Jump to content

Rangliste

  1. KroVex

    KroVex

    Mitglieder


    • Punkte

      35

    • Gesamte Inhalte

      977


  2. herbieherb

    herbieherb

    Mitglieder


    • Punkte

      29

    • Gesamte Inhalte

      4.973


  3. Manuel Roth

    Manuel Roth

    Mitglieder


    • Punkte

      23

    • Gesamte Inhalte

      1.806


  4. Stephan Mönninghoff

    Stephan Mönninghoff

    interiorcad-Guru


    • Punkte

      20

    • Gesamte Inhalte

      399



Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 26.06.2021 in allen Bereichen

  1. 5 points
    Salü mettigel hawaii Polylinie des Querschnittes erstellen Polylinie via Menü 3D-Modell -> NURBS anlegen, in eine NURBS-Kurve umwandelnd NURBS-Kurven im 3D Verteilen/skalieren: Anschliessend wie folgt: Stoff.mp4 Gruss KroVex
  2. 4 points
    Da hast du sowas von recht! @Y.Allani wenn das Projekt noch nicht zu weit fortgeschritten ist, würde ich dringen anraten die Planrotation zu verbannen und stattdessen mit rotierten Ansichtsbereichen zu arbeiten. Planrotation ist die reine Verkörperung der Geburtsstätte von Problemen direkt aus der CAD-Hölle. Das geht soweit, dass du irgendwann den Plan voller Geister-Elemente hast, die nicht dort angezeigt werden wo sie eigentlich sind und du sie nur anwählen kannst, wenn du in's Leere klickst. Gruss KroVex
  3. 4 points
    Nimm im Transparenzkanal der Glastextur 100% Mattigkeit und dann beim Rendern die Qualitätseinstellung für matte Reflektionen auf sehr hoch. Und dann viel Kaffe kochen!
  4. 3 points
    Hallo manchmal hilft es bei dem Polygon den Haken bei "Schließen" zu setzen. mfg petitbonum
  5. 2 points
    Genau was ich am Anfang meinte... es wäre toll wenn die Einstellungen stilbezogen wären, dann würde jedes Raumstil ein eigenes Raumwerkzeug... aber...
  6. 2 points
    kleine anmerkung am rande: nur weil man ein paar infodaten von 2 oder mehreren dateien abgleichen möchte, muss man doch nicht durchdrehen... manchmal helfen einem sogar handgeschriebene notizen!
  7. 2 points
    Computerworks hat das Problem für mich gelöst. Man muss einfach kurz die Funktion Nurbs reduzieren ausführen und dann funktioniert es Einwand frei
  8. 2 points
    Guten Morgen, wenn es IFC sein soll, dann muss es 3D sein. Entweder die gezeichneten Polylinien und Polygon in 3D Polygone umwandeln und die Informationen über den Datenmanager da dran hängen. Du kannst über das Werkzeug "Z-Werte anpassen" (Menü Landschaft=> Geländemodell) alle 2D Objekte auf die DGM Oberfläche heben. Dann werden sie 3D Polygone. Oder wir Du schreibst, Belag-Weg Objekte verwenden, die im IFC bereits als IFC-Slab angelegt sind. Die kannst Du aber nicht direkt auf das DGM heben. Sie bekommen zwar einen z-Wert, aber die Kante wird nicht auf das Modell angepasst. Die IFC Zuweisung solltest Du im Datenmanager auch umstellen, weil sonst alle Flächen des landschaftpflegerischen Begleitplan "Boden Decke" Objekte sind. So werden sie dann auch in anderen Programmen ausgewertet. Vermutlich sollten Sie die Zuweisung "IFC Proxy" erhalten und deine entsprechenden Datenbanken mit den Informationen als PSet mitbekommen.
  9. 2 points
  10. 2 points
    Was lange währt, wird endlich gut. 😂
  11. 2 points
