Jump to content

polylignum

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    76
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

polylignum hat zuletzt am 21. Dezember 2019 gewonnen

polylignum hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

6 Neutral

Über polylignum

  • Rang
    Power-User

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Schreinerei/Innenausbau
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Weiteres

  • Website
    www.polylignum.com
  • Google
    https://g.page/polylignum?gm
  • Icq
    0

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ja, so lässt sich relativ einfach ein einzelner Korpus freigestellt in mehrereren Ansichten darstellen, aber Bearbeitungen, wie Verbinder, Bohrungen und Konturzüge arbeiten leider nicht ebenenübgreifen. Ist aber bei einer Küche wichtig. Hab ich - wie erwähnt - probiert: Gruppe markiert und "Mehrere Standardansichten erstellen..." gedrückt. Ergebnis: die ganze Zeichnung wurde wieder dargestellt. Bin auch in die Gruppe abgestigen, Ergebnis das gleiche
  2. Da stimme ich dir voll zu. Um 90° drehen könnte manchmal schon helfen. Einen großen Drucker habe ich leider nicht...
  3. Hallo Also in der Praxis sieht es dann noch noch mal anders aus. Es geht, ja, aber es ist doch über eine Stunde Arbeit gewesen und schön angeordnet ist es noch nicht. Maße fehlen auch noch. Man sieht auch das die automatische Begrezung nicht ideal ist. Ich komme also nicht drum herum, meinen Wunsch in den Support zu schicken @Stephan Mönninghoff In einem fenster könnte dann zB auch gewählt werden,dass angezeigt wird, welche SKs verbaut wurden und wie die lichten Maße sind. @FlorianST hier sind die Bezeichnungen der Standardansichten zusehen, die ich meinte...
  4. @FlorianST Du hast recht, Die Ausschitte der Ansichtsbereiche müssen nicht nachjustiert werden. Siehe Bild. Ganz Links sind zwei Beispielkorpen, extra verdreht zu einander, gemeinsam mit "Mehrere Standartansichten anlegen" erstellt. Bild in der Mitte ist eine Kopie der ersten Darstellungen, aber mit veränderter Klassensichtbarkeit. Bild drei das gleiche, nur mit der Klasse des großen Korpusses. Was sehr gut ist, dass die automatische Begrenzung der Ansichtsbereiche sich jeweils tiptop anpasst. So wie ich es haben wollte. Natürlich muss ich sie dann noch mal neu auf dem Blatt arrangieren, aber das ist vollkommen ok. Kleiner Wertmutstropfen: Die Bezeichungen der Anichten passt dann nicht zu den der gezeigten Korpen, da sich "rechts", "links", "vorne" und "hinten" auf die komplette Zeichnung bezieht. Aber trotzdem ein guter Tipp, danke. Werde ich so verwenden
  5. Hallo @FlorianST das klingt nach einer pfiffigen Lösung. Zumindest übergangsweise bis XG meinen Vorschlag von oben umgesetzt hat;) Durch Änderungen der Klassensichtbarkeiten, lässt sich recht schnell zwischen verschiedenen Korpen hin und her switchen, wenn diese in verschiedenen Klassen liegen. Allerdings muss dann die Begrenzung des Ansichtsbereiches wieder nachjustiert werden. Also noch nicht perfekt, aber wie gesagt erst einmal eine gut Lösung. @petitbonum Ist auch ein Gedanke wert, aber da es Keine Baumstruktur bei Ebenen gibt, also keine Unterebenen, sodass man zB alle Möbel grob zusammen fasst, führt das zu zu vielen Ebenen die unübersichtlich werden können. Außerdem gibt es meines Wissen nach dann Probleme mit übergreifenden Bearbeitung. Ich glaub, ich kann keine zB Dübelverbindung ebenenübergreifend machen. Was nun mal in einer komplexen Küche vorkommt. Trotzdem Danke für die Lösungsvorschläge
  6. Kann ich machen. Daraus schließe ich, dass es also nicht geht:)
  7. Hi Manuel, das Werkszeug "Innenansichten anlegen" kenne ich auch. Ist super, um ein Arrangement innerhalb von Räumen zu zeigen. Aber es geht ja darum, bei vielen vorhandenen Korpusmöbeln jedes einzeln darzustellen. Eine Möglichkeit wäre sicherlich auch das Verwenden der Schnittbox, aber bei einer durchschnittlichen Küche von 10 Korpuselementen, wäre das ein ganz schönes Gefriemel. Ganz zu schweigen davon, wenn man eine komplette Wohnungseinrichtung in Werkspläne umwandeln will.
  8. Hallo, ich würde gerne schnell und unkomplziert aus einer zB komplexen Küchenzeichnung mehrere Standardanschichten erstellen. Sinn ist es, die jeweiligen Korpen einzeln darszustellen: Frontalansicht, Draufsicht, von Rechts und Isometrie. Das erleichtert einer anderen Person das Zusammenbauen enorm. Ich kenne die Funktion Ansicht:Mehrere Standardansichten erstellen. Da kann ich super die jeweiligen Ansichten einstellen und den Maßstab wählen. Das funktioniert auch super, solange in der Zeichnung nur ein einziger Korpus ist. So bald noch Wände stehen oder weitere Korpen gezeichnet wurden, verdecken sie ggf die Sicht oder sind im Hintergrund zu sehen. Ganz zu schweigen bei isometrischer Ansicht. Probiert habe ich: Korpus markieren, dann Ansicht:Mehrere Standardansichten erstellen, Problem wie oben. Probiert habe ich: Gruppieren, in Gruppe absteigen, dann Ansicht:Mehrere Standardansichten erstellen, Problem wie oben. Probiert habe ich: Korpus auf eigene Ebene, dann Ansicht:Mehrere Standardansichten erstellen: Hat funktioniert, ist aber nicht praktikabel, weil das zu 20 bis 30 zusätzlichen Ebenen führt. Einen Ansichtsbereich über ein Rechteck auf der Bildschirmebene anlegen ist auch nicht praktikabel, da so nur ein Ansichtbereich angelegt wird. Über duplizieren und dann mit dem Nummernfeld die Standardansicht ändern, führt dann auch zu sich verdeckenden Möbel, Wänden etc. Es taucht leider immer die ganze Zeichung auf. Es müsste so etwas wie die Bauteilableitung für Standardansichten des zusammengebauten Korpusses geben. Die Bauteilableitung ist eine super Hilfe für die Werkstatt, ersetzt aber die Aussagekraft von Standardansicht nicht. Wie geht Ihr vor?
  9. polylignum

