Jump to content

futurelike

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über futurelike

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Eventplanung
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Weiteres

  • Website
    http://www.buehnenlicht-online.de
  • Icq
    0

Letzte Besucher des Profils

162 Profilaufrufe
  1. Workstation ist nun da :-) AMD Ryzen 9 3900X - 12x 3,8GHz - Corsair H115i AIO Wasserkühlung Adata XPG Gammix D10 - 64GB DDR4 ECC RAM PC4-24000 Zotac Nvidia RTX 2080ti Blower 11GB DDR6 SDRAM - mit Kraken G12 und Corsair H55 AIO Wasserkühlung gepimpt ASUS PRIME X570-P Mainboard - (X570 Chipsatz) SSD M.2 - Samsung 970 EVO Plus, 250GB (Windows 10 64bit PRO und Programme) SSD Sata3/600 - 960GB Intenso High Performance (Daten Ablage) Case - Fractal Define R6 Black Netzteil 850W 2.750 plus 115 für die AIO Wasserkühlung Grafikkarte. Kann ich nur sagen nach der Einrichtung und Test Vectorworks 2020 und Lumion 10 PRO..... Läuft!!! System Temperatur bei Dauer Vollast nicht mehr wie 65° Celsius (CPU und GPU)
  2. Da Lumion für die neue Version 10 (kommt am 4. Nov.) eine Grafikkarte mit mindestens 6000 Passmark, G3D Mark, empfiehlt, denke ich ist es eine gute Entscheidung auf ein schnelles Desktopsystem zu wechseln. Es ist nun mit AMD Ryzen 9 3900X geordert. http://www.videocardbenchmark.net https://www.videocardbenchmark.net/high_end_gpus.html
  3. Danke vorab erstmal für Eure Erfahrungen und Meinungen. Ich kaufe ein Komplettsystem. Der i9 9900K ist eine 8 Kern CPU, AMD Ryzen 9 3900X eine 12 Kern CPU, richtig? Favorisiert habe ich folgende Ausstattung: Motherboard: ASUS PRIME X570-P, Chipsatz AMD X570 CPU: AMD Ryzen 9 3900X, 12x 3,6GHz, eine Wasserkühlung ist vorgesehen. RAM: 64GB DDR4 RAM Riegel mit 3000Mhz (Corsair) GPU: NVIDIA RTX 2080 Ti, 11GB DDR6 RAM, Netzteil: 850W. Festpatten: M.2 250GB SSD (für OS) + 960GB SSD für Dateiablage. Alles inkl. vorinstalliertem Win10 64bit Pro und 24 Monate Garantie komplett montiert geliefert. Preis rund 2.750 inkl. Märchensteuer.
  4. Hallo Zusammen, bevor ich auf den Bestellknopf drücke, hier nun meine Wahl: PC AMD Ryzen 9 3900x 12x 3.80GHz | 64GB DDR4 3000Mhz| NVIDIA RTX 2080 Ti | M.2 250GB SSD (für OS) + 960GB SSD für Dateiablage. Bin noch etwas skeptisch bzgl. Ryzen.... hatte bisher immer Intel Rechner und nie Treiberprobleme. Auch die Tatsache das bei Intel für alle Fälle immer noch ein Grafikchip mit tickt finde ich beruhigend. Was meint Ihr? Intel i9 9900K oder Ryzen 9 3900X? Zum Einsatz kommt Vectorworks 2020 Spotlight und Lumion 9.5 Pro (ab Nov. 10 Pro). Danke vorab für Eure geschätzten Meinungen und Erfahrungen..
  5. Der neue Rechner ist ausgesucht, und ich dachte, bevor ich auf den Bestellknopf drücke höre mal Eure Meinung bevor ich wieder unter motorisiert bin: Prozessor: Intel i7 9700K 8x 3,6Ghz, Turbo bis 4,9GHz RAM: 32GB Dual Chanel DDR4 RAM 2666Mhz Grafik: Nividia Geforce RTX 2080ti 11GB DDR6 VRAM HDD: SSD 256GB M.2 (Win10 64bit Pro & Programme) und SATA III 512GB SSD (Daten) Nutzen möchte ich weiterhin Vectorworks 2019 (2020) Spotlight, Lumion 9 (10 PRO) Ersetzt mein jetziges System (Lenovo XEON Laptop P50, Nividia Quadro M2000M) mit dem ich äußerst unzufrieden bin in Bezug auf Performance und Hardware Verarbeitung. Nun die Gretchen Frage: Kann ich mit der oben genannten Hardware flüssig in den beiden genannten Programmen arbeiten? Auch parallel? Eines meiner Projekte hat derzeit eine Größe von rund 800MB.
