Jump to content

Holzzukunft

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Holzzukunft

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Schreinerei/Innenausbau
  • Land
    Schweiz
  • Ich bin
    Lehrer / Dozent / Ausbilder

Letzte Besucher des Profils

125 Profilaufrufe
  1. Hallo Seb Beim Küchen Eckmöbel habe ich das selbe Problem. Mit viel Glück bleibt wenigstens Vectorworks offen. Ein Box Element ohne "Schreiner" Bearbeitungen funktioniert einwandfrei. Daher denke ich, wird es nicht an deiner Marionette liegen.
  2. Ich als Anfänger lasse dir alle Zeit die du brauchst 🙂 Ja, die Geometrie ist toll anzuschauen. Ich denke, dass für eine Verkaufszeichnung die groben Umrisse genügen würden. Und in der Produktion zählen Werte, Positionen usw. Vielen Dank. Ein schönes Wochenende!
  3. Anbei eine Datei, wie ich mir das Einfügen der Bohrungen vorstelle. diese ist noch sehr primitiv ausgestaltet. @Seb Deine Datei von Oben sieht ja richtig scharf aus. Hast du Kesseböhmer oder Peak Bestochen?! Das Boxelement dient zur parametrische Verschiebung der Bohrungen für das Lichte Innenmass. Einstellungsdialog angepasst werden. Sobald ich die Korpus 3D Details einschalte, stürzt Vectorworks jedoch meistens ab ...? Das Boxelement würde ich gerne einer unsichtbaren Klasse oder einer ohne Füllung zuweisen.Bohrungen Einfügen.vwx Bohrungen_Einfügen.vwx
  4. Hallo Manuel Ja, dein Text entspricht in etwa meiner Vorstellung.
  5. Anbei findest du zum besagten Beschlag. https://www.peka-system.ch/fileadmin/user_upload/PEKA_Eckschrank-LeMans_II_2019.04_CH-DEU.pdf.pdf Die grafische Komponente ist mir egal. Von mir aus, könnten die Symbole aus 3D punkten bestehen. Wichtig ist mir die Eingabemaske, über diese steuere ich in Schritt 2 die Bohrungen in den Möbeln (CNC-Ausgabe). Box-Element und platzierte Symbole. Schritt 1 DB Schritt 2 Bearbeitungen
  6. Hallo Manuel Wir Schreiner benötigen oft Beschläge die als Hauptbestandteil definiert werden können. dazu gibt es dann einiges an Zubehör, welches bei der Bestellung im Automatisierten Prozess sehr gerne vergessen geht (z.B bei der ComNorm Schnittstelle). Daher ist es aus meiner Sicht am sichersten, den Hauptbeschlag und die allenfalls benötigten Zusätzliche Teile als separate Datensätze in die Datenbank zu schreiben. Ich denke an eine art Einkaufsliste. Die Marionette bietet die Auswahl und die Tabelle hinter der Datenbank bringt mir den Kassenzettel zum Vorschein. Wenns ein Umweg sein soll, dann ist das mir auch recht. Es müssten jedoch erst Objekte erzeugt und in die DB gelangen und anschliessend zurück in die Zeichnung finden. Ansonsten stimmt der Bestellcode nicht. Danke für das Anschauungsbeispiel mit Kreis und Rechteck. Nun müsste dies noch vereint werden 😉 Gruss
  7. Hallo Seb Danke fürs ausprobieren! Mit der Lösung von Manuel bin ich auch an dieser Hürde stehen geblieben. Interessanterweise können die Datensätze auch verbunden und als Bandwurm eingetragen werden. Wahrscheinlich fehlt an der richtigen Stelle ein "Teiler" da der DB Eintrag nur eine Zeile abfüllt. Die Frage müsste somit lauten, wie werden mehrere DB Zeilen mit der gleichen Marionette abgefüllt. Vielleicht komme ich noch drauf. E schöne Abe.
  8. Hallo Zusammen Betreffend LeMans kann ich womöglich weiterhelfen. Ich benötige jedoch auch Hilfe. Sobald die DB Einträge stehen... Füge ich die Bohrungen als Symbole ein und hänge diese an ein Box Element LxBxT. Bereits zum voraus Vielen Dank für eure Hilfe. E schöne Tag!
  9. Hallo Manuel Ich stehe noch immer auf dem Schlauch... Wie ein Datenbankeintrag erstellt wird, habe ich bereits in der obigen Marionette gesehen. Das Orange habe ich von Hand in die Tabelle eingetragen, es zeigt den Soll-Zustand. Bei Allen meinen Versuchen wird meist lediglich der Letzte Eintrag angezeigt oder alles miteinander verknüpft. Nuber of Items: 5 0, 3, 4 sollen einen separaten Eintrag in die selbe Datenbank erhalten. Kannst du mir nochmals auf die Sprünge helfen? Vielen Dank und einen schönen Abend.
  10. Hallo Manuel Ich komme nicht weiter. Wie bekomme ich die drei unterschiedlichen Beschlags-Nummern / Bestandteile in die selbe Datenbank. Natürlich als separate Einträge. Vielen Dank für deine Rückmeldung. E schöne Abe
  11. Wenn ich das richtig verstehe, dann entspricht dieses Script einem Button der alle markierten Objekte / aktive Ebenen aktualisiert...?
  12. Hallo Zusammen Währe es nicht sinnvoll, das Profil an die Länge des Falzes an zu hängen? Als Griff abspeichern und anschliessend beim Möbel auswählen. Mit diesem Vorgang währe die Einfüge-Position, die Bearbeitung und das Profil am richtigen Ort. Ist es überhaupt möglich, die Falzlänge auszulesen? Gruss Simon
  13. Hallo Manuel Danke für die Anpassungen und die guten Hinweise! Nun sieht alles schon viel einfacher aus. Lange Rede kurzer Sin. Die Talare konnte ich in die Datenbank schreiben... ...das Achsrohr, und die Dämpfer meiner Ansicht nach nicht (nur bei Bedarf). Diese Marionette ist bisher die erste, welche ich nicht nur zum "ausprobieren" zusammenbaue. Bisher habe ich mithilfe von Google und Anschauungsmaterial nach Lösungen gesucht. Während dem HF Studium konnte ich mir keine Programmierkenntnisse aneignen (dipl. Techniker HF Holztechnik). Dazu einige Swift Playgrounds... Daher kannst du mich in diesem Bereich mit einem normalen Schreiner vergleichen. --> DomC könnte dieses Thema den Bildungseinrichtungen sicher gut näher bringen. Ich wünsche dir einen schönen Nachmittag. Freundliche Grüsse Simon
×
×
  • Neu erstellen...