Jump to content

Rangliste

  1. KroVex

    KroVex

    Mitglieder


    • Punkte

      34

    • Gesamte Inhalte

      1.068


  2. Michael Wladarz

    Michael Wladarz

    ComputerWorks GmbH


    • Punkte

      27

    • Gesamte Inhalte

      182


  3. gerhard.bauer

    gerhard.bauer

    Fachhandelspartner


    • Punkte

      25

    • Gesamte Inhalte

      332


  4. perplex

    perplex

    Mitglieder


    • Punkte

      19

    • Gesamte Inhalte

      154



Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 22.09.2021 in allen Bereichen

  1. 7 points
    Das Risiko in der Vergangenheit ist nicht das gleiche wie in der Gegenwart bzw. für die Zukunft. In der Vergangenheit wurde die Dongletechnologie von den Dongleherstellern weiterentwickelt, so dass die Dongles mit dem Betriebssystem und dem Virenschutz kompatibel waren. Die Weiterentwicklung des Dongles wurde eingestellt und somit steigt mit der Zeit das Risiko von Dongleausfällen - mit jedem kleinen automatischen Update des Betriebssystems/Virenschutzes steigt das Risiko. Dem wollen wir mit der Umstellung vorbeugen. Um es nochmal klarzustellen: ein Ausfall des Internets führt nicht dazu, dass Vectorworks nicht mehr startet. Da muss man schon 90 Tage vom Netz sein. Viele Büros haben bereits auf internetbasierte Aktivierung umgestellt (auch in Gebieten der Flutkatastrophe) und es gab keine Probleme bei der Lizenzaktivierung.
  2. 4 points
    Hallo zusammen, es gibt jetzt ein neues Unterforum "Wünsche und Anregungen", in dem Verbesserungsvorschläge besser aufgehoben sind, denn dieses Unterforum hat einen entscheidenden Vorteile: Ihr könnt ABSTIMMEN! Auf diese Weise sehen wir als Entwickler viel besser, welche Wünsche bei den meisten Anwendern gut ankommen. Ich habe diejenigen Wünsche, die einzeln verfasst wurden schonmal rübergeschubst. Sammel-Threads mit mehreren Wünschen sind noch hier. Diesen Thread werde ich demnächst schließen, daher bitte ich die Verfasser der Sammel-Wünsche, dass ihr eure Wünsche bitte drüben im Forum als einzelne Wünsche formuliert. Mehr Infos dazu gibt es drüben. Vielen Dank für euren bisherigen Input. Das interiorcad-Forum entwickelt sich gerade sehr dynamisch und daran habt ihr alle durch eure Beiträge mitgewirkt. Weiter so!
  3. 3 points
    Jetzt muss ich meinen Senf auch mal zu dem ganzen "Schlechtmachen" der Dongle-freien Lizenzen dazu geben: Warum auch immer (glaube es war damals Braceworks?) wurden wir von einer Dongle-Basierten Version auf die Dongle-freie Version umgestellt - ich war damals skeptisch bin aber schon seit langem mehr als nur glücklich mit dieser Situation: Was ich als absolut positiv empfinde: - Wenn ich unterwegs bin und am Laptop arbeiten möchte kann es mir nicht passieren, dass der Dongle im Bürorechner steckt - Dongleverlust = Lizenzverlust ist für mich nicht mehr relevant Was ich in einem anderen Beitrag über diese Umstellung gar nicht verstehe sind Aussagen wie: - " Der Dongle hat auch Vorteile. Speziell in Zeiten von Homeoffice, Teilzeitarbeit und Temporären Mitarbeitern sind an Hardware gekoppelte Lizenzen völlig praxisfern und stellen unsere Büroinfrastruktur auf den Kopf. Wir betreiben eine grössere Anzahl Workstations als wir Mitarbeiter und Lizenzen haben. Dank Dongle kein Problem. Und nun? " (und das von einem Dongle-Befürworter??? - ist der Dongle nicht die Definition für AN HARDWARE GEKOPPELTE LIZENZ 😉 ) - " Finde ich gut das ihr die Leute bei der Ausführung ihrer Arbeit in Sicherheitsbereichen ohne Internet-Zugang schützen wollt. Sie werden euch sicher gerne habe, wenn sie dieser mühseligen Arbeit nicht mehr nachkommen müssen, da ihr Werkzeug es nicht mehr zulässt...