Jump to content

Rangliste

  1. Stephan Mönninghoff

    Stephan Mönninghoff

    interiorcad-Guru


    • Punkte

      10

    • Gesamte Inhalte

      511


  2. Frank Stöcker

    Frank Stöcker

    Fachhandelspartner


    • Punkte

      9

    • Gesamte Inhalte

      322


  3. Marc Wittwer

    Marc Wittwer

    ComputerWorks AG


    • Punkte

      8

    • Gesamte Inhalte

      4.828


  4. gerhard.bauer

    gerhard.bauer

    Fachhandelspartner


    • Punkte

      7

    • Gesamte Inhalte

      357



Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 27.11.2021 in allen Bereichen

  1. 3 points
    Hallo zusammen, ich kann vielleicht etwas Licht ins Dunkle bringen Die Version Vectorworks 2022 SP2 erscheint noch diese Woche. Version VW2021 SP5 folgt entsprechend morgen in 1 Woche. Damit sollten alle die bekannten Öffnen / Sichern Probleme unter Monterey behoben sein. schöne grüsse aus dem verschneiten Lörrach Michael
  2. 2 points
    Ich nutze für solche Zwecke folgende Tastatur neben meiner normalen (ACHTUNG WERBUNG): https://activekeyboards.eu/Standard-Kompakt-und-Mini-Tastaturen/AK-S100-xW-B-35-programmierbarer-Nummernblock-Kassentastatur-mit-35-Tasten-kabelgebunden::29.html Da kann man sich dann auch fingerverknotende und noch freie Shortcuts in VW erstellen und damit dann abrufen. Gibt es auch mit nur 24 Tasten, aber "Haben ist besser als Brauchen" (Und im Vergleich zu einem Elgato Streamdeck feuert die ActiveKey-Tastatur einfach wahnsinnig schnell - für euch getestet 😉 ) Viele Grüße Markus
  3. 2 points
    Hier hast du eine Marionette, welche dein Problem löst:
  4. 2 points
    Hallo zusammen, ein Kollege von mir hat für dieses Problem noch einen Workaround gefunden! Wenn man die Datenbank zum bearbeiten öffnet, umbenennt und abspeichert (und sonst nix ändert), kann man die Tabellen wie gewohnt bearbeiten. Damit lässt sich für uns ganz gut damit weiterarbeiten. An dieser Stelle aber auch nochmal vielen Dank für euren Einsatz "hinter den Kulissen", @Antonio Landsberger, @Frank Sänger, @Marc Wittwer. Viele Grüße, Burkard
  5. 2 points
    Hallo @tobiaskern, schau mal ob dir die Funktionssammlung weiterhilft. Diese ist noch nicht komplett lokalisiert (weshalb wir sie auch noch nicht offiziell publizieren) aber für Deinen Fall könnte das helfen schöne Grüsse aus Lörrach michael
  6. 2 points
    Hallo, du musst die Modifikatoren so anlegen, dass die Triangulation der Oberfläche nach deiner Erwartung erfolgt. In diesem Falle würde ich Gefälle/Grundriss Modifikatoren ergänzen (alle Kanten + gewünschte Visierbrüche) Ist wirklich sehr aufwendig: Aber wenn man den Versprechungen seitens Entwicklung glaubt wird in naher Zukunft der Belag/Weg mit dem Geländemodell interagieren können. Bis dato muss wohl noch viel händisch modelliert werden. Ich habe die Erfahrung gemacht dass ich auf die Anpassung an anderen Objekten weitgehendst verzichte und nur über die Modifikatoren arbeite.
  7. 2 points
    Ich verstehe nicht, warum VWX für diesen einfachen Vorgang (der manuell mühsam und je nach Datenmenge langsam ist) nicht schon längst einen Befehl eingebaut hat, bei dem man lediglich auf den gewünschten neuen Projektnullpunkt klicken könnte, ohne ein neues Dokument erstellen zu müssen. Bitte, bitte, bitte liebe Computerworksler, macht das so rasch wie möglich oder lasst das von Amerika machen - danke. Dann bräuchte es hier keine langen Erklärvideos und kein stundenlanges Rätselraten mehr. Ich habe jetzt gerade mindestens eine Stunde verbraten, um nach Jahren herauszufinden wie das geht. Und das wäre ja so einfach zu automatisieren...