    @MID du kannst die Klassen einfach löschen. Wenn der Klasse noch Objekte zugewiesen sind oder sie in Sitlen verwerwendet wird, erscheint ein Dialogfenster, in dem du der C-Klasse deine entsprechende V-Klasse zuweisen kannst. Die Klassenzuweisung wird auch in Wandstilen für Schalen entsprechend geändert.
  12. 2 points
    Ich bin leider nicht der Script-Profi, den du suchst. Ich bin mehr so "ahh, da hat's ein Script was so in etwa tut was ich vorhabe.. hmm das könnte etwa dies bedeuten und dass das.. versuchen wir mal diesen Wert zu ändern und schauen wir was passiert.. Klappt das auch wenn ich noch das anhänge?! *eine menge Fluchwörter einsetzen* Ahhh jetzt funktioniert's.. keine Ahnung wieso aber es geht" -Script-Typ 😅 Ich möchte es gerne auch besser verstehen/anwenden können, aber irgendwie halse ich mir immer zu viele Projekte auf und das Python-Lernen kommt immer zu kurz 🙈 Vielleicht kann dir da @Manuel Roth mehr zur Materie berichten 🙂 Hast du es auch auf Python gestellt? Ansonsten so: Bemassung-Script.vwx Gruss KroVex
  13. 2 points
    Vielleicht habt ihr in der Schweiz andere Shopping Carts. Bei uns im Süddeutschen Raum haben Einkaufswagen leider 4 drehbare Räder, ähnlich eines Bürostuhls. D.h. es gibt auch keinen Wendekreis da der Wagen auch auf der Stelle drehen kann. Der Nachteil ist dann bei Gefälle auf dem Parkplatz wo man den Wagen nur noch mit ausgestrecktem Arm, in Richtung Gefälle, in die gewünschte Richtung zerren kann. Wendekreis würde hier also nur von Länge des Wagens + benötigtem Fahrer abhängen. Also L Wagen + 60 oder besser 90 cm. Aber wir sind da noch Entwicklungsland. Haben weder eine brauchbare Vorfahrtsregelung zwischen den Regalen, noch irgendwelche Rechtsabbieger Spiegel und beim Einfahren in Kreuzungen ist der Wagen schon längst im Querverkehr bevor man überhaupt Einblick in die Querstrasse hat.
  14. 1 point
    Genau, oder dieses Icon drücken: Gruss KroVex
  15. 1 point
    hallo im forum. einfach in den programmeinstellungen > anzeige > alles zeigen im bearbeitenmodus aktivieren.
  16. 1 point
    Menüzeile -> Organisation -> Layoutebenen -> und dann siehe Screenshot:
  17. 1 point
    Hallo @arquitextonica, das geht mit dem Datenmanager problemlos... Im angehängten Screenshot habe ich ein Datenset für die Infopalette definiert. In diesem das Benutzerdefinierte Feld 1 für die Auswahl hinzugefügt und dort eine Einblendmenü zur Auswahl von drei unterschiedlichen Optionen definiert. Das zweite Bild zeigt die Objektinfopalette mit dem entsprechenden Ergebnis. Ich hoffe das entspricht so in etwas, was du Erwartest. Der Datenmanager ist ein sehr mächtiges Werkzeug, welche nahezu keine Wünsche offen lässt... Viel Spaß damit
  18. 1 point
  19. 1 point
    Hallo Hanaleini, wenn du ein Symbol aus der Zeichnung löscht, bleibt das Symbol in dein Zubehör-Manager noch vorhanden. Jeder angelegter Zubehör-Ordner kann auch Unterordnern haben. Immer von gleichen Typ. Beispiel: Symbole (Hauptordner) Mobiliar (Unterordner) Pflanzen (Unterordner) Wichtig wäre auch eine geeignete Beschriftung der Zubehör-Elemente, z.B. : Schraffur Beton wird im Zubehör-Manager ARC-Schraffur-Beton benannt. Usw. Am einfachsten ist es eine bestehende Vorlage zu nehmen und die anzupassen: Menüzeile: Datei -> Neu -> Kopie von Vorgabe öffnen -> Architektur BIM Deutschland
  20. 1 point
