Jump to content

Alexander Meier

ComputerWorks GmbH
  • Gesamte Inhalte

    139
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Alexander Meier

  1. Service Pack 4 für Vectorworks 2019 verfügbar Das Service Pack bietet eine Vielzahl von Verbesserungen, z.B. beim IFC Export, dem DWG Import und der Schnittstelle zu der BIM Bauprodukte-Seite von buildup (Weitere Informationen für Schweiz, Deutschland, Österreich). Detaillierte Informationen zu allen Neuerungen und Verbesserungen finden sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks mit dem Befehl "Auf Updates prüfen" im Menü „Vectorworks" auf Apple Computern oder im Menü "Hilfe" auf Windows Computern auf den aktuellen Stand. Folgen Sie im erscheinenden Fenster den Anweisungen, um eine Aktualisierung durchzuführen. Tipp: Stellen Sie im Menü "Extras/Programm Einstellungen/Programm...“ im Reiter "Diverses" für das PopUp "Nach Updates suchen:" ein bestimmtes Intervall ein, damit der Online-Updater automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für Vectorworks vorhanden sind.
  2. Service Pack 3 für Vectorworks 2019 verfügbar Der Release von Service Pack 3 für Vectorworks 2019 bringt eine ganze Reihe von Qualitäts- und Performance-Verbesserungen, von denen unter anderem das Raumobjekt besonders profitiert. Zusätzlich sind drei ganz neue Funktionen verfügbar, die Präsentation und Visualisierung deutlich verbessern und Arbeitsabläufe vereinfachen Detaillierte Informationen zu allen Neuerungen und Verbesserungen finden sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks mit dem Befehl "Auf Updates prüfen" im Menü „Vectorworks" auf Apple Computern oder im Menü "Hilfe" auf Windows Computern auf den aktuellen Stand. Folgen Sie im erscheinenden Fenster den Anweisungen, um eine Aktualisierung durchzuführen. Tipp: Stellen Sie im Menü "Extras/Programm Einstellungen/Programm...“ im Reiter "Diverses" für das PopUp "Nach Updates suchen:" ein bestimmtes Intervall ein, damit der Online-Updater automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für Vectorworks vorhanden sind.
  3. Für Vectorworks 2019 steht ab sofort das Service Pack 2 zur Verfügung. Dieses Service-Pack bringt diverse Verbesserungen und Neuerungen und es wird daher allen Anwendern der Version 2019 empfohlen, dieses kostenlose Update zu installieren. Verbesserungen in diversen Bereichen Das Service Pack bietet eine Vielzahl von Verbesserungen, z.B. bei der Mehrfenstertechnik und dem Datenstempel. Darüber hinaus wurde die Arbeit mit Projekt Sharing weiter verbessert. Neuerungen Mit dem Service-Pack gibt es auch einige Neuerungen. Service Pack 2 unterstützt OS X 10.14 (Mojave) und bietet eine direkte Schnittstelle zu der BIM Bauprodukte-Seite von buildup (Weitere Informationen für Schweiz, Deutschland, Österreich). Weitere Informationen zur OS X 10.14 (Mojave) finden Sie hier. Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks mit dem Befehl "Auf Updates prüfen" im Menü „Vectorworks" auf Apple Computern oder im Menü "Hilfe" auf Windows Computern auf den aktuellen Stand. Folgen Sie im erscheinenden Fenster den Anweisungen, um eine Aktualisierung durchzuführen. Tipp: Stellen Sie im Menü "Extras/Programm Einstellungen/Programm...“ im Reiter "Diverses" für das PopUp "Nach Updates suchen:" ein bestimmtes Intervall ein, damit der Online-Updater automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für Vectorworks vorhanden sind.