  8. 2 points
    Nein. Vectorworks kommt bei uns erst in der Planung zum Einsatz. Naja die Architektenpläne lassen i.d.R zu wünschen übrig. Deshalb zeichnen wir nach der Massaufnahme unsere Pläne von Grund auf selbst. Für den Austausch bevorzuge ich IFC oder DXF. Rein gestalterisch mit den Grundmassen. Der Verkäufer muss ja nicht wissen, wie viele Dübel und Schrauben wo eingesetzt werden. Ist das Möbel verkauft und alle Materialien, Masse und Kundenwünsche gefixt sind, kommt das Projekt in die Planung. Hier werden Ausführungspläne, Zuschnittlisten und CNC Programme erstellt und an die Maschinen geschickt. Das ist in meinen Augen eine Wunschvorstellung, welche nur sehr schwer umgesetzt werden kann. Die Individualität welche wir als Schreiner dem Kunden bieten, lässt sich nicht mit Standards abdecken. Ich empfehle dir, diejenigen, welche später mit IC Arbeiten, möglichst mit einzubeziehen. Bei solchen Umstellungen hapert's meistens an der Akzeptanz der Veränderungen. Wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltewillen dabei! Auch wenn's mal heisst: ''Das haben wir noch nie so gemacht''.
  9. 2 points
    Aber natürlich: Bin seit 13 Jahren in der USA version Beta Tester. Auf Anfrage dort: Es gibt keinen Absicht den Dongle einzustellen. Die Zuneigung für E-Lizenz liegt nur bei der Distribution, wie man gut bei der Zustimmung Ihrer Post anmerken kann. Anwender wollen es nicht oder wollen die Wahl. Architekturbüros möchten vor allem Flexibilität, ältere Maschinen und Versionen verwenden zu können und nicht auf 3 Versionen und Internetzugang eingeschränkt zu sein. Mit dem Dongle kein Problem, mit der E-Lizenz unmöglich. Man will Software überall installieren wollen, ohne dass vorerst deinstalliert/deaktivert werden muss. Es ist durchaus ein Plus für VW gegen anderen Software, dass diese Flexibilität vorhanden ist. Solange die USA Version den Dongle unterstützt, sollte Computerworks es auch tun. VW 2022 unterstützt den Dongle, aber Computerworks gibt keine Seriellen Nr dafür. Es ist willkürlich und nicht technisch bedingt.
  10. 1 point
    Bist Du Dir sicher, dass UK und OK nicht irgendwelche Dächer sind? die kannst Du ja im Geländemodell normalerweise nicht wirklich brauchen text to height v2019.vwx text to height v2021.vwx
  11. 1 point
    hab mal das script von @herbieherb in eine Marionette übersetzt. Probier das mal aus, am besten Du kopierst sowohl die Marionette als auch die Texte in eine neue Datei. Evtl. ist es wichtig, dass die Zahlen mit Punkt getrennt sind, nicht mit Komma. text to height v2022.vwx
  12. 1 point
    So viele Tasten 😲!
  13. 1 point
    Und nicht zu vergessen, Manuel's Masteransichtsbereich - super Sache!
  14. 1 point
    Ja. 😊🤗 Ist aber wirklich ein Universum für sich. Grundsätzlich kannst du alles damit machen, was du mit Standard-VW nicht kannst. Aber auch hier keine Regel ohne Ausnahme. Ich habe hier im Forum bereits einige davon geteilt. Meine Favoriten sind Eindeutig machen und Hilfskonstruktionen. Habe aber noch eine ganze Kollektion. Wenn du Hilfe für die Erstellung brauchst, kannst du dich gerne melden.