  6. Ja, habe die Quadro M2000M explizit Vectorworks zugewiesen. Dachte das es Vectorworks gut tut.... weil klare Zuweisung der Resourcen. @herbieherb: Wie kann ich heraus finden ob meine 3D Modelle wie viel RAM oder VRAM nutzen?
  7. Hallo Zusammen, ich nutze in meinem P50 eine Nvidia Quadro M2000M mit 4GB GDDR5 RAM. Flüssiges Arbeiten mit Vectorworks 2019 ist auch damit nur bedingt möglich 😞 Ein Wechsel zu einer Desktop Workstation mit einer Nvidia Geforce RTX2080ti mit 11GB GDDR6 RAM ist bereits beschlossene Sache. 32GB RAM Arbeitsspeicher und ein i7/i9 sind ebenfalls ein muss. Hoffe das ich dann endlich kreativ so flüssig arbeiten kann wie ich mir das wünsche.....
  8. @herbieherb: Naja, mein ThinkPad habe ich vor gut 2 Jahren mit Speichererweiterung für rund 3.000 € erworben. Inzwischen weist das Gehäuse Haarrisse auf, die Webcam und Mikrofon sind Funktions unfähig. Nach Rücksprache mit dem Support gab es wohl mehr Ersatzteil Anfragen als üblich, so das heute die von mir benötigten Ersatzteile nicht mehr Verfügbar sind. Die Zeit wo ThinkPad's robust waren ist definitiv vorbei (Hatte schon mehrere, mein Erster war noch von IBM). Für mich ist mein P50 definitiv der letzte ThinkPad den ich gekauft habe. Andre Hersteller sind hier inzwischen besser aufgestellt, siehe SCHENKER. Danke an dieser Stelle für den Tipp bzgl. Hardware Update der Nvidia RTX2080ti Baureihe. Ich kann noch warten, wenn ich am Ende des Jahres einkaufe und ich noch etwas mehr Performace bekommen kann lohnt sich das.
  9. Hallo Zusammen, vielen Dank für Eure Fachmeinungen und Tipps. Ich werde mich wohl für eine Lösung mit einer Nvidia Geforce RTX2080ti mit 11 GDDR RAM entscheiden. Leider gibt es das nicht mobil, dort ist bei 8GB GDDR RAM Schluss. Da ich langfristig investieren möchte ist das vielleicht gar nicht mal so schlecht, fallen die Preise für diese Karte kann ich Kostengünstig eine Baugleich im Rechner dazu stecken (das geht doch meine ich, oder?), was im mobilen Bereich nicht geht. Ein Laptop mit Nvidia Geforce RTX2080 maxQ mit 8GB GDDR RAM kostet der Zeit ungefähr genauso viel wie ein PC (Workstation) mit einer Nvidia Geforce RTX2080ti mit 11GB GDDR RAM. Mit der Option der Nachrüstbarkeit bin ich da langfristig auf der sicheren Seite auch wenn der Verlust der Mobilität etwas schmerzt.
  10. Hallo Zusammen, bzgl. der Arbeit mit Vectorworks Spotlight 2019 und dem Rendering Aufsatz Lumion 9.5, habe ich das Problem das meine derzeitige Hardware hier an gefühlte Grenzen stößt: Lenovo P50, Intel Xeon CPU 2,8Ghz, 16GB RAM, Nvidia Grafik Quadro M2000M mit 4GB Speicher, 4K Bildschirm und 4K externer 27'Zoll Monitor über Mini Display Port, Win10 PRO 64-bit, Version 1903., Grafiktreiber aktuell Version 431.70 Das Lumion Plugin läßt es zu das man mit beiden Programmen gleichzeigt synchron arbeiten kann. Änderungen in Vectorworks werden sofort in Lumion übernommen. Wenn den die Hardware mit spielt. Da Lumion ein Rendering ausschließlich auf der Grafikkarte ausführt (also kein CPU gerechnetes Raytracing), denke ich über eine neue mobile Workstation nach, mit 32GB RAM und möglichst mindestens 8 GB GDDR Grafikspeicher. Bevor ich nun wieder 3.000 € oder mehr in die Hand nehme, meine Frage: Lumion empfiehlt als Grafikkarte unter anderem Nvidia Geforce RTX2080 max Q, mit 8GB GDDR6, auch Nvidia RTX2080ti mit 11GB GDDR6, kommt aber auch Vectorworks mit dieser Grafikkarte gut zurecht? Oder habe ich hier eine schlechtere Perfomance gegenüber einer Nvidia Quadro Karte? Ich möchte einfach nur sicher gehen und nicht in die falsche Technologie investieren. Danke vorab für Eure geschätzten Tipps und Meinung dazu.