    Oder einfach wenn alles eingerichtet ist und ohne Probleme funktioniert vom Benutzerordner eine ZIP-Datei erstellen. So mach ich es mittlerweile, weil man gefühlt jede Woche mal muss den BN zurücksetzen -> dann kannst du einfach den Ordner löschen -> ZIP entpacken und gut ist. Gruss KroVex
  21. 1 point
    Ja, bleibt so. Ich hab dir mal schnell ein Dokument gebaut. Die Lamellen sehen sogar ganz brauchbar aus. Lamellen.vwx
  22. 1 point
    Da sollte eigentlich eine Rückfrage kommen. Kann aber sein, dass du die einmal deaktivert hast. Zum Reaktivieren kannst du in den Programmeinstellungen im Reiter Diverses den Knopf Einstellungen zurücksetze klicken. Dann erscheint ein Dialogfeld, in welchem die Option "Gewählte Aktion immer ausführen" zurückgesetzt werden kann.
  23. 1 point
    http://vectorworks-hilfe.computerworks.eu/2018/VW_2018_Handbuch_Vectorworks/Einstellungen/Vectorworks_3-.htm Nr. 10 Modellbegrenzung ausschalten in den Dokumenteinstellungen.
  24. 1 point
    mhm, auf die schnelle ist mir eigentlich nix aufgefallen. jedenfalls ist es immer seltsam, wenn es eigentlich gehen sollte - und dann doch nicht funktioniert. ich lass das mal einwirken... vielleicht hab ich noch einen entscheidenden gedanken zum problem...
  25. 1 point
    Salü Markus Hast du auch schon versucht die Benutzerdaten zurück zu setzen? Gruss KroVex
  26. 1 point
    Oder du ergänzt nur den Anschluss ans Hauptdach manuell.
  27. 1 point
    Hallo JoeyMc Du kannst hinter die Mass bzw die länge des Objektes +0.4 schreiben, dann wird die Länge automatisch addiert oder bei negativer Zahl subtrahiert. Gruss
  28. 1 point
    Die exe-Datei zum Update des Updaters wird über einen offenen HTTP-Link heruntergeladen. Unsere Firewall blockiert in der Standardeinstellung Direktzugriffe auf EXE-Dateien und DLLs über HTTP. Wenn wir dies erlauben, funktioniert auch das Update - das ist aber eigentlich keine zufriedenstellende Lösung. @Michael Wladarz könnte Vectorworks das update in Zukunft über einen HTTPS-Link anbieten - wäre eine zeitgemäßere Lösung...
  29. 1 point
    Moin, @herbieherb gutes Beispiel! Punktkörper war nur mein erster Gedanke, wenn MID die generierte VW-Gaube schnell anpassen / verändern möchte. Grundsätzlich vermeide ich auch Punktkörper, bzw. versuche sie zu vermeiden. Ich würde aber wie Du auch, die Gaube aus Solids manuell modellieren. Grüße Tobi
  30. 1 point
    hallo mfunk, können Sie bitte schauen ob der Prozess "ShipIt" ordnungsgemäß beendet ist. Ansonsten würde ich empfehlen diesen zu schließen und das Update nochmals ausführen. Ein ebenfalls oft auftretender Fall ist, dass ein Anti-Virus Programm das Updaten des Updaters verhindert. Hoffe das hilft weiter.
  31. 1 point
    Hallo zusammen, ich spiele gerade testweise ein wenig mit den neuen Materialien herum und versuche den Mehrwert herauszubekommen. Beispiel Ansichten: Bisher haben wir bei uns im Büro gerne eine normale Glastextur bei Fenstern verwendet. Für Perspektiven prima. In den Ansichten haben wir dann eine Textur mit einem Noise-Shader per Klassenüberschreibung drüber gelegt da man sonst durchs Haus gucken kann, was komisch aussieht. Mit den neuen Materialien geht das ja nicht mehr wenn die Textur vom Material kommt. Man kann dort zwar auch einstellen, dass das Material die Klassentextur verwendet, aber dann benötige ich immer noch die Glas-Klasse und definiere die Textur ja "um die Ecke" trotzdem über die Klasse, ergo bringt mir dafür das mMaterial (zumindest zunächst mal) nichts. Wie geht ihr mit dem Thema um, verwendet Ihr die Materialien, wenn ja, wie? Und was bringts euch? Gruß, Burkard