  15. 1 point
    nachdem die Flügeleinteilung vom Stil gelöst ist, geht das Spiegeln in alle Richtungen 👍 Das Forum hier ist wirklich super
  16. 1 point
    Achso und die Filter bearbeitest du, indem du mit einem rechtsklick auf die Zeile 2 gehst und "Filter bearbeiten" drückst.
  17. 1 point
    Sehr gerne! Da kann ich dir leider nicht helfen, weil ich mich damit noch nicht genau auseinandergesetzt habe, aber das sind sehr gute Wünsche.
  18. 1 point
    Hallo Floris97, ein Wahnsinn. Ist mir noch nie aufgefallen. Danke Dir. Jetzt noch die Sets bei der CNC Bearbeitung - das wär super. Gruß Wolle
  19. 1 point
    Moin @aufmasssystem@gmail.com meintest du so etwas? Musst dan bei Plankopf in der Methodenzeil Segment 2 die zweite Variante wählen.
  20. 1 point
    Hallo Felix Ich glaube, das geht nicht. Lasse mich aber gerne eines bessern belehren. Deshalb haben wir die Stollenbänder z.B für einen Eckschrank als Box Objekt angelegt.
  21. 1 point
    Setz zwei Wände übereinander um die unterschiedlichen Höhen zu machen. Die obere Wand kannst du ja z.B. auf den Decken-Layer des Geschosses darüber legen, damit die im Grundriss nichts verdeckt. Oder geh in eine 3D-Ansicht und modelliere mit shift-u die Oberkante der Wand. Dazu muss bei jeder Schale die mitkommen soll die Einstellung 'dem Scheitelpunkt der Wand folgen' aktiv sein. Allerdings hast du da eine ähnliche Einschränkung wie beim Geländemodell. Zwei Scheitelpunkte können nicht exakt übereinander liegen, so dass die Vertikale immer minimal schräg ist. 2021-11-30-12-17-16.mp4
  22. 1 point
    Servus @arquitextonica ich hätte eine Wand durchgängig in der höheren Höhe modeliert und das Fenster eingesetzt. Anschließend mit Volumenkörper oder Decken die Höhen definiiert und dann mit Wandhöhe an Objekte anpassen die Wandhöhe defniniert. Damit funktioniert es meiner Meinung nach . Liebe Grüße Mino
  23. 1 point
    Das Maß in der Stückliste hängt von Fertigung Einstellungen -> Zuschnitt -> "Als Maß gemäß Fertigungsstrategie" und "Mit abweichenden Maßem: Fertigmaß | Rohmaß | Zuschnittmaß | Rohzuschnittmaß" ab. Negative Kantenstärke funktioniert durchgängig, wenn eine maßgenaue Zuschnittsäge das Bauteil größer zuschneidet und Kanten als auch Gehrung außerhakb der CNC-Bearbeitungen laufen. Falls Bauteile mit Zumaß auf der CNC-Maschine formatiert oder Gehrungen geschnitten werden, muss man das Zumaß einmalig als Offset in X manuell im NC-Programm ergänzen. "Konstruktives Zumaß - Sockel/Blenden" und "Konstruktives Zumaß - Gehrungen" stehen beide auf unserer AGenda. "Eigene Exporte" (Stückliste) werden zu/im Laufe Vectorworks interiorcad 2022 releast, mit denen jeder Anwender seine eigenen Stücklisten frei konfigurieren kann.
  24. 1 point
    @Marc Wittwer Danke für das Script. Und ja, bei den Türen sollte es passen. Bei den Fenstern braucht es das Script. Gruss Franco PS: In VW2022 ist das Problem auch da.
  25. 1 point
    Hab mich schon fast daran gewöhnt, dass bei euch viele Monate vergehen, bis ein angekündigter Bug-Fix dann auch wirklich kommt 😉
  26. 1 point
    Hallo zusammen Dies ist klar ein Fehler. Wir sind daran das genauer anzuschauen. Aus meiner Sicht stimmt der Wert bei den Türen, aber bei den Fenstern wird ein falscher Wert berechnet. Ich geh davon aus, dass wir dies in einem der nächsten Updates beheben werden (eher nicht das Update der nächsten Tage) Im Moment müsste man sich mit einem Script behelfen. Diese wird dann in der Tabelle ausgeführt. Siehe Anhang, Spalte M. Gruss, Marc Wandfläche Test_Script.vwx