    Zubehör Küche

    Zumindest eine Seite für die Fräsdaten gibt es: https://login.blanco-germany.com/de/extranet/consulting/cut_out_data_3/ausschnittsdaten_overview_3.html 3D-Darstellungen leider nicht.
  10. polylignum

    Zubehör Küche

    Ja, das befürchte ich auch. Frästen sind ja schnell erstellt, aber ein Spülbecken 1:1 nachzukonstruieren ist sehr zeitintensiv.
  11. polylignum

    Zubehör Küche

    Danke, da hatte ich auch schon geguckt, die haben leider nur sechs Spülen zur Auswahl und da auch keine CAD-Daten.
  12. Genau. Hier ab ca min 55:00 siehst du wie es gemacht wird:
  13. polylignum

    Zubehör Küche

    Hat sich hier inzwischen was getan? Suche CAD-Daten von Blanco (Spülen, Armaturen und Müllauszüge). Auf der Webseite von blanco gibt es keine CAD-Daten. habe sie daraufhin angeschrieben und dann sehr magere 2D DXF bekommen. Ich würde aber gerne die Produkte auch in meiner Zeichnung präsentieren können. Hat wer eine Idee, wo es ne gute Galerie gibt? in BIMobject ist blanco auch nicht...
  14. Danke! Ich hab inzwischen auch rumgetüftelt und es hinbekommen: Die obere Fuge der davorliegenden Blende kurzzeitig stark vergrößern (zB 60mm), dann komm ich an die dahinterliegende Blende zum SK-Setzen dran. Dann wieder ursprüngliches Fugenbild herstellen. Geht - elegant ist es nicht.
×
×
  • Neu erstellen...