Jump to content

Rangliste

  1. Michael Wladarz

    Michael Wladarz

    ComputerWorks GmbH


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      141


  2. herbieherb

    herbieherb

    Mitglieder


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      4.938


  3. pappadam1984

    pappadam1984

    Mitglieder


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      454


  4. inderfab

    inderfab

    Mitglieder


    • Punkte

      2

    • Gesamte Inhalte

      386



Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 04.05.2021 in allen Bereichen

  1. 2 points
    Hallo zusammen, das aktivierte VGM beschleunigt durch die intelligente Speicherung von 2D und 3D Geometrien den Aufbau der grafischen Darstellung komplexer Objekt. Um höhere Detaillierungsgrade in der Geometrie im Vordergrund darzustellen, erzeugt das VGM mit Tessellierung/Triangulation mehr Scheitelpunkte und zerlegt komplexe Polygone. Für eine erhöhte Perfomance werden verdeckte Objekte dagegen ausgeblendet und die Detaillierung im Hintergrund liegender Objekte vereinfacht. Das VGM speichert Daten in einem Cache, der im Vectorworks Dokument gespeichert wird. So müssen Daten nicht mehr ausgelagert werden und der Zugriff erfolgt schneller. Berechnungen für die Darstellung, werden im Cache gespeichert und müssen beim Öffnen nicht neu berechnet werden. Das macht das Laden und erste Anzeigen von Plänen sehr viel schneller. Zwar werden Vectorworks Dokumente durch den zusätzlichen Cache größer, haben aber durch den schnellen Zugriff auf Daten und Berechnungen im Cache eine deutlich höhere Performance und spürbar kürzere Reaktionszeiten. Sie reagieren schneller beim Navigieren und wechseln flüssiger Ansichten und Ebenen. Wir arbeiten aktuell an einem Tipp&Tricks zu genau diesem Thema. viele Grüsse Michael
  2. 2 points
    Finde den hier nicht schlecht. Wird von der ODA entwickelt: https://openifcviewer.com/ Nicht ganz so performant wie BIMCollab Zoom, aber OpenSource und Free, so wie mit Windows und Mac kompatibel.
  3. 2 points
    Rechtsklick auf alle zu bearbeitenden Zellen und dann ganz unten heisst es glaube ich Auswahlliste (das unterste) und da kannst du für alle gleichzeitig umstellen.
  4. 1 point
    Hallo aichele das geht im Prinzip mit dem Werkzeug Projektion 3. Methode damit kannst du eine planare nurbskurve auf eine verformte Oberfläche projezieren und dabei einen Vollkörper erzeugen der eine verformten Fläche als Abschluss hat. Bei Deinem Beispiel funktioniert das aufgrund der Hinterschneidungen nur bedingt und die Planare Kurve die auf die verformte Fläche projeziert wird und dabei den Vollkörper erzeugt, muss zu dem kleiner sein als die verformte Fläche. Es sollte also gehen wenn du aus verschiedenen Richtungen auf die Fläche projezierst und dann mittells boolscher Operationen den Vollkörper erzeugst. In meinem Bild Nurbs_zu_Volumen_2 habe ich es zur Veranschaulichung von außen projeziert. Vermutlich wäre es aber einfacher, wenn du den Grundkörper in der Ansicht von oben als extrusionskörper erstellst und dann über Kurvenverbinden dein Profil um eine geschwungene Kante des Körpers herumfügst. Auch hierbei musst du das Profil verlängern um die Kanten am Schluss sauber abzuschneiden. mfg petitbonum
  5. 1 point
    Im Normalfall gibts da eine separate Konstruktionsebene aber mit gleicher Geschosszuweisung. Auf die untere Konstruktionsebene kommt dann die untere Decke und die untere Wand. So hast du die beste Übersicht und die Wände möchten sich nicht mehr verbinden.
  6. 1 point
    Hi. Da gibt es mehrere Gründe für. Mit VW2020 wurde eine neue Kompression der Datei eingeführt, die schon bei ProjektSharing-Dateien eingeführt wurde. Dann wurde aber in 2021 das Caching des Vectorworks Graphic Moduls eingeführt. Das führt zu einer schnelleren Darstellung in 3D und beim Wechsel von 2D zu 3D, aber auch zu einer größeren Datei. Man kann aber den Haken dafür in den Dokumenteinstellungen rausnehmen, wenn man es nicht braucht. Generell kann man aber sagen, dass die Dateien in neuen Versionen eher größer werden, da neue Funktionen oder geänderte Funktionen zu Größenzunahmen führen können. Gruß!
  7. 1 point
    Vor Erstellung des DGM die Daten zum Nullpunkt verschieben. Das DGM hat wie ein Symbol ein eigenes internes Koordinatensystem (einen eigenen Nullpunkt).
  8. 1 point
    Habe ebenfalls die Beispieldateien versucht auf v2016 zu exportieren mit dem gleichen Ergebnis, Programmabsturz. Wir nutzen bei uns noch macOS 10.13. Es könnte also durchaus ein Fehler im Export vorliegen. Ich würde dies einmal direkt dem VW Support melden damit sie es sich anschauen können.
  9. 1 point
    Wenn ihr referenziert, sollte die Zieldatei die gleiche Ebenen- und Klassenstruktur wie die Urpsrungsdateien haben. Dann referenziert ihr jede Ebene mit einem einzelnen Ansichtsbereich. Dann noch in den Ansichtsbereichen die Option 'Klassensichtbarkeiten des aktuellen Dokuments verwenden' aktivieren und schon kann man in der Zieldatei Sichtbarkeiten genau so steuern, wie wenn das Modell hier gezeichnet wäre. Auch Übersteuerungen/Datenvisualisierungen/Tabellenauswertungen etc. funktionieren so.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...