  27. 1 point
    Hi, Ich habe öfter das Problem das ich aus einer großen Raumplanung einen oder mehrere Korpen gerne einzeln auf einer Layouteben als drei Seiten Ansicht darstellen würde. Hier fände ich es cool wenn ich nicht immer für jeden Korpus eine extra Klasse anlegen müsste. Theoretisch sind ja alle dazugehörigen Bauteile in etwas wie einer Unterklasse angelegt nämlich dem korpusmöbel 3D mit dem dazugehörigen Namen. Nach diesem Kriterium kann ich ja auch in einer Tabelle sortieren. Das fände ich in Ansichtsbereichen auch gut. Ich zeichne einen Korpus in der Klasse "Allgemein " und die Unterklasse ist "korpusmöbel 1" und somit auch im Layout als einzel Korpus immer darstellbar. Wenn man jetzt einen layoutebene anlegt und nur diese unterklasse aufruft sieht man nur dieses eine Möbel.... Top wäre auch wenn sich ein Ansichtsbereich in Größe und Position im Layout festsetzen lassen würde und sich die darin befindenden Ebenen und Klassen auf den Bereich zentralisieren und skalieren. Somit müsste ich nicht jeden Ansichtsbereich in dem ich eine Klasse ein oder ausblenden wieder zurück auf das Blatt schieben um es drucken zu können. Dann würde eine layout-Vorlage zum Beispiel für alle Möbel funktionieren nur das die Skalierung nicht im Maßstab wäre. Die drei Seiten Ansicht, egal wo das Möbel in der Zeichnung steht, wäre aber immer auf meinem Druckbereich. Für die Übersicht in der Produktion eine sehr coole Lösung. Gruß Pierre.
  28. 1 point
    Hallo Nikolaus, vieleicht hilft Dir das weiter: Schöne Grüße Pitter
  29. 1 point
    Hallo elricain Bevor das Volumen korrekt ermittelt werden kann, müssen wir die Geometrie der Treppen komplett umbauen. Aktuell basieren die Treppen noch nicht auf Solids. Die dazu notwendigen Schritte sind bekannt und dokumentiert. Der Wunsch geniesst beim Hersteller eine hohe Priorität. Für diese Weihnachten reicht es aber leider nicht mehr 😉 Gruss, Marc
  30. 1 point
    Ich gehe bei jedem Beschlag oder Fremdteil bei und reduziere ihn, dh heisst bei Grassbeschlaegen "flexe" ich die Praegung raus etc. das macht manchmal schon 50 % Speicherkapazitaet und Renderreduzierung, bei Haefele loesche ich die Markkenamen. Auch bei Zukaufteilen wie Brotschneidemaschinen oder aehnlichem bauen die Erzeuiger der Geometrie manchmal sogar die Leiterplatten mit geaetzten Leiterbahnen ein, wenn man den Krempel rauswirft ist die Datei nachher nur noch 10 % so gross wie sie soll. Generell sollte man Fremdgeometriebeschlaege m.E. nachbearbeiten, weil sie auch nicht ganz "richtig" sind. Die DWD Auszuege von Grass zb musste ich so manipulieren, dass die Loecher der Auszugsschienen auf einer Hoehe sind, weil die 3D Daten ja der Originalgeometrie entsprechen, die aber ergeben wuerde, dass die Lochreihen nicht stimmen, weil die Loecher an den hinteren Halteplatten NICHT in einer Linie mit den vorderen sind, damit der Schubkasten von selbst zu faehrt.
  31. 1 point
    Jo ich bastel gerade auch an einer, die auch Teile ausliest, die keine 3D-Bauteile sind. Da ist es nur schwierig, weil man: - liegende - in X-Z stehende - in YZ stehende Teile anders auswerten muss. Grundsaetzlich kannst du nahezu alles machen mit der Tabelle, aber ich kann dir nicht emfpehlen dort Formeln einzugeben. Hast du zb 1 Korpus und mehrere Formeln kann es auch mal 15 minuten dauern, selbst mit einer Hoellenmaschine von PC.
