Jump to content

Mino91

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Mino91 hat zuletzt am 20. Februar 2020 gewonnen

Mino91 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

20 Gut

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Mino91

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Weiteres

  • Website
    wgld.de

Letzte Besucher des Profils

268 Profilaufrufe
  1. Servus, also ich habe sowieso für die 1:25 Treppenschnitte die Treppe 2D gezeichnet inkl. Geländer. Erst dann gehe ich ins 1:50 und passe die Treppe entsprechend an. Das Geländer kann ich dann direkt 3D dazukopieren und über die Klasse ein und ausschalten. Brauche dies im Grundriss eher selten. 1:50 ist für mich immer das abstrakte 3D Modell. Für mich muss ein Treppentool dies auch nicht leisten können da unser Büro sowieso andere Ansprüche an die Treppe hat als es das Tool hergeben wird. Also kurz und knapp Geländer manuell daneben.
  2. Servus, ich gehe davon aus, dass der seitliche Anschlag als innen angeschlage ausgewählt worden ist und er deswegen oben und unten den gleichen Anschlag so zeichnet. Du kannst diesen aber auf 0 reduzieren dann passt das mit deinem Anschluss. Bei der Einbausituation benötigst du aber eh die Rahmenüberdämmung ;)
  3. Also wir haben es bislang so gelöst, dass der Flügelrahmen um Minus 40 mm ( statt wie üblich plus Maße) verschoben ist und der Aufschlag mit minus 90 Grad angelegt ist. Dann passt weiterhin der Anschlag
  4. Danke berets für eure Antworten. Ja die Zuweisungen für Rohbau und Lichtes Maß gibt es. Das Programm gibt jedoch für beide Werte trotz eines Türanschlags den gleichen Wert aus. Die Grafik gibt ja sogar Bildlich den falschen Wert vor. Es müsste hier natürlich bis zum Sturz gehen. Beim Fenster funktioniert es ja wie bereits geschrieben wurde.
  5. Servus zusammen, funktioniert inzwischen die Unterscheidung zwischen Rohbau und Lichtes Maß bei der Tür und Fensterbemaßung? Habe bei meinem neuen Projekt wieder mit dem Türanschlag etc zu tun und es klappt nicht. Nach meines Wissens geht dies bis Heute! nicht und finde das doch sehr enttäuschend. Oder ich bin wirklich zu blöd den Haken zu finden. @Marc Wittwer Es ist immer noch das gleiche Bild wie damals. Lieben Gruß Mino
  6. Hallo Burkard, @b.illig ich hab es auch noch nicht ganz rausgefunden. Bei uns ist es manchmal richtig, manchmal falsch, manchmal sind die Fenster gar nicht enthalten. Ich habe das Gefühl, dass es am IFC 4 Standard liegt. Orca kommt mit diesem sehr gut zurecht. Solibri anscheinend nicht. Normalerweise importiere ich keine exportieren IFC aus Vectorworks. Habe es aber mal testweise gemacht. Funktioniert ganz gut. Siehe Screenshot. Abgesehen von der Farbe ;) Bzgl. der Gruppierung verstehe ich dich nicht ganz. meinst du die Wandstile ? Ich habe grundlegend bei uns eingestellt, dass es ein Standardfenster gibt, welches die Grundlagen, Darstellungen und Attributierung/Klassen festlegt, der rest kann individuell eingestellt werden. Das gleiche für Wände. Klasse und Aussehen ist Standard eingestellt für eine 24cm STB Wand. Die Höhen kann jeder selbst einstellen oder verknüpfen wie er mag. Solange mit dem Stil gezeichnet ist filtert Orca das doch recht gut nach Wandaufbauten gleichen Stils oder verstehe ich da was nicht. Gruß Mino