  32. 1 point
  33. 1 point
    Das war ein unbekanntes Problem in VW. Die Kontainer-Klasse muss immer sichtbar bleiben, sonst sind alle die Schalen auch ausgeblendet, aber die Lösung ist im Klassensichbarkeit die Füllung und Stift dieser Klasse leer einzustellen. Dieses Problem hatte ich bemerkt beim export ins DWG, dann kommen alle die Schalenklassen und auch die Kontainer im Hintergrund. Ich konnte nicht glauben das es unbekannt war.
  34. 1 point
    Hallo JoeyMC Mit Rechtsklick kannst du die Bemassung bearbeiten. Anschliessend kannst du ganz unten den Hacken bei "Durchbruchshöhe anzeigen" entfernen. Gruss
  35. 1 point
    Hallo Wolle, wir überschreiben schon seit geraumer Zeit bewusst die Bauteil- Bezeichnung. Wir legen eine Bibliothek mit Korpen an... Beispiel: Unterschrank_Nummer_Seite links US_20_SL-1 Ist der Schrank 5x vorhanden steht in der Stücklisten Ausgabe US_20_SL-1....US_20_SL-5 Die Zahlen größer als -1 werden bei der CNC Ausgabe automatisch unterdrückt... Wichtig hier immer zum Schluss eine Zahl mit Bindestrich zu setzen, weil weitergezählt wird trotzdem. Das Bauteil ist aber exakt bezeichnet und das ist wichtig. Viele grüße Hirnholz
  36. 1 point
    Hi Krovex, grüße Dich. Dann sind wir uns ähnlich, bin auch mehr der Learning-by-doing-Typ, welcher erst probiert und dann ggf. die Anleitung in die Hand nimmt. … in der Tat es war die Script-Sprache. Mit Python gehts. Viele Grüße und nochmals besten Dank! Tobi
  37. 1 point
    Hallo Frau Osbringhaus, Sie schreiben, dass Sie noch mit der Version 2020 von Vectorworks arbeiten? Wie Sie ja vielleicht schon wissen, kommt in den letzten Monaten immer mehr Bewegung in das Thema XPlanung was auch dazu führt dass der XPlanung Standard sich immer dynamischer weiter Entwickelt. Aus diesem Grund haben wir in der Version 2021 bereits viele nützliche Neuerungen eingepflegt. Weiter konnten wir auch kurzfristig Validations Probleme in unseren Service Packs beseitigen die im Zusammenspiel mit dem im Mai 2020 erschienen Validator der XLeitstelle auftraten. Von daher wäre mein erster Rat an Sie, die neue und aktuellste Version von Vectorworks 2021 zu verwenden. Weitere Informationen, die Ihnen zum Thema XPlanung helfen können finden Sie auf unserer Homepage unter: https://www.computerworks.de/xplanung Hier kann ich Ihnen den Leitfaden der XLeitstelle empfehlen, der einem versucht, das doch sehr komplexe Thema XPlanung einfach zu erklären. Sollten Sie spezifische Fragen zum Objektartenkatalog haben, können Sie sich gerne direkt an die XLeitstelle wenden: https://xleitstelle.de/leitstelle Wenn Sie direkt zu einem Plan in Vectorworks Fragen haben, können Sie diesen natürlich an unseren Support senden, welcher Ihnen gerne dabei behilflich ist den Plan „valide“ zu bekommen und Ihnen mit Tipps und Tricks zur Seite steht. Diese beiden Punkte werden aktuell von Vectorworks noch nicht unterstützt. Sie befinden sich jedoch bereits auf unserer Wunschliste für die Weiterentwicklung unserer XPlanungs-Schnittstelle für eine der kommenden Vectorworks Versionen.
  38. 1 point
    ich vermute mal, dass ein student sein eigenes laptop schon auch selbst verwalten darf.
  39. 1 point

