Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. War soeben mit dem Support dran - der Fehler liegt bei dem Antrittdetail.. Sobald die Ausklinkung ausgewählt wird, ist die Darstellung falsch
  3. Heute
  4. Der Export von Rasterbildern ist nicht sehr bequem. Da muss man noch einmal durch Auflösungseinstellungen und es wird dann noch einmal auf die da eingestellte Pixelzahl umgerechnet. Das ganze kannst du aber umgehen. Hier ein Script, mit dem du Rasterbilder direkt und ohne Verlust exportierst. Einfach Ansichtsbereich anklicken, Script ausführen und Pfad wählen. export images 1.0 v2020.vwx Um allgemein noch das Rendering etwas realistischer zu machen: Verwende statt dem weissen HDRI-Hintergrund ein HDRI-Foto als Lichtquelle. Lade dazu etwas mit geeigneter Lichtstimmung von z.B. hdrihaven runter. Hier habe ich den Umgang mit HDRI als Lichtquelle beschrieben: Erhöhe die Strahltiefe auf 16 bei Innenrenderings Verringere den Wert der Ambient Occlusion etwas um die Ecken weniger Dunkel zu machen Stelle bei Umgebungslicht die Helligkeit auf 0% und regle die Helligkeit stattdessen über die Helligkeit des HDRI und eventuell über zusätzliche Lichtquellen im Raum, bzw. auch erst nach dem Export in Photoshop/Lightroom Der Rest steht und fällt mit den Texturen. Leg z.B. eine leichte Spiegelung auf die Keramikapparate. Verwende ein Bump-Mapping für die Keramikplatten, notfalls auch einfach das gleiche Bild wie unter Farbe/Bild, eventuell mit umgekehrten Farben. Dunkle Flächen werden 'nach unten gedrückt'. Wenn du ein Bump-Mapping verwendest, kannst du auch auf die Platten eine diffuse Spiegelung anwenden. Für Chrom wählst du unter Spiegelung: Metallisch und dann Chrom, Gebürstet nimmst du raus und wählst Metall Spiegelung 100% und Rauigkeit 0% Um Texturen zu testen nehme ich jeweils ein ähnliches HDRI, wie der Innenraum/Aussenraum, den ich später rendern möchte. Dann mach ich ein neues File und leg das HDRI als Hintergrund fest. Dann leg ich Beispielgeometrie an, z.B. ein einzelns Objekt aus dem späteren Plan und kann so mit sehr schnellen Renderzeiten die Texturen in realistischer Umgebung testen.
  5. Hab die Datei mal angehängt mit den Polygonen und den teilweise bereits extrudierten Körpern. Situation.vwx
  6. Es ändert nicht, bzw. die obere Fläche ändert aber nicht die gleiche Farbe des Restes . Aber genau das könnte es sein, die Datei basiert auf einem importierten dwg.
  7. Hier sind die genau gleichen Einstellungen..
  8. Der Skalierungsfaktor ist sowohl beim vertikal als auch beim horizontalschnitt nur für die Liniendicken einstellbar. Die Attribute sollten vom Objekt übernommen werden..: Bei den Wänden sind die Attribute über die Schale zugewiesen & diese wiederum über die Klassen > also sollten alle die gleichen Einstellungen haben bzw gleich angezeigt werden.. Habt denn ihr keine Probleme mit der Darstellung bei den Schnitten?
  9. Hallo Laurin, Du kannst den Offline-Update durchführen. Im Updater rechts auf "Weitere Optionen" klicken und die Alttaste gedrückt halten. Es öffnen sich dann mehrere Optionen. Du kannst den Update in einen Ordner herunterladen (Download Update) und dann über Offline-Update auf den anderen Rechnern z.B. über einen USB-Stic aufspielen. Mit freundlichen Grüßen, Sebastian
  10. Hi Leute, ich arbeite in einem Unternehmen mit sehr langsamer Internetverbindung. Der Download von SPs dauert rund 3-4h und kann scheinbar ja nur im Updater erfolgen. Da ich 8 PCs updaten will steht ein solcher Zeitaufwand natürlich in keiner Relation. Gibt es eine Möglichkeit die Updatedatei zu sichern und so über z.B. USB-Stick auf anderen PCs auszuführen. Dann müsste ich die gleiche Datei nicht 7 weitere Male runterladen. Danke für eure Hilfe!
