Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Nein, kann ich nicht sehen. Aber vielen Dank für Deine Unterstützung! cc @PETEY
  3. @Gerhard Bauer kannst du meine Bugs bei VW Inc sehen? Ich habe diese Datei gerade zu https://jira.vectorworks.net/browse/VB-130623 hinzugefügt.
  4. Ja stimmt. Das ist ein Bug, den es auch beim DGM gibt. Das Gras wächst nach innen. Man kann das nur ändern, indem man den Extrusionskörper in NURBS-Flächen zerlegt. Dabei wird die Richtung der Flächennormale umgedreht und es klappt. Aber Konstruktionsebene rendern versteh ich eh nicht. Er muss eigentlich einen Ansichtsbereich nehmen. Klappt aber auch nicht. Das Umwandeln bleibt ihm nicht erspart.
  5. Ein Kunden von uns hat ein Problem beim Rendern: "im Anhang sende ich Ihnen eine kleine Datei mit einem Pflanztrog (Vollkörper Subtraktion), den ich aus einem anderen Projekt kopiert habe, an dem ich gerade arbeite.In dem Pflanztrog befindet sich ein zweiter extrudierter Körper, der den mit Gras bewachsenen Boden darstellen soll.Dieser Körper ist mit dem 3D-Material Gras versehen, die verwendete Renderumgebung hat “Gras” aktiviert.Trotzdem bekomme ich den Boden nur richtig gerendert, wenn ich einen Ausschnitt rendere, aber nicht wenn ich das ganze Bild rendere.Dazu neben der Datei auch einen Screenshot." Hat irgendmand eine Idee, oder ist das ein Bug? cc @Stephan Mönninghoff? 200716 Testdatei Gras.vwx
  6. ThomasP

    Export 3d pdf

    Nullpunkt müßte passen. In neuer Datei ähnliche, für mich nicht nachvollziehbare, Probleme. Habe es dem Support gemeldet. Vielen Dank für Deinen Beitrag.
  7. Heute
  8. Es ist einfach so, dass Marionette die einfachste Variante ist, um ein Möbel zu erstellen, bei welchem gewisse Parameter frei eingegeben werden können, wenn die Bedinung ist, dass die Darstellung sich automatisch anpasst. Wenn du jeden Spiegel von Hand modelieren und verknüpfen willst, geht das auch. Es ist bei Änderungen je nach dem einfach mühsamer und entspricht nicht dem ursprünglichen Wunsch. Und so ein Hexenwerk eine solche Marionette zusammenzuschustern ist es auch wieder nicht. Hier eine Minimalversion mit viel Verbesserungspotential, die in einer halben Stunde erstellt wurde. Arbeitsplatz.vwx
  9. Hab an dieses Dialogfenster gedacht.
  10. Aber du weißt schon, wo du schauen sollst?
  11. Gibt´s nur "Länge" als einstellungen...
  12. was bedeutet die Cloud bei der Klasse V Grafik-Schnittlinie
  13. Wie herbieherb vorgeschlagen hat, vielleicht einfach mal alle Klassen / Ebenen auf sichtbar stellen (mit Ausnahme der Klasse CW-Unsichtbar/Invisible), und auch die Klassensichtbarkeiten des Viewports/Schnitts überprüfen. Eventuell hängt es auch mit anderen Einstellungen des Schnitts/Viewport zusammen (Ich weiß es jetzt nicht auswendig, aber es gibt afaik Einstellmöglichkeiten, Objekte vor/hinter der Schnittebene zu zeichnen oder eben nicht).
  14. danke für deinen Tipp. Kannst mir das evtl. noch konkretisieren? Ich habe jetzt die Ebene UG auf grau gestellt. Könntest du mir noch ein wenig bei meinen anderen Fragen weiterhelfen? Liebe Grüsse aus dem Berner MIttelland
  15. Eventuell sind nicht die Klassen vom Treppenobjekt, sondern Klassen die darin sind ausgeschaltet. Oder ein anderes Objekt verdeckt die Klasse, z.B. eine Decke. Dito Schnittmarker.
  16. Hallo zusammen ich bin recht verzweifelt da der Support überlastet ist und ich dringend heute die aktuellen Pläne an unsere Bauherrschaft senden muss. Wer kann mir helfen bei folgenden fragen: - Woran liegt es wenn ich im Ansichtsbereich Grundriss EG nicht die Treppe, Lichtschaft usw. sehen kann? Die Klasse ist eingeschaltet. Die Ebene UG ist zuviel Info im EG,... - Ich sehe nicht im Ansichtsbereich meine Schnittlinien obwohl ich die Klasse eingeschaltet haben - Ebenen einzelner Werkleitungen sind trotz eingeschaltet nicht im Ansichtsbereich sichtbar Lieben Dank an euch, bin sehr froh um konkrete detaillierte Lösungen. (bin erst seit 3 Wochen am lernen)
  17. Du könntest allerdings mal ein Bild/Bilder von deinen Exporteinstellungen in SCENE LT für das E57 Format posten. Vielleicht fällt mir ja da was auf.
  18. hm, die würde passen und keine Probleme machen.
  19. Ich vermute es ist die lätzte. 2019.2
  20. Ich hab das Phänomen inzwischen auch, aber nur wenn ich Renderworks benutze. Mit Open GL oder Drahtdarstellung funktionierts. Behelfe mir momentan damit, da ich grad eh nur Werkzeichnungen raushauen muss. Dafür reichts. Grüße Sebastian
  21. Arbeite ich auch mit SCENE LT, und auch mit Rhino und keine von meine Dateien scheinen lesbar aus. Aber ich gebe schon auf. Ich arbeite weiter mit XYZ und ist schon ausreichend.
  22. Hallo zusammen Gibt es beim Belag/Weg die Möglichkeit die Unterseite horizontal und die Oberseite im Gefälle (ab einer gewissen Schale) anzulegen? Wie bei der Entwässerung bei Boden/Decke. Konnte leider nichts dazu finden. Gruss inderfab
  23. Zur Info: Diese E57 Datei ist direkt aus FARO SCENE exportiert. Das ist eine "Verarbeitungssoftware" der FARO 3D Laserscanner.
  24. Import der e57 hat reibungslos geklaptt... Nachher habe ich noch mit meine e57 versucht und geht nicht... Verstehe ich gar nichts... 🤪 Vielen Dank auf jeden Fall @Hans Schmid!!
  25. Ich würde sagen für Kostenschätzung und Mengenermittlung mit Marionette zu kampfen wäare es mir ein bißchen übertrieben. Man kann die Eigenschaften der 3D Objekte Mit Tabellen aufrufen und diese mit die Preisedatenbanken verknupfen... das wäare für mich die einfachste und stabilste Lösung. Und WENN das geklappt hat, langsam im Marionette einsteigen.
  26. Ich würde es so machen. Z.B. per Fläche extrahieren die Flächen erzeugen und 1 mm rausschieben. Das ganze auf eine extra Klasse oder besser Ebene legen. Die Konstruktionseben samt Geometrie n*Varianten duplizieren Jeweils das Variantenmaterial zuweisen Alle anderen relevanten Klassen/Ebenen sichtbar, alle Putzflächen aus, per Aktiver Klasse/Ebene schnell hin und her schalten.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...