    Version 1.0.0

    12 Downloads

    Zum Download steht der Blum Aventos HL ohne Servodrive und Stange Die Frontbefestigung ist einmal für jede Armlänge angegeben.
  40. 1 point
    das könnte man z. b. mit dem > 3d-menübefehl > vollkörper anlegen > schnittvolumen löschen bewerkstelligen... viel effizienter und logischer wäre es aber die entsprechenden 2d-polygone zu extrudieren.. also entweder das 2d ursprungspolygon mit bekannten mitteln zerschneiden, oder schon gleich alle einzelteile separat in 2d zeichnen...
  41. 1 point

    Version 1.0.0

    18 Downloads

    Hallo, ich habe für das Forum mal einen LeMans Schrank (500er Tür mit Schwenkrichtung Rechts) mit den jweiligen Boxobjekten angelegt. (Oberbodenhalter wird in der Box falsch angzeigt aber im 3D-Modell korrekt und die CNC-Ausgabe passt auch perfekt. Im Linken Fach ist der Oberbodenhalter/Unterbodenhalter und die variable Rohrachse. Das Rechte Fach hat den Tablar-Satz drin und die Halteleiste an der rechten Korpuswand und 2 Frontpuffer. Tablarsatz ist als eigenen Klasse angelegt. Kann auch 1:1 gespiegelt werden, um eine linke Schwenkrichtung zu erreichen. (im KG passen die Darstellungen allerdings nicht mehr) CNC Ausgabe passt trotzdem. Viel Spaß damit 😉 Ankörnungen D=3 Tiefe 3mm Unterbodenhalterung Mittelloch D=5 Tiefe 14mm
  42. 1 point