😉 " - und in diesen "Sicherheitsbereichen" darf man jedes beliebiege USB-Device in den Rechner rammen? Ganz ehrlich: Ohne Dongle hat man mehr Flexibilität, da ich z.B. vormittags im entfernten Homeoffice arbeiten könnte und nachmittags ein anderer Kollege im Büro zeichnen könnte (wenn ich den Dongle erst mit der Post verschicken müsste wäre das glaube ich gar nicht so flexibel...😋) (Ich beziehe mich auf diesem Thread, fand dort den letzten Beitrag von gerhard.bauer aber so gut, dass ich ihn als Schlusswort stehen lassen wollte) Viele Grüße Markus
  4. 3 points
    Also, wenn es keine Bemaßung mit in die Zeichnung setzten soll behelfe ich mir mit dem Drücke-Ziehen Tool das Quittiere ich dann mir Esc und weiß mein Maß... Es heißt halt nur nicht Bemaßung 🙂 Könnt ihr ja mal probieren, funktioniert auch bei Bauteilen.
  5. 3 points
    Aber natürlich: Bin seit 13 Jahren in der USA version Beta Tester. Auf Anfrage dort: Es gibt keinen Absicht den Dongle einzustellen. Die Zuneigung für E-Lizenz liegt nur bei der Distribution, wie man gut bei der Zustimmung Ihrer Post anmerken kann. Anwender wollen es nicht oder wollen die Wahl. Architekturbüros möchten vor allem Flexibilität, ältere Maschinen und Versionen verwenden zu können und nicht auf 3 Versionen und Internetzugang eingeschränkt zu sein. Mit dem Dongle kein Problem, mit der E-Lizenz unmöglich. Man will Software überall installieren wollen, ohne dass vorerst deinstalliert/deaktivert werden muss. Es ist durchaus ein Plus für VW gegen anderen Software, dass diese Flexibilität vorhanden ist. Solange die USA Version den Dongle unterstützt, sollte Computerworks es auch tun. VW 2022 unterstützt den Dongle, aber Computerworks gibt keine Seriellen Nr dafür. Es ist willkürlich und nicht technisch bedingt.
  6. 3 points
    Hallo liebe Leute, Wenn Ihr Verbesserungsvorschläge habt, dann seid ihr hier genau richtig. Bitte beachtet, bevor ihr was postet, folgendes: Immer nur EINEN Vorschlag pro Thread. Ihr könnt so viele neue Wünsche verfassen, wie ihr wollt. Zuerst lesen, ob es schon ähnliche Wünsche gibt. Denn falls ja, dann könnt ihr dafür ABSTIMMEN! Bitte möglichst gut beschreiben, WARUM ihr einen Wunsch habt und DURCH BILDER oder ZEICHNUNGEN ergänzen.
  7. 3 points
    Hallo Nun ja, BIM ist ein breiter Begriff. Kommt auf das LOD und die Definition (BIM, little BIM etc.) an was man erreichen möchte. Möchte man die Geometrie so abbilden wie auf dem Foto, muss man sicher grosse Teile des Modells konstruieren und kann nicht auf Standard-Konfiguratoren zurückgreifen. Unter dem Strich würde ich sagen die praktisch gleichen Elemente in Symbole verfrachten und entsprechend die IFC Daten zuweist manuell oder im Datenmanager und ist es via IFC "BIM-tauglich". Zusätzlich könnte man sich auch eigene "Konfiguratoren" bauen mit Marionette: https://forum.vectorworks.net/index.php?/files/file/188-3d-window-with-2d-content-wall-hole-and-stone-curb/ z.B. wenn man 100 Fenster hätte, mit identischen Gewänden aber anderer Höhe und Breite.
  8. 2 points
