssituation und die (schlecht gelösten) Griffprofile berücksichtigt. Meiner Meinung nach müsste im Bearbeitungsdialog ähnlich z.b. den CNC Einstellungen die Abstände voreingestellt werden können.... Das sind so Dinger, die jeder braucht und eigentlich unnötig Zeit in Anspruch nehmen. Gruss Simon
  15. Hallo Zusammen Vielleicht gibt's dazu schon eine Lösung... Das Schrankschloss füge ich mit allen Komponenten aufgrund der Positionierung als Griff ein. Schliessblech, Schloss, Griff haben Abhängigkeiten. Wenn ich eine andere Dreholive (Griff) oder ein anderes Dornmass möchte, Dupliziere ich das Griffsymbol und passe dieses an (...). Nun haben auch die Stange und die Fanghaken einen Bezug zum Schloss. Die Fanghaken sollen mit Abstand bis zum Boden gehen, und die Stange die richtige Länge zu den Fanghaken aufweisen. Funktionieren Marionetten Box Objekte auch als Griff? Wenn ja, könnten die Elemente als ganzes über den Griff eingefügt werden. Den Abstand von Fanghaken und Boden definiert... Die Stangenlänge via Datenbank auslesen... Apropo: Hat schon einer von euch ein Gummi-Puffer Script mit Marionette geschrieben.. - welches den Fronttyp ausliest - die Bandseite erkennt - der Randabstand eingestellt werden kann Profilfronten sind nun einfach Möglich. Wann kommen die Griffleisten (oben, unten, seitlich) in Kombination verschiedener Profile? Vielen Dank für die hoffentlich zahlreichen Rückmeldungen.
×
×
  • Neu erstellen...