Jump to content

T--T

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    62
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von T--T

  1. Wünsche ok, ich wäre schon zufrieden wenn die Bugs beseitigt würden. Das eine Lampe neben oder unter, und nicht mittig an einem Gurt eingehangen wird, sehe ich als Bug. Ebenso das die Lampen nicht mehr an Traversenstücke andocken. #Thomas
  2. Es wäre schön wenn dann auch noch die Bugs beseitigt und eine verständliche und vollständige Hilfe vorhanden wäre....
  3. Hi Knallfrosch, vielen Dank für Deine Erläuterungen! Ich erkenne, ich stehe mit meinen Problemen nicht alleine dar. Was uns wohl nur bleibt ist auf Besserungen zu warten. #Thomas
  4. Ja, das sind genau die Punkte die ich beschrieben habe im ersten Post. Man kann da auch leider keinen Sinn erkennen. Es fehlt auch eine Beschreibung, ob Positionen aus irgendeinem Grund zwingend notwendig sind. Eigentlich könnte man mit Gruppen so ziemlich das Gleiche erreichen. Da sich hier auch kein "Offizieller" meldet, habe ich so langsam das Gefühl, das keiner den echten Durchblick hat.....
  5. Hi Silence_ zunächst vielen Dank für Deine Antworten,! zu deiner 1) Das Verhalten habe ich ja schon in meinem Eröffnungspost beschrieben, das ist zwar ein Workaround, hat aber auch schonmal direkt funktioniert. zu deiner 3) Ja das funktioniert, ist aber auch ein Workaround, es sollte mit einem Klick direkt an der richtigen Stelle hängen.... Und bezüglich der Frage Position oder nicht scheint keiner eine Antwort zu haben...... @ Svenie, vielen Dank für Dein Angebot, ich nehm mir gerne die Zeit und warte bis du mal schreiben kannst, ich denke viele andere hier würden deine Antworten auch gerne nachlesen. # Thomas
  6. Hi, nicht so wirklich, da ich nicht nach einem Workaround suche. Die eigentlichen Fragen sind: 1. Warum docken die Lampen zwar an einer Position, jedoch nicht an einem Traversenstück an? ( was früher mal der Fall gewesen ist ) 2. Muss ich mit Traversenstücken oder mit Positionen arbeiten, damit es nachher auch in Braceworks berechnet wird? 3. Warum docken Lampen an Positionen nicht korrekt sondern zu tief an? 4. Wie konvertiert man Traversen oder Beleuchtungsrohre in intelligente Posi­tionsobjekte? 5. Warum docken Lampen bei einer Position mit Ecken die einen Abgang nach unten haben bei z=0 und nicht am ausgewählten Gurt an. # Thomas
  7. Hallo knallfrosch21, vielen Dank für Deine Antwort. Unser Dozent ist der Meinung, dass bis zur Integration von Braceworks (also bis zur Version 2017) die Lampen direkt an die Traverse gesnappt sind. Wie dem auch sei, mir geht es um den Workflow; müssen nun die Traversen in Positionen gewandelt werden (und wenn ja warum snappen die Scheinwerfer nicht korrekt an den Gurt und wie erfolgt die Wandlung in intelligente Positionsobjekte?) oder nicht (warum snappt dann ein Scheinwerfer gar nicht an einen Gurt?). Wo liegt der Bug, welche Arbeitsweise ist die Richtige? Das sind so die Dinge die ich bzgl. der Hilfe und der (Webinar-)Schulungen bemängele. Im Bereich Spotlight fehlen einfach (aktuelle) gute Beschreibungen und HowTo´s in Bezug auf einen Workflow. #Thomas
  8. Hallo zusammen, ich verzweifele langsam; und mit mir 10 weitere Kollegen-innen.....wir finden einfach nicht den richtigen Weg um Scheinwerfer in eine Traverse ein zu hängen. Folgendes haben wir herausgefunden: Voraussetzung 1 - Traverse ist ein Traversenstück,aber keine Position, Höhe 2m, 2D-Ansicht: Wenn man eine Scheinwerfer aus der Bibliothek mittels Scheinwerferwerkzeug / Doppelklick auswählt lässt sich zwar eine Position am Innen- oder Außengurt treffen, aber der Scheinwerfer schnappt nicht am unteren Gurt ein sondern steht mit seinem Nullpunkt auf dem Boden. Es ist auch egal wohin man den Scheinwerfer über der Traverse führt, der rote Strich erscheint nicht. Wenn man dann den Scheinwerfer, der inzwischen ja in die Zeichnung eingefügt ist, wieder wieder anfasst und oberhalb der Traverse bewegt, erscheint mittig der rote Strich und der Scheinwerfer schnappt bei loslassen der linken Maustaste auf (fast) der richtigen Höhe ein; allerdings nicht am Innen- oder am Außengurt sondern mittig! Fast richtig, weil die Mitte der Schelle auf Höhe der Unterkante der Traverse liegt und nicht mittig der Untergurte.... Das funktioniert so also nicht, versuchen wir es mit Voraussetzung 2 - die Traverse ist nun in eine Position gewandelt, Höhe 2m, 2D-Ansicht: Den gleichen Scheinwerfer aus der Bibliothek mittels Scheinwerferwerkzeug ausgewählt , über das Rig gezogen und siehe da, wenn man den Scheinwerfer nun mittig über einem Gurt losläßt, schnappt er dort am entsprechenden Untergurt fast richtig ein. Wieder ist die Mitte der Schelle auf Höhe der Unterkante der Traverse, aber man sollte ja auch nicht zu anspruchsvoll sein. Auch das die Schelle mitdreht, wenn ich den Scheinwerfer auf 30 Grad loslasse....geschenkt. Hurrah, alles richtig gemacht.... Da kommt einer der Kollegen mit einem Zitat aus der Vectorworks-Online-Hilfe: "Konvertieren Sie Traversen oder Beleuchtungsrohre in intelligente Posi­tionsobjekte, können Sie sowohl von der Braceworks- als auch von der Spotlight-Funktionalität profitieren, wenn Sie mit verknüpften Lasten arbeiten" Ok, dann mal suchen wie das geht, konvertieren in intelligente Posi­tionsobjekte.... leider ohne Erfolg, die Hilfe lässt sich darüber nicht weiter aus, auch Google hilft nicht weiter. Auch der Satz "Eine Position kann nicht direkt bei den Bracework-Berechnungen mit einbezogen werden, jedoch die Traversen oder Beleuchtungsrohre, aus denen sie besteht." führt zu weiterer Verwirrung. Müssen Traversen nun in Positionen umgewandelt werden oder nicht? Wenn Braceworks doch mit den in einer Position enthaltenen Travesersen und Pipes arbeiten kann, warum brauche ich dann überhaupt Positionen? Und warum kann ich dann an einer Traverse keine Last anschlagen. Ach und dann kommt auch noch ein Kollege, der baut einen Groundsupport, wandelt diesen in eine Position und versucht einen Scheinwerfer ein zu hängen. Ratet mal wo der landet....genau, auf z=0 .... Auch wenn in eine hängendes Rig nur eine Ecke mit Abgang nach unten eingebaut wird, landet der Scheinwerfer nicht mehr am, bzw.in der Nähe eines Gurtes, die Mitte der Schalle positioniert sich an der unteren Begrenzung der Position..... Was machen wir nun falsch, wie geht es richtig? Morgen ist der letzte Lehrgangstag, vielleicht kann uns jemand bis dahin helfen, wir wären sehr dankbar! Vielen Dank im Voraus für Eure Mühen ! #Thomas
  9. Ist mir auch schon mal aufgefallen, irgendwo bei H30v. Da hat wohl einer bei der Erstellung nicht sauber gearbeitet.
  10. T--T