  4. Vectorworks 2018 SP5 ist ab sofort als OnlineUpdate verfügbar. Detaillierte Informationen finden Sie hier.
  5. Hallo Zusammen, vielen Dank für die Meldungen wir haben gestern Nachmittag eine aktualisierte Fassung des Online Updates der Windowsversion für Vectorworks 2018 SP3 zur Verfügung gestellt. Nun werden diese 9 Dateien nach dem Update nicht mehr wiederholt angezeigt. Mit freundlichen Grüßen Alexander Meier
  6. Für Vectorworks 2017 steht ab sofort das Service Pack 4 zur Verfügung. Dieses Service-Pack bringt diverse kleinere Verbesserungen und es wird daher allen Anwendern der Version 2017 empfohlen, dieses kostenlose Update zu installieren. Problembehebung in diversen Bereichen Das Service Pack behebt verschiedene Probleme, wie z.B. beim IFC Export oder beim Import von DWG Dateien. Darüber hinaus wurde die Programmstabilität in vielen Bereichen verbessert. Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Masken/Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Hilfe“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2017 SP4 R1 (Build 373796) SP4: Vierter Service-Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 373796): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  7. Für Vectorworks 2017 steht ab sofort das Service Pack 2 zur Verfügung. Dieses Service-Pack bringt diverse kleinere Verbesserungen und Neuerungen und es wird daher allen Anwendern der Version 2017 empfohlen, dieses kostenlose Update zu installieren. Problembehebung in diversen Bereichen Das Service Pack behebt verschiedene Probleme, wie z.B. beim Auswählen von Objekten oder der Arbeit mit Benutzer-Nullpunkten. Darüber hinaus wurde die Stabilität von Projekt Sharing sowohl in lokalen als auch remote Netzwerken sowie die Programmstabilität in vielen Bereichen verbessert. Neuerungen Mit dem Service-Pack gibt es auch einige Neuerungen. Service Pack 2 unterstützt MacOS Sierra 10.12 und der PDF-Export erlaubt eine direktere Zusammenarbeit mit Bluebeam. Weitere Informationen zur Bluebeam Unterstützung finden Sie hier. Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Masken/Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Hilfe“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2017 SP2 R1 (Build 338823) SP2: Zweiter Service-Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 338823): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  8. Apple hat den Support für QuickTime unter Windows eingestellt. Die Abteilung für Computersicherheit (US-CERT) des US-Heimatschutzministeriums rät allen Nutzern QuickTime für Windows von ihren Rechnern zu deinstallieren. Es besteht die Gefahr, dass Kriminelle Schadsoftware installieren könnten, um so die Kontrolle über den Computer zu erhalten. Eine Deinstallation von QuickTime auf Windows Rechnern hat keinen Einfluss auf die Arbeit mit Vectorworks 2015 oder Vectorworks 2016. Vectorworks 2014 oder älter benötigt QuickTime. Eine Deinstallation von QuickTime hat zur Folge, dass Vectorworks 2014 oder älter nicht mehr läuft. Wir empfehlen allen Anwendern, die mit Vectorworks 2014 oder älter arbeiten, auf die aktuelle Version Vectorworks 2016 upzudaten, um nicht mehr von QuickTime abhängig zu sein. Eine Möglichkeit Vectorworks 2014 oder älter durch einen Patch von QuickTime unabhängig zu machen besteht nicht. Mit freundlichen Grüßen Alexander Meier
