Jump to content

apfelwerk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    29
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von apfelwerk

  1. Hallo Marc, leider nur vielleicht. Habe soeben den aktuellsten Treiber geladen, Vectorworks gestartet (OK), wieder beendet, dann Vectorworks Onlineupdate gestartet: selbes Ergebnis!
  2. Moin! Ich habe das selbe Problem mit VectorWorks 2015 unter OS X 10.11.6: Aktualisierung nicht möglich" Es wurde kein oder kein zu dieser VectorWorks Version passender Dongle gefunden. Die Donglenummer muss mit dem letzten Teil der Seriennummer übereinstimmen. [ OK ] ... und bereits die in Frage kommenden Dateien an beiden Speicherorten gelöscht: Mac HD/Library/Preferences/net.nemetschek.vectorworks.2015.plist Mac HD/Library/Preferences/net.nemetschek.vectorworks.plist und User/Library/Preferences/net.nemetschek.vectorworks.2015.plist User/Library/Preferences/net.nemetschek.vectorworks.plist ... hilft aber nichts. Auch die "üblichen Verdächtigen" (Zurücksetzen der Berechtigungen von /Applications/Vectorworks 2015 auf "Lesen + Schreiben" für alle) hilft nichts, Löschen des Ordner Onlineupdate-Backups in /Applications/Vectorworks 2015 ebenso nicht. Ich habe den Support ber Service Select kontaktiert, die mich mit einer Lösung zurückrufen wollen. Ich melde mich im Forum wieder, wenn ich eine Antwort habe.
  3. Hallo zusammen, Vectorworks-Updates kann man mit Vectorworks 2015 und 2016 immer noch mit Hilfe der Datei nuc_settings.xml von einem Verzeichnis des eigenen Servers verteilen. Das Programm "Vectorworks Online Update Admin" gibt es meines Wissens nach nicht mehr, aber der Weg über die Änderung der Datei nuc_settings.xml funktioniert ja naoch immer - so wie hier beschrieben: http://www.apfelwerk.de/2011/05/vectorworks-online-update-vom-lokalen-server/ Seit einiger Zeit beobachten wir, dass die Updates, die man sich damit auf ein eigenes Fileserver-Verzeichnis lädt, nicht vollständig sind. Nach dem vollständigen Download auf den eigenen Server und Online-Update AUS diesem Verzeichnis gibt es immer noch Dateien, die bei einem Update DIREKT von Vectorworks Servern nachgeladen werden. Warum ist das so? Wird das Update vom eigenen Verzeichnis aktuell nicht mehr unterstützt? Eine weitere Frage an die Experten: Wir haben beobachtet, dass das Online-Update DIREKT von Vectorworks beschleunigt wird, wenn an einem OS X Server im eigenen Haus die Funktion "Caching Server" aktiv ist. Wird "Caching Server" von OS X von Vectorworks offiziell unterstützt? Grüße aus dem Süden
  4. Ich habe das auch - aber ich sollte korrekterweise sagen, ALLE von uns betreuten Vectorworks-Anwender haben das auch: IMMER wenn mehrere Vectorworks-Versioen auf dem Mac installiert sind und MANCHMAL, wenn nur eine Vectorworks-Version installiert ist. Das Auftreten bei nur einer installierten Programmversion könnte mit der gelegentlich fehlerhaften Update-Funktion zusammenhängen - evtl. wenn im Ordner "Online-Update Backup" ältere Programmversionen erhalten bleiben. Aber das ist nur eine Vermutung. Fakt ist: das Problem besteht seit vielen Jahren unverändert und Vectorworks kriegt es nicht in den Griff. Das Abstellen der Firewall ist keine Option, denn auch für Mac-User gibt es inzwischen leider triftige Gründe, die Firewall als Sicherheitstechnik zu aktivieren. Jedenfalls darf es nicht sein, dass man die Mac-Sicherheit vermindert, weil die Programmier von Vectorworks schlampen. Bis dahin empfehlen wir allen von uns betreuten Anwendern: Firewall unbedingt anlassen und bei jedem Start auf "Nicht erlauben" zu klicken. Das fördert nicht wirklich das Vertrauen in die Fähigkeiten der Programmentwickler. Dabei wäre es wirklich kein Hexenwerk, Apples Entwickler-Richtlinien zu beachten und sauber mit Entwickler-Zertifikaten zu arbeiten. Oder ... was meinen Sie, Herr Nikolov? Gruß - Thomas Kemmer von Apfelwerk
×
×
  • Neu erstellen...