    Export Step

    Kleine Korrektur, ich meinte natürlich das Biegungen gerundet sein müssen, nicht die Kanten
  11. T--T

    Export Step

    Ich hab einen kleinen Workaround gefunden. Zeichnung in VW erstellen und als iges exportieren. Kanten müssen gerundet sein! Dann mit FreeCad (ist kostenlos, download über Google schnell zu finden) importieren und als step exportieren. In den Einstellungen von FreeCad muss die Exporteinstellung auf 214 Automotive gesetzt werden. War bei mir allerdings so schon voreingestellt. Die erzeugte step-Datei funktioniert dann bei 247TaylorSteel ohne Probleme, hab ich gerade getestet und direkt was bestellt:)
  12. T--T

    Export Step

    Ich denke da wird nicht viel passieren. Der Step-Export ist wohl eine Fremdentwicklung die in VW eingebunden wurde. Zumindest lässt der Blick in den Header das vermuten. "HarmonyWare STEP v2.0.8" ist dort zu lesen. Wenn man dann mal danach googelt, kommt man schnell zu harmonyware.com und dort läßt sich anhand der Changlogs erkennen, dass inzwischen vier weitere Versionen erschienen sind. Aktuell wäre die 2.1.1. Allerdings nützt das auch nichts, wenn man dann mal bei den " Future Plans" schaut, steht dort folgendes: "STEP is the baby of the three translators. We need to improve many things and look at protocols other than AP203 in the short term future." Jetzt stellt sich die Frage welcher Zeitraum unter "short term future" zu verstehen ist. Unten auf der Site steht "Last modified: Tue Nov 18 08:45:03 2008" das gibt mir wenig Grund zur Hoffnung....
  13. T--T