  32. 1 point
    Hallo Mrs.Mali Wenn die Texturen in der Datei gespeichert worden sind, musst du vermutlich einfach den Filter im Zubehör-Manager der Version 2022 auf "Zubehör komplett" umstellen. Gruss, Marc
  33. 1 point
    Hallo MiW89 https://youtu.be/49QrAhElslA Ab Minute 25 findest du ein paar tolle Tipps. Gruss, Marc
  34. 1 point
    Hi, ich habe in der Vergangenheit auch viele komische Dachformen realisieren wollen, es war immer eine Tortur. Am Ende erscheint es einfacher auf die "Intelligenz" des Programms zu verzichten und bei solchen komplexen Sachen auf modellierte Geometrie zu gehen. Also eine Polygonschale für Außenfläche anlegen, die entsprechend in Y Richtung kopieren für weitere Schichten. Wenn Du mit 3D-Modellieren vertraut bist, kann man natürlich alles mit 3D-Körpern bauen. Das Problem mit dem Dachmodul ist die Automatik, die oft unerwartete Dinge macht. So muss man gefühlt jedes mal zittern, wenn man mal was bewegt, ob die Bezüge alle bestehen bleiben.
  35. 1 point
    Hallo Herr Gerike, hallo computerworks, also das Hauptargument von vectorworks/computerworks ist, dass der Nutzer vor sich selbst geschützt werden soll! Das kann man so oder so deuten, stellt aber für mich persönlich eine absolute Bevormundung von Euch dar. Ich habe vor zwei Jahren in den sauren Apfel gebissen und mir das service-select Paket angetan um auf die Designer Version upzugraden und wurde schon damals vor die Wahl gestellt, ob ich denn nicht gleich zur internetbasierten Aktivierung greifen will und habe mich nach Überlegung und Abwägung dann explizit für die Dongel Version entschieden und wie sich herausgestellt hat zum Glück: ich arbeite hauptsächlich in einem Büro, mache aber auch kleiner Projekt als Freier Architekt und haben gerade mehrere Computer, eben nicht nur zwei, in Benutzung (zwei Standrechner + zwei Laptops). Dazu kommt noch die Thematik verschiedener Dateien in einem großen Spektrum an Versionen, ja teilweise auch noch von 2012, welcher man nicht alle migrieren will und kann. Man wird also quasi von seinen Dateien "abgeschnitten". Wie hat sich vectorworks, dass den vorgestellt? Das ungeheuerliche ist aber, dass weder mein Vertrieb noch irgendjemand von computerworks das ankündigt, und man per Seriennummer Abruf im Portal vor vollendete Tatsachen gestellt wird - so sieht ein partnerschaftliche Vertragsverhältnis ganz sicher nicht aus, zum Teufel ich bin echt sauer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! schönen sonntägliche Gruß das service-select Mitglied motorino
  36. 1 point
    Das wäre ja mal der größte Mist aller Zeiten. Hoffe das VW/CW nicht auf diesen Zug aufspringt. Unsere Daten bleiben bei uns.
  37. 1 point
    Ich frage mich generell wo die ganze Fahrt hin soll. Der Konkurrent aus den Staaten hat die Tage ja sein Konzept für die Zukunft veröffentlicht. Alles wandert in die Cloud und wird miteinander vernetzt. Die lokale Datei ist damit passé.
  38. 1 point
    Wenn man Kunden schützen will, kann man auch mal mit Ihnen reden anstatt sie vor vollendende Tatsachen zu stellen. Der Dongle hat auch Vorteile. Speziell in Zeiten von Homeoffice, Teilzeitarbeit und Temporären Mitarbeitern sind an Hardware gekoppelte Lizenzen völlig praxisfern und stellen unsere Büroinfrastruktur auf den Kopf. Wir betreiben eine grössere Anzahl Workstations als wir Mitarbeiter und Lizenzen haben. Dank Dongle kein Problem. Und nun?
