Jump to content

wolfski

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    167
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

17 Gut

Über wolfski

  • Rang
    Power-User

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hallo KroVex, Schnittlinie anzeigen: Danke, hab ich jetzt gefunden. Maßketten anzeigen: Ich habe aber doch bei den Schnitteinstellungen bei „Objekte hinter der Schnittebene“ und „Objekte vor der Schnittebene“ auf unendlich gestellt. Und in der Infopalette habe ich auch „Objekte vor der Schnittebene anzeigen“ angehakt. Dann müssten die Maßketten doch sichtbar sein, oder? Gruß, Wolfgang
  2. Jetzt suche ich doch noch was: In der Draufsicht habe ich einen Schnitt angelegt, aber wo ist die Schnittlinie in der 2D-Planansicht? Und dann habe ich noch Maßketten ins 3D-Model gezeichnet. Sind in der 2D-Plan Ansich zu sehen, im Schnitt aber nicht. Obwohl ich hier alles auf „unendlich“ stehen habe und auch „2D-Objekte anzeigen“ und „2D-Darstellungen“ an ist. Muss hier naoch etwas angeschaltet werden? Test_Schnitt_VW2021_02.vwx
  3. Guten Morgen Hans, vielen Dank für das entfernen des Bretts vor meinem Kopf! Irgendwie scheinen sich die grundeinstellungen „verstellt“ zu haben. Da das bis jetzt immer funktioniert hat, ohne das ich die Einstellung im Vertikalen Bereich verändern musste, habe ich da garnicht drauf geachtet.
  4. Hallo, vielleicht hab ich ja ein Brett vorm Kopf: Ich habe in VW2021 und in VW2020 denselben Grundriss und denselben Wandtyp und denselben Bodentyp. Jetzt erstelle ich eine Ansicht (2D-Plan) und einen Schnitt. In VW2020 sieht alles wie erwartet aus. In VW2021 fehlt der Boden. Was ist denn da los? Hab schon alles möglich überprüft. Könnte sich mal jemand die Datei angucken? Viele Grüße, Wolfgang VW2021: Test_Schnitt_VW2020.vwx VW2021: Test_Schnitt_VW2021.vwx
  5. @Matteo: Geht Deine Konstruktion denn mit dem WinDoor Tool?
  6. wolfski

    Darstellung Fenster

    Stelle ich das nur in >Datei >Dokumenteinstellungen >Dokument und hier „Detailierungsgrad für Konstruktionsebenen anzeigen“? Oder gibt es noch eine andere Einstellung? Trotzdem bleibt auch noch die Frage offen, warum nach an- und dann wieder abwählen von „Für alle Maßstäbe“ die Darstellung von falsch auf richtig geht, dann aber nicht wieder zurück auf falsch.
  7. wolfski

    Darstellung Fenster

    Hallo Herr Bender, hallo Herr Wladlarz, danke für den Hinweis. Jetzt funktioniert es. Aber eins ist mir immer noch rätselhaft: Wenn „Für alle Maßstäbe“ anwähle, ist der gewünschte Detaillierungsgrad vorhanden. Wenn ich „Für alle Maßstäbe“ aber testweise wieder abwähle, ist der Detaillierungsgrad immer noch da. Soll heißen, es springt nicht wieder auf die „falsche“ Darstellung zurück. Und wenn ich die Funktion „Für alle Maßstäbe“ nicht anwähle, aber den Maßstab von 1:100 auf 1:10 oder 1.1 stelle, ändert sich auch nichts in der Ansicht. Die Darstellung bleibt dann „falsch“. Ich dachte immer, der Darstellungsgrad „tief“, „mittel“, „hoch“ wird immer abhängig von dem jeweilig eingestellten Bearbeitungsmaßstab meines Modells eingestellt. Liegt hier ein Verständnisproblem meinerseits vor? Grüße, Wolfgang
  8. wolfski