    Export Step

    @S.Bauer Hi, hast Du denn eine Möglichkeit gefunden die von VW exportierte Step-Datei in ein für Taylorsteel kompatibles Format (214 Automotive) zu konvertieren? Der CAD-Exchanger hat bei mir leider nicht zum Erfolg geführt, auch verschiedene andere nicht. Lediglich AutoCad und Solidworks haben funktioniert, aber dafür extra eine Lizenz anschaffen halte ich für übertrieben.
  14. Ah, ok. Das wusste ich noch nicht. Vielen Dank für Deine Hilfe!
  15. Hallo Knallfrosch, vielen Dank für den Tipp, leuchtet mir auch ein. Allerdings verstehe ich nicht wieso die Einstellung für das Umgebungslicht, je nachdem wie ich die Lampe einfüge (per Drag&Drop oder per Doppelklick), unterschiedlich reagiert.
  16. Update: Ich stelle gerade fest, dass dieses Verhalten nur erfolgt wenn ich die Lampe im Zubehör-Manager mittels Doppelklick auswähle (um mehrere einfügen zu können). Wenn ich jedoch die Lampe nur mittels Drag & Drop aus dem Zubehör-Manger ablege, dann bleibt die Darstellung korrekt erhalten. Crazy......
  17. Hallo zusammen, ich bin unsicher ob es ein Fehler ist oder ich etwas falsch mache. Ich habe eine leere Zeichnung auf Basis der VW-Vorlage und füge dort ein Travesenstück ein. Weiter habe ich aus einem Rechteck einen Extrusionskörper erstellt und diesem Solid rot zugewiesen. Das Genze dann ein wenig in 3D gedreht, das Ergebnis sieht man hier im Bild "vorher" Wenn ich nun eine Lampe aus der Bibliothek hinzufüge, ändert sich die Materialien von würfel und Traversenstück massiv. Alle neu zugewiesenen Materialien werden nicht korrekt dargestellt. Sobald ich die Lampe aus der Zeichnung entferne, wird alles wieder korrekt angezeigt. Woran kann das liegen? Vielleicht könnte es auch jemand mal nachstellen und schauen ob es auf seinem System auch so ist. Mein Rechner: I7, GTX1060, 16 Gb Ram, m.2 SSD. Windows 10 pro, neu installierter Rechner, VW mit den letzten Updates versehen.
  18. T--T