  7. wie ich bereits geschrieben hatte nutzen wir die Massenermittlung wie du über die Gebäudegeometrie und es klappt super. Mit dem IFC Advanced ist auch die VOB Abrechnung möglich. Wir exportieren aber alles als IFC 4 Standard. Mit 2x3 dürfte es mit den Schalen nicht klappen. Ich bin nur noch nicht dahintergekommen unterschiedliche IFC Stände abzugleichen. Es gibt zwar die Funktion in einer Position die Mengen zu ersetzen und anschließend sind diese auch Verknüpft. Was auch toll ist, dass im Orca auf die Teilmenge der Position geklickt werden kann und diese dann im IFC Viewer angezeigt wird. Es sollte nur aufgrund der GUID der Elemente automatisch erkennt werden ob die Positon Mehrmassen mitsichbringt oder sogar entfallen ist. Dies testen wir aktuell aus. Fehler habe beim den Sparren/träger beispielsweise entdeckt. E1s wird zwar die Spannweite eingegeben, jedoch erscheint die Länge nicht in den dazugehörigen MemberBaseQuantities, hier muss an die Länge nochmals eingeben. Anschließend wird hier die Länge im orca angezeigt und kann in Summe mit der Abbindelänge verrechnet werden. Vielleicht findet ja jemand einen Trick welcher die Sparrenlänge übernimmt. wie ich bereits geschrieben hatte nutzen wir die Massenermittlung wie du über die Gebäudegeometrie und es klappt super. Mit dem IFC Advanced ist auch die VOB Abrechnung möglich. Wir exportieren aber alles als IFC 4 Standard. Mit 2x3 dürfte es mit den Schalen nicht klappen. Ich bin nur noch nicht dahintergekommen unterschiedliche IFC Stände abzugleichen. Es gibt zwar die Funktion in einer Position die Mengen zu ersetzen und anschließend sind diese auch Verknüpft. Was auch toll ist, dass im Orca auf die Teilmenge der Position geklickt werden kann und diese dann im IFC Viewer angezeigt wird. Es sollte nur aufgrund der GUID der Elemente automatisch erkennt werden ob die Positon Mehrmassen mitsichbringt oder sogar entfallen ist. Dies testen wir aktuell aus. Fehler habe beim den Sparren/träger beispielsweise entdeckt. E1s wird zwar die Spannweite eingegeben, jedoch erscheint die Länge nicht in den dazugehörigen MemberBaseQuantities, hier muss an die Länge nochmals eingeben. Anschließend wird hier die Länge im orca angezeigt und kann in Summe mit der Abbindelänge verrechnet werden. Vielleicht findet ja jemand einen Trick welcher die Sparrenlänge übernimmt.
  8. Du musst unter IFC Infos den Haken bei gemäß Stil entfernen
  9. Du hast am Ende der Formel das Else vergessen. VW ist immer auf ein Else angewiesen, dass wenn er nichts findet er auf was anderes zugreifen soll. So sollte Sie eig funktionieren. =IF(('Door CW'.'Configuration'='Linksband innen'); 'DIN L'; IF(('Door CW'.'Configuration'='Rechtsband innen'); 'DIN R'; '')) beim Else haben wir dann geschrieben, dass wenn er nach allen Infos nichts findet, ob zweiflüglig etc. er dann auf ein Feld in der Datenbank zugreifen soll. Für Sämtliche Sonderfälle die jemand vorm Bildschirm haben kann.. Dies funktioniert auch bestens.
  10. Also wir benutzen die 3D Tür und haben diese für unser Büro als Standard für alle PRojekte eingestellt. In dieser ist festgelegt, dass diese mit der Datenbank Türliste verknüft ist, welche Klasse die Türen zugeordnet werden, welche Attribute, Beschriftung etc... Alle IFC Eigenschaften sind aber nicht gemäß Stil definiert. Hierzu gibt es ja bereits einen guten Thread. Du musst dich viel und ich meine wirklich viel mit der if schleife befassen und diese dann verschachteln. Als Beispiel für die Öffnungsrichtung, dass wenn Öffnugsrichtung Links innen/außen von VW ausgegeben wird er DIN L schreiben soll und und und. Du kannst da auch