Jump to content

advexx

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über advexx

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. advexx

    .cad Datei

    Das haben wir probiert. Leider kann er das nicht anders exportieren. BobCAD Cam habe ich heruntergeladen... ebenso wie die anderen. Mit keinem der Programme die man kostenlos bekommt lässt sich die Datei Öffnen.
  2. advexx

    .cad Datei

    Hallo Zusammen, habe gerade eine .cad Datei bekommen welche ich nicht öffnen kann. Jemand eine Idee? oder kann diese Konvertieren? Laut AutoCAD würde es mit Cardra CAD funktionieren... leider finde ich kein kostenlosen download oder Viewer. Danke
  3. Ich sehe das ja genauso, dass ist auch mein Problem. Die Qualität sieht in A3 ganz gut aus und gedruckt wird das in ca. A7. (Anbei mal das Rendering) (abgesehen davon, dass die Screens fliegen ) Aber die Forderung mit mehr DPI oder Vectorgrafik kam von Seiten des Verlags/Redakteure. Es gab auch noch den Hinweis, dass nur Schwarze Linien verwendet werden sollen. Dabei benutze ich keine anders Farbigen!. Ich werde eure Ratschläge mal durchgehen und schauen ob da eine Lösung für mich bei ist. Ansonsten bleibt mir nur Zeichnung zu verkleiner und zu warten generell zur Renderdauer: Das ist eines meiner ersten Renderings und ich habe Unmengen an Beleuchtungen verwendet um den Vorhang so auszuleuchten. Habe den Effekt einfach nicht anders hinbekommen. (Vorhang Gaze(halb durchsichtig/Grobmaschig) von oben und unten mit LED beleuchtet) Probiert habe ich es mit Transparenten Material und Linienlicht von Oben und Unten, selbstleuchtend .... Alles führte nicht zum gewünschten Ergebnis. Das erklärt generell mal die Lange Renderzeit. Dazu noch der LKW (den ich zwar bearbeitet habe damit er keine 500MB mehr groß ist, allerdings ist der immnoch 85MB groß) Habe schon möglichst viel mit Symbolen gearbeitet um es klein zu halten. 180619_3D.pdf
  4. herieherb, danke für deine Antwort Besteht also keine Möglichkeit eine Vectorgrafik zu generieren? (Soweit ich weiss eine Grafik in der man "unendlich" reinzoomen kann ohne das es Pixelig wird?
  5. Hallo Zusammen, Ich muss für ein Design buch ein Rendering eines Set Up´s erstellen. Habe auch eines generiert. Allerdings ist denen die Auflösung nicht groß genug. Momentan 300DPI in A3 Format Sie wünschen sich eine Vectorgrafik oder ein Rendering mit min. 1200 DPI Habe es einfach mal mit 1350DPI neu gerendert (bzw. bin dabei) seit 13h hat er ca. 1/12 des Renderings geschafft. Was bedeutet das der ca. 6 Tage Rendern muss. Kann ich irgendwie aus Vectorworks eine Vectorgrafik exportieren ohne 6 Tage warten zu müssen? Wenn nicht... jemand eine Idee wie ich ansonsten zum Ziel komme? Für Hilfe wäre ich sehr Dankbar. Danke advexx Vectorworks Spotlight 2019 Windows 10
  6. Hatte mich schon beim Support gemeldet. Die haben mit Team Viewer geschaut und mir die Tips mit Antivirus deaktivieren usw. gegeben. Hatte auch wieder versucht anzurufen. Leider sind die ganze Zeit alle Leitungen belegt. Deswegen habe ich hier nochmal gefragt