    Layher Bibliothek

    Wenn Du VSS hast kannst Du doch auf 2019 updaten und die neuen Bibliotheken nutzen.
  19. Ich nutze VW in der Version Spotlight und sehe es nicht ganz so wie der designguru. Sicherlich gibt es, wie herbieherb schon geschrieben hat, ein paar Baustellen, doch für mich überwiegen die Vorteile. 1. Der Preis, sowohl beim Kauf als auch bei der Update-Politik (VSS). Die Alternative wäre Autocad mit Autostage, da komme ich auf den dreifachen Preis. 2. Der Umfang, wir machen viel mit Sonderkonstruktionen, d.h. ich kann neben den sehr umfangreichen Bibliotheken auch eigene Teile zeichnen und fertigen lassen, dass geht mit WYSIWYG z.B. nicht. 3. Es ist intuitiv, ich komme eigentlich aus der Medientechnik / Bauleitung, plane aber inzwischen meine Baustellen komplett selbst. Dazu gehörte, dass ich auch korrekte Zeichnungen abliefere. Ich habe mich zu Beginn mit AutoCad herumgeschlagen, was ich als anstrengend empfunden habe. Mit VW habe ich einen recht schnellen Einstieg gefunden und mich in Kursen beim lokalen VW-Vertrieb weitergebildet. Zwar fehlt mir noch ein Kursanbieter mit speziellen Kenntnissen von Spotlight in meiner Umgebung, damit ich da mal tiefer eintauchen kann, aber das kommt schon noch. Auch in diesem Fall gibt es immer mehrere Ansichten zu einer Sache, meine ist überwiegend positiv, insbesondere seit der Version 2019.
  20. Hallo, wenn es nicht ganz so teuer wie bei Dell sein darf, empfehle ich Laptops von MSI. Zwar sind diese nicht so bekannt, aber ohne Einschränkungen zu empfehlen. Ich selbst nutze seit fast 6 Jahren MSI-Notebooks, alle zwei Jahre kaufe ich ein neues. Ein Laptop was den o.g. Spec nahe kommt ist das aktuelle GE75, allerdings würde ich noch etwas warten, gerade werden die Laptops mit den neuen Nvidia-Grafikkarten vorgestellt. Der Nachfolger wird gerade auf der CES gezeigt und soll ende Januar verfügbar sein. https://www.notebookcheck.com/MSI-hebt-Gaming-Notebooks-mit-Nvidia-GeForce-RTX-auf-ein-neues-Level.390901.0.html Ich tippe da auf einen Ladenpreis von 2500 €, was mehr als 500 € unter dem des Dell liegt. Der Prozessor ist eine Idee langsamer, dafür ist die Grafik wiederum schneller. Allerdings wird man den i9-8950HK nicht in schmalen Laptops finden. Dafür müssen dann schon etwas dickere Modelle wie das Dell her.
  21. Jahres-Updates musst Du kaufen oder, wenn Du Service-Select hast, dort einfach downloaden. Ich glaube die Updateprüfung bezieht sich nur auf Updates innerhalb einer Master-Version d.h. wenn Du 2018 installiert hast, wird nur geprüft ob es dafür direkte Updates gibt. 2019 ist eher als Upgrade zu bezeichnen. Das von Dir geschilderte Problem mit der Ergänzung der Angaben in den Einstellungen hatte ich so noch nicht, allerdings habe ich mit der 18er nur einmal die Eurotruss-Bibliotheken gebraucht. Die 2019er Bibliotheken sind, wie gesagt, deutlich ausgebaut worden, es lohnt sich.
  22. Hallo advexx, ich empfehle Dir das Update 2019, da sich die Bibliotheken für Spotlight doch erheblich erweitert und sehr vereinheitlicht haben. Die machen schon deutlich mehr Spaß als die 2018er, insbesondere bei den Trusses. Auch das Autocennect arbeitet in der 2019er deutlich zuverlässiger. Das Problem mit der Längeneingabe kann ich Dir leider nicht beantworten, würde mich aber auch interessieren da ich das auch schon erlebt habe, auch der Typ muss dann ja angegeben werden. Ich hab gerade mal mit der 2019er mehrere 4m FD44 eingefügt, da kam die Abfrage allerdings nicht. Die Frage nach dem L-Stück kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Wenn damit gemeint ist, wie man aus der horizontalen mit einem L-Stück in die vertikale kommt.... einfach auf eine 3D Ansicht (z.B. Numblock 3-rechts vorne oben) umschalten, dann werden alle 4 Möglichkeiten angeboten.
  23. T--T

    Export Step

    Das ist genau mein Thema. Wir lassen oftmals Stahlteile fräsen, kanten etc. Da wäre es schön wenn man .step in AP214 exportieren könnte, der Schlossereibetrieb könnte diese Datei dann direkt an der Maschine einlesen. Noch komfortabler ist das bei Anbietern wie 247TailorSteel. Die bieten eine kleine Software namens Sophia. Diese liest .step (AP214) ein, ich kann direkt das Material und die Stückzahl wählen und 30 sec. später habe ich Liefertermin und Preis.
  24. T--T

    Export Step

    Den habe ich, wie einige andere, schon getestet, hat leider nicht funktioniert. Hinzu kommt das dieser Konverter weder vwx noch dwg einlesen kann.
  25. T--T

    Export Step

    Hallo, der Eintrag im Header lässt auf die 203 schließen, ist allerdings dort nicht eingetragen. Hier mal der Klartext: ISO-10303-21; HEADER; FILE_DESCRIPTION ((), '1'); FILE_NAME ('........\\Test\\test4.stp', '2018-11-21T16:57:36', ('Unknown'), ('Unknown'), 'HarmonyWare STEP v2.0.8', 'Vectorworks', ''); FILE_SCHEMA (('CONFIG_CONTROL_DESIGN')); ENDSEC; In der zweiten Klammer nach "FILE_DESCRIPTION" müsste eigentlich die 203 stehen. Wie dem auch sei, ich benötige die 214/ AUTOMOTIVE_DESIGN, der Header würde dann so aussehen: ISO-10303-21; HEADER; FILE_DESCRIPTION (( 'STEP AP214' ), '1' ); FILE_NAME (....'demo1.STEP', '2015-07-07T08:55:46', ( 'Unknown' ), ( 'Unknown' ), 'SwSTEP 2.0', 'Vectorworks', '' ); FILE_SCHEMA (( 'AUTOMOTIVE_DESIGN' )); ENDSEC; Leider reicht es nicht einfach den Header an zu passen, der gesamte Dateiaufbau sieht anders aus. (Ist ja auch naheliegend.) Jemand vielleicht doch eine Idee für ein Konvertierungsprogramm? Gruß TT
×
×
  • Neu erstellen...