    Hallo zusammen, ein paar zusätzliche Informationen die für diese Umstellung, weg vom Dongle, sprechen. Als Programmschutz für Vectorworks konnten wir ursprünglich auf die HASP Dongles (Hardware Against Software Piracy) von Aladdin zugreifen. Seinerzeit noch als Parallel und USB Port Version verfügbar. Durch die Verwendung von HASP Dongles entstand zwangsläufig eine Abhängigkeit zum Dongle Anbieter und der Betriebssysteme (Mac/Win), auf denen der Dongletreiber installiert wurde. Zu dieser Zeit war diese Form des Programmschutzes noch absolut üblich und zeitgemäß. 2010 fusionierte Aladdin dann mit SafeNet und bereits vier Jahre später gab es dann den nächsten Zusammenschluss mit Gemalto. 2019 wurde Gemalto dann Teil der Thales Gruppe. Mit jeder Fusion oder Übernahme die Ungewissheit was mit dem Produkt (Dongle) geschieht. Bleiben die Dongles weiterhin verfügbar, wird es auch zukünftig Treiber-Updates geben etc. Mitte 2020 hat dann ein Windows 10 Update dafür gesorgt, dass die Sentinel Runtime Version des Dongletreibers beschädigt wurde. Das Ergebnis dabei, zahlreiche Vectorworks Kunden deren Betriebssystem mit dem Update in einen Blue Screen gegangen ist, solange der Dongle noch am Computer eingesteckt war. Also ein absolutes "worstcase" Szenario, dessen Aufwand und Schaden keiner bei sich verbucht sehen möchte. Dieser Vorfall hat uns einmal mehr bestätigt, dass es richtig war diese Abhängigkeit mit den Dongles zu beenden und vermehrt auf die interne Lösung der Internet-Aktivierung zu setzen. Wir möchten unseren Kunden stets die beste Lösung liefern. In diesem Fall bedeutet das, dass wir eben auch diesen, für einige Kunden wohl unangenehmen, Schnitt machen müssen.
  9. 2 points
    Wenn mann es sich leisten kann einfach die 6000€ Modell und los... keine zweifel mehr.
  10. 2 points
    Vorteil besteht darin das man diese nachträglich wenn die Inneneinteilung schon fertig ist leicht und schnell hinzufügen kann. So spart man sich jede Menge Aufteilungssets anzulegen und kann diese mit den Wangensets flexibel kombinieren. So ist es z.B. auch schnell mgl. einen Korpus um den Korpus zu bauen. im Ausführungsdialog sollte es dann die Baugruppe Wange geben für Material und Bekantung. Die Eckverbindung sollte flexibel sein (z.B. Seiten durchlaufend, Boden durchlaufend, Gehrung) und Überstände werden benötigt wenn man den Deckel z.B. nach vorne zum Korpus oder seitlich überstehen lassen möchte. Über die Checkbox Haken kann man auswählen was aktiv ist wie im Blendendialog. Bei negativen Wangenüberstand seitlich könnte man so auch schnell einen Schrank mit seitlichen Eingriff bauen indem man ein Wangenset auswählt. Hier noch ein paar Möglichkeiten wie man den Korpus so nachträglich schnell umbauen kann über Wangensets.
  11. 2 points
    Hallo Phil_ipp01 Einstellungen Programm -> 3D Kreisauflösung auf Tief stellen. Bei mir hat der Import geklappt (1-2 Minuten für 20er_High-Cube.stp) Im Anhang eine (andere) 2021er-2Datei mit ein paar Containern 🙂 Gruss. Marc Schiffscontainer.vwx.zip
  12. 2 points
    @Tati Dafür kannst Du bei den Zusatzinfos des Raumstempels die Felder Zusatz01 bis 10 (IFC: 11_User-Def Info 1 - 10) benutzen:
  13. 2 points
    Salü Tati Ich hatte absolut keine Kenntnisse vom Programmieren und habe mir Marionette selber beigebracht. Es benötigt allerdings Zeit, viel Geduld, Interesse und Nerven. Aber es ist durchaus machbar. Am besten lernte ich, indem ich bestehende Netzwerke untersuchte und versuchte diese an meine Wünsche anzupassen. Vieles hat halt wirklich mit Learning by Doing zu tun. Auch jetzt bin ich noch lange kein Profi, aber ich kann meine eigenen Tools bis zu einem gewissen Grad selber herstellen und bei jedem mal lernt man was neues dazu. Und durch dieses erlernte Verständnis habe ich mich jetzt auch begonnen, eigene Nodes zu schreiben. Aber eben, weit weg von einem Profi und immer noch mit viel Frust und Tränen unterwegs 😅 Gruss KroVex