  11. Danke für den Tipp. Habe Signatur sofort aktualisiert👍
  12. Hallo, vielen Dank schonmal für eure Antworten. Es handelt sich bei mir um Innenrenderings. Folgende Einstellungen habe ich bereits vorgenommen. Mit diesen habe ich bereits auch gute Ergebnisse in meinen Ansichtsbereichen erzielen können, wie ihr an dem Bild erkennen könnt: Hierbei war nur das Problem, dass ich die Bilder nicht 100%ig scharf als Bild exportieren konnte. Nun schaut nach nochmaligem Aktualisieren des Ansichtsbereichs mein Rendering allerdings so aus: Habt ihr vielleicht eine Idee woran das liegen könnte?
  13. Mit Batch-Umbennen kannst du den Klassen im Ursprungsdokument einen Präfix geben (Auch mit Bindestrich für Klassengruppen). Anschliessend importierst du die Klassen sie ordnen sich schön in dein System ein.
  14. Import in ein neues Vectorworksfile, den Klassen mit Batch umbennen eine gescheite Struktur geben und dieses File dann ins Hauptfile importieren.
  15. Klassen muss man nach Namen sortieren. (Layer kann man per Stacking Order manuell sortieren) Also immer mit Prefixen arbeiten und Nummern oder Buchstaben vor den Namen setzen. Z.B. 0_WAENDE_INNEN (0 = Containerklasse für Bauteile) M_HOLZ_BUCHE_PANEELE (M = Materialklasse) TGA_ABLUFT (TGA = Projektantenquatsch) Z_KAMERAS oder Z_HILFSKLASSE (Z = peripheres Zeug das ganz unten steht) Je nach Klassenanzahl und Inhalt können die Prefixes auch länger werden. (Wer schon mal so eine Autocad Klassenstruktur mit gefühlt 600 Layern gesehen hat ...) Die Prefixes helfen einem auch schön beim anlegen von Klassen-Filtern oder gespeicherten Festansichten. Ich kenne die Prefix Option auch nur vom DWG Import. Bevor ich lange überlege hätte ich die zu importierenden Klassen wohl auch erst mal exportiert und wieder eingelesen. Muss man nur aufpassen ob da nicht Materialien, Schraffuren, etc. mit dranhängen die beim hin und her exportieren vielleicht Schaden nehmen oder verloren gehen könnten. Ansonsten gibt es ja (nun endlich auch in der US Version) das Text Suchen und Ersetzen. Damit sollte man ja auch nachträglich Prefixes setzen können.
  16. Hallo Die Gegenfrage lautet natürlich immer, wo ist unten und oben. Es gibt ein unten und oben am Möbel. Ein unten/oben auf dem Stücklistenformular und ein unten/oben auf der Maschine. Oder vorne/hinten, wie man es eben gerade anschaut. Wichtig ist ja primär mal, dass das Teil korrekt ist. Generell wird das Teil von der Hauptbearbeitungsseite aus betrachtet. Auch bei der Stückliste. Daher sieht u.U. dann auch eine Linke und eine Rechte Seite nicht gleich aus beim Stücklistenexport weil der Stücklistenexport nach der Auflage auf der CNC orientiert. Das ist meiner Meinung nach auch richtig so. Man muss also gedanklich die Seiten ablegen nach aussen. Dann ist bei einem Teil die obere Kante (des Möbels) links und beim anderen (rechts) > Siehe Screenshot. Beim Import wird dann in Triviso die Längsseite (ist beim abgelegten Teil in Vectorworks unten am Bildschirm, unten am CNC Anschlag) aufgerichtet im Formular. Die Seiten müssen gespiegelt sein, weil man eine linke Seite und eine rechte Seite nicht von der gleichen Seite betrachtet. Für den Zuschnitt und für die Kanten, könnte man eine linke und eine rechte Seite gleich behandeln (Was Du offensichtlich gerne möchtest?). Aber wenn es dann auf die Maschine kommt und die Etikette noch auf die richtige Seite draufkommen muss, ist das beschriebene "Fehlverhalten" meiner Meinung nach richtig. Ich kann mich auch irren, die Thematik ist ja nicht ganz so trivial.
  17. klapp mal "Treppenkörper" über das Dreieck zu und mach dann Doppelklick auf "Treppenkörper". Stell da deine gewünschte Schraffur ein. Dann sollte es klappen. Bild dazu:
  18. Anbei die Attributeinstellungen.. @b.illig : Ja die Einstellungen habe ich als Set gespeichert und bei jeder Treppe übernommen.. deshalb kann ich es nicht nachvollziehen
  19. Aktuell wäre zuerzeit SP5, wobei dies wahrscheinlich keine Änderung an deinem Problem vornimmt. Wie sieht die Einstellung aus mit den Detaillierungsgraden? Ist ev. beim Schnitt noch ein Skalierungsfaktor eingestellt? Oder die Attributeeinstellungen beim Schnitt? Welche Einstellungen sind in der Wand hinterlegt?