  9. Hin und wieder kommt es vor, dass Anwender bei der Arbeit mit Projekt Sharing Fehlermeldungen erhalten, welche auf Verbindungsprobleme zwischen dem Server und den Clients hindeuten. In vielen Fällen kann dies mit dem gewählten Protokoll zusammenhängen, mit dem die Daten zwischen Server und Client übertragen werden. Im Folgenden finden Sie einige Hintergrundinformationen zum Thema Verbindungsprotokolle sowie eine Empfehlung zur Arbeit mit Projekt Sharing: SMB ist ein von Microsoft entwickeltes Protokoll für den Dateiaustausch. Die meisten Versionen von Mac OSX vor Version 10.7 haben eine Open-Source-Version von SMB namens „Samba“ für den Datenaustausch mit Windows-Clients verwendet. Als sich die Lizenzbedingungen für Samba änderten, entschied Apple eine eigene SMB-Implementierung zu entwickeln. Diese ist im Moment jedoch nicht immer so stabil wie gewünscht, wird jedoch immer weiter verbessert. Seit Mac OSX 10.10 und 10.11 sind bereits viele Probleme behoben worden. Auf Windows-Clients sind bisher bisher keine Probleme mit dem SMB Protokoll in Verbindung mit ProjektSharing bekannt. Bei bestimmten Versionen von Mac OS X (vor allem erste 10.9.x-Versionen) gab es ACL-Freigabeprobleme mit SMB2 und SMB3. Mit AFP oder SMB1 („CIFS“-Protokoll Präfix) sind keine solchen Probleme bekannt. Viele Verbindungsprobleme können aus einem Mix von SMB-Protokollen auf den verschiedenen Clients resultieren. So könnte ein Rechner mit SMB3 (jetzt der Standard für Mac OS 10.10) Verbindungsprobleme bekommen, wenn er mit Rechnern interagiert, die keine volle Unterstützung für SMB3 haben. Für Projekt Sharing mit Vectorworks 2016 empfehlen wir: • Verwenden Sie, wenn möglich, nativen Client Support – AFP auf Mac OSX und SMB auf Windows. • Müssen Sie SMB verwenden, nehmen Sie die neuesten Version des Protokolls (zur Zeit SMB3). • Verwenden Sie die gleiche SMB-Version für alle Clients. • Verwenden Sie die neueste OS X-Version. Wir hoffen, dass Apple die Stabilität ihres SMB-Protokolls weiterhin schnell verbessern wird, da Apple SMB zum Standardprotokoll für Mac OSX gemacht hat. Mit freundlichen Grüßen Alexander Meier
  10. wie von Marc erwähnt gibt ein Set von Befehlen mit denen man sich das Handling von IFC Daten im Vectorworks wesentlich erleichtern kann. Mit den folgenden Befehlen kannst Du die meisten Deiner Anforderungen erfüllen. IFC-PSet anlegen mit diesem Befehl kann man aus einer Vectorworks Datenbank ein IFC Custom PSet anlegen lassen. Das PSet hat dann die in der Vectorworks Datenbank festgelegten Felder. Ändert man die Vectorworks Datenbank (Felder hinzufügen, Feldnamen ändern, Felder löschen) lässt man den Befehl erneut laufen um ein PSet mit den geänderten Feldwerten zu erhalten. Der Name des angelegten PSets hat als Präfix „VwPSet_“ gefolgt vom Namen der Vectorworks Datenbank. Mit dem Befehl Arbeitsumgebung anpassen kann man die Befehle in seine Arbeitsoberfläche einbauen. Diese Befehle befinden sich in der Kategorie „Zusatzfunktionen“ Eine Hilfestellung wie man sich die Befehle einbauen kann gibt es hier: Vectorworks Online Hilfe aufrufen Gruß Alexander
  11. wir haben auf morgen ein weiteres kleines OnlineUpdate geplant, welches dann auch dieses Problem lösen wird. Gruß Alexander
  12. Für Vectorworks 2016 steht ab sofort das Service Pack 3 zur Verfügung. Dieses Service-Pack bringt diverse kleinere Verbesserungen und Neuerungen und es wird daher allen Anwendern der Version 2016 empfohlen, dieses kostenlose Update zu installieren. Problembehebung in diversen Bereichen So behebt das Service Pack verschiedene Probleme, wie z.B. beim Projekt Sharing, bei referenzierten Bildern und beim Arbeiten mit Fenstern und Türen mit Referenzhöhen. Darüber hinaus enthält es eine Reihe von Performance-Verbesserungen, insbesondere beim Arbeiten mit sehr vielen Wänden, beim Bildschirmaufbau und auch bei der schnelleren Aktualisierung von Tabellen mit IFC-Daten. Einige Neuerungen Mit dem Service-Pack gibt es auch einige kleinere Neuerungen. Sie können so zum Beispiel zu Fenstern und Türen zusätzlich eine Vielzahl an Informationen erfassen und diese Daten auch im IFC-Format exportieren. Eine weitere praktische Neuerung ist die Möglichkeit, bei Tabellen nur das aktuelle Datenblatt zu aktualisieren und neu berechnen zu lassen. Dazu müssen Sie nur den Menübefehl „Aktualisieren“ klicken (im Menü „Datei“ im Tabellenfenster) und gleichzeitig