  14. 2 points
    Salü Hans Also ein Standard-Node/Befehl gibt es dafür glaube ich nicht. Aber mit der PyAutoGUI Python Erweiterung, kann die Position vom Mauszeiger abgefragt werden. Und @Dominique Corpataux hat hier Nodes erstellt, mit welchen Python Erweiterungen direkt im VW installiert werden können. So könntest du dir den Node selber bauen. Als Beispiel wie externe Pythonbefehle in Nodes verwendet werden, kann dir das folgende helfen: VoronoiObj_v2017.vwx von Marissa Farrell Hast du dann vor, das Marionette per Tastenkombination auszulösen? Gruss KroVex
  15. 2 points
    Hallo, wenn es nur um die Visualisierung geht, könntest du im Ausführungs- Dialog die Textur auf "Klasse Bauteilkomponente" setzen und im Ansichtsbereich die Textur der Klasse übersteuern... Klasse original: Klasse im Ansichtsbereich übersteuert:
  16. 2 points
    Kurzer Zwischenruf: wie wäre es eine kleine Richtlinie einzuführen nach der in der Community Symbole usw. angelegt werden. Oder sowas wie ne einheitliche Vorgabedatei. wenn Extragroup dann solche Sachen mit ausliefern will, sind die Maßnahmen zur Überarbeitung dann vielleicht nicht so groß. Und wer die Symbole doch etwas anders haben will, kann sie ja auch nach Belieben anpassen. Wie findet ihr die Idee? Was bräuchte es für gemeinsame Richtlinien? LG Chris
  17. 1 point
    Im Korpusgenerator kann ich das Front Detail "Schublade (ohne Front Doppel)" auswählen. Könnt ihr den Befehl "Schubkasten 3D" dahin weiterentwickeln, dass ich damit auf diese "Front" eine Innenschubladen konfigurieren kann? Mit Innenschubladen meine ich z.B. Boxsysteme von Blum.
  18. 1 point
    @perplex: Danke du bist der Wahnsinn, das habe ich gesucht. Leider ist mir der Gedanke mit der Datenbank erst gestern im Bett gekommen. Probiere ich gleich aus
  19. 1 point
    Salü christian2_7 Überprüf im Wandstil noch die folgende Einstellung: Nur wenn dort eingestellt ist, das die Texturen der Schalen verwendet werden sollen, siehst du die in der Schale eingestellte Textur. Gruss KroVex
  20. 1 point
    Salü dold-versbach Die Summe wird ja schon unter der Zeile "2" aufgelistet. Dass heisst, du kannst einfach auf diese Zelle verweisen (diese kann anschliessend auch ausgeblendet werden): =B2 Gruss KroVex
  21. 1 point
    Wenn beim Position anlegen, die Objekte eingebettet werden (Geometrie einbetten). Wird daraus das intelligente Objekt "Position" mit den Unterobjekten Traversenstück. Wenn in der Tabelle im Filter also nach Traversenstücken gefiltert wird (wie in der Vorgabetabelle) müsste man beim Filter auch extra angeben, dass intelligente Objekte (in dem Fall die Position) auch durchsucht werden.
  22. 1 point
    @Heblon müsste funktionieren, außer, dass das Komma in der FIND-Funktion in einfache Hochstriche ( ' , ' ) gesetzt werden müsste.
  23. 1 point
    Hallo Floris97 Ich gehe mal davon aus, dass du die Bohrungen meinst. Ich empfehle dir, die Klasse ''Unverbunden'' auf sichtbar zu stellen. Dann kannst du sehen, wo deine Bohrungen sind. Wenn die Bohrungen mittendrin in der Platte platziert sind, funktioniert's nicht. Gruss, Simon
  24. 1 point
    Mit B oder N davor. Oder Bst. und Neu. Sonst kenne ich den Unterschied aus Vermesserplänen, mit viertelgedrehten und unterstrichenen Koten. Genaue Zuordnung müsste ich suchen. Lässt sich aber bestimmt auch schnell googeln. Den Hinweis im Plankopf nur nicht vergessen!
  25. 1 point