    Darstellung Fenster

    Irgendwie verstehe ich die Fensterdarstellung in der 2D-Plan Draufsicht nicht: Ich nehme ein z.B. 4-flügeliges Fenster aus der Bibliothek, setze es in die Wand ein und änder es dann. In der Info-Palette über Stil entfernen und dann über bearbeiten. In diesem ganz einfachen Fall änder ich das Fenster von 4- auf 2-flügelig und auch noch auf Anschlag Innen angeschlagen. Dann möchte ich das Fenster auch noch weiter nach Aussen rücken. Aber: In der 2D-Plan Draufsicht sehe ich keine einzige dieser Änderungen und bin verwirrt, weil ich doch alles mögliche geändert habe. In allen andere Ansichten werden die Änderungen übernommen. Ebenso sehe ich keine einzige dieser Änderungen im Layout (ist ja logisch, wenn ich hier 2D-Plan Draufsicht eingestellt habe.). Dieses Problem habe ich sowohl in VW2020 als auch in VW2021. Was passiert hier? Viele Grüße, Wolfgang
  9. @Gerhard Bauer: Ich glaube, ich weiß was Du meinst. Dann wäre mit einem Dongle doch eigtl. allen geholfen. Denn das garantiert ja, dass man eine Lizenz auch wirklich nur einmal (gleichzeitig) nutzen kann. Egal wieviele Installationen auf wievielen Rechnern vorliegen. Das ist ja der momentan aktuelle Stand aller VW-Dongle-Nutzer 😉 3 Installationen fände ich ja okay. Aber jetzt scheint es dann so zu sein, dass alle Dongle-Nutzer, die per Service Select an VW gebunden sind, den Dongle bald abgeben müssen. Nämlich dann, wenn VW2022 stabil läuft. Wenn man den behalten möchte, kann man die neue Version nicht nutzen, obwohl man dafür bezahlt hat. Hm … Das sind nur so eine meine Gedanken und soll kein Versuch sein, hier nochmal die Diskussion anzufachen.
  10. Tja, 2 Installationen sind also offiziell. Genauso wie adietmann und zoom würde ich auch eine verbindliche Zusage, dass man dauerhaft 3 Installationen vornehmen kann, begrüßen. Und ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, was daran so schlimm für den Prog-Anbieter ist, diese 3 Installationen zuzulassen. Gibt es dafür vielleicht nachvollziehbare Gründen, die ich nicht kenne?
  11. @apfelwerk: Hab das gerade mal in VW2021 nachgestellt (50x50 = 2500 Würfel). Mein 2019er MacBook pro 16 zeigt da auch noch absolut flüssiges Rotieren. Bin dann erstmal froh, nicht schon wieder in ein neues MacBook investieren zu müssen;-) Ich möchte allerdings hier keinesfalls anzweifeln, dass das M1Max noch leistungsfähiger ist. Man sollte immer noch dran denken, dass es vlt. noch Software gibt, die man dann auch noch kostspielig upgraden muss (z.B. C4D) oder die noch garnicht angepasst ist (z.B. Corona-Renderengine). Ist bei mir z.B. so. Ich warte dann mal auf das M2 MaccBook. Grüße, Wolfgang
  12. Hallo Tati, Du musst der entspr. Spalte in der Tabelle sagen, welche Schale konkret gemeint ist. Das geht folgendermaßen: Guck Dir mal in Deinem Wandstil die Schale, die in der Tabelle auftauchen soll. Da ist ganz links eine Spalte mit einer Ziffer. Das ist die Nummer der Schale. Bei dem Beispiel möchte ich meine OSB-Schale in der Tabelle sehen. Die Schale hat die Ziffer 6: Jetzt gehst Du in Deine Tabelle und markierst das Formelfeld in der entspr. Spalte. Dann erscheint in der Formelzeile oben die entsprechende Formel (in diesem hast Du ja gesagt „Schalenname“) mit einer Ziffer in Klammern dahinter. Indie Klammer trägst Du die Ziffer aus Deinem Wandstil ein. Im Beispiel also die (6), das ist ja Deine OSB-Schale. Das wars. Viele Grüße, Wolfgang
  13. @zoom: Ich render mit Corona (heißt nunmal so ;-) ). Und ich muss sagen, dass mir die Ergebnisse dieser Engine um Längen besser gefallen als die von Redshift. Selbst die Beispiele, die ich auf der Redshift Seite sehe, überzeugen mich nicht so wirklich. Der Meinung sind offenbar auch sehr viele ArchViz-Leute, die ebenfalls Corona einsetzen. Gibt ja auch nicht wenige, die von VRay umgestiegen sind. Wobei da vielen auch die (teilw. wohl nur schwer durchschaubare) Komplexität auf den Keks gegangen ist. Ganz zu schweigen von der Mac-Version. Die wollte dann irgendwann keiner mehr. Die aktuelle Version ist wohl wieder wirklich gut und auch mactauglich. Dieser für mich nicht so schöne Eindruck von Redshift, liegt vlt. am biased-rendern von Redshift. Ich möchte hier auch garkein Bashing betreiben, die Geschwindigkeit von Redshift ist schon verdammt beeindruckend und die Ergebnisse sind auch gut. Und ja, ein MacBook pro ist wahrscheinlich keine richtige Rendermachine. Ich beneide Dich dann um Deine fast 23.000 CB-Punkte Maschine. Wenn man bedenkt, was ein momentan aktueller MacPro für mind. 15.000 € für magere Ergebnisse bringt … Und dann kommt noch dazu, dass Apple schon vor 2 oder 3 Jahren NVidia ausgesperrt hat und ausnahmslos alle GPU-Engines mit deren CUDA arbeiten. Ich überlege schon oft, ob ich nicht doch auf Windows umsteigen sollte. Naja, momentan wird dann eben auf der Renderfarm gerendert. Man hat ja auch immer wieder den Eindruck, dass irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft die UE-Engine alle anderen Engines vom Markt fegen wird. Da sind selbst die Super-Render-Freaks immer wieder über die Geschwindigkeit und auch die Ergebnisse absolut begeistert. Und da geht es nicht um Stills! Also vlt. bei der jetzigen Konfiguration bleiben und in 1 oder 2 Jahren nochmal überlegen. Schönes WE, Wolfgang P.S.: Ja, immer noch R21
  14. @Zoom: Könntest Du den Link für die WinDoor Tuts hier mal veröffentlichen? Danke, Wolfgang
  15. @ M Schäfer: Ich möchte garnichts schlechtmachen. Mich interessiert einfach nur, was sich durch die donglefreie Version ändert. Und ja: Ich hab auch schonmal vergessen, den Dongle ins andere Büro mitzunehmen. Das ist echt ätzend und spricht für die donglefreie Lösung. @Christian Gerike: Also wenn ichs richtig verstehe, brauch ich nur den Rechner im Büro auszuschalten (was ich eh immer mache), dann ist VW ja selbstverständlich beendet. Dann kann ich dieselbe VW-Lizenz auf dem Laptop starten? Und Installation auf 3 Rechnern ist auch interessant. Das würde sich ja schonmal ziemlich gut anhören. Gruß, Wolfgang
×
×
  • Neu erstellen...