  39. 1 point
    Wenn man Kunden schützen will, kann man auch mal mit Ihnen reden anstatt sie vor vollendende Tatsachen zu stellen. Der Dongle hat auch Vorteile. Speziell in Zeiten von Homeoffice, Teilzeitarbeit und Temporären Mitarbeitern sind an Hardware gekoppelte Lizenzen völlig praxisfern und stellen unsere Büroinfrastruktur auf den Kopf. Wir betreiben eine grössere Anzahl Workstations als wir Mitarbeiter und Lizenzen haben. Dank Dongle kein Problem. Und nun?
  40. 1 point
    In meinen 8 Jahren in größeren Architekturbüros habe ich es auch noch nie erlebt, dass unser ganzes Büro lahm gelegt wurde durch einen kaputten Dongle. Bisher wurden auch OS-Updates nie bei allen Rechnern gleichzeitig durchgezogen, so dass es immer beim ersten oder zweiten Rechner aufgefallen wäre, wenn der Dongle nicht mehr funktioniert hätte. @Christian Gerike Kann es sein, dass der Donglehersteller einfach dicht macht und keine Treiber mehr liefert für zukünftige Betriebssysteme? Da es wäre noch verständlich sich davon unabhängig zu machen.
  41. 1 point
    Das ist Quatsch. In den über zehn Jahren bei mir im Büro hatten wir vielleicht 3-5 Ausfälle eines Dongles. Da war nie das Büro lahmgelegt, sondern nur ein Mitarbeiter. Aber dafür hatten wir pro Jahr mehrere Ausfälle der Internetverbindung! Da ist das Risiko dass mehrere Mitarbeiter ihre Lizenz nicht aktivieren können deutlich größer.
  42. 1 point
    @Christian Gerike Das würde mich jetzt aber auch mal genauer interessieren. Wie viele Tage kann ich denn offline arbeiten ohne mich übers Internet neu anzumelden? Ich arbeite jetzt seit bald 20 Jahren mit VW und auch in Büros mit vielen Lizenzen, das ein Dongle nicht mehr funktioniert habe ich persönlich noch nie erlebt. Das ich hingegen mal mehrere Tage unterwegs bin, ohne Internetanschluss oder nur umständlich ins Internet komme, das kommt schon häufiger vor.
  43. 1 point
    Nö, mit dem dongle kann ich immer und überall offline arbeiten. mit der internetbasierten Aktivierung nicht.
  44. 1 point
    Hallo zusammen, es gibt jetzt ein neues Unterforum "Wünsche und Anregungen", in dem Verbesserungsvorschläge besser aufgehoben sind, denn dieses Unterforum hat einen entscheidenden Vorteile: Ihr könnt ABSTIMMEN! Auf diese Weise sehen wir als Entwickler viel besser, welche Wünsche bei den meisten Anwendern gut ankommen. Ich habe diejenigen Wünsche, die einzeln verfasst wurden schonmal rübergeschubst. Sammel-Threads mit mehreren Wünschen sind noch hier. Diesen Thread werde ich demnächst schließen, daher bitte ich die Verfasser der Sammel-Wünsche, dass ihr eure Wünsche bitte drüben im Forum als einzelne Wünsche formuliert. Mehr Infos dazu gibt es drüben. Vielen Dank für euren bisherigen Input. Das interiorcad-Forum entwickelt sich gerade sehr dynamisch und daran habt ihr alle durch eure Beiträge mitgewirkt. Weiter so!
  45. 1 point
    Das ist eine Herausforderung, die noch gelöst werden muss. Laminare Materialien rendern nicht immer vorhersehbar. Wir schauen uns aber das neue Textur-Werkzeug der 2022 Version gerade an, ob es da Möglichkeiten gibt.
  46. 1 point