    Hi David, You need to make a drawer box first using the drawer tool. Then choose the right Movento hardware. It's not very hard to make it work. Alternatively, you could check out this Youtube video below which Stephan has explained it:
  26. 1 point
    @Tati Ich habe das noch einmal überarbeitet. Der Menübefehl arbeitet erst mit der Datenbank, nach dem diese in das Aktuelle Dokument importiert wurde. Aus diesem Grund habe ich Quasi eine „Manuelle Datenbank“ in das Netzwerk eingebaut. So funktioniert es auch in jedem neuen Dokument, ohne dass man irgendetwas separat anlegen muss. Objekte suchen und finden mit Marionette.vwx
  27. 1 point
    Hallo Tati, es macht auf jeden Fall Sinn, sich auch im Amerikanischen Forum anzumelden, allein schon um die dort frei verfügbaren Nodes, Netzwerke und Marionette-Objekte herunterzuladen. Diese helfen ungemein, das Thema besser zu verstehen und ersparen einem an einigen Stellen viel Arbeit. Ansonsten gibt es keine Quelle, wie du das ohne Anmeldung herunterladen kannst. Ich bin trotzdem dafür, dass sich über Maionette weitestgehend im deutschsprachigem Forum ausgetauscht wird.
  28. 1 point
    Hallo @Tati und @Chritian W., Takeshi Kimura hat im US-Forum a) ein Script zur Verfügung gestellt, das aus allen in der Bibliothek hinterlegten Nodes Layoutebenen in Vectorworks erstellt b) auch das fertige PDF hochgeladen: https://forum.vectorworks.net/index.php?/topic/55701-marionette-node-list/&tab=comments#comment-355253 Viel Spaß damit.
  29. 1 point
    Sehr geehrte(r) Chlrps, >>>Außerdem muß die Option "2D-Füllungen anzeigen" >>>gelten diese Einschränkungen offenbar nicht für die anderen Optionen "Glasreflexion" oder "Öffnungslinien zeichnen" Der Schatten ist eine Fläche und benötigt eine Füllung, die Glasreflexion und Öffnungslinien sind nur Linien und benötigen keine. >>>- Der Schatten wird nur bei (Schnitt)-Ansichtsbereichen auf Layoutebenen angezeigt, aber leider nicht, wenn der >>>Ansichtsbereich auf einer Konstruktionsebene liegt. Bitte überprüfen Sie die Einstellungen der Ansichtsbereiche/Viewports. Vielleicht sind sie so eingestellt, dass sie einen 3D-Schnitt anzeigen und nicht die "Ansicht von außen 2D" oder es fehlen die 2D-Füllungen.
  30. 1 point
    So möchte ich einen Holzsockel zeichnen können. Aktuell kann ich keine 2 Vorderstücke zeichnen und wie oben schon erwähnt die Höhe gar nicht, oder von allen Teilen reduzieren Ich habe es aktuell so gelöst: Das sichtbare Vorderstück(rechts) ist im Korpusgenerator erstellt und der Rest als separaten Sockel. Bei dieser Variante muss ich bei Änderungen jedoch denn Sockel immer separat anpassen.
  31. 1 point
    Hi Kingchaos, Thank you for showing this trick. 👍 Cheers Nap
  32. 1 point
    Hi Bert, not possible currently but very much on our radar!
  33. 1 point
    Das ist eine Herausforderung, die noch gelöst werden muss. Laminare Materialien rendern nicht immer vorhersehbar. Wir schauen uns aber das neue Textur-Werkzeug der 2022 Version gerade an, ob es da Möglichkeiten gibt.
  34. 1 point
    Eine Georeferenzierung ist ja nur eine Angabe, welche Koordinaten dein Nullpunkt in einem bestimmten Referenzsystem hat. Entsprechend gibt man als zusätzliche Angabe noch die Orientierung an. Du drehst also nicht deinen Plan, so wie du auch nicht mit Landeskoordinaten arbeitest. Du gibst ganz einfach an, wie dein Koordinatensystem in Bezug auf ein bestimmtes anderes System orientiert und positioniert ist. Bei gedrehten Gebäudeteilen arbeitest du mit gesicherten Darstellungen, in denen du die Rotation sicherst, so dass du immer mit gleichem Winkel arbeitest. Die Hauptrichtung deines Projekts sollte jedoch immer in XY-Richtung ausgerichtet sein. (Ausser du hast einen völlig chaotischen Grundriss.)