  7. Hey Zusammen, Nach dem ich Vectorworks auf 2019 SP2 upgedatet habe, habe ich ein kl. Problem. In der Infobox werden mir keine Kästchen mehr angezeigt. Beispiel im Anhang. Neben "Schließen" und "Richtung anzeigen" sollte eigentlich ein Kästchen sein. Auch "Punkt einfügen, Punkt löschen und Richtung umkehren" sollten doch wahrscheinlich "Button" dargestellt sein?! Daraufhin habe ich Vectorworks wieder deinstalliert und erstmal den Grafikkarten Treiber aktualisiert. Danach Vectorworks mit ausgeschalteten Antivirus und Firewall neu installiert. Hat aber leider nichts gebracht Mittlerweile habe ich mehrmals VW deinstalliert und Installiert. Alles bleibt wie es ist. Hat/te jemand auch das Problem? und/oder eventuell eine Lösung für mein Problem? Ich habe einen Dongle, vielleicht hat es damit etwas zu tun? Danke schnomal freundlichen Gruss, advexx
  8. Hey Zusammen, Frohes neues Jahr anbei das nächste Problem Ich probiere mich gerade durch die Vectorworksfunktionen. angelangt bei Animationen. Ich möchte eine Kamerapfad durch den Raum exportieren. Habe auch soweit alle Einstellungen gefunden!? Allerdings habe ich das Problem, dass sich einige Kameras drehen und das ich verstehen kann warum bzw. wie man das ändern kann. Eigentlich soll die 1. Filmkamera (Start auf Empore) im 90° Winkel zum Pfad bis zur 2. Filmkamera, gerade die Treppe herunter 3. Filmkamera 90° 4. Filmkamera entlang des Pfades Kann mir jemand sagen, wo mein Problem ist? (Dateien anbei 190109 - Test) Sieht so aus, als würden die Kameras den Ursprünglichen punkt fixieren. Was sie aber garnicht sollen. oder ist das nicht möglich? Habe als Test die Fixpunkte anders gesetzt zum Test, dann drehen die sich nicht mehr. (Dateien anbei 190109 - Test2) Muss man also immer einen Punkt fixieren? Gibt es eine möglichkeit Kameras gewollt rotieren zu lassen? ich würde gerne in der Mitte des Raumes eine Filmkamera haben, die sich einfach nur einmal um die eigene Achse dreht 360°, habe aber weder in den Einstellungen noch im Internet etwas gefunden Ist es möglich, das es eine maximale Anzahl Pro Pfad an Filmkameras gibt? bzw. sich VW dann ein wenig streubt die mit dem Pfad zu verknüpfen? Bei der letzten Kamera hatte ich Probleme sie an den Pfad zu binden und die verliert auch oft die Verbindung Anbei auch die .vwx Seit nicht zu hart mit der quali der Zeichnung. Habe mir nicht besonders mühe gegeben Für tips bin ich aber immer offen (Alle anhänge: https://we.tl/t-sLvgz5VUII) Danke schonmal
  9. Hey T-T Dank dir für deine Antwort. Wenn ich vorher in die 3D Anischt gegangen bin hat das leider auch nicht funktioniert. Ich habe jetzt eine "Lösung" gefunden. Musste in den Einstellungen -> Eckelement und dem T- und L-Stück nochmal sagen, dass die auch ein T- und L-Stück sind und den die Maße angeben, an welcher stelle die sich verbinden. Fande ich recht kompliziert, dachte das wäre Standardmäßig eingestellt. Wo kann ich den Updaten? Mein Programm läuft über ein Dongel... Wenn ich unter Hilfe "nach Updates Suchen" klicke sagt er mir, dass meine Version auf dem neuesten Stand wäre Gruss, advexx
  10. Hey Zusammen, ich schon wieder... Momentan habe ich bei der Arbeit Leerlauf und kann mich daher Glücklichweise mit dem Zeichenprogramm Vectorworks 2018 Spotlight mehr auseinander setzen. Ich habe jetzt das online verfügbare Tutorial angefangen und dabei sind dann auch schon gleich Probleme aufgetaucht. Im Teil 05 des Tutorials (Spotlight) geht es ums Rigging. Man soll ein Traversensystem nachzeichnen. Generell hatte ich schon bei geraden Traversen Probleme, dass die Traversen sich nicht verbinden, auch wenn die funktion "Auto Connect" aktiviert ist bzw. das ich nur zwei miteinander Verbunden kann. Dieses Problem habe ich gelöst (hatte scheinbar zu große Längen angegeben) generell