die Befehlstaste (Mac) oder ctrl-Taste (Win) gedrückt halten. Gerade bei Dokumenten mit vielen langen Tabellen sparen Sie so viel Zeit. Seite.pdfAktualisierung via Online-Updater[/b] Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Masken/Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Hilfe“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2016 SP3 R1 (Build 301288) SP3: Drittes Service-Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 301288): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  13. Für Vectorworks 2016 ist ab sofort das Service Pack 2 zum Download bereit. Dieses Update bringt einige wichtige Verbesserungen. Es wird daher allen Anwendern der Version 2016 dringend empfohlen, dieses kostenlose Service-Update zu installieren. Das Service Pack behebt Probleme in diversen Bereichen, wie z.B bei Fenster und Türen, oder dass es unter bestimmten Voraussetzungen zu Abstürzen auf Windows Systemen kommen kann. Außerdem bringt das Service Pack eine verbesserte Kompatibilität mit Mac OS X El Capitan (10.11.2). Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Hilfe“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2016 SP2 R1 (Build 288897) SP2: Zweites Service Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 288897): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  14. Für Vectorworks 2015 ist ab sofort das Service Pack 5 zum Download bereit. Dieses Update bringt zahlreiche Verbesserungen und Leistungssteigerungen. Es wird daher allen Anwendern der Version 2015 empfohlen, dieses kostenlose Service-Update zu installieren. Das Service Pack behebt Probleme in diversen Bereichen, wie z.B. beim PDF Export und bringt eine verbesserte Kompatibilität mit Mac OS X El Capitan(10.11.2). Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Hilfe“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2015 SP5 R1 (Build 290108) SP5: Fünftes Service Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 290108): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  15. Für Vectorworks 2015 steht ab sofort das Service Pack 4 online bereit. Dieses Service Pack bringt mehrere Verbesserungen und es wird daher allen Anwendern der Version 2015 empfohlen, dieses kostenlose Update zu installieren. So behebt das Service Pack Probleme in verschiedenen Bereichen, wie z.B. Blockierungen, die bei bestimmten Umständen verhinderten, Symbole einzusetzen, bei Arbeiten mit dem Maßstabsbalken unter Windows und bei der Anpassung von Dämmungen. Darüber hinaus enthält es eine Reihe von Optimierungen beim IFC COBie-Export. Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Masken/Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Hilfe“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2015 SP4 R1 (Build 267630) SP4: Viertes Service Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 267630): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  16. es gibt von ComputerWorks einen Tipp + Trick, welcher die wichtigsten Informationen zum Thema Einstellungen der Grafikkarte bei Notebooks ausführlich beschreibt. der Tipp + Trick kann hier aufgerufen werden: http://www.vectorworksforum.eu/topic/6660-einstellungen-der-grafikkarte-bei-notebooks Alexander
  17. es gibt von ComputerWorks einen Tipp + Trick welche die wichtigsten Informationen zum Thema Grafikkartentreiber aktualisieren ausführlich beschreibt. der Tipp + Trick kann hier aufgerufen werden: http://www.vectorworksforum.eu/topic/6658-grafikkartentreiber-aktualisieren Alexander