  35. 1 point
    Dann warte mal auf VW 2022 Unified View ist bei default ausgeblendet (und eingeschaltet) Die ganzen Untereinstellungen gibt es gar nicht mehr.
  36. 1 point
    Schwierig zu sagen. Es liegt eine Generation dazwischen Zen 2 zu Zen 3, aber insgesamt sind sich diese schon sehr ähnlich. Der 5900 hat 4 Kerne weniger (12x) gegenüber dem 3950 mit 16x. Dafür hat der 5900 den höheren Turbo, auch beim AllCore Turbo. Das wirkt sich verallgemeinert darauf aus, dass bei SingleCore Leistung der 5900 besser ist als der 3950. Für VW betrifft dies diverse Werkzeuge die damit schneller laufen. Dafür ist auf der 3950 aufgrund der höheren Kernanzahl im Multicore besser. Dies zeigt sich in einer (leicht) besseren Leistung beim Render (Renderworks). Da VW sich mit jeder Version auch ändert ist es schwierig zu sagen was genau langfristig besser sein wird. Ich vermute tendenziel MultiCore ist von Vorteil, jedoch hat die Zen 3 Architektur diverse Verbesserung die generell mehr Leistung herausholen.
  37. 1 point
    Also wenn du ja direkt 3D-Punkte setzen würdest, übernehmen diese ja die X/Y Koordinate vom Plan. Oder stört es dich, dass du dann mit der Maus noch in die Infopalette fahren musst, um dort den Z-Wert einzugeben? Ansonsten könntest du auch ein Script machen, welches vom aktivierten Vermessungspunkt die X/Y-Koordinate ausliest, sich ein Popup öffnet wo du noch den Z-Wert eintippst und zuletzt wird dort anhand dieser Werte ein 3D-Punkt gesetzt. Anschliessend nur noch das Script in den Plugin-Manager überführen und ein Tastenkürzel zuweisen. Gruss KroVex
  38. 1 point
    Moin zusammen, anbei ein Link zu neuen Tabellenbefehlen für VW 2022. https://developer.vectorworks.net/index.php/WS:Vectorworks_2022_Worksheets Ich schreibe den Support an, da ich es für sinnvoll halte, diese Seite auch lokalisiert zu bekommen! Viele Grüße Tobi
  39. 1 point
    Hi Ist etwas unscharf auf dem Screenshot. Ich würde aber darauf tippen, dass das "Delete-Node" den string löscht und nicht die Datenbank. Beim item input des Filters, müsste das Objekt rein und nicht der Name.
  40. 1 point
    tach, das funktioniert genauso über die klassen. aktiviere einfach ein bauteil und schau mal am ende der infopalette, dort werden die klassen des bauteils angezeigt. diese dann entsprechend in sachen füllattribute anpassen.
  41. 1 point
    Einzelne Lösung das ich gefunden habe, und ist eher ungeschickt ist: 1. Schnitt in Layout anzulegen (wenn in KEbene funktioniert nicht) 2. Schnitt wählen und "Symbol wird Gruppe" machen. Achtung das trennt die Verbindung zwischen Schnitt und BIM Modell. 3. Diese "Gruppe" ist tatsächlich ein "fast" identische Zeichnung wie die gewünschte Schnitte. 4. Gruppe zerlegen (sonst sind wir wieder auf die Blocke-Probleme) 5. DWG Exportieren. Gruße und viel Erfolg!
  42. 1 point
    UMBEDINGT mit Klassen! Sonst ist es nicht steuern sondern nur "anpassen"... 😁 Wir nützen gerade eine mehrschichtige Struktur und ich denke dieses nutzt (fast) die volle Krafte von VW BIM-Klassen für Zübehore (zBsp Ausenwände) STLB-Gewerke Klassen für die Schalen/Teil Gliederung der Bauteile gemäß beteiligte Gewerke (Stahlbeton, Putz und Stuck...) Material Unterklassen für die unterschiedliche Bauarten ein einzelnes Gewerk machen könnte (Dämmung) Und Unterchiedliche Materialien als detallierte Definition der jeweiligen Schallen (EPS, XPS, Minerallwolle)
  43. 1 point