Frage ich mich wofür man überhaupt eine Länge angibt, da die Traverse scheinbar ein Symbol ist und sich dadurch nicht beeinflüssen lässt. Kann mir jemand sagen, was ich mit "Länge" beeinflusse? (Siehe Bild) leider konnte ich das Problem mit den Eckstücken nicht lösen. Vectorworks bietet mir bei einer L-Verbindung nur eine verbindung in längsrichtung an, nicht z.B. 90°. Genau wie bei einer T-Verbindung nur an zwei Seiten (längsrichtung) aber nicht die dritte Seite (siehe Bilder) kann man das ändern? Wenn ja, Wie? Teilweise lassen sich auch keine weiteren Traversen anfügen. z.B wenn ich auf der einen seite das T-Stück gesetzt habe, dann geht auf der anderen seite aus irgendeinen grund nicht mehr. Vermutlich ist es super einfach, da in dem Tutorial nichtmal auf die einstellungen eingegangen wird. Aber ich finde es einfach nicht. Im Anhang auch nochmal das Tutorial als PDF und die zugehörige VWX datei als wetransferlink https://we.tl/t-m4Y0kLGlcw Danke im Voraus. Gruss, advexx tutorial_spotlight.pdf
  11. Haha Ja das kann schon sein. Habe die Datei jetzt mit viel Aufwand und probiererei von 520 auf gerademal 80Mb bekommen. (einige einfache Elemente Nachgezeichnet und ggf. aus spiegelgleichen Elementen Symbole erstellt Bsp. das sehr detailierte Rad ist jetzt quasi nur noch einmal in der Zeichnung und nicht 6mal) Mit dieser Größe scheint man jetzt gut arbeiten zu können. Es geht bei meiner Arbeit aber oft und dann sehr viel um die Fahrzeuge. daher sollte es schon das "Richtige" Fahrzeug sein. Und leider findet man nicht so viel im Netzt, daher ist die Auswahl gering. Habe auch einen Bus, der Wesentlich einfacher gehalten ist, allerdings kommt der auch auf seine 80Mb. Danke für deine/eure Antworten. Gruss, advexx
  12. Hallo Zusammen, Bei meiner Arbeit benötige ich des öfteren verschiedene Fahrzeuge als 3D modell. Diese Modelle kaufe ich bei diversen Plattformen. In den meisten Fällen werden mir verschiedene Dateiformate des Modells geschickt. (3ds, dxf, dwg, obj, c4d, Iges, solid, fbx, scanline, slt und weitere...) Mein Problem an der Sache ist: Egal welches Format ich importiere, die Vectorworksdatei wird riesig.... eine Zugmaschine wird dann mal schnell 500MB groß (Ursprungsdateien 20-150MB) Nach dem Einfügen in meine Zeichnung ist diese fast gar nicht mehr zu bearbeiten, sobald ich die Position im Raum wechseln will entstehen unfassbar lange Ladezeiten. Arbeiten ist also fast nicht mehr möglich. Wenn ich das selbe Modell in AutoCad importiere funktioniert es wesentlich Problemloser. Die Modelle sind tlw. sehr Dateilliert. (In einem Bus war z.B. die komplette Inneneinrichtung) Ich versuche immer das Modell auszudünnen, also alles unnötige entfernen. Jedoch bringt das meisten nicht allzuviel. - Hat irgendjemand ähnliche Probleme gehabt und Lösungen bzw. Lösungsansätze oder Tips? - Was ist das beste Importformat? (gibt es wahrscheinlich nicht?!) - .....? Ich halte es auch für eher unrealistisch das modell nachzumodelllieren. Oder gibt es da einen guten Trick komplexe modelle schnell nachzumodellieren. Theoretisch brauche ich nur das äußere der Fahrzeuge. (vllt eine art Gipsabdruck?! :)) Hier ein WeTransfer Link von einem Beispiel Modells: https://we.tl/t-CbMQPUTvra Mein Rechner: Windows 7 ultimate Prozessor: Intel(R) Core(TM) i7 CPU 930 2,80GHz; Installierter Arbeitsspeicher: 24GB ; 64Bit Vectorworks 2018 Spotlight Wenn mir jemand weiter helfen kann würde mich das sehr Glücklich machen. Gruß, advexx