mit der Teilstring funktion arbeiten, diese hilft aber nur bis zu einem gewissen Punkt bis es zu Zweiflügligen Türen kommt. Ansonsten haben wir viel mit der Teilstring erschlagen. D In der Datenbank steht beispielsweise wie in deiner Mail E (Eckzarge) =TEILSTRING(('Türliste'.'Zargentyp'); ' '; 1) Bedeutet, dass in der Datenbank Türliste nach dem Feld Türliste gesucht wird gesucht wird und der erste Teilbereich bis zum Leerzeichen ausgegeben wird. Schallschutz und Brandschutz werden automatisch über die IFC zuweisung in der Tür eingegeben. War in dem Beispiel nicht vorhanden. Ich hoffe, dass ich das meiste erschlagen konnte. Ansonsten einfach melden.
  11. Hallo zusammen, ich habe in einem anderen Beitrag etwas über die Mengenübernahme/Bim Abwicklung in Orca geschrieben. Wir exportieren das Modell als IFC 4 und fügen anschließend die Massen in die einzelnen Positionen ein. Klappt bislang sehr sehr gut. Nächster Schritt wird sein, dass wir das IFC Advanced Modul testen, auch im Hinblick der Langtext übernahme. Gibt hier von euch bislang Erfahrungen ? Gruß Mino und freue mich über einen guten Austausch https://www.vectorworksforum.eu/topic/14889-tabellen-öffnungen-in-wänden-ausgeben/
  12. @pkarchitekten Wir haben es bei unserer Türliste so gelöst, dass mit der If Frage abgefragt wird ob es eine Rechts Links etc. Tür ist und er ansonsten auf unsere Datenbank zugreift. Zudem haben wir mit der Teilstringlösung gefiltert, dass er ausschließlich L oder R ausgibt. Die Zeile habe ich dir beigefügt. Evtl. musst du diese etwas anpassen. Wir sind damit sehr zufrieden. Gruß Mino =IF(('Door CW'.'Configuration'='Rechtsband außen'); TEILSTRING(('Door CW'.'Configuration'); 'e'; 1); IF(('Door CW'.'Configuration'='Linksband außen'); TEILSTRING(('Door CW'.'Configuration'); 'i'; 1); IF(('Door CW'.'Configuration'='Rechtsband innen'); TEILSTRING(('Door CW'.'Configuration'); 'e'; 1); IF(('Door CW'.'Configuration'='Linksband innen'); TEILSTRING(('Door CW'.'Configuration'); 'i'; 1); 'Türliste'.'Anschlag'))))
  13. Hallo Thomas, bei einem Rechteck funktioniert die Funktion nicht. Dies funktoniert auschließich mit Polygonen. Rechteck in Linien umwandeln Strg+Shift+T und anschließend wieder verbinden Strg+Shift+J Gruß Mino
  14. Also ich habe bislang mit dem Vorsprung Tool solche Situationen gelöst. Hat bislang gut funktioniert. Situation mit einfachen Rechtecken etc. gezeichnet und mit der Wandkernschale verbunden. Auch neue Wände haben sich damit verschnitten. Ob diese allerdings später in den Massen etc. ausgeworfen werden können, habe ich bislang nicht geprüft. Nur ein kleines schnelles Beispielbild ;) gruß Mino
  15. Exakt die Einstellungen habe ich auch getroffen. Jedoch dachte ich, dass die schematische Darstellung nicht gleich der vereinfachten ist... Ansich funktioniert das Beschriftungstool ja sowohl für die vereinfachte, als auch für die detaillierte Darstellung optimal bei uns wenn das Fenster von der Schnittebene geschnitten wird. Nur halt leider nicht oberhalb ;) vielleicht könnte man dies ja noch im nächsten Servicepack berücksichtigen. Besteht die Möglichkeit, dass ich gezielt die grapischen Attribute übersteuer, wenn ein Fenster oberhalb der Schnittebene liegt, dieses punktiert wird und ohne Wanddurchbruch gezeichnet wird. Ansonsten werde ich den Weg gehen und mir einen Datenstempel erstellen und die Fenster welche oberhalb liegen damit beschriften. Vielen Dank für die Hilfe
×
×
  • Neu erstellen...