  20. Vielleicht könntest du uns auch noch angeben, welche VW Version wird genutzt und ist diese auf dem aktuellsten Update (zb. VW 2020 mit SP5)? Am besten das ganze zusammen mit der genutzten Hardware gleich in die Signatur packen. Die Frage wird ansonsten sehr häufig gestellt werden.
  21. Hallo zusammen, ich versuche gerade einzelne Ebenen einer Vectorworksdatei von einem befreundeten Architekten in meine Zeichnung zu importieren. Mit dem Tool "Organisation" und "Neue Konstuktionsebene einfügen" hat es auch geklappt. Ich hätte aber gerne, dass die zugehörigen Klassen geordnet sind, damit ich später noch durchblicke. Beim Import einer DWG-Datei kann ich ja einstellen, dass vor die Klassen eine Bezeichnung kommt. Z.b. "EG_Arch". Gibt es diese Möglichkeit auch beim Import von Vectorworksdateiein/Ebenen? Ich will nicht den Umweg machen, und die Datei erst als dwg exportieren und dann wieder zu importieren. 🙄 Wie ordnet ihr die Klassen und Ebenen von anderen Fachplanern um die Übersicht nicht zu verlieren? Vielen Dank für eure Hilfe😉 Grüße Roger
  22. Hallo Zusammen, wenn ich meine Vectoworks Studentenversion 2020 öffnen möchte, erscheint nur eine graue Hintergrundfläche, die sonst weiß ist. Ich kann das Menü und sonstiges sehen, aber nichts zeichnen oder bearbeiten. Mein Laptop erfüllt alle Anforderungen für das Programm, nutze die Studentenversion auch schon mehrere Jahre und das ist noch nie passiert. Hatte auch mal die Anzeige auf 100% eingestellt und dann ging es wieder, aber jetzt nicht mehr. Auch Vectoworks 2019 kann ich nicht öffnen, da es mir immer sagt, dass ich keine Lizenz mehr habe, obwohl ich die Richtige eingegeben habe. Vielleicht kennt jemand das Problem und könnte mir weiterhelfen. Brauche es dringend fürs Studium. Freundliche Grüße Sarah
  23. sind der unterste und die darüberliegenden Läufe mit identischen Attributen eingestellt?
  24. Hallo designnachmass, Da hängt viel von den Rendereinstellungen und auch den Einstellungen für Beleuchtung dran. Da müsstest Du uns erst mal sagen ob es ein Innen- oder Außenrendering ist und was für Einstellungen an den Renderstilen Du bereits vorgenommen hast. Prinzipiell ist es ganz gut mal alles einstellungen auf niedrig zu stellen und dann Stück für Stück hochzusetzen und zu prüfen ob es einem dann besser gefällt (auch für die Erfahrung was sich wie auswirkt). Ansonsten guck mal hier: Da habe ich einige Links zu Themen zusammengestellt, die Dir bestimmt viele Fragen beantworten. Wenn dann noch Fragen sind, rühr dich hier gerne! Gruß, Burkard
  25. Als kleines Beispiel. Die mitteleren Koordinaten haben die gleichen x/y Werte, bei den z Werten sind 2 vorhanden (-1 / +1). Welche der unteren Darstellungen ist nun richtig? ("Schnittdarstellung")
  26. Hast du uns vielleicht noch ein Bild deiner Attributeinstellung in den Treppeneinstellungen damit man diese Beurteilen kann?
  27. Hallo, Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin gerade dabei meine Visualisierungen zu exportieren. Die Bilder sollen danach noch in Photoshop bearbeitet werden. Leider ist die Qualität nicht wie gewünscht. In anderen Beiträgen habe ich bereits gelesen, dass man die dpi der Layoutebene ändern muss. Dies habe ich getan. (von 72 auf 300) Die Qualität der exportierten Bilder ist leider nicht besser geworden. Außerdem werden die Renderings nach aktualisieren des Ansichtsbereichs sehr hell. An der Lichtquelle oder den Rendereinstellungen habe ich allerdings nichts geändert. Habt ihr mir Tipps wie ich meine Bilder in der gewünschten Qualität exportieren kann und woran es liegen könnte, dass die Bilder überbelichtet sind? Ich freue mich auf eure Antwort und hoffe ihr habt einen Tipp für mich.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...