  13. @ herbieherb Danke für deine schnelle Antwort. Ich werde deine Tips probieren umzusetzen. bzgl. der 3D DXF Modelle.... Da gibt es für mich momentan keine bessere lösen. Auf internetseiten wie Partyrent kann man das mobiliar downloaden allerdings nur als dwg/dxf. Die Nachzumodellieren (z.B den gelben Stuhl oder einen FatBoy) hört sich für mich geradezu Utopisch an, was den Zeitaufwand angeht. Da brauch man für jedes Symbol schon mehr als eine Stunde, vllt sogar wenn man geübt ist?! Und die meisten Möbel bräuchte ich nur für eine Zeichnung.
  14. Hey Toby Danke .... super Idee https://we.tl/SLts3qRUyv
  15. Hey, Ich bin Vectorworks Neuling. Habe einen Kurs gemacht und Hauptsächlich durch diese Zeichnung meine ersten Erfahrungen gesammelt. Das Rendering/Aktualisierung eines einzelnen Ansichtsfensters hat über 15h gedauert und das Ergebnis ist nicht mal zufriedenstellen. Mit Fotorealismus hat das nichts zu tun. Ich vermute mal, dass das Hauptsächlich an meiner mangelnden Erfahrung liegt. Ansonsten wäre die Anschaffung von Vectorworks eine komplette Fehlinvestition. Leider kann ich mir nicht wirklich erklären, warum das Programm so lange gebraucht hat. Ich habe einige Texturen/materialien zugewiesen aber ansonsten ist die Zeichnung meiner Meinung nach nicht so komplex. Es ist keine Beleuchtung enthalten o.ä.. Ggf. kann ich einige Materialien durch solid ersetzen, aber das sind max. Sitzhocker. Liegt es vielleicht an dem "blauen Vorhang"? (Eigentlich sollte der Blaue Vorhang/Kreis eine Gaze sein (ein halbdurchsichtiges Gewebe) leider habe ich keine Passende schraffur oder Material gefunden. und da der Stoff eh von hinten blau beleuchtet werden soll habe ich milchglas matt in einem blauton genommen). Auch die Größe der Datei mit 326MB ist mir ein Rätsel. -Grundriss und einige/alle Symbole sind DXF importe. -Viele meiner Symbole sind 2D/3D Symbole Leider kann ich die Zeichnung nicht hochladen, da sie zu groß ist. Daher leider nur ein bild und die leere Datei mit Ansichtsfenster. -Nach löschen der Europalletten waren es ca. 150MB weniger (die Palletten habe ich in Vectorworks gezeichnet) Wiederum andere Sachen (gelber Stuhl) keine Auswirkung Nachdem ich die komplette Zeichnung mit Strg C - Strg V in eine neue datei kopiert habe nur noch 47 MB groß (vermutlich würde es jetzt schon wesentlich schneller gehen!?) (Leider immernoch zu groß um sie hier hochzuladen) -Die Render-Einstellungen habe ich von hier übernommen. http://www.vectorworksforum.eu/topic/15-welche-sind-die-besten-einstellungen-beim-rendern -und die Qualität nur auf Mittel gesetzt. Mein PC ist neu: Lenovo E580, Win10, hat 16GB Arbeitsspeicher, 2Ghz, Intel Core i7. Die Grafikkarte Radeon RX550 und Intel UHD Graphics620 Die Vectorworksversion ist Spotlight 2018 über einen Dongle. Auch der Versuch eine 3D PDF zu exportieren hat erst 1,5h gedauert bevor die Bildschirme schwarz wurden und ich nicht drumrum kam den Laptop neuzustarten. Der PC hat während des Exports und des Rendering 100% CPU in Anspruch genommen. Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen bzw. ein paar tips geben um die Qualität und Quantität zu verbessern. Sorry, wenn es ein wenig durcheinander ist, bin gleichzeitig am entdecken PS. Sobald oder wenn ich die Datei kleiner bekomme, werde ich sie hier nochmals hochladen Danke schon mal an Alle. VG advexx 180530 - 3D.vwx
×
×
  • Neu erstellen...