    Hallo Zusammen, gibt es eine Möglichkeit Variablen im Korpusmöbel 3d zu verwenden, sodass man bspw. über eine verknüpfte Datenbank die Werte schnell und einfach ändern kann? Hierbei würde ich gern Maßbezüge einbauen, welche bspw. abhängig von Plattendicken der einzelnen Bauteile oder der Dimension vom Korpusmöbel ableiten lassen (vgl. WOP-Programmierung). viele Grüße Christian
  44. 1 point
    Gesicherte Darstellungen sind über Umweg DWG exportierbar. Ich finde referenzierte Ansichtsbereiche als Lösung, wenn keine Zeit für aufräumen ist eine gute Lösung. Fremde Objekte lasse ich bei uns höchstens temporär in den Plan. Wenn die Performance leidet möchten wir schon selbst schuld daran sein.
  45. 1 point
    Geht das mit Interiorcad 2020 auch schon? Viele grüße Hirnholz
  46. 1 point
    Hi @ad büro Ich kann die Vorschläge nur unterstreichen. Aufgrund der immer häufiger vorkommenden Dachgeschoss-Ausbauten - Stichwort "innere Verdichtung" haben wir immer öfter Aufgaben mit Gauben. Hat sich seit 2019 etwas zum positiven geändert bzgl. Gauben? Ich stehe mit VW 2021 bei Trapezgauben immer noch voll an... Gruss MiD
  47. 1 point
    @Jacksen die 1 ist der Zähler der Raumnummer (#RNum#), den kann man bei automatischer Raumnummerierung nicht unterdrücken. Die einzige Möglichkeit die ich sehe ist, nach Vergabe der Raumnummern den Raumnummernstil auf manuell umzustellen und den angehängten Zähler jeweils zu löschen. Bei über 20 Wohneinheiten natürlich viel Arbeit... Eine Überarbeitung der automatischen Raumnummerierung wäre ohnehin mal überfällig. Das man z.B. wohnungsweise oder geschossweise den Zähler nicht wieder auf 1 zurücksetzen kann macht die Funktion eigentlich völlig unbrauchbar oder gibt es da eine Lösung die ich nicht kenne?
  48. 1 point
    Salü Jasmin Grundsätzlich bist du schon auf dem richtigen Weg. Es gibt drei Dinge, die du wissen solltest: 1. Es können nur Informationen angezeigt/ausgelesen werden, welche irgendwie / irgendwo hinterlegt sind -> Eine fortlaufende Nummer wie bei dir als "Positionsnummer" vermerkt, wird wohl ohne Script nicht so einfach umgesetzt werden können. Ausser du ergänzt deine Datenbank mit der Positionsnummer, welche du dann zusätzlich dem Symbol hinzufügst (muss nicht mit einem Text verknüpft werden, nur in der Infopalette ausgefüllt werden.) 2. Bei den Feldern wo keine Ganzzahl als Zeilennummer steht und von den Objektlisten generiert werden (1.1, 1.2, etc.) können keine individuellen Texte über die Tabelle eingegeben werden, wenn diese nicht mit einer DB verknüpft sind. Also du könntest jetzt z.b. nicht die Positionsnummern per Hand in die leeren Felder eintragen. 3. Weitere Kriterien zum auslesen der Objekte findest du in der Tabelle unter Menü Einfügen -> Funktion... Dort findest du z.b. auch den Zähler. In der Spalte A müsste also ='DB_Name'.'Positionsnummer' stehen, in der Spalte B ='DB_Name'.'Bezeichnung' und in der Spalte C =ZÄHLER Gruss KroVex
  49. 1 point
    Ob sinnvoll oder nicht, ich denke der vorgesehene Weg ist nur ein Geschoss - pro Geschoss, aber die Referenzhöhen für beide Ebenen zu duplizieren. Also z.B. : OK_FFB_A + OK_FFB_B Ggf. noch 2 Konstruktionsebenen mit jeweiliger Höhe pro Ebene um sich das Zeichnen zu erleichtern.
  50. 0 points
    Ich frage mich generell wo die ganze Fahrt hin soll. Der Konkurrent aus den Staaten hat die Tage ja sein Konzept für die Zukunft veröffentlicht. Alles wandert in die Cloud und wird miteinander vernetzt. Die lokale Datei ist damit passé.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...