  11. Hallo Zusammen, danke für Eure Hilfe! Zum Ziel bin ich gekommen mit der Anweisung von "am stgt". Ich musste die Flächen in Polygonlinien umwandeln dann die Schnittflächen löschen (in diesem Fall die Radiusrechtecke). Wo ich zuvor nicht weiter kam war, das ich nicht in Polylinien umgewandelt hatte. Danke nochmal an Alle und weiterhin frohes Schaffen.
  12. Hallo Zusammen, sitze nun gefühlt seit Stunden hier und bekomme eine eigentlich einfache Aufgabe nicht gelöst. Ziel ist eine Küchenarbeitsplatte aus der für die Spüle entsprechende Öffnungen ausgestanzt/ausgeschnitten sind. Weder in 3D noch in 2D bin ich zu einer Lösung gekommen. Als Wechsler von Autocad wo dies mit 2 Schritten erledigt ist (KLICK Fläche minus KLICK Radiusrechteck, ENTER fertig) komme ich hier bei Vectorworks nicht weiter. Vielleicht sehe ich auch den Wald vor lauter Bäumen nicht..... Kann mir bitte jemand eine Lösung wie ich vorgehen muss verraten? Danke vorab für Eure kompetente Hilfe. Ich nutze Vectorworks 2019 Spotlight mit Service Select Programm.
  13. Habe das System nun komplett zurück gesetzt und danach den aktuellen NVIDIA ODE Treiber für die M2000M installiert. Damit funktioniert nun alles. Auch der externe 4K LG lässt sich nun wieder nutzen. Vectorworks läuft gefühlt etwas besser, genaues möchte ich aber erst vermelden wenn ich die Tage etwas länger mit dem Programm gearbeitet habe.
  14. Hallo Zusammen, habe nun den original NVIDIA QNF Treiber für die M2000M Grafikkarte, Version 397.93, installiert. Vectorworks läuft nun stabiler und schneller, jedoch verweigert der Rechner die Darstellung auf externen Bildschirmen komplett. Das heißt auch die interne Intelgrafik läßt sich nicht zu einer Ausgabe auf HDMI oder Display Miniport überreden. Bei der NVIDIA Systemsteuerung wird der externe LG 4K Bildschirm nur unter HDMI erkannt, über den Mini Displayport wird das externe Display nicht erkannt. Grundsätzlich erfolgt jedoch auch hier keine Ausgabe auf das LG Display, weder über HDMI noch über den Mini Displayport. Kurzum, über das gemachte Systemabbild wieder zurück zum alten Problem......
  15. Hallo Zusammen, erstmal ganz herzlichen Dank für Eure Komments und Tipps. @burkhard: - Es sind 372 288 Objekt in der Zeichnung vorhanden. - Der Nullpunkt liegt direkt am Anfang des Messestandes (Ecke links oben) - Es sind mehrere 3D Objekte (Lichttechnik) in den Klassen enthalten, jedoch deaktiviert. - Datei nach Import aufgeräumt, hat lediglich von rund 19MB auf 18MB was gebracht. @Klaus Holsmölle: Ich habe heute den aktuellen Grafiktreiber für die Nvidia M2000M von der Nvidia Homepage heruntergeladen. Er ist wesentlich aktueller als der den ich von lenovo verwende. Traue mich jedoch nicht diesen zu installieren, da immer gesagt wird man soll ausschließlich die Treiber des OEM Distributors (lenovo) verwenden da diese auch bei Problemen verantwortlich sind. @KroVex: Der Grafikkarte habe ich in den Einstellung Nvidia das Programm Vectorworks eindeutig zugewiesen. Allgemein: Bringt es mir was wenn ich von 16GB RAM auf 32GB RAM erhöhe? Auch bin ich auf das Thema SLI gestoßen welches deaktiviert ist.
×
×
  • Neu erstellen...