  18. Als Betreuer von BIM-Software wie Vectorworks Architektur und Solibri Model Checker sind die Experten von ComputerWorks an zahlreichen BIM-Projekten als Ausbilder und Berater beteiligt. Für einen dieser Einsätze benötigt ComputerWorks Schweiz für etwa 3 bis 4 Wochen Verstärkung. Für diesen Zeitraum suchen wir eine(n) Architekt(in) oder eine Zeichner(in) Architektur, mit Abschluss oder noch in Ausbildung, der oder die einem Schweizer Architekturbüro dabei behilflich ist, die BIM-Planung für ein aktuelles Projekt aufzusetzen. Voraussetzung für dieses spannende Projekt sind gute Kenntnisse des 3D-Bereichs von Vectorworks und Erfahrung im Modellieren von Architekturprojekten. Besondere BIM-Kenntnisse muss man aber nicht mitbringen, denn für dieses Know-How sorgen die Spezialisten von ComputerWorks im Rahmen des Projekts. Die Dauer dieses Einsatzes wird auf 3 bis 4 Wochen geschätzt, eine Entschädigung gibt es nach den üblichen Ansätzen. Wer zu den ersten in der Schweiz gehören will, die ein reales Projekt nach BIM-Kriterien geplant haben, meldet sich bei ComputerWorks Schweiz per E-Mail, am besten mit seinen vollständigen Kontaktdaten und mit einem kurzen Lebenslauf. info(at)computerworks.ch ComputerWorks AG, Basel http://www.computerworks.ch
  19. Für Vectorworks 2014 ist ab sofort das Service Pack 5 zum Download bereit. Dieses Update bringt zahlreiche Verbesserungen und Leistungssteigerungen. Es wird daher allen Anwendern der Version 2014 empfohlen, dieses kostenlose Service-Update zu installieren. Das Service Pack behebt Probleme in diversen Bereichen, wie z.B. beim DXF/DWG-Import und Export und bringt eine verbesserte Kompatiblität mit Mac OS X Yosemite (10.10). Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Masken/Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Hilfe“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2014 SP5 R1 (Build 225643) SP5: Fünftes Service Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 225643): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  20. Für Vectorworks 2015 steht ab sofort das Service Pack 2 zum Download bereit. Dieses Service Pack bringt diverse kleinere Verbesserungen und es wird daher allen Anwendern der Version 2015 empfohlen, dieses kostenlose Update zu installieren. So behebt das Service Pack Probleme in verschiedenen Bereichen, wie z.B. beim Bemassen, bei der Arbeit mit Vorgabedokumenten und beim Publizieren. Darüber hinaus enthält es eine Reihe von Optimierungen beim IFC-Export. Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Masken/Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Vectorworks“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2015 SP2 R1 (Build 240846) SP2: Zweites Service Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 240846): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  21. Für Vectorworks 2014 ist ab sofort das Service Pack 4 online verfügbar. Dieses Update bringt zahlreiche Verbesserungen und Leistungssteigerungen. Es wird daher allen Anwendern der Version 2014 empfohlen, dieses kostenlose Service-Update zu installieren. Des Weiteren behebt das Service Pack kleinere Probleme in diversen Bereichen, wie z.B. beim DWG-Export von Schraffuren, bei der Arbeit mit dem Pflanzentool und beim Erstellen von Tabellen. Darüber hinaus enthält es eine Reihe von Optimierungen für den Möbelmanager. Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Masken/Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Vectorworks“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z.B.: Vectorworks 2014 SP4 R1 (Build 225643) SP4: Viertes Service Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 225643): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  22. Das Service Pack 3 ist ab sofort für Vectorworks 2014 online verfügbar. Dieses Update bringt zahlreiche allgemeine Verbesserungen und Leistungssteigerungen, wie u.a. eine erhebliche Geschwindigkeitssteigerung bei der Arbeit mit Kotenbemassungen. Des Weiteren behebt das Service Pack kleinere Probleme in diversen Bereichen, wie z.B. beim Rendern mit OpenGL, bei der Arbeit mit dem Pflanzentool und dem Beenden des Programms auf bestimmten Windows 8-Rechnern. Darüber hinaus enthält dieses Service Pack eine Reihe von Optimierungen für den IFC-Import/Export. Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie hier. Das Service Pack erhalten Sie über den Online-Updater von Vectorworks. Es wird allen Anwendern der Version 2014 empfohlen, dieses kostenlose Service-Update zu installieren. Aktualisierung via Online-Updater Am besten bringen Sie Vectorworks via Online-Update auf den aktuellen Stand, denn so bleiben alle Ihre Einstellungen, Masken/Arbeitsumgebungen usw. erhalten. Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt prüfen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten. Automatisieren der Aktualisierung (Update-Check) Es ist von großem Vorteil, wenn Sie im Fenster „Auf Updates prüfen“ ein bestimmtes Intervall einstellen, in dem der Online-Updater von Vectorworks automatisch überprüft, ob Aktualisierungen für das Programm vorhanden sind. Im Dialogfenster „Lizenz-Info“ im Menü „Vectorworks“ können Sie die Information entnehmen, welche Version von Vectorworks genau Sie installiert haben, z. B.: Vectorworks 2014 SP3 R1 (Build 217857) SP3: Drittes Service Pack R1: Erster Release, also die erste Fassung des Service Packs (Build 217857): Erkennungsnummer für internen Gebrauch
  23. Das Service Pack 2 R1 ist ab sofort per Online Update für Vectorworks 2014 verfügbar. Dieses Zwischenupdate behebt kleinere Probleme in diversen Bereichen, wie z.B. beim Erstellen von Ansichten, beim Rendern mit OpenGL und dem Programmstart, wenn Microsoft® Office 2013 installiert ist. Darüber hinaus wurde der IFC-Import weiter verbessert und ist jetzt gemäß IFC Coordination View 2.0 Import-Zertifizierung geprüft. Somit ist nun nach dem IFC-Export auch der IFC-Import zertifiziert. Es wird allen Anwendern der Version 2014 empfohlen, dieses kostenlose Service-Update zu installieren. Aktualisierung via Online Updater Den Online-Updater starten Sie über den Befehl „Auf Updates prüfen“ im Menü „Hilfe“. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf den Knopf „Jetzt suchen“, wird die installierte Version mit den neuesten Dateien im Internet verglichen und vorgeschlagen, welche Dateien Sie aktualisieren sollten.
  24. Hallo Benutzer der VW2011 Studentenversion, wie der ein oder andere vielleicht schon bemerkt hat, werden beim PDF-Export mit VW2011 Studentenversionen bei eingeschalteter Option "Wasserzeichen anzeigen" unter bestimmten Umständen mehrere Wasserzeichen auf den Plan gesetzt (statt nur eins oben und eins unten). Man sieht das bereits auf dem Bildschirm. Wann tritt das Problem auf? 1. Das Problem tritt nur bei Studentenversionen auf. 2. Das Problem tritt wie gesagt nur beim PDF Export auf und nicht beim Drucken. 3. Das Problem tritt nur auf wenn unter Plangrösse z.B. A1 gewählt ist, aber unter Seite Einrichten immer noch A4 (also mehrere A4 Seiten gedruckt würden). (siehe auch Bilder "Bild Plangröße" und "Bild Seite einrichten") 4. Das Problem tritt nur dann auf wenn die Option "Wasserzeichen anzeigen" (Dialogfenster "Plangrösse") eingeschaltet ist Lösung: Man kann die zusätzlichen Wasserzeichen loswerden in dem man vor dem PDF-Export die Option "Wasserzeichen anzeigen" (Dialogfenster "Plangrösse") ausschaltet. Wir haben das Problem an Nemetschek Vectorworks gemeldet. Geplant ist ein Fix für die SP3, dann muß man die Option "Wasserzeichen anzeigen" nicht mehr extra ausschalten. Bild Plangr
  25. Hallo Tobi, hier noch eine Aktualisierung zur Verfügbarkeit der Vectorworks 2009 Studentenversion. Aufgrund von Systemumstellungen auf der Bestellpage dauerte die Umsetzung leider etwas länger als ursprünglich geplant. Wir sind jetzt jedoch fast fertig und können dann alle internen Testläufe starten. Treten keine unerwarteten Probleme auf, können wir die Seite im Laufe dieser Woche (KW10) freischalten, uns sie können eine Vectorworks 2009 Studentenversion bestellen. Gruß Alexander
×
×
  • Neu erstellen...