    Version 2021

    18 Downloads

    Kusanke Aufschiebebeschlag KeKu Typ AS mit (Systemschrauben / Euroschrauben ) vorbereitet mit Klassen für : -KeKu Plattenteil AS Häfele Art.-Nr. 262.50.358 -KeKu Rahmenteil AS Häfele Art.-Nr. 262.50.377 3D Bohrung-Seiten-Front D5mm T10mm Besonderheit : Set ist auf 1,5mm Luft (Blindfront zu Korpus ) eingerichtet und kann nach eigenen Wunsch eingestellt werden😉 CAD Datei von HÄFELE für VW 2021 optimiert ( NURBS reduziert + Flächen getrimmt )
  43. 1 point
    Bohrungen erzeugen in den Bauteilen, in denen sie sich befinden 3D-Löcher. Das gilt auch für alle anderen Bearbeitungen. Wenn du diese 3D-Effekte nicht haben willst, kannst du unter interiorcad -> Bauteile -> Objekt-Details bestimmen, dass sie auch bei eingeschalteten 3D-Details nicht gezeigt werden sollen. In deinem Beispiel werden die Bohrungsobjekte schon sauber mit dem Schubkasten ausgeblendet. Was du noch siehst, sind tatsächlich die herausgeschnittenen Löcher.
  44. 1 point
    Entschuldigung, die Frage hat sich erledigt. Ausgerechnet beim ersten Versuch einen Schnitt zu beschriften, war dieser offensichtlich irgendwie defekt. Nach dem Löschen und neu erstellen klappt alles wunderbar.
  45. 1 point
    ich bin froh, das es in Vecctorworks möglich ist die 2D-Darstellung relativ einfach unabhängig von der 3D-Darstellung und zudem noch auf verschiedene Art und Weisen maßstababhängig darzustellen! Nur so kann man auf die unterschiedlchen Detailierungsgrade der verschiedenen Planungsphasen und der unterschiedlichen Ansprüche an Visualisierungen für Kunden und Normgerechter Darstellung für die Ausführungsplanungen aus einem Modell erzeugen und wer glaubt es wird mal möglich sein alles aus einem Modell, nur mit Anlegen von Ansichten und Schnitten zu generieren soll sich überlegen ob er jedes Detail auch im 3D- Modell dargestellt haben möchte. Die Holzwürmer in diesem Forum werden ein Lied davon singen können was passiert, wenn man alle Beschläge bei einem Möbel beim Rendern auf sichtbar stehen hat und dass ist dann nur ein Möbel im Haus.... mfg petitbonum
  46. 1 point
    VWX braucht bei den Klasseneinstellungen einfach ein Feld: " von gesicherter Darstellung übernehmen" wo in einem Dropdown menu ausgewählt werden kann. So wie im Filter auch. Oder, oben an allen Klassen werden erst mal die gesicherten Darstellungen aufgeführt. Analog zu wenn ich einen Ansichtsbereich anlege. Dort werden mir auch unter "Ebene:" im Dropdownmenü erst die Layouts, dann die Ebenen angezeigt..
  47. 1 point
    @ad büro wir haben folgenden Wunsch aufgenommen: Im Falle von vorhandenen Trittstufen und Setzstufen soll die Rohbau-VK der Rohbau- Stufen als verdeckte Kante dargestellt werden können. Für das von Dir gezeigte Beispiel macht das absolut Sinn. Es ist technisch schätzungsweise keine große Sache das umzusetzen, so dass es vielleicht zeitnah in ein Update einfließen kann. Ich denke man hat sich bisher dagegen entschieden, weil man den Treppen- Dialog nicht noch mehr überfrachten wollte und die Möglichkeit von 2D- Ergänzungen ja immer besteht. Diese Abwägung ist nicht immer einfach. Der Wunsch sieht also aus wie s. Anhang. Bitte gib mir Bescheid, wenn ich etwas missverstanden haben sollte. Danke. Gruß, Benedikt
  48. 1 point
    Hallo Marc, danke für deinen Lösungsvorschlag. Es geht nicht nur darum wie ich das bearbeite, sondern um die Konsistenz des/r Werkzeugs/e. Es hat sich jeder einen eigenen Workflow zurecht gelegt, der mit den Wehwehchen funktioniert. Aber es wäre noch mehr drin... Für Drücken und ziehen muss ich auch die 3D Ansicht drehen um auf die obere Fläche zu gelangen Das ist zwar logisch - aber wenn Du alle Ansichten der Reihe nach durchgehst - Oben - Rechts - Vorne - lässt sich dieser Extrusionskörper über die Greifer bearbeiten. Eben nur in 2D Ansichten, was sehr schade ist. Hier stimme ich zu. Habe vor kurzem ein relativ komplexes Gelände bearbeitet. Habe mich etwas in die Geländewerkzeuge eingearbeitet und war heil froh, wie viel Arbeit Vectorworks abnimmt. Danke dafür!
  49. 1 point
    Danke für die umfassenden Antworten. Ich kenne zwar nicht jeden einzelnen technischen Hintergrund zu meinen Stichpunkten und deine Antworten klären einiges auf. Es stehen ja keine zu lösende Probleme dahinter, vielmehr ein Verständnis vom System. Dennoch bleibt etwa beim Locus, bei der Linie, beim Tiefenkörper der Eindruck die Restriktionen sind bewusst gemacht und aus meiner Sicht falsch. Tiefenkörper kann eine 3D-Basis haben, die Höhenangabe macht auch dann noch Sinn. Biegen und umformen machen leider nicht das gleiche... Im hoffe ich kann Dir zukünftig zustimmen, ich bin wohl noch in der Sackgassenphase...
  50. 0 points
    die erweiterten Einstellungen, wie zB die Darstellung der Objektinfopalette sind nicht stilbezogen.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...