    Hallo, Alternative: Stütze als Solid modellieren und in ein Symbol packen. (im Symbol bei 3D-Wandöffnung) Lage entsprechend der Lage der Stütze in der Wand. Im Symbol 2D = 2D Punkt setzen auf 0 / 0 im Symbol 3D = 3D Punkt setzen auf 0 / 0 / 0 Symbol in Wand einbinden per drag & drop. Das Stützen-Symbol spart die Wand dann aus. Sieht dann ca. so aus: Dann könnte man eine Stütze mit dem Träger Tool zeichnen und an die ausgesparte Position setzen. Grüße Tobi Dann könnte man eine rege
  47. 1 point
    Hallo zusammen, ich merke jeden Tag wie sehr ich von diesem Forum profitiere. Auch wenn die Suchfunktion etwas ausgefeilter sein kann, finde ich das immer eine Antwort auf eine Frage die schon jemand anderes hatte, oder bekomme Fragen die ich selbst stelle schnell beantwortet. Feiert euch selbst mal nen bisschen dafür! Jetzt bin ich zu Vectorworks und IC gekommen, weil wir Profacto nutzen. Leider gibt es so ein Forum für Profacto nicht. Ich hab das mehrfach in persönlichen Gesprächen mit Teilen des Teams "gefordert", und auch schon mal ne Anfrage über das Supportformular gestellt. Leider alles bisher ohne greifbare Ergebnisse. Ich glaube, dass profacto so sehr von einem Forum profitieren würde. Gleichzeitig würden Videos, wie sie momentan ja fast Wöchentlich von Marcel und Stephan kommen, die Nutzung von Profacto so sehr verbessern. Mir ist bewusst, dass das hier ein VW-Forum ist. Aber was haltet ihr davon, bis ein dediziertes profacto-Forum an den Start geht, hier ein bisschen über Probleme und Lösungswege mit diesem ERP zu diskutieren? LG Chris
  48. 1 point
    Bei 2D-Fassaden mag ich z.B. die Möglichkeit Schatten mit Schraffuren zu zeichnen. Setz Texturen ein, am einfachsten geht das mit Mosaiken. Oft nutzt man ganz viele Schichten aus Texturen. Eine einfache Noise-Textur mit Sepia-Effekt und Transparenz über alles drüber gelegt, gibt diesen verwaschenen, atmosphärischen Look. Transparente PNG-Bilder mit ein paar Sonnenstrahlen wirken oft auch Wunder. Die sind auch ganz easy erstellt. Zeichne ein paar hellgelbe Punkte in Photoshop und zieh sie mit einem Bewegungsunschärfefilter in die Länge, das Bild dann als PNG mit transparentem Hintergrund speichern und in Vectorworks über die Zeichnung legen. Füge Personen/Gräser/Pflanzen usw. ein, Spiel mit Transparenzen und Linienstärken.
  49. 1 point
  50. 1 point
    Ok, habe noch ein wenig gebastelt und auch DomC's Node in leicht abgeänderter Form in meine persönliche Bibliothek aufgenommen. Zudem habe ich noch einen Node gebastelt, der Objekte nach vorne schiebt. Foreward Backward.vwx Die Nodes funktionieren eigentlich ganz gut (in offenen Netzwerken, Wrappen und Mrnt Objects). Wie @herbieherb allerdings schon schreibt, sollten die Nodes am Ende des Netzwerkes verwendet werden. Um zu kontrolieren, welche Objekte im Vordergrund liegen verwendest du am besten ein Ordered List Node. Dort ordnest du die Elemente in umgekehrter Reihenfolge an und lässt die Liste durch einen der neuen Nodes. Dies weil das erste Element zuerst in den Vordergrund geschoben wird, anschliessend geschieht das selbe mit dem zweiten Element usw. Das letzte Element liegt anschliessend ganz oben. Die Reihenfolge mit Z-Indexen zu kontrolieren ist ein um einiges grösserer Aufwand zur Implementierung, wenn es überhaupt möglich ist. (Was ich bezweifle) Ich hoffe aber, dass die